+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Tacho zeigt manchmal Mist an


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    24.11.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    28

    Standard Tacho zeigt manchmal Mist an

    Hi,

    Mein Tacho zeigt ab einer bestimmten Drehzahl (die die man bei ca 60km/h im dritten hat)
    weniger an als vorher, oder verständlicher: Bis sechzig zeigt er ziehmlich genau das an was er anzeigen sollte (Und was auch mitfahrende Autofahrer angezeigt bekommen), aber ab sechzig beginnt der Tacho zuerst wild zwischen 50 und 60 hin und her zu schwenken, wird man noch schneller zeigt er sogar konstant 50 an.

    Das ganze funktioniert auch in anderen Gängen, aber nicht so gut.

    Ich versteh nicht so ganz warum das so ist, schließlich sollte der Tachoantrieb, der ja am Ritzel sitzt, gar nichts mit der Drehzahl zu tun haben... Also, auch wenns kein schlimmer Defekt ist, würd ich gern wissen wieso das so ist.

    Jan

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Brooklyn112
    Registriert seit
    23.07.2010
    Ort
    Ense Bremen
    Beiträge
    473

    Standard

    Hast noch Glück, ich fahre eigentlich ( laut Tacho ) bei Halb- wie Vollgas immer 40 - 60 km/h, da der Tacho dann immer am pendeln ist.
    Danach mal genau zu fahren ist reine Glückssache ^^
    Ich bin so froh das ich n Hähnchen bin!

  3. #3
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Schlechte Wartung , also etwas Schmiermittel an die beweglichen Teile , besonders die Welle .
    Immer schön den Auspuff freihalten

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Und die Welle nicht irgendwo mit Kabelbindern fest machen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    192

    Standard

    macht das mit den kabelbindern was aus?
    werds morgen mal testen...
    _-Gruß Patrick-_

  6. #6
    Flugschüler Avatar von turboteschi
    Registriert seit
    21.08.2008
    Ort
    Sülzetal
    Beiträge
    330

    Standard

    tja es wird wohl irgendwo an der welle liegen......
    wie schon im vorfeld genannt,evtl. ist die welle auch einfach fertig

    gruss aus der börde
    frank

  7. #7
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Kabelbinder führen dazu, dass die Welle stärker gebogen wird als sie sollte (Wenn die Kabelbinder entfernt werden, entspannt sie sich schliesslich). Eine stark gebogene Welle führt dazu, dass das "Innere", also die eigentliche Welle, sich verbiegt. Wird sie nun gedreht, "springt" sie immer um 360 Grad, was je nach Drehzahl zu interessanten Tachowerten führt.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  8. #8
    Tankentroster
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    192

    Standard

    ist logisch, funtioniert auch, wackelt zwar noch etwas die nadel, wird aber an der schnecke am ritzel liegen, mal putzen und fetten, dann gehts hoffentlich auch ordentlich
    _-Gruß Patrick-_

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    14.06.2011
    Ort
    Gilching
    Beiträge
    192

    Standard

    bei der schwalbe mit 6v unterbrecherzündung so wie ich sie habe gibt es aber noch ein problem, die ladeanlage hinter der lampe ist im wef um die welle sauber zu verlegen, sie wird zwangsläufig immer verbogen knapp vorm tacho, gibt es möglicjkeiten die ladeanlage zu verlegen?
    _-Gruß Patrick-_

  10. #10
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Ein bisschen gebogen darf die Tachowelle schon sein. Aber lass sie auf der ganzen Länge frei hängen und mach sie nirgends fest mit Kabelbindern, so dass sie sich die "bequemste" Position selbst aussuchen kann.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  11. #11
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    24.11.2010
    Ort
    Dortmund
    Beiträge
    28

    Standard

    Also, zuerst... Kabelbinder hab ich nicht an der Welle.

    Und mit mangelnder Schmierung kann ich mir dauerhaft auftretendes Wellenzittern erklären, und zwar so das die Welle aufgrund des zu grossen Reibwiderstandes festsitzt, woraufhin der Tachoantrieb die ganze Welle verdreht, bis die Welle mit Hilfe der so entstandenen "Drehstabfederkraft" den Widerstand überwindet, und sich ruckartig weiterdreht. Wie das aber bewirken kann, das der Tacho bei 60 60 anzeigt, aber bei 65 50, kann ich mir immer noch nicht erklären.

    Also meine Damen und Herren: Hypothesen bitte!

  12. #12
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    hmmmm.. kaputt.

    Ne, sorry, kann ich dir auch nicht helfen. aber du könntest testwese mal den akkuschrauber an die welle machen und dann sehen, ob der tacho bei höherer drehzahl auch wieder einbricht. aber fang langsam an, bei vollgas überdrehst du den tacho schnell.

    so könntest du zumindest eingrenzen obs am antrieb liegt (effekt tritt mit akkuschrauber nicht auf) oder am tacho selbst (effekt tritt auch mit akkuschrauber auf). außerdem kannst du so verschiedene biegugen der welle mal testen.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Es könnte auch am Mitnehmer im Lima-Deckel liegen:
    Wenn die Blechnase am Antrieb nur noch "wabbelig" dranhängt könnte selbige bei höherer Drehzahl nicht mehr bei jeder Umdrehung mitgenommen werden. ( KR 51/1 )
    oder ( KR 51/2 ) es gibt Nachbau Kunststoffmitnehmer die ungenau gefertigt sind, so dass sie gelegentlich überrutschen.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  14. #14
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Kann auch sein, das ne Kerbe in den Mitnehmern ist. Das war bei mir. Mal sehen obs nach dem Geradefeilen weg ist...denke JA.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  15. #15
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    15.06.2011
    Ort
    Melbeck
    Beiträge
    41

    Standard

    also meine fährt im Stand bei Vollgas ohne eingelegtem Gang auch angeblich ihre 40km/h...

  16. #16
    Flugschüler
    Registriert seit
    04.03.2011
    Ort
    Vilsbibiurg
    Beiträge
    275

    Standard

    naja mein Tacho zeigt nix mehr an da ich des Gewackel von der Nadel satt hatte.
    Standlicht raus und Kosomultianzeige drauf (Drehzahl und Tacho) seitdem stimmt auch der Tacho
    Der Ori-Tacho is Kontruktionsbedingt schon Müll
    Tuning liegt im Auge des Betrachters ich nenns Rennsport

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tacho zeigt nichts an!!!
    Von Horst Schlämmer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.10.2010, 13:05
  2. KR 51/2 Tacho zeigt zu viel an!
    Von Joshi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.07.2007, 17:47
  3. Tacho zeigt falsch an
    Von cybersam_de im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.04.2005, 13:30
  4. Tacho zeigt max. 50km/h an
    Von antiselen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.08.2004, 20:41

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.