+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: ich suche den zündfunken


  1. #1

    Registriert seit
    16.02.2013
    Beiträge
    4

    Standard ich suche den zündfunken

    ich bin neu hier und deshalb falle ich direkt mit der tür ins haus:

    auf das ihr das alle hier schon 100 mal gehört und auch beantwortet habt:

    ich habe meine schwalbe kr51/2 bj 1985 (4 gang motor, noch alles original) jetzt seit ca. 8 jahren standzeit wieder "aktiviert". die schwalbe fuhr noch, als ich sie vor 8 abgestellt hatte. jetzt tut sich nichts mehr.
    kein zündfunke mehr.
    ich habe bereits den unterbrecher und den bereich drumherum, sowie die magnete auf der schwungscheibe mit feinem sandpapier abgerieben und alles mit bremsenreiniger schier gemacht. an der einstellung der zündung (grundplatte etc.) habe ich nie was verstellt. und vom "rumstehen" verstellt sich meiner meinung nach auch nichts.
    ich habe überlegt, ob ich eine batterie brauche. hier im forum steht, dass man zum starten keine batterie braucht.

    ich bin mit meinem latein am ende und bräuchte hilfe.

    was kann/soll/muss ich noch überprüfen? wo sind schwachstellen (mal die zündkerze tauschen nach der langen zeit oder so?) an der zündung oder der elektrik die ich überprüfen sollte?

    ich bin für jeden hinweis dankbar und bitte euch um hilfe.
    (der sommer ist nicht mehr lang hin!)

    mfg m.

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.246

    Standard

    Hallo m.

    es ist so, die Simme braucht zum Starten keine Batterie.
    Eine andere, geprüfte Zündkerze kann nicht schaden
    Wenn es keinen Zündfunken gibt, dann zieh mal das braun/weisse Kabel von Klemme 2 am Zündlichtschalter ab und probiere wieder.

    Peter

  3. #3

    Registriert seit
    16.02.2013
    Beiträge
    4

    Standard

    kabel abziehen ausgeführt... jedoch keine veränderung. wie wäre denn die erklärung gewesen, wenn jetzt ein funke gekommen wäre? für was ist das braun weisse kabel zuständig?

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.246

    Standard

    Mit diesem Kabel wird die Zündung in Stellung "Aus" kurzgeschlossen.
    Wenn Du ein digitales Multimeter mit einem Ohm-Messbereich von 200 Ohm hast, dann kannst Du damit von aussen messen, ob der Unterbrecher öffnet und schliesst.
    Dazu an der externen Zündspule braun/weisse Kabel von Klemme 1 abklemmen. An die Kabel eine Messtrippe ankelmmen, die andere Messtrippe an Masse, z.B. Klemme 15 an der Zündspule.
    Jetzt sollte das Messgerät einen Wert in der Grössenordnung von ~1 Ohm oder auch 0,x Ohm anzeigen.
    Zündung auf Ein, wenn Du das Polrad langsam mit der Hand drehst, dann sollte sich der angezeigte Widerstandswert irgendwann verändern. Entweder kleiner werden, wenn der Verbrecher schliesst oder grösser werden wenn er öffnet. Das sind nur wenige 0,y Ohm, sollten aber deutlich erkennbar sein.

    Peter

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    ich würde mir mal den pin an der zündspule ansehen wo das zündkabel drauf ist.
    hätte ja 8 jahre zeit gehabt um sich aufzulösen.
    vieleicht hast du glück und musst das kabel nur ein stück kürzen.

  6. #6
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Wenn tatsächlich der Dorn weggegammelt ist, nutzt auch ein gekürztes Kabel nix.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Richtig habe mich wie immer nur halb ausgedrückt ;-)
    Wenn der Dorn noch da ist sollte der Te die Kontakte halt reinigen und sein Glück versuchen.

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    11.04.2012
    Ort
    Meppen
    Beiträge
    111

    Standard

    Dreh´ mal den Kerzenstecker vom Kabel ab, halte das Kabelende an den Kontakt von der Zündkerze und kicke einige Male (bei eingeschalteter Zündung).

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Den Unterbrecher hattest du mit Bremsenreinger sauber gemacht?
    Wenn ja musst du den Schmierfilz neu fetten...sofern sie wieder läuft.

  10. #10

    Registriert seit
    16.02.2013
    Beiträge
    4

    Standard

    nach einer fast schlaflosen, durchüberlegten nacht bedanke ich mich ersteinmal bei euch für die hinweise und tipps.
    ich werde zunächst eine referenzkerze (rasenmäher) nehmen um zu schauen, ob dir kerze "schuld" sein kann. also ob n funke irgendwie zu sehen ist. das kabel zur zündkerze habe ich bereits an beiden enden mal neu an und aufgeschraubt. werde das auch durch ein neues ersetzen. sch..... das heute sonntag ist, alles hat zu.
    ich hoffe es ist vllt. heute noch ein funke zu sehen.
    der filz wird gefettet...

    ich habe mehrere (traktor) oldtimer, ich kann auch wie diesem fall immer wieder sagen, dass alte fahrzeuge nicht kaputt gehen, sondern sich kaputt stehen, wenn man sie nicht bewegt!
    also bewegt eure alten schätzchen bloss, dass euch so ein mist wie mir nicht passiert!

    wer noch'n tipp hat kann gerne weiter posten. schoenen sonntag soweit erstmal allen und vielen dank.

    m.

  11. #11

    Registriert seit
    16.02.2013
    Beiträge
    4

    Standard

    so. der dorn in der zündspule sieht aus wie neu. beide kabelenden vom zündkabel abgeschnitten, alles neu reingedreht. soweit alle kabel kontrolliert, schein alle ok zu sein.
    kein funke da. auch ohne kerzenstecker kein funke zu sehen. alle kabel nochmal neu mit papier abgeschmirgelt, tut sich nichts. (zündschloss kurzgeschlossen etc. inclusive)
    beim kicken geht die beleuchtung kurz an, lichtmaschine scheint zu funktionieren. (ich denke mal das ist zur stromerzeugung für die zündung relevant!?)
    da ich keine messgeräte o.ä. habe, habe ich erstmal eine neue zündspule bei (keine schleichwerbung) ost-vegetationsfleck in der wüste.de bestellt. ich denke es liegt daran.

    m.

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    soweit ich weiss sollte am unterbrecher auch ein funken bei totaler falschstellung der grundplatte vorhanden sein! hast du da mal einen gesehen?

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.246

    Standard

    Zitat Zitat von Matzorex Beitrag anzeigen
    ich denke mal das ist zur stromerzeugung für die zündung relevant!?
    ...
    ich denke es liegt daran.
    Hallo m.

    lies mal bitte auf meiner Homepage unter Simson die Elek-Tricks, damit Du die Hintergründe verstehst, warum die Stromerzeugung für's Licht nüscht mit der Zündung zu tun hat.

    Ich drücke Dir den Daumen, dass eine neue Zündspule Wunder vollbringt.

    Peter

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. KR50 - Auf der Suche nach dem Zündfunken
    Von Bär im Forum Technik und Simson
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 16.10.2012, 20:27
  2. [Gelöst] Auf der Suche nach dem Zündfunken...
    Von H.J. im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 22.05.2008, 13:54
  3. Verzweifelte Suche nach dem Zündfunken...
    Von Andi0987 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 17.03.2008, 17:12

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.