+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 28

Thema: tacho "nullen"


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.07.2004
    Beiträge
    30

    Standard

    hi leute!

    wollte mal eben fragen wie ich meinen tacho zurück drehen kann!?
    ich habe den tachowelle in die bohrmaschine eingedreht aber das dauert da wochen! da ist der stromverbrauch so hoch, da ist es billiger einen neuen tacho zu kaufen!

    Jim Knopf

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    04.06.2003
    Beiträge
    248

    Standard

    Na dann neuen kaufen,
    oder beim Nachbarn/ in eine HAusstromsteckdose einstecken.

    anders wirst Du es ohne das Ding zu oeffnen nicht hinbekommen.

    Alexander

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    31.07.2003
    Ort
    Leipzig/Magdeburg
    Beiträge
    128

    Standard

    wenn du selbst nicht clever genug bist, den tacho zurückzudrehen, dann lass es einfach.
    beim bescheissen werde ich dir jedenfalls nicht helfen ...

  4. #4
    IWL
    IWL ist offline
    Simsonschrauber Avatar von IWL
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.128

    Standard

    ...und da wundert man sich dann, warum die Schwalben bei Ebay immer erst 1.000 km runter haben
    ...oder Jimmy erklär mal den Sinn der Aktion

  5. #5
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    20.04.2003
    Beiträge
    944

    Standard

    Wieso? Das hab ich aber auch gemacht, und zwar ohne böswillige Hintergedanken!

    Ich habe den Tacho geöffnet und dann genullt Haltestift rausgenommen und alle Rädchen auf "0" gestellt. Dann den Haltestift wieder festgeklebt.

    Wer sich beim Kauf auf den Tacho KM-Stand verlässt tut mir wirklich leid. Welche Schwalbe läuft schon IMMER mit funktionierendem Tacho ???
    Außerdem könnte man, wollte man bescheißen, auch einen neuen Tacho einbauen.

    MfG Kurt

  6. #6
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    Der tiefere Sinn des zurückdrehens erschließt sich mir aber trotzdem nicht.?(

  7. #7
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.07.2004
    Beiträge
    30

    Standard

    meine hacke ne, ich habe eine schwalbe, die ich komplett restaurieren will und der motor ist von einem händler komplett überholt!

    tacho nullen hat einfach den sinn das es meine schöne "neue" schwalbe ist die ich nie wieder verkaufen werde und ich wissen will wieviel km ich dadrauf gefahren bin!
    und nach dem tachostand kann man sich bei einer gebraucht gekauften schwalbe eh nicht richten! *meiner meinung nach*

    finde ich auch irgentwie dämlich sich darüber aufzuregen das ich das mache!

    Jim Knopf

  8. #8
    Flugschüler
    Registriert seit
    19.03.2004
    Beiträge
    413

    Standard

    Original von JimKnopf:
    finde ich auch irgentwie dämlich sich darüber aufzuregen das ich das mache!

    Jim Knopf
    Also, so dämlich finde ich es nicht sich darüber aufzuregen. Es wird besch... (auch wenn man sich selbst besch...). Bei den Autos wird zukünftig ein Riegel vorgeschoben. Einmal dadurch, dass soviele Stellen vorgesehen sind, dass das Vorwärtsdrehen sehr lange dauern würde, zum Zweiten durch eine Rückdrehsperre und zum Dritten dadurch, dass das Tacho nicht zerstörungsfrei geöffnet werden kann. Beim Gebrauchtfahrzeugverkauf wird ein gefälschter Tachostand wie eine Urkundenfälschung gesehen!

    Grüße

    robbikae

  9. #9
    Zahnradstoßer Avatar von pater-brown
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    896

    Standard

    Moin,
    Sicher stimmt es, daß ein Zurückdrehen des Tachos Urkundenfälschung ist.
    Dennoch verstehe ich JimKnopf. Mit dem Gedanken habe ich auch schon gespielt, zu sehen wie lange der Motor macht. Sicher könnte man sich den Tachostand notieren, ist aber lästig ständig nachzurechnen. Ich kenne keine Simson, bei der nicht schon mal der Tacho ausgefallen ist und somit zeigt kein Tacho die tatsächliche Km-Leistng an.
    Beim Verkauf des Möps (was Jim ja nicht will) sollte es eine Selbstverständlichkeit sein zu sagen, das der Tacho verändert oder erneuert wurde, was sicher niemanden interessiert, der diese Macken des Tachoausfalls kennt.

    So denn.Steinigt mich... .

    DER
    PATER

  10. #10
    Simsonfreund
    Registriert seit
    24.05.2003
    Ort
    Sulzbach-Rosenberg
    Beiträge
    1.971

    Standard

    und dann steinigt mich gleich mit.
    ich finde das vollkommen ok, wenn man ein gut restauriertes fahrzeug mit einem neuen tacho versieht, oder den eben den alten zurückdreht.

    und was ist bitte daran urkundenfälschung? solange man das für sich macht. ausserdem sind bei den schwalben doch sowieso ständig die tachos kaputt gegangen. wisst ihr denn der wievielte tacho bei euch eingebaut ist? um so die gesammt kilometerzahl zu berechnen?

  11. #11
    Zahnradstoßer Avatar von pater-brown
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    896

    Standard


    Opi hat gesprochen

    ...Hugh...


    ...schön Dich auch mal wieder zu lesen...

    ..und wenn man den Tacho nicht zurückgestellt bekommt, bekommt man nen Neuen...na?!?...richtig, bei
    OPI...

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    31.07.2003
    Ort
    Leipzig/Magdeburg
    Beiträge
    128

    Standard

    wo ihr sonst immer alle bis zum erbrechen auf originalzustand aus seid - warum lasst ihr nicht auch den originalen km-stand so original wie´s nur geht?
    das ist ein typisches phänomen vom über-restaurieren: das mopped soll besser als neu aussehen!
    warum akzepiert ihr´s nicht einfach: die moppeds sind alt, haben ihre km gelaufen und haben damit auch ihre ganz persönliche geschichte, ihre seele. und dann können da auch ruhig die respektablen 10.000e km stehen; wenn man erkennt, dass es liebevoll gepflegt wurde und noch gut läuft, dann ist das eher ehrfurcheinflössend.
    ist halt so´ne ansichtssache: lässt man sich die haare toupieren, färben und´s gesicht operieren (und wird trotzdem nicht jünger) oder trägt man sein alter mit würde?

    wenn´s sonst keiner will: ich steinige euch gern! (alternativ bringe ich euch die subtraktion bei.)

    gruss. john

  13. #13
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    28.07.2004
    Beiträge
    30

    Standard

    ich denke das das bei meiner schwalbe echt egal ist ob ich den tacho zurückdrehe oder nicht! das ding ist vorher mit einem fahrradtacho gelaufen!? auf meinem kaufvertrag für die schwalbe ist bei km eine dickes fragezeichen!
    und mein vorbesitzer hatte die motoren auch schon ausgetauscht! also keiner niemand wieviel das ding gelaufen ist

    Jim Knopf

  14. #14

    Registriert seit
    01.08.2004
    Beiträge
    9

    Standard

    hallo,

    @ sim-john: und akzeptiere du auch, der alte verkrazte lack gehört nun mal dazu, du fährst ein altes fahrzeug, es wird durch neulackieren nicht jünger...

    wenn man´s nur für den eigenen gebrauch macht, ist es übrigens auch bei autos nicht verboten.

    by the way: mein tacho zeigt zwar die geschwindigkeit an, aber er dreht seit zwei wochen den kilometerstand nicht mehr mit, wie kann ich das beheben?

    gruß,
    FAB

  15. #15
    IWL
    IWL ist offline
    Simsonschrauber Avatar von IWL
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Schleswig-Holstein
    Beiträge
    1.128

    Standard

    Original von sim-john:
    wo ihr sonst immer alle bis zum erbrechen auf originalzustand aus seid - warum lasst ihr nicht auch den originalen km-stand so original wie´s nur geht?
    Seh ich genau so, der Kilometerstand gehört zur Geschichte des Fahrzeugs und sollte belassen werden. Zudem, selbst nach einer Überholung ist die Schwalbe nicht in einem "besser als neu" Zustand, was eurer Meinung nach ja zu einer Rückstellung der Kilometer berechtigen würde...

  16. #16
    Moderator Chefkonstrukteur Avatar von Richy
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Datschiburg
    Beiträge
    2.849

    Standard

    Hi,
    ich kann die Aufregung um das Zurückstellen des Tachos nicht ganz nachvollziehen. Grade bei Motorrädern/Rollern/Mopeds ist der tatsächliche Tachozustand doch eher unerheblich. Im Gegensatz zu Autos kommt es doch häufiger vor, daß mal Motoren, Zylinder und andere Teile getauscht werden. In den allerseltensten Fällen ist ein Mop(p)ed mit >20 Jahren auf dem Buckel noch komplett original, man kann es auch meistens im Nachhinein nicht mehr erkennen.
    Und verschlissene Teile erkennt man beim Kauf sowieso recht schnell, wenn die Kette halt ausgeleiert ist, ist es egal, ob nun mit 10.000 oder 20.000km. Wenn jemand seinen Crosser kalt geprügelt hat, oder ob er immer recht sanft damit umgegengen ist, erkennt man nicht am Tachostand.

    Also hat der Tachostand nur noch persönlichen Wert, und da sollte doch jeder selber entscheiden können, ob er mit 0 anfängt oder nicht...

    Gruß,
    Richard, dessen SR50 seit einem Jahr keinen "offiziellen" km mehr gefahren ist

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tacho von KR51/1 0 S50 Tacho
    Von Sschwalbenbastler im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 10.04.2009, 17:57
  2. Tacho
    Von loepi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.09.2007, 15:42

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.