+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 23 von 23

Thema: Tagfahrschaltung und Standlicht/Parklicht


  1. #17
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    PCH
    Beiträge
    306

    Standard

    Also Klartext nochmal:

    Laut STVO heißt es doch sinngemäß, dass bei (Klein-)Krafträdern Abblendlicht am Tage an sein muß. DUO ist ein Kleinkraftrad mit dem Sonderstatus "Versehrtenfahrzeug" oder "motorisierter Krankenfahrstuhl".
    Da Kleinkraftrad, müsste nach STVO Abblendlich angemacht werden.

    Jedoch sagt STVZO zwei Dinge aus:
    - dass das nach vorne wirkende Licht nur in Verbindung mit Rücklicht funktionieren darf und
    - dass FZG mit mehr als 1m Breite mit Begrenzungsleuchten ausgerüstet sein müssen, welche die FZG-Breite markieren.

    Demzufolge muss volle Beleuchtung an sein.

    DUO-Lima schafft aber nur 18W für Begrenzungs- + Rücklicht und Batterieladung sowie Scheibenwischer!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    So, um noch mehr Verwirrung zu stiften kommt noch etwas aus der aktuellen STVZO hinzu:

    §49a ( 8 )
    "Für alle am Kraftfahrzeug oder Zug angebrachten Scheinwerfer und Signalleuchten muß eine ausreichende elektrische Energieversorgung unter allen üblichen Betriebsbedingungen ständig sichergestellt sein."

    Also diesen Punkt erfüllt der DUO mit seiner 18W-Spule überhaupt nicht, wenn die Batterie nicht ständig manuell nachgeladen wird!
    Deswegen mein Sinnen nach LED-Leuchten oder eine Umschaltung per Zündschloss zwischen LED-Licht und Normal-Birnen für Begrenzungs- und Rücklicht oder sogar ein Spulenaustausch gegen eine leitsungsfähigere Spule.

    Ich bezweifel sogar, dass der 4/2 mit seiner 21W-Spule ausreichend bestückt ist für die volle Beleuchtung!

    Deswegen will ich meinen DUO elektrisch umrüsten auf 12V-Elektrik und dabei die 18W-Spule durch eine originale 35W- oder 42W-Lichtspule ersetzen. Nur benötigt dieser Umbau dann einen geeigneten Spannungsregler (liegt mir als Schaltplan vor).

    Will man bei 6V bleiben, wäre alternativ original eine 25W-Spule oder eine 35W-Spule verfügbar. Bei der 25W behaupte ich, dass mit den 3W Restleistung auch keine Batterie ausreichend geladen wird. Bei 35W hast du immerhin schon ca. 13W Rest, sofern weder Blink- und/oder Bremslicht betätigt werden oder der Scheibenwischer.
    Gut, Scheibenwischer = 4W. Da würde die 25W-Spule wieder zu wenig bringen. Bei der 35W sind's immerhin noch 9W Rest für die Batterie.
    Aber auch hier würde ich lieber einen Spannungsregler einsetzen, um die Verbraucher und die Batterie nicht zu überlasten, wenn mal sehr wenig Strom gezogen wird.

    Also wie du siehst: Es gibt verscheidene Lösungsansätze. Der einfachste wäre die LED-Technik in Form von (noch nicht zugelassenen) LED-Birnen, die du sogar bei ebay findest.

    Gruß Frank

  2. #18
    duopa
    Gast

    Standard

    Zitat Zitat von DUO78
    betreffs Tagfahrschaltung und DUO:

    §49a (5) STVZO sagt im Wortlaut aus:

    "Alle nach vorn wirkenden lichttechnischen Einrichtungen dürfen nur zusammen mit den Schlußleuchten und der Kennzeichenbeleuchtung einschaltbar sein. Dies gilt nicht für
    >>> (die Rennleitung und ich haben keine (Klein-)Krafträder in den Ausnahmen gefunden) <<<
    Moin, in der DDR war das Fahren mit Abblendlicht auch vorgeschrieben und wegen der dann miserablen Batterieladung gab es zum Abschalten des Rücklichts bei Tage die Ausnahmegenehmigung NR.: 397/87 vom Ministerium des Inneren. die das für die diversen Mopeds erlaubte. Die hab ich leider nicht im Wortlaut und weiß nicht, ob da zum DUO-Problem auch was drinsteht.

    Ob die in Folge des Einigungsvertrags auch jetzt weiter Gültigkeit hat, wäre zu prüfen.

    Norbert

  3. #19
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.07.2006
    Ort
    Rothenburg ob der Tauber
    Beiträge
    44

    Standard

    alles klar also abblendlicht+bregrenzungsleuchten vorne und hinten muss immer an sein!!!!!
    Ich bezweifle aber, dass der Einbau einer größeren Spule sinnvoll ist. Der Magnet des Polrades schafft es wohl kaum eine 25W Spule fürs vordere Licht, ne 35W Spule für die Gleichstromverbraucher und Batterie und dann noch die Primärspule für die Zündung zu betreiben.
    In meinem Duo ist ne E Zündung verbaut was sicher schon mal ein Vorteil ist.
    Da hab ich ja schon 21 Watt von der Ladespule!!!!
    Da die Ordnungshüter das mit den Begrenzungsleuchten sowieso mit sicherheit auch nicht so genau wissen, würde ich mir da mal keinen Kopf machen.
    Ich hab soeben mal die Brücke für die Tagfahrschaltung eingebaut. Jetzt folgt noch das Verdraten des Gleichrichters. Ich hoffe dann funktioniert endlich alles.
    Gruß
    Wer später bremst fährt länger schnell!!!

  4. #20
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    PCH
    Beiträge
    306

    Standard

    Moin duopa,

    Also das mit dem Tagfahrlichtgebot in der DDR kann ich mich noch dran erinnern. Jedoch ist mir die von dir genannte SR von 87 nicht (mehr) geläufig.
    Da bin ich dann schon mit PKW unterwegs gewesen. (Ich weiß: Verräter)

    Ich will jetzt auch nichts falsches sagen.

    Kann es sein, dass im Wortlaut nur Kleinkrafträder drinstand oder wurden sogar Modelle benannt?

    Wenn keine Modelle benannt wurden, sondern nur KKR allgemein, dann gilt das auch für'n DUO, weil laut Papieren KKR / Versehrten. oder Kranken. .

    Kann es nicht sogar sein, dass es für den DUO auch eine gesonderte SR auf grund seiner Breite gab, nach der ein DUO sogar ohne Licht am Tage fahren durfte?
    Die letzten 4/2 wurden ja als PKW zugelassen und müssen somit ja kein Licht am Tage einschalten.

    Wenn ich ehrlich bin, finde ich es sowieso irrwitzig, das ein DUO bei seiner breiten Silhuette mit Licht am Tage fahren muss... Da fehlen doch nur wenige Zentimeter zur vollständigen PKW-Breite!

    @Luxusschwalbe

    Mir fiel gerade noch eine weitere Alternative ein:
    Am Tage anstelle von den origi Begrenzungs- und Rückleuchten die Weiß-Roten Begrenzungs-/Seitenmarkierungsleuchten. Die sind entweder mit 4W oder max mit 5W, wenn nicht sogar die neueren Typen mit LED bestückt.
    Außerdem leuchten sie nach vorne und nach hinten und würden dabei die Breite markieren.
    Nur ob das durchgehen würde? Kommt auf die Auslegung an: Standlicht, Parklicht, Begrenzungsleuchte...

    ==>Nachtrag:

    So, habe mal "gegurgelt" und finde auf einigen Seiten einen Zeitungsausschnitt aus „Der motorisierte Berliner“ aus dem Jahre 1987.

    Betreffs der Fahrzeugtypen heißt es hier (Zitat):
    "Die neue Baureihe „Simson-Roller“ SR50/80 ist davon ausgenommen. Sie bietet alle technischen Vorraussetzungen zum ständigen Fahren mit Licht mittels ihrer „modernen elektrischen Anlage“ bei konsequenter Nutzung von „MIKROELEKTRONIK“ zum Laden der Fahrzeugbatterie in Form der Baugruppe „Elektronische Lade- und Blinkanlage“. Aber alle anderen Fahrzeugtypen aus dem VEB Fahrzeug- und Jagdwaffenwerk Suhl „Ernst Thälmann“ waren dafür nicht ausgelegt, also die Baureihen S50, S51, SR4 (Vogelserie) und KR51, wobei die Varianten ohne Blinkanlage ausgenommen sind. "

    So, ohne genauen Wortlaut der Sonderreglung selber kann man nur spekulieren:

    vor 1987? also die KKR ohne ELBA?

    OK, ein DUO besteht bis auf Rahmen, Scheibe, Dach und Bleche aus Simson-Technik. Also auch die LIMA-Teile mit der leichten Modifikation der 18W-Spule und dem Seleen-Brückengleichrichter.
    Fakt ist: Auf eine "Ladeanlage" zur Spannungsreglung wurde damals verzeichtet, da die 18W-Spule an ihrer Leistungsgrenze arbeitet.

    Weiterer Fakt: 18W-Stromversorgung und ca. 22W Stromverbrauch bei Lichtfahrt = 0 Reserve für die Batterie!

    Überlegung auf Grund des Textes und des Faktums, dass die DUO-Lima eine Simson-Lima ist:
    DUOs mit Bj vor 87 oder Alle DUO's ohne ELBA (oder ohne gleichwertige Ladeanlagenalternative) könnten daher in die Sonderreglung hineinfallen.

    Wohl bemerkt: Könnten!

    Aber woher könnte man den direkten Wortlaut der Sonderreglung herbekommen???

    Nochmals @Luxusschwalbe:

    Das Magnetfeld vom Polrad bleibt gleich, egal, auf wie viel Watt die Spulen ausgelegt sind.
    Sonst würde jede erdenkliche Spulenkombination auf einer GP auch genau so viele unterschiedliche Polradvarianten erfordern.
    Denke an die Physik: Entscheidend ist die Stärke des Magnetfeldes und dessen Bewegungsgeschwindigkeit für die Induktion.

    Gruß Frank

  5. #21
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    16.07.2006
    Ort
    Rothenburg ob der Tauber
    Beiträge
    44

    Standard

    also erst mal vielen Dank für deine Mühe!!!!!!!
    ich habe mir jetzt überlegt die birnen für die begrenzungs und rückleuchten sowie die bremslichtbirne durch leds zu ersetzen.
    Der vorteil ist einfach der dass ich weniger stromverbrauch habe und somit die batterie besser geladen wird.
    für die blinker hab ich folgende lösung.
    ich werde mir wohl ein elektronisches blinkrelais löten (schaltplan auf der seite www.moser-bs.de, vielen dank hiermit)
    mit diesem kann ich dann auch die blinker mit leds betreiben.
    "altmodisch" bleibt somit nur noch die hupe und der wischermotor, aber das sollte die batterie wohl mit der "mehrladung" schaffen.

    ich hoffe mal das klappt alles so wie ich mir das vorstelle!!!!!
    verbesserungsvorschläge nehme ich natürlich gerne an!!!!!!!

    gruß

    ps: kann ich in diesem forum auch eingeloggt bleiben oder muss ich mich jedes mal einloggen wenn ich wieder auf die seite gehe???
    Wer später bremst fährt länger schnell!!!

  6. #22
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Bedenke bitte, nur zugelassene LED-Blinker einzusetzen - die meisten verfügbaren Lampen mit LED's können nur außerhalb des Gültigkeitsbereiches der StVO verwendet werden.
    Gruß aus Braunschweig

  7. #23
    Flugschüler
    Registriert seit
    05.05.2007
    Ort
    PCH
    Beiträge
    306

    Standard

    Also bei Begrenzungs-, Rück- und Bremslicht sehe ich weniger Probleme mit LED-Birnen.
    Bloß bei den Begrenzungsleuchten müsstest du aufpassen, welche Ausführung du hast: die Alte mit Sofitte oder die Neue mit Kugelbirne.

    Die genannten Leuchten sind mit "stehendem Glühobst" ausgerüstet (außer wenn du die alten, flachen B-Leuchten hast).
    Da würde ich den LED-Typ nehmen, der hauptsächlich nach oben abstrahlt.
    (siehe ex-proshop bei ebay => 6V-Typen)

    Nur für die originalen Blinker sind diese Typen eher ungeeignet, weil das meiste Licht nach oben abgestrahlt wird.

    Die mehr seitlich abstralenden LED-Typen, die für die Blinker geeignet wären, sind leider nur als 12V-Version erhältlich. :cry:

    Gruß Frank

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Kleiner Fehler in FAQ Tagfahrschaltung
    Von Seeschwalbe im Forum Anregungen und Vorschläge
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.06.2010, 09:25
  2. Probleme mit Tagfahrschaltung
    Von s50_1975 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.06.2009, 18:55

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.