+ Antworten
Ergebnis 1 bis 7 von 7

Thema: Wir suchen Opa's Schwalbe


  1. #1

    Registriert seit
    04.04.2017
    Beiträge
    3

    Icon Cry Wir suchen Opa's Schwalbe

    Hallo Leute,
    wir haben vor vielen Jahren die Schwalbe vom Opa meiner Frau übernommen... und dann nicht lange behalten. Es handelt sich um eine drei-Gang Handschaltung, Baujahr (vermutlich) 1978, ursprünglich Blau aber von uns umlackiert in Mintgrün und Grau. Die Rahmennummer ist 2100300.
    Wir haben diese Schwalbe in 1998 bekommen, und sind damit nach Wilhelmshaven gezogen. Dann sind wir im gleichen Jahr nach Irland umgezogen und haben die Schwalbe bei meinen Eltern in Zetel untergestellt. Mein Vater hat in seiner unnachahmlichen Sturheit nach wenigen Monaten beschlossen daß die Schwalbe nicht dort bleiben kann da sie Ölflecken in seine Garage (!!!!) macht. Da wir in Irland waren und auch kein Geld hatten, konnten wir nichts unternehmen. Nach wenigen Wochen hat er dann erklärt daß die Schwalbe "wegkommt". Wir bemühten uns noch sie bei Bekannten oder Freunden unterzubringen aber bevor irgendetwas getan werden konnte, hat er die Schwalbe verkauft - und uns 100 DM ausgezahlt (diesen Betrag hat er erhalten....). Die Schwalbe ging also in 1999 nach Schortens. Viele Jahre später hat mein Vater mir endlich den Namen des Käufers gegeben (zuvor hatte er sich geweigert "Ich habe mich so sehr darüber geärgert, ich will darüber nicht mehr sprechen" - ja es gibt merkwürdige Menschen und mein Vater ist definitiv einer davon...), der hatte die Schwalbe allerdings weiterverkauft, und der nächste Käufer wiederum ist verstorben, die Witwe hat die Schwalbe dann in die Zeitung gesetzt und damit verliert sich ihre Spur.
    Nochmal zu der Schwalbe und wie sie aussah als sie wegkam: Sie war zweifarbig in Mintgrün und Grau lackiert (grundiert auf dem originalen blauen Lack), hatte Aluminium Riffelblech Trittbretter, und eine Windschutzscheibe von einem Tschechischen Roller (da weiß ich aber den Typ nicht von). Für den Halter für die Scheibe haben wir den Lenkeraufsatz verändert damit die Haltearme drunterpassen. Die Schwalbe hatte ein rechteckiges Rücklicht und ich glaube die Felgen waren mitlackiert worden. Ob die Windschutzscheibe bei der Schwalbe geblieben ist weiß ich nicht, oder ob die Trittbretter wieder durch originale ersetzt wurden. Zuletzt war sie in Schortens um 2001 oder 2002 bekannt. Es ist halt schon lange her... Trotzdem wollen wir versuchen sie wiederzufinden. Könnt ihr uns dabei helfen? Liebe Grüße Christian und Gabi

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.772

    Standard

    Moin Christian und Gabi
    und willkommen im Nest.

    Irgendwas stimmt mit der von euch angegebenen Rahmennummer nicht!
    Die offiziellen Listen beginnen im Baujahr 1964 mit 200.000
    und enden 1986 mit 1.376.640
    Mit einem 78er Baujahr sollte die FIN zwischen 890.xxx und 950.xxx liegen.

    Auch wenn ohne die richtige FIN wird euer Wunsch wahrscheinlich
    unerfüllt bleiben wird, wünsche ich euch viel Erfolg.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3

    Registriert seit
    04.04.2017
    Beiträge
    3

    Standard

    Hallo Kai,

    danke für den Hinweis! Gabi sagt auch die ist älter (meint es ist BJ 1967). Von den Papieren haben wir nur noch eines der Steuer- und Versicherungsmarkenhefte und das wurde 21.02.1978 ausgestellt. Den eigentlichen Fahrzeugschein haben wir nicht mehr... Ach so, und ursprünglich war sie mal auf Richard Vasak zugelassen.

    Grüße,
    Christian

  4. #4

    Registriert seit
    04.04.2017
    Beiträge
    3

    Standard

    ...Aber die Fahrgestellnummer stimmt auf jeden Fall, war in allen Papieren gleich und auch auf dem Typschild... Die ist uns damals aufgefallen wegen der vielen "0"

  5. #5
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.373

    Standard

    Zitat Zitat von Morrisminiminor Beitrag anzeigen
    Hallo Kai,

    danke für den Hinweis! Gabi sagt auch die ist älter (meint es ist BJ 1967).
    Das würde auch eher zu einer Handschaltung passen...
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  6. #6
    Flugschüler
    Registriert seit
    10.12.2015
    Ort
    Norderstedt
    Beiträge
    278

    Standard

    Moin

    Meine einstige Bj.64 (Drittes Qartal) hat das
    Typenschild unter der Sitzbank mit einer
    sechsstelligen Rahmennr. 227xxx
    Es gab keine siebenstelligen nr.
    mit der 2 am anfang.
    Eine Handgeschaltete Schwalbe gab es
    auf Wunsch noch in späteren Baujahren
    wie sie Dokomentiert wurden.

    Holger

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.772

    Standard

    Zitat Zitat von Morrisminiminor Beitrag anzeigen
    ...Aber die Fahrgestellnummer stimmt auf jeden Fall, war in allen Papieren gleich und auch auf dem Typschild... Die ist uns damals aufgefallen wegen der vielen "0"
    Wie in meinem ersten Beitrag schon geschrieben:
    die FIN 2.100.300 kann nicht stimmen weil es die nie gab.

    Möglicherweise trügen eure Erinnerungen und es ist eine Null zuviel.
    Unabhängig davon, wo man die "0" wegnimmt, ergäbe sich
    aus der FIN 210.xxx ein Baujahr 1964.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Blinkproblem, wo suchen?
    Von ChrischanB im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.07.2008, 18:31
  2. Wo Chokegummi suchen?
    Von fantaeiner im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 21.10.2005, 20:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.