+ Antworten
Ergebnis 1 bis 16 von 16

Thema: Strom-Aggregat


  1. #1
    Phoenix
    Gast

    Standard

    hallo,

    in der planung für suhl 2005 ist das thema strom-aggregat aufgekommen und da ich selber gerade mit dem gedanken spiele mir sowas zuzulegen und auch standard-gast im baumarkt bin, wüßte ich gerne, ob jemand hier davon vielleicht ahnung hat.

    mein problem ist, dass ich ein prima beton-garage hab, aber leider ohne strom. ich brauche also licht, wärme und meine fette bohrmaschine/flex und die anderen kleinen lieblinge müssen auch laufen. das sind so die grundvoraussetzungen.

    guck ich mir die teile im baumarkt an für 70 euronen, find ich da nur 1 dose und da steht was von 700 watt oder so.
    größeres aggregat = größerer preis = mehr stromdosen = mehr watt.

    was aber brauch ich für oben genannte wünsche?
    und was muß ich beim kauf beachten?
    welche marken sind ok?
    wie sieht es mit reparatur und ersatzteilen aus?

    jemand ne ahnung?
    mfg
    fön

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Quacks
    Registriert seit
    19.04.2003
    Beiträge
    2.938

    Standard

    @phoenix,

    jaja die Sache mit dem Strom!

    Wenn wir in Suhl nicht nur eines sondern meherere Stromaggregate zur verfügung hätten, würden auch die kleinen Teile ausreichen. 700 Watt Dauerleistung sind ja auch nicht zu verachten. Und Stromverteiler beseitigen das lästige Problem der zu wenigen Steckdosen.
    Für deine Garage sollten 700W allemal reichen (allerdings wenn Du die heizen willst?).

    Ich denke mal, die Geräte aus dem Baumarkt werden wohl alle tauglich sein. Vielleicht nicht unter Dauervolllast, aber die tritt doch eh kaum auf. Und wenn die bei dem Preis die Garantiezeit heil überstehen (2 Jahre Gewährleistung), ist es sicher nicht sinnvoll über Reparaturpreise großartig nachzudenken.

    Quacks der ältere

    PS: Vielleicht finde ich ja noch ein gutes Argument, warum wir in unserer Firma ein Notstromaggregat brauchen!

  3. #3
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Also 700 Watt sind schon etwas eng.

    Licht (Halogen) 200 Watt, ´ne Flex und schwupps schaltet das Aggregat ab. Wenn dann noch eine Heizung dazu kommt, ist noch schneller Schluß mit lustig.

    In Suhl kömmer das ja so machen wie bei den Wernersens: Einen großen Generator, ein paar Riemen und ein paar Mopeds mit ohne Hinterreifen.
    Sehr stilecht.

    Für den Garagenbetrieb sollte man allerdings bedenken, daß die Abgase noch irgendwo hin müssen, also sollte der Auspuff frei zugänglich sein(für den Schlauch der dann nach draussen geht). Ebenso sollte das Teil möglichst leise sein...

    Gruß,
    Richard

  4. #4
    Phoenix
    Gast

    Standard

    naja, ich hab auch schon im internet gegooglet und da stehen dann so kryptische sachen wie synchron und asynchron motor, induktiver verbraucher, schutzklassen, anlauf strombegrenzer etc...

    ich hab e-tech und elektrische antriebe BE-standen nicht VER-standen...

    mir wären erfahrungswerte lieber.

    mfg
    anke

  5. #5
    Flugschüler Avatar von rs2kf1
    Registriert seit
    28.01.2005
    Beiträge
    304

    Standard

    also ich habe das glück, in meiner garage strom zu haben, demnach 3500watt. und mir iss auch schonmal die sicherung rausgeflogen.
    bei 700w is ziemlich schnell schluss. ein normaler heissluftfön hat bis zu 1600watt. aber auch wenn du "nur" bohren oder flexen willst und dann evtl. noch n licht mit dran hast geht dem ding die puste aus.
    da ist es vielleicht dann doch besser in eines mit mehr leistung zu investieren. evtl. mal nach einem gebrauchten aus armeebeständen ausschau halten. die haben meistens genug leistung, sind aber auch nicht sehr handlich aber immernoch klein genug um soe im kofferraum zu transportieren.

  6. #6
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Original von Phoenix:
    naja, ich hab auch schon im internet gegooglet und da stehen dann so kryptische sachen wie synchron und asynchron motor, induktiver verbraucher, schutzklassen, anlauf strombegrenzer etc...

    ich hab e-tech und elektrische antriebe BE-standen nicht VER-standen...

    mir wären erfahrungswerte lieber.

    mfg
    anke

    Hmm, der hier schaut recht gut aus, könnte aber evtl immer noch zu schwach sein:
    <klick>


    Mit Erfahrungen kann ich leider nicht dienen, mit E-Tech und elektrischen Antrieben evtl. schon.

    Ich denke mal, wirklich viel falschmachen kann man da eher nicht, vielleicht solltest du mal im Fachhandel fragen(Baumarkt!=Fachhandel), die können dir mit Sicherheit weiterhelfen.

    Gruß,
    Richard

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Bei ebay ist auf jeden Fall eine schöne Auswahl zu haben:

    Honda

    Güde

    Diesel und schallisoliert um 1.200 Euro

    ...und als Leckerbissen noch

    Generator mit Deutz-4Zylinder-Motor ab 10.800 Euro


    Gruß!
    Al

  8. #8
    Phoenix
    Gast

    Standard

    ich hab gerade mit dem instandhaltung chef gequatscht.

    er meinte 2000 watt und asynchron wär schon sinnvoll.

    gucken wir mal bei ebay... in sechs wochen... wenn auch ich wieder online bin...

    mfg
    anke

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von moewen
    Registriert seit
    22.04.2003
    Ort
    nähe Celle
    Beiträge
    1.288

    Standard

    Also beim Kauf solltest du zumindest drauf achten das schonmal der motor von einem markenherrsteller kommt (sachs, briggs & straton, vw)
    um deine garage mit strom zu versorgen ist solch ein generator aber eher ungeeignet, er frißt benzin, ist laut, produziert abgase (könnte streß mit nachbarn geben)und die leistung die du benötigst wird eher eh nicht erreicht, da kommst du auf dauer billiger weg wenn du vom elektriker strom vom haus rüber in die garage legen läßt.
    Ich habe ein altes aggregat mit 150 ccm sachs stationärmotor, die ausgangsleistung weiß ich gerade nicht, jedenfalls war da nach 4 hallogenstrahlern und einem heizlüfter schluß mit lustig und die größeren aggregate die wir bei den maltesern haben leisten auch nicht viel mehr. Sowas eignet sich wirklich nur wenn man mal irgenbdwo in der pampa strom braucht, aber für eine garage taugt es nix

  10. #10
    Phoenix
    Gast

    Standard

    ja, stromleitung verlegen lassen wär ja nett, aber leider nicht möglich.

    ist ein mehr-parteien-miet-haus und die garagen sind neben dem block. wohnung links, garage rechts.

    30 meter kabeltrommel? mmmh. ob das funktioniert?

    abgas ist egal, weil tor dann eh offen. lärm vom aggregat auch egal, weil das liebliche geräusch der flex auch nicht besser/leiser ist.... ich hab eh micky-mäuse auf

    mfg
    fön

  11. #11
    duopa
    Gast

    Standard

    Moin,

    ich hatte mal ein 2kW-Baumarktteil für meine Scheune, das mir bald geklaut wurde. War von der Leistung her gerade ausreichend, um in der Dünnblechstufe ein Schutzgasschweißgerät zu betreiben, Licht und Flex kein Problem. Der Krach war schon eher nervend, auch wenn es draußen stand, denn nicht immer flext man gleichzeitig. Die billigen Baumarktdinger sind eher laut, es gibt aber auch flüsterleise Teile, wie sie Marktstandbetreiber oft haben, da hörste kaum was, die kosten aber auch mehr.

    Norbert

  12. #12
    Tankentroster Avatar von sebastiant
    Registriert seit
    07.02.2004
    Ort
    München
    Beiträge
    247

    Standard

    Ähhhhm ja, mit 700Watt kommst du da nicht sehr weit. Ich würd mindestens 1,5KW nehmen.

  13. #13
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Original von sebastiant:
    Ähhhhm ja, mit 700Watt kommst du da nicht sehr weit. Ich würd mindestens 1,5KW nehmen.
    wurde schon geklärt.


    an fön:

    denk bei der lautstärke auch an die nachbarn, sonst haste die auf dem hals.


    mfg,
    rr

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    15.02.2005
    Ort
    Nähe Göppingen
    Beiträge
    27

    Standard

    Ich hab ein Sachs Aggregat aus "Armeebeständen " mit 4000 Watt, die Sachs aggregate sind zwar net so billig, halten aber dafür ewig, und sind bei überbelastung (Anlaufstrom z.B. von einer Flex) nicht so empfindlich wie z.B. ein neueres Aggregat mit weniger Power. Also 2000 Watt mindestleistung kann ich echt empfehlen. Ich hoffe ich konnte wenigstens ein bisschen helfen.

  15. #15
    Phoenix
    Gast

    Standard

    ja, die idee mit dem armee-bestand gefällt mir.

    www.vebeg.de wäre ne möglichkeit, oder? was gibt es sonst noch für möglichkeiten für armee-zeugs?

    ansonsten ebay und meine lieblings-shopping-tour durch baumärkte.

    dankeschön.

    mfg
    fön

    hätte ich mal den feuerwehr-land-rover mit dem stromaggregat gekauft für die 1000 euro. das wär sogar stark-strom gewesen...*mmmpf*

  16. #16
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    11.08.2003
    Beiträge
    51

    Standard

    Hi,
    ich hatte bei mir zu Hause das gleiche Problem.
    Ich habe es allerdings anders gelöst.

    Ich habe mir in die Garagenwand eine CEE Dose für Wohnmobile in meine Wand eingebaut.
    Von aussen kann ich nun meine Garage "anstöpseln" (mit einer Kabeltrommel an unser Haus).
    In der Garage habe ich eine normale Verkabelung (Neonröhre, Steckdosen usw.)


    Thomas
    :)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Kein Strom
    Von FalkE im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 07.10.2006, 15:02
  2. ...mehr strom...
    Von mephoo7 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 27.09.2003, 00:37

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.