+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 45

Thema: Wer sympathisiert mit der ehemaligen DDR und wer nicht?


  1. #17
    Tankentroster Avatar von BamBam
    Registriert seit
    13.04.2007
    Ort
    Irgendwo im Niergendwo
    Beiträge
    171

    Standard

    Kann ich nicht , weil zu jung . Ich bin geborener Ossi und anfang 30 , und ich habe zu ostzeiten nix vermisst , warscheinlich auch weil ich es ander´s nicht kannte .
    Ick hab doch keine Ahnung . Und davon viel.

  2. #18
    Flugschüler
    Registriert seit
    07.11.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    257

    Standard

    Gefragt wurde (ursprünglich) nach Sympathien für die DDR, die können wohl auch jüngere Menschen haben.

    Zitat Zitat von BamBam Beitrag anzeigen
    viel zu jung um vom regime verfolgt oder ausgebeutet zu werden ...Blödsinn!!
    Was soll das heißen?

    Entweder: es wurden Menschen verfolgt und unterdrückt

    Dann verstehe ich dein Problem nicht, das hat ja keiner hier bestritten.

    Oder: Niemand wurde verfolgt und unterdrückt (genau wie niemand die Absicht hatte, eine Mauer zu bauen)

    Dann frag ich mich, wo du diese Gewissheit hernimmst. Du wurdest vieleicht nicht unterdrückt, aber gleich auf alle anderen zu schließen? Unter Hitler, Stalin und Franco wurde bestimmt auch keiner unterdrückt oder ermordet, ich jedenfalls nicht.

    Edit: vielleicht hast du auch nichts vermisst, weil du deine Freunde und Bauklötzer hattest und Politik dich noch nicht interessiert hat.Aber das alle im Forum und in diesem Thead hier so jung sind, wage ich mal zu bezweifeln.

  3. #19
    Tankentroster Avatar von BamBam
    Registriert seit
    13.04.2007
    Ort
    Irgendwo im Niergendwo
    Beiträge
    171

    Standard

    Gut dann schau mal in die Profile der jenigen die geschrieben haben , ich habe auch nicht gesagt "alle" aber überwiegend sind die meisten von uns soo alt , das wie nicht annähernt sympartiesieren können , weil wir das system nur vom hörensagen kennen . Und ich bin 33 jahre alt , komme aus berlin und war am tag der wende bei meinem Trainig . Es interessierte mich überhaupt nicht was hinter der mauer abging und ja ich bin jeden werktag an der mauer mit Fahrrad langgefahren .
    Ick hab doch keine Ahnung . Und davon viel.

  4. #20
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    03.06.2011
    Ort
    Grenchen (CH)
    Beiträge
    40

    Standard

    Darf ich anmerken, dass die DDR (wie übrigens jedes andere Land auch) aus weitaus mehr als nur einem politischen System bestand und dass man sich durchaus von selbigem distanzieren und gleichzeitig das Land an sich lieben kann?

    Warum wollen manche die DDR um jeden Preis auf das damals herrschende Regime reduzieren?

    Gruss, Steven (32J., Exil-Ossi, stolz darauf)

  5. #21
    Kettenblattschleifer Avatar von christian.t
    Registriert seit
    20.11.2010
    Ort
    Kreihnsdörp (Nordwestmecklenburg)
    Beiträge
    565

    Standard

    da ich aufgrund meines alters ('83er jahrgang)von der politik damals nicht wirklich was mitbekommen habe spare ich mir die beurteilung dieses systems. wird schon richtig gewesen sein, das es zusammengebrochen ist.

    was die menschen und das was sie unter den gegebenen umständen geschaffen haben gehört jedoch mein respekt. und wenn sie gedurft hätten wie sie gekonnt haben, die herren ingeneure, sie hätten konkurrenzfähig bleiben können...
    wie gesagt, mit dem politischen kann ich mich nicht identifizieren. alles andere drumrum ist geschichte die durchaus gewahrt gehört.

    und falls es jemanden interessiert: ich bin gerne ein mecklenburger, auch wenn ich jetzt am rhein wohne.
    '76er KR51/1K | Kalender 2016, wenn genügend Bilder zusammenkommen.

  6. #22
    Flugschüler
    Registriert seit
    31.03.2009
    Ort
    Eichenzell
    Beiträge
    333

    Standard

    Nun ja ich bin ein bischen älter (Bj 59) und habe leider beruflich mit der Grenze von der westlichen Seite zur damaligen DDR zu tun gehabt.

    Eine Staat der auf seine eigenen Bürger schießt oder schiessen läßt (und ich habe diese Ergebnisse mit eigenen Augen gesehen) hat jegliche Legitimation verloren.

    Eine ganz andere Frage ist es ob alles schlecht in der DDR war, so wie es auch heute noch manchmal dargestellt wird. Und auch da gibt es eine meiner Meinung nach eineindeutige Antwort: Nein. Viele Produkte der DDR waren durchaus konkurenzfähig, sind aber im Zuge der "privatisierung" verramscht, verschleudert oder bewust vernichtet worden. Weiterhin ist das Potenzial der "Ossis" (ich hasse dieses Wort) in Bezug auf Ausbildung, Produktivität, "Cooperate Identity" und Arbeitswillen bei weitem unterbewertet worden. Weiterhin habe ich feststellen müssen, daß innerhalb einer jeden Volksgruppe, ob nun West oder Ost, hellgrün oder dunkelgrün, etc der Anteil der Ar.......er gleich ist.

    Einer der bei der Öffnung der Grenze direkt dabei war.

  7. #23
    Kettenblattschleifer Avatar von *Schwalbe*
    Registriert seit
    19.08.2010
    Ort
    Hannover Land
    Beiträge
    579

    Standard

    Moin,
    also ich hab den Erich als original s/w Wahlplakat von 1974 im Zimmer hängen, just for fun, ich dencke mal, dass sich die DDR langsam zu einem Kult eintwickelt, die Sachen aus der DDR werden net mehr produziert, und die Dinge die noch produziert werden, werden heut von der großen Käuferschicht dankend entgegen genommen, wie Halorenkuglen, Bambinaschokolade, HASSERÖDER, etc.
    Ich denke mal jedes Land hat seine guten und seine schlechten Seiten, ich bin zu jung, um mit meiner Meinung hier was sinnvolles beizusteuern, ich kann aber nur sagen, dass was in den Geschichtsbüchern steht ist Dreck, wenn man wissen will wie es wirklich im Osten war, sollte man mit Zeitzeugen sprechen, die sagen zumindest was anderes (zumindest mit denen ich gesprochen habe).
    Viele sagen heute auch scheiß Ossis verpisst euch wieder und baut die Mauer wieder auf, das ist totaler Quatsch, zwar exestiert die Mauer noch in vielen Köpfen, Gemütern und Meinungsäußerungen aber man merkt doch schon dass langsam nach über 20 Jahren die Einheit kommt.
    Also ich bin ja gebürtiger Wessi, geboren im Jahre 1993 und das wie schon gesagt im Westen, trotzdem interessiert mich die DDR schon immer, bzw die ehemalige DDR, ich finde die neuen Bundesländer auf eine Art sehr faszinierend, dort hat man eine gute Mentalität und ist viel freier und offener zueinander, aber auf irgendeine Art und Weise auch verschrenkt zu Fremden.
    Ich komme ja oft rum, war schon fast überall in Deutschland außer Saarland und Rheinland Pfalz, so und ich muss sagen, das der Osten heute noch ein bisschen Unspießiger lebt, da steht dann im Garten sage ich mal n Stapel Holz, 3 kaputte Mööps, und ein braun, verrustes Haus.
    Während man im Westen seine Rasen z.B schon fast mit der Nagelschere schneidet und alles perfekt sein muss, ist man im Osten irgendwie anders, und das mag ich am Osten so.
    Solche Leute, wie in den neuen Bundesländern, gibt es nirgendwo anders auf der Welt(leider), halt eine ganz andere Mentalität und ein ganz anderer,nicht umbedingt schelchterer Lebensstil.
    Also ich bin z.B. sehr sehr gerne drüben.

    Deutschland hat viele Regionen mit verschiedenen Menschen, trotzdem kann man nicht eine Region, die größer ist als Belgien unter ein Feger kehren, ich merke es ja sogar noch heute, wie es damals war weiß ich nicht.Deswegen kann ich auch nichts zu DDR sagen.

    Ich werde hier wahrscheinlich wieder ach wie viel Male zitiert, ich hoffe es fühlt sich niemand von mir ans Bein gepisst, das ist nicht meine Absicht!

    Alles was ich oben geschrieben habe, habe ich von eigenen Erfahrungen.

    Was ich jetzt von der DDR halte???

    Viele Wessis erzählen mir heutzutage:Ja damals 19schlachmichtod bin ich von der Schule aus nach Berlin gefahren und es war alles schmutzig und schlecht.

    Viele Leute ausm Osten erzählen mir: Wir waren glücklich und zufrieden.

    Ich meine: Einem Fisch ist es auch egal, wo er schwimmt!

    Lg,Steffen

  8. #24
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von *Schwalbe* Beitrag anzeigen
    Moin,
    also ich hab den Erich als original s/w Wahlplakat von 1974 im Zimmer hängen, just for fun, ich dencke mal, dass sich die DDR langsam zu einem Kult eintwickelt,
    Sorry, aber das ist für mich mit geundem Menschenverstand nicht nachvollziehbar. Aber damit fällt's mir zum Glück leichter, den Rest deines Beitrages nicht weiter ernst nehmen zu müssen.

    Den naheliegenden Nazivergleich spar ich mir an dieser Stelle.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  9. #25
    Kettenblattschleifer Avatar von *Schwalbe*
    Registriert seit
    19.08.2010
    Ort
    Hannover Land
    Beiträge
    579

    Standard

    man den habe ich mal gefunden und der ist einfach zu schade um ihn wegzutun, diese originalen Plaktae sind auch schweineteuer, aber Prof mach wie du lustig bist

    weißte Prof, an dem Text oben saß ich echt lange, und wie man schon der Länge entnehmen kann, habe ich mich nicht gerade kurzgefasst, aber ich habe es net anders erwartet, weißt,ich gib mir mühe und du machst ihn mit deinem 4 Zeiler wieder kaputt...mehr sag ich dazu net

    und was für ein Nazivergleich...mit Fremden meine ich,wie jede Region etwas gegen Fremde hat(im ersten Moment),ich meine damit keine Ausländer sondern einfach ungewohnte,Menschen, bei denen man nicht weiß,was man von ihnen denken soll, neue andere Menschen, die vllt auch noch anders sprechen, sind doch jeden auf dem ersten Moment suspekt.
    Ich kann auch den Vergleich nehemn:
    Viele mögen den FCB net, und wenn dann sage ich mal in Ostfriesland ein BAYER ist, wird er erstmal dumm angeguckt,nicht zuletzt wegen dem abweichenden Akzenten...
    Warum rechtfertige ich mich überhaupt,muss doch sonst auch niemand hier tun.

    Lg Steffen

  10. #26
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.04.2010
    Ort
    Altötting
    Beiträge
    155

    Standard

    *Schwalbe* rechtfertigen müssen sich höchstens solche Schreiber die hier ihren Senf ablassen aber zur eigentlichen Frage nichts vernünftiges zusammen bekommen.(soll sich jeder den Stiefel anziehen wenn er passt)
    Man sieht an Deinen Beitrag das auch junge Kerle über ihren West-Tellerrand hinaus schauen können.
    Wenn Du mit den Plakat übern Bett schlafen kannst...Deine Sache.
    Ich kann mich der Ausführung von puffi2702 nur anschließen denn darum ging es wohl hier.

    Und wers wissen will ,ich bin Jahrgang 65 ,geboren in Sachsen.

  11. #27
    Kettenblattschleifer Avatar von Schaltzentrale
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    573

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    ...Den naheliegenden Nazivergleich spar ich mir an dieser Stelle.
    Dann hättest Du Dir auch diesen Satz sparen sollen.

  12. #28
    Tankentroster Avatar von rollermädchen
    Registriert seit
    29.05.2011
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    122

    Standard

    Eigentlich wollte ich mich ja zurückhalten. Aber an dieser Stelle möchte ich mal was einwerfen (und vielleicht aufgreifen, was Prof meinte, so vermute ich zumindest). Wenn argumentiert wird "war nicht alles schlecht" ist das grundsätzlich nicht unwahr. Allerdings zieht man den "Nazivergleich" dazu, so gab es auch dort welche, die gesagt haben "war auch nicht alles schlecht - Autobahnen, Arbeitslosigkeit... bliblablubb" (um mal ein paar Brocken in den Raum zu werfen). Was dabei nicht vergessen werden darf, ist doch der ZUSAMMENHANG (immerhin war sinkende Arbeitslosigkeit ein Ergebnis der Rüstungsindustrie als Vorbereitung des 2. Weltkrieges). Also das "Ergebnis" (Gesellschaft/-liches Zusammenleben & Verhalten) kann man nicht von den Gegebenheiten oder Zielen des politischen "Systems" lösen. Und daher finde ich es gefährlich, zwei Seiten aufzumachen, die scheinbar getrennt voneinander existieren, denn das tun sie nicht und die DDR war nun mal eine Diktatur, die Menschen unterdrückt, verfolgt, erpresst, erschossen oder sonstwie Leid zugefügt hat. Ich befürchte immer, bei einem "war nicht alles schlecht" läuft man Gefahr, eben diese (oder jene) Diktatur zu verharmlosen.

    Meine Gedanken zum Thema.
    live your heart and never follow.

  13. #29
    Tankentroster
    Registriert seit
    28.04.2010
    Ort
    Altötting
    Beiträge
    155

    Standard

    So,und was ist jetzt Eure Antwort auf die Frage vom Schwalbe-albi? Oder probiert Ihr gerade einen der berümten Stiefel.

  14. #30
    Tankentroster Avatar von rollermädchen
    Registriert seit
    29.05.2011
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    122

    Standard

    Zitat Zitat von rollermädchen Beitrag anzeigen
    Und daher finde ich es gefährlich, zwei Seiten aufzumachen, die scheinbar getrennt voneinander existieren, denn das tun sie nicht und die DDR war nun mal eine Diktatur, die Menschen unterdrückt, verfolgt, erpresst, erschossen oder sonstwie Leid zugefügt hat. Ich befürchte immer, bei einem "war nicht alles schlecht" läuft man Gefahr, eben diese (oder jene) Diktatur zu verharmlosen.
    Da anscheinend an einer komplexeren Betrachtung dieses Themas kein Interesse besteht, also auf eine "platte" Frage, eine "platte" Antwort: Nein.

    Ich sympathisiere aber mit Menschen, die unter einer Diktatur leben mussten und versucht haben, das Beste daraus zu machen ohne Ihre Menschlichkeit zu verlieren oder sogar vielleicht für Ihre Rechte und Freiheit eingestanden sind.

    Und damit verabschiede ich mich wieder aus der Diskussion.
    live your heart and never follow.

  15. #31
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Um das mit dem Nazivergleich mal aufzuklären: Ich musste bei der Geschichte mit dem '74er Erich-Plakat unweigerlich überlegen, ob sich so jemand auch das "Führungspersonal" von '44 einfach "just for fun" an die Wand hängen würde.

    Das in beiden Diktaturen "nicht alles schlecht" war, müssen wir hier nicht weiter ausbreiten. Das sollte jedem klar sein, der auch nur im Ansatz dazu in der Lage ist, ein Thema differenziert zu betrachten.

    Beste Grüße
    Ralf

    P.S.: Und bevor der große Aufschrei durchs Forum geht - Nein, ich möchte die beiden Herren auf den Plakaten nicht in den selben Topf werfen.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  16. #32
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    @BamBam
    Kann ich nicht , weil zu jung . Ich bin geborener Ossi und anfang 30 , und ich habe zu ostzeiten nix vermisst , warscheinlich auch weil ich es ander´s nicht kannte .
    Du hast nicht vermisst? Du konntest nur in den Osten reisen! Nie woandershin. Du konntest nicht deine Meinung sagen,wenn sie nicht der des Systems entsprach. Hast du das trotzdem getan, dann hattest du erhebliche Schwierigkeiten beim Abitur u.ä. Ich fang hier jetzt nicht mit Bananen an, aber das, was du redest ist doch Quatsch.
    Um mal deine Signatur zu zitieren:
    Ick hab doch keine Ahnung . Und davon viel.
    Da sag ich jetzt mal nix zu, nur so viel: Ja du hast Recht!
    Eine Staat der auf seine eigenen Bürger schießt oder schiessen läßt (und ich habe diese Ergebnisse mit eigenen Augen gesehen) hat jegliche Legitimation verloren.
    Das ist für mich der wichtigste Satz überhaupt. puffi2702, damit hast du absolut Recht, und jeder der dass rechtfertigen will, hat nicht mehr alle Latten am Zaun (sorry,für die rudimentäre Ausdrucksweise)
    mfg
    Albi

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 13:42
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.09.2007, 13:19
  3. Qualitätskontrolle in der ehemaligen... :-)
    Von axc27 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.02.2005, 13:01

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.