Thema geschlossen
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Tagfahrlicht Schwalbe


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    16.01.2009
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    169

    Standard Tagfahrlicht Schwalbe

    Gerüchteweise müßen sämtliche motorgetriebenen Zweiräder tagsüber mit Licht fahren. Ganz dran glauben mag ich noch nicht, da in der STVO lediglich Krafträder explizit erwähnt werden.

    §17 Beleuchtung
    [...]
    (2a) Krafträder müssen auch am Tage mit Abblendlicht fahren.
    [...]
    Da allerdings durch die Generierung des Lichts zum einen der Kraftstoffverbrauch steigt und zum anderen die Fahrleistungen sinken, bin ich am überlegen nicht "einfach" ein Tagfahrlicht zu bauen, daß komplett über die Batterie versorgt wird einzubauen.

    In Frage kommen wegen dem geringen Stromverbrauch und der hohen Lebensdauer nur LEDs. Die könnte man wie auch immer rund um die eigentliche Birne anbringen.

    Hat jemand Erfahrungen mit einem solchen Umbau gemacht?

    Sind LEDs mit 6V im Allgemeinen stark genug um auch gesehen zu werden?

    Gibt´s eventuell sogar was Fertiges zu kaufen?

    Grüße, Christian[/quote]

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Alle Zweiräder müssen das, aber Simsons dürfen auch mit dem Scheinwerfer alleine (Ausnahmegenehmigung aus DDR-Zeiten). Das reicht dann auch schon, weil nur das Rücklicht zu Lasten der Batterieladung geht.

    Umbauanleitung allenthalben (FAQ, Kabelpläne, Forumsbeiträge, ...)

    LED an den originalen Lichtstromkreisen funktioniert nicht, weil das ungeregelte Wechselstromkreise sind, und verboten ist's sowieso - Beleuchtungseinrichtungen müssen grundsätzlich typ- oder einzelgeprüft sein, wobei die Prüfkosten jenseits von Gut und Böse sind.

    Weil an den Simsons gerade die Batterieladung der kritische Punkt ist, wäre ein batteriegetriebenes Tagfahrlicht doppelt Blödsinn. Im übrigen läuft Licht im Batteriekreis deiner Idee sogar entgegen, denn die Batterie wird auch von der Lichtmaschine geladen - und durch den Verlust im Gleichrichter verbrauchst du dort sogar mehr Leistung als mit dem Wechselstrom direkt aus dem Generator.

    Also: Mach die Kleinigkeit an Umverkabelung, damit auf Schalterstellung 1 der Scheinwerfer an ist, benutze Stellung 2 nur noch bei Nacht, Regen, Nebel usw., fertig.

  3. #3
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    Gut aber wo genau steht das denn?
    Also die Ausnahmegenehmigung dass Simsons am Tage bei guten Sichtverhältnissen alleine mit dem Scheinwerfer vorne fahren dürfen, ohne leuchtendes Rücklicht?

    Weil ich würde mir das dann sehr gerne ausdrucken damit ich bei einer Kontrolle was in der Hand habe zum Vorzeigen!

    Gilt das für jede VorWende Simson, also auch für eine S51 Elektronik 12 Volt mit EWR und WLBA? Meine Batterie leert sich leider auch ungefähr alle 2 Wochen.
    Die Ladeanlage und Verkabelung habe ich schon soweit ich konnte überprüft, sollte in Ordnung sein. Ich habe mir jetzt auch schon eine größere Batterie mit 9 Ah geholt die muss ich dann wenigstens nur noch alle 4 Wochen nachladen.

    Wie wird das denn dann verkabelt? also wo muss ich dann das Rücklicht anschließen am Zündschloss?

  4. #4
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

Thema geschlossen

Ähnliche Themen

  1. Tagfahrlicht an Batterie?
    Von Lockenvogel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 26.09.2007, 19:26
  2. Tagfahrlicht
    Von Langschleafer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 27.08.2004, 18:25

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.