+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Tacho "Entschlackern" - Wie geht?


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Schwalbensittich
    Registriert seit
    12.10.2005
    Ort
    Freakberg
    Beiträge
    244

    Standard Tacho "Entschlackern" - Wie geht?

    Hallo zusammen,

    die Tachonadel meiner KR51/2 schlackert/wackelt/zappelt bis 40km/h. Alles aufwärts ist OK. Folgendes habe ich bereits überprüft und stehe daher am Ende meines Tacholateins:

    - Bowdenzug weist keinerlei Knicke auf & wurde bereits geölt
    - Plastikritzel für Tachoantrieb ist völlig i.O.
    - Bowdenzuglänge ist genau richtig (nicht auf Zug, keine Wellenbildung)

    ... Kann es vielleicht sein, dass die untere Tachobefestigung von Simson schlecht geplant ist? Denn senkrecht über dem Anschluss unten befindet sich der Rahmen! Innen vorbei, außen vorbei, eine leichte Wölbung ist hier in meinen Augen nicht vermeidbar!

    Oder liegt das Problem vielleicht im Tacho selbst?
    Reng de de deng deng deng

  2. #2
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Hast du auch schonmal schön Fett in den Tachoantrieb geschmiert?
    Ich habe die Erfahrung gemacht, dass das Weglassen der Halteklammer den Tacho zusätzlich beruhigt, vielleicht hilft es bei dir auch....


    Jonas
    Klaus-Kevin, lass das!

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.245

    Standard

    Meistens liegt es daran, dass die Welle in der Hülle hakt und nach Überwindung des Widerstands vorschnellt.
    Einfachste Übung: (nicht zu) dünnflüssiges Öl von oben reinträufeln.

    Es könnte aber auch ein Problem der Schnecke unten im Antrieb sein. Ich würde das auseinander bauen, säuber und neu fetten.

    Peter

  4. #4
    Flugschüler
    Registriert seit
    15.08.2008
    Ort
    München -Süd
    Beiträge
    484

    Standard

    Kann man überhaupt die Welle aus der Hülle rausziehen ? An meiner S51 hakte auch der Tacho mal mehr ,mal weniger . Ich konnte aber nur die Enden schmieren wobei es besser wurde. Nur das rausziehen klappte nicht .Bei alten Autos konnte ich die immer rausziehen .

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Commander
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    250

    Standard

    Bei mir hat geholfen:

    Tachoantrieb erneuern gegen die Metallausführung! (Ja, mein Antrieb sah auch noch gut aus...trotzdem!)
    Neue Tachowelle! (Und ja, die Welle sah noch gut aus...trotzdem!:) )

    Danach ging's dann auch wieder! Den Antrieb ordentlich fetten und die Welle schön ölen! Die Welle aber nicht in Öl ertränken sonst drückt's das Öl in den Tacho und er kann sterben... mein originaler ist leider hin, ich vermute deswegen :(
    -Hier steht nix-

  6. #6
    Tankentroster Avatar von Schwalbensittich
    Registriert seit
    12.10.2005
    Ort
    Freakberg
    Beiträge
    244

    Standard

    Danke soweit an alle!

    Ich werde es jetzt erst einmal mit 'ner Ladung Fett an dem Plastikzahnrad (und innere Metallzahnrad) probieren. Ansonsten doch neue Welle + evtl. neues Antriebsteil.

    @commander: Die Metallausführung würde mich auch reizen! Bei AKF habe ich sie leider nicht entdeckt. Wo hast du Deine bezogen?
    Reng de de deng deng deng

  7. #7
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    810

    Standard

    Hab meinen Tacho mal "gereinigt" da der von innen versifft war (auch Tachofeld) - leider im Ultraschallbad.
    Hab ihn danach getrocknet und gut eingeölt, aber leider pendelt er zwischen 40 und 60 vorher ist er nur minimal am zappeln UND er geht jetzt 2-4 km/h nach.
    Kann das sehen, da er früher genau 60kmh zeigte wenn mein DZM bei 7000u/min war jetzt sind es nur knapp über 55.

  8. #8
    Flugschüler Avatar von Commander
    Registriert seit
    28.03.2010
    Ort
    Gronau
    Beiträge
    250

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbensittich Beitrag anzeigen
    @commander: Die Metallausführung würde mich auch reizen! Bei AKF habe ich sie leider nicht entdeckt. Wo hast du Deine bezogen?
    Ich habe den Antrieb von AKF, es ist dieser hier: AKF Automobile Kraftr

    Ist nicht komplett aus Metall, "nur" das Schraubenrad....
    Mit der Ausführung komplett in Kunststoff habe ich allerdings kein gescheites Tacho"signal" hinbekommen, mit diesem Antrieb sofort auf Anhieb! Der fast 3-fache Preis ist meiner Meinung gerechtfertigt!
    Habe nun seit ca. 1100km einen tadellosen Tacho und der Antrieb schaut aus wie am ersten Tag!

    grtz
    -Hier steht nix-

  9. #9
    Flugschüler Avatar von skipperwilli
    Registriert seit
    27.10.2010
    Ort
    Düsseldorf
    Beiträge
    315

    Standard

    Wenn der Tacho hakt, liegt dies wirklich meist an der irgendwo verspannten Tachowelle. Das kann man gut prüfen, in dem man die Welle unten am Limadeckel löst und den Vierkant mit den Fingern dreht, am besten die Welle dabei so beigen, wie sie im angeschlossenen Zustand auch liegen würde. Das sollte sich eben nicht wie von Zschopower beschrieben nach haken - vorschnellen - haken anfühlen, sondern leichtgänging und rund laufen. Ansonsten ist bald der Vierkant am Limadeckel ab, der muss ja jedesmal diese Intervallbelastung aushalten.

    Bei mir hat es drei Taschowellen gedauert, bis ich den richtigen Verlauf der Welle gefunden habe, um eine haltbare Situation zu finden. Durch den Vape-Regler lässt sich die Welle unterm Tacho nicht optimal führen, das gibt immer Probleme. Zwei tachowellen hatten meiner Meinung nach überlange Versteifungen an den Enden, so dass immer eine zappelnde Nadel das Ergebnis war und nach wenigen hundert Kilometern der Tacho auch schon wieder platt war. Ein Schrauber hier ums Eck hat dann eine Welle aus dem Regal gezogen, die etwas kürzere Versteifungen hatte und die Welle somit besser vor dem Vape-regler verlegt werden konnte. Die ist jetzt schön geölt und die Welle läuft sauber und rund, was einen ruhigen Tacho bedeutet. Also einfach mal die Welle mit den Fingern drehen und testen.

    So long,

    skipperwilli

  10. #10
    Tankentroster Avatar von Schwalbensittich
    Registriert seit
    12.10.2005
    Ort
    Freakberg
    Beiträge
    244

    Standard

    Zitat Zitat von skipperwilli Beitrag anzeigen
    Zwei tachowellen hatten meiner Meinung nach überlange Versteifungen an den Enden, so dass immer eine zappelnde Nadel das Ergebnis war und nach wenigen hundert Kilometern der Tacho auch schon wieder platt war. Ein Schrauber hier ums Eck hat dann eine Welle aus dem Regal gezogen, die etwas kürzere Versteifungen hatte und die Welle somit besser vor dem Vape-regler verlegt werden konnte. Die ist jetzt schön geölt und die Welle läuft sauber und rund, was einen ruhigen Tacho bedeutet. Also einfach mal die Welle mit den Fingern drehen und testen.
    'Ne Welle mit verkürzten Versteifungen, was es alles gibt! Das bräuchte ich auch. Zwar fahre ich mit keiner Vape, aber wie gesagt, da der Rahmen bei jeder Schwalbe direkt über dem Vierkantanschluss liegt wirkt wohl jede Verkürzung von dem harten Plastikschraubteil der Welle stabilisierend auf die Tachonadel. Mal schauen ob ich so eine Spezialwelle finde, ansonsten muss es auch mit einer "normalen Welle" einigermaßen hinhauen, kann ja nicht sein wa.

    @Commander: Merci für den Link, glaube diese innenliegende Welle ist bei mir bereits metallern! Mal sehen, wenn nicht hol ich mir den Satz - aber erst nach Wellenerneuerung, denn die, mitsamt ihrer Verlegung, sollte dann doch noch einen Tacken anfälliger sein als der Antrieb selbst.
    Reng de de deng deng deng

  11. #11
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.856

    Standard

    Bei Dumcke gibt's Schwalbe-Tachowellen mit den original-kurzen Metallschäften an den Enden, und die gehen auch besser als die zwischendurch mal lieferbaren 0815-Wellen mit den langen Schäften.

  12. #12
    Tankentroster Avatar von Schwalbensittich
    Registriert seit
    12.10.2005
    Ort
    Freakberg
    Beiträge
    244

    Standard

    Cool danke :-)
    Reng de de deng deng deng

  13. #13
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    07.09.2010
    Beiträge
    810

    Standard

    Meine Welle war wirklich nur falsch verlegt -> vielen Dank!

  14. #14
    Flugschüler Avatar von Rusty_im_tiefflug
    Registriert seit
    12.07.2010
    Ort
    leipzig
    Beiträge
    458

    Standard

    bei mir gibt es das problem mit dem zappelnden tacho auch, es liegt bei mir aber am anschluss am tacho... immer wenn ich die welle fest schraube, dann eiert es, lasse ich sie etwas locker, dann läuft er ruhig... sehr merkwürdig.

    zapplige grüße, rusty
    http://www.hoodrider.de

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Dann würde ich es mal mit einer ganz kleinen Unterlegscheibe, welche in die Überwurfmutter einzulegen ist, probieren. Könnte sein, dass die Welle minimal zu lang ist und Druck auf den Tacho ausübt.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  16. #16
    Tankentroster Avatar von Finne
    Registriert seit
    18.11.2009
    Beiträge
    105

    Standard

    Oder du kürzt einfach das Wellenende minimal

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. "Falsche" Zündkerze geht, "richtige" Ker
    Von gofter im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 31.12.2013, 12:59
  2. Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.07.2010, 20:35
  3. Tacho "defekt"
    Von aal im Forum Technik und Simson
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 30.05.2010, 13:59

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.