+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Tacho wieder in Gang setzen


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von timdebatin
    Registriert seit
    14.09.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    43

    Standard Tacho wieder in Gang setzen

    Hallo

    Ich habe da mal eine Frage und bin mir Sicher das Ihr mir weiter helfen könnt.

    Ich würde gerne den Tacho wieder in Gang setzen. (Schwalbe 51/1 K BJ 74) Nun habe ich festgestellt dass das Teil am Kettenantrieb (Der Geber so wie ich denke)abgerostet ist. Ich habe nun ein neue bestellt, traue mich aber nicht richtig ran...

    Habt ihr Tipps für mich wie ich die Funktion meines Tachos wieder herstellen kann bzw. wie mir die Erneuerung erleichtert werden kann ??

    Danke im voraus

    Tim

  2. #2
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard Re: Tacho wieder in Gang setzen

    Zitat Zitat von timdebatin
    traue mich aber nicht richtig ran...
    warum denn das nicht? kaputt ist es doch eh schon!

    weisst du genau was kaputt ist? oft ist nur die tachowelle gerissen.
    oder dieses blechfähnchen vom tachoantrieb im seitendeckel verbogen oder halt ganz ab.
    das fähnchen muss in das ritzel greifen, also nachbiegen oder der austauschen.

    nur mut zum schrauben! den braucht man eh als schwalbenfahrer.
    oder magst dir die hände ned dreckig machen? ;-)

    mfg
    lebowski

  3. #3
    Zündkerzenwechsler Avatar von timdebatin
    Registriert seit
    14.09.2006
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    43

    Standard Dreckig.....kein Problem :-)

    ....das bin ich Täglich

    ...dieses blechfähnchen vom tachoantrieb im seitendeckel verbogen oder halt ganz ab....


    Ganz ab ist es !! und dafür ist auch schon erstatz da.....

    Aber wie Montieren ??? - Sorry wenn die Frage bescheuert ist - ich weiß es wirklich nicht...


    Danke Tim

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    23.10.2006
    Beiträge
    37

    Standard

    Was kann ich eigentlich machen wenn die Tachnadel immer wie wild nach oben und unten hüpft und die aktuelle Geschwindigkeit so nurnoch zu erahnen ist? Auch mal einen Blick auf besagtes Blechfähnchen werfen?

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.205

    Standard

    Hallo,

    Mach den Seitendeckel ab, dann machst du das Teil schön sauber und du siehst, daß der Einsatz mit dem Blechfähnchen mit einem Drahtring befestigt ist. (in einer Nut innerhalb des Einbauloches im Seitendeckel)
    Den fummelst du raus und dann kannst du den Einsatz einfach rausziehen, Einbau in umgekehrter Reihenfolge.
    Schön viel Fett reinschmieren.

    mfg Gert

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. wieder mal der 1.Gang!!
    Von DerDachs im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 23.07.2006, 19:07
  2. KM stand auf 0 setzen
    Von jarrwoll im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 25.05.2005, 16:51

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.