+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Wie Tachoantrieb demontieren?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler Avatar von mowagman
    Registriert seit
    17.04.2009
    Ort
    Nordheide
    Beiträge
    25

    Standard Wie Tachoantrieb demontieren?

    Moin zusammen,

    der Tachoantrieb an meiner KR51/1 ist defekt, das kleine Mitnehmerplättchen ist abgebrochen. Jetzt möchte ich neben einer neuen Tachowelle natürlich auch den neuen Tachoantrieb montieren.

    Aber wie bekomme ich den Tachoantrieb raus? DAS BUCH schweigt sich dazu aus, hier im Forum habe ich auch keine Anleitung gefunden. Einfach rausziehen oder hebeln funktioniert nicht. Zumindest habe ich vielleicht auch noch nicht genug Gewalt angewendet, aber ich möchte mir auch nicht den Deckel zertrümmern....

    Wer kann mir nen Tip geben?
    Manchmal wünsch´ ich mir mein Schaukelpferd zurück

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.857

    Standard

    Das innere Rad wird nur von einer Ringfeder gehalten. Den Gewindestutzen nach außen weg hält ein Kerbstift quer durch den Deckel, ansonsten ist der nur gesteckt. Saubermachen, dann findest du ihn.

  3. #3
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Heb das alte Teil aber auf, wenn du irgendwo eine Ramsch- und Spittelkiste im Keller hast, denn man kann dort später mal für das abgebrochene Blech am Tachoantrieb auch ein neues draufschweißen. Inzwischen gibt es Originalteile aus Metall nämlich auch nicht mehr unbedingt wie Sand am Meer und die neuerdings nachproduzierten Tachoantriebe aus Plastik kannste ja gleich in die Tonne treten.

    Wichtig beim Aufschweißen des neuen Blechmitnehmers:
    Immer nur ganz schnell kurz punkten und dann sofort im kalten Wasser abkühlen. Wenn das nämlich zu heiß wird, dann schmilzt der kleine Kunststoffteller und dann isser tatsächlich Schrott, der Tachoantrieb.
    Ich hab das aber schon mehrmals so gemacht und es klappte (bis auf den allerersten Versuch, wo es leider zu heiß wurde) stets prima. Besonders konnte ich dadurch zwei inzwischen äußerst selten gewordene 17 Z.-Tachoantriebe, passend für das 16'er Kettenritzel vom Spatz (Motor M52), retten und wieder in Betrieb nehmen.
    Raus aus der EU ! - Her mit der D-Mark ! - Sofort !

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Gepäckträger demontieren
    Von Horst Schlämmer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.09.2010, 14:17
  2. KR 51/2 demontieren?
    Von Mohawk im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 29.03.2008, 13:07
  3. S51 Schwinge demontieren
    Von Chrischan im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 28.03.2008, 19:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.