+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 19

Thema: Tacho zeigt zu viel


  1. #1
    Tankentroster Avatar von NordSchwalbe96
    Registriert seit
    06.01.2012
    Ort
    Bad Oldesloe
    Beiträge
    188

    Standard Tacho zeigt zu viel

    Hallo zusammen,
    ich habe einmal kurz eine Frage.
    Unzwar zeigt mein Tacho schon dem ich meine Schwalbe habe ca. 10 km/h zu viel...
    Das ist im Prinzip auch nicht schlimm, aber mich würde mal interessieren woran das liegt.
    Am Antrieb oder doch am Tacho selbst?
    Denn die Tachowelle selbst ist eigentlich noch in Ordnung. Und gerade ist sie auch verlegt.
    Ansonsten läuft der Tacho wunderbar und schwankt auch nicht.
    Wenn es nur irgendeine Kleinigkeit ist, dann könnte ich die ja mal beheben... Aber wenns am Tacho liegt dann werde ich es wohl lassen...

    Schonmal Danke für eure Antworten


    MfG
    Timo
    KR51/2L mit Killerhupe!! http://www.youtube.com/watch?v=VlChxn2ONmc

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von Nils1994
    Registriert seit
    28.03.2012
    Ort
    Essen, Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    531

    Standard

    Mein Tacho am Auto zeigt auch immer 10 km/h zu viel. Ein wenig zu viel ist eigentlich normal. Tachos geben immer eine etwas höhere Geschwindigkeit an.
    Immer nur Zentimeter! Sind wir hier bei die Schreiners, oder wad?

  3. #3
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Nils1994 Beitrag anzeigen
    Mein Tacho am Auto zeigt auch immer 10 km/h zu viel. Ein wenig zu viel ist eigentlich normal. Tachos geben immer eine etwas höhere Geschwindigkeit an.
    Schön und gut. Trotzdem sind 10km/h zu viel nicht normal. Möglicherweise ist da was mit der Übersetzung nicht in Ordnung. Also entweder ein falsches Ritzel oder ein falscher Tachotrieb montiert.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von Nils1994
    Registriert seit
    28.03.2012
    Ort
    Essen, Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    531

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Schön und gut. Trotzdem sind 10km/h zu viel nicht normal. Möglicherweise ist da was mit der Übersetzung nicht in Ordnung. Also entweder ein falsches Ritzel oder ein falscher Tachotrieb montiert.
    Dem Schwalbenschätzeisen trau ich sowieso nicht mehr
    Immer nur Zentimeter! Sind wir hier bei die Schreiners, oder wad?

  5. #5
    Tankentroster Avatar von NordSchwalbe96
    Registriert seit
    06.01.2012
    Ort
    Bad Oldesloe
    Beiträge
    188

    Standard

    Dann gucken ich mir morgen nochmal genau das Ritzel und den Tachotrieb an
    Übrigens bleibt der Tacho in der letzten Zeit bei 20km/h stehen wenn ich anhalten. Erst beim rückwärtsrollen geht er wieder auf 0 runter.
    Was mir noch einfällt ist, dass der Tacho ganz am Anfang mal richtig lief also (60 - 65) . Jetzt zeigt er eine Höchstgeschwindigkeit von 70- 75... Obwohl ich laut gps 60-65 fahre.


    Mfg
    Timo
    KR51/2L mit Killerhupe!! http://www.youtube.com/watch?v=VlChxn2ONmc

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Zitat Zitat von NordSchwalbe96 Beitrag anzeigen
    Übrigens bleibt der Tacho in der letzten Zeit bei 20km/h stehen wenn ich anhalten. Erst beim rückwärtsrollen geht er wieder auf 0 runter.
    Noch Fragen???
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von Nils1994
    Registriert seit
    28.03.2012
    Ort
    Essen, Nordrhein-Westfalen
    Beiträge
    531

    Standard

    Geht die Nadel nach dem Rückwärtsrollen wieder zurück auf 20?
    Immer nur Zentimeter! Sind wir hier bei die Schreiners, oder wad?

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Der Tacho ist kaputt, ganz einfach!
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  9. #9
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.01.2012
    Ort
    Ansbach
    Beiträge
    42

    Standard

    Ist auch kaputt, schon da er hängen bleibt. Eigentlich gehen die Tachos nämlich überraschend genau.
    Versuch doch mal einfach ihn auszubauen und sprühe in das Loch für die Beleuchtung ordenltich silikonspray. Oft ist er nur trocken oder verklebt in der Mechanik. Kaputt kannst du nichts mehr machen.

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Zitat Zitat von stefan88 Beitrag anzeigen
    Ist auch kaputt, schon da er hängen bleibt. Eigentlich gehen die Tachos nämlich überraschend genau.
    Versuch doch mal einfach ihn auszubauen und sprühe in das Loch für die Beleuchtung ordenltich silikonspray. Oft ist er nur trocken oder verklebt in der Mechanik. Kaputt kannst du nichts mehr machen.
    Sollte die Mechanik tatsächlich verharzt sein, hilft das Silikonspray auch nicht. Ich bezweifle, dass sich dadurch 'was verbessert.
    Ich denke, dass die Federspannung nachgelassen hat.
    Mal so eben justieren is aber nich.
    Mit der Suchfunktion findet man zur Tachoreparatur einige ausführliche Anleitungen.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  11. #11
    Tankentroster Avatar von NordSchwalbe96
    Registriert seit
    06.01.2012
    Ort
    Bad Oldesloe
    Beiträge
    188

    Standard

    Danke für eure Anworten
    Um das stehenbleiben der Nadel zu beheben, müsste ich also versuchen den Tacho vorsichtig zu öffnen um mal zu gucken was dort drinnen nicht in Ordnung ist.
    Und den Tachotrieb gucke ich mir nachher nochmal an.

    @Nils1994: Der Tachonadel bleibt im Stand bei 20km/h stehen und geht erst wenn ich mit der Schwalbe etwas nach hinten rolle bis auf 0 herunter.

    MfG
    Timo
    KR51/2L mit Killerhupe!! http://www.youtube.com/watch?v=VlChxn2ONmc

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Wenn du am Ritzel und an dem Mitnehmer nichts geändert hast, dann kann es nur noch am Tacho liegen. Die neuen sind sehr gut, wenn auch teuer.

  13. #13
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Ein paar Anmerkungen zu deinen Problemen.

    1. Problem - Nadel hängt fest:
    Die Tachonadel wirds wahrscheinlich im Laufe der Zeit Richtung Glas hochgebogen haben (Sonneneintrahlung) und hängt deshalb etwas. Hab ich bei alten Tachos schon öfters gesehen.

    2. Problem - Tacho zeigt 10 Km/h zuviel an:
    Zeigt der Tacho in allen Geschwindigkeiten 10 Km/h zuviel an, liegts nicht an der Übersetzung des Tachoantriebs im Motordeckel. Wäre die Übersetzung Schuld, würde der Tacho immer z.B. 10% zuviel anzeigen, aber nicht überall +10 Km/h. Vermutlich sitzt die Nadel einfach auf falscher Position (Ursache könnte sein wegen Problem 1)

    Lösungsvorschläge:
    Entweder neuer Tacho (am einfachsten, aber auch am teuersten)...

    ...oder du fummelst die Bördelung auf und erneuerst den Zeiger unterm Glas.
    Einzelne Zeiger gibt es meines Wissens nicht, aber sehr gut passt z.B. ein Metallzeiger einer ausgedienten Uhr. Hierfür ist lediglich der Zeiger auf richtige Länge zu kürzen, das Loch passend zu bohren und dieser richtig aufzustecken. Vielleicht liegt aber auch ein toter Tacho noch irgendwo in einer Ecke, der als Spender taugt.
    Nach einer anschießenden Probefahrt (mit GPS) wird der Zeiger dann noch um die Differenz verschoben, die der Tacho falsch geht. Evtl. muss er hierfür über den Stopanschlag vorsichtig drübergehoben werden.
    Bis zu 5 Km/h darf er ruhig zuviel anzeigen, auf keinen Fall aber zuwenig. Am Ende kann mit einem Tropfen unsichtbaren Leim der Zeiger fixiert werden (falls nötig), und zuletzt muss noch der Tacho wieder verschlossen werden.

    Diese Prozedur ist zwar recht Zeitaufwendig (gerade die korrekte Positionierung des Zeigers kann dauern), aber es entstehen praktisch keine Kosten.
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  14. #14
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Den Chromring wieder auf den Tacho zu drücken soll jedoch eine schwiegrige / kaum mögliche Arbeit sein.
    Hab schon von Personen gehört, die daran verzweifelt sind.

    Aber ein Versuch ist es wert. Die Frage ist nur, ob man den Ring gewaltfrei und heile vom Tacho bekommt, um den selbigen auch wieder später zu nutzen.
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  15. #15
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Es ist ziemlich fummelig, und der Ring bekommt dabei nicht selten Risse. Bei einer Schwalbe, die wie neu aussehen soll sicher nicht so toll, aber für ein Alltagsfahrzeug ist das Ergebnis optisch im Rahmen (da stört so eine "Narbe" nach der OP nicht wirklich)
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  16. #16
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Zitat Zitat von K.P. Beitrag anzeigen
    Den Chromring wieder auf den Tacho zu drücken soll jedoch eine schwiegrige / kaum mögliche Arbeit sein.

    Aber ein Versuch ist es wert. Die Frage ist nur, ob man den Ring gewaltfrei und heile vom Tacho bekommt, um den selbigen auch wieder später zu nutzen.
    Bei der Montage des Ringes, wird im Werk das Glas gegen die darunterliegende Gummidichtung gedrückt, und der Ring mit einer speziellen Maschine unten umgebördelt. Dadurch wird sicher gestellt, das die so aufgebrachte Vorspannung auf die Gummidichtung erhalten bleibt, und das Glas mit dem Gehäuse dauerhaft dicht bleibt.

    Der ambitionierte Bastler kann zwar die Bördelung aufbiegen, der Ring wird dadurch aber meistens unbrauchbar. Es gibt zwar teilweise neue Ringe zu kaufen, jedoch ist eine professionelle Montage, so das der Tacho auch dicht bleibt, mit behelfsmäßigen Mitteln nicht möglich! Ich kenne genug Ergebnisse solcher Versuche, und die waren alle Mist.

    Es gibt einige Firmen, die die Reparatur solcher Instrumente vornehmen. Diese haben natürlich auch die entsprechenden Werkzeuge. Jedoch ist die Reparatur eines Schwalbe-Tachos teurer als ein neuer! Die Reparatur lohnt nur dann, wenn es z.B. um die alten Tachos geht, die es eben nicht als Nachbau gibt. Und die echten Freunde des alten originalen, sind dann auch eher bereit, eine vernünftige Arbeit zu bezahlen, als das Originale zu vermurksen!

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KR 51/2 Tacho zeigt zu viel an!
    Von Joshi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 31.07.2007, 17:47
  2. Drehzahlmesser zeigt zu viel an
    Von xcvbm im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 15.11.2006, 18:38
  3. Tacho zeigt falsch an
    Von cybersam_de im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.04.2005, 13:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.