+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 23

Thema: Tank abdichten - Fragen zum Schweißen


  1. #1
    Flugschüler Avatar von Acranius
    Registriert seit
    19.08.2011
    Ort
    England
    Beiträge
    445

    Standard Tank abdichten - Fragen zum Schweißen

    Hallo Leute,

    Ich würde nun gerne meinen undichten AKF Tank (an den Füßen undicht) schweißen.
    Natürlich würde ich ihn vorher entleeren und mal mit Bremsenreiniger innen und außen absprühen.
    Ein bekannter meinte, dass dennoch eine explosionsgefahr bestünde. Könnt ihr mir sagen, wie ich dieser am besten vorbeugen kann? Sollte es nicht reichen den Tank einen Tag lang offen und leer stehen zu lassen, damit sich die Dämpfe verflüchtigen ?

    Außerdem frage ich mich ob ich vor dem Schweißen den kompletten lack runter hohlen muss (an den Schweißstellen) oder ob dies nicht nötig ist. Ich kenne mich schlichtweg überhaupt nicht aus.

    Damit das nicht falsch verstanden wird - Schweißen wird ein Bekannter, der schweißen kann, mir aber sagte ich solle den Tank soweit vorbereiten, leider konnte er mir hierzu keine echten Tipps geben, da er nochnie einen Tank geschweißt hat...

    Was meint ihr, bzw. für wie hoch haltet ihr die Erfolgschancen dieser Aktion - bekommt man den Tank so langfristig dicht ?

  2. #2
    Flugschüler Avatar von Schwalben-Toby
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Berlin Pankow
    Beiträge
    278

    Standard

    Hallo


    ich habe einen Tank auch an den Laschen undicht mit Kraft Mix Metall - Pattex Pattex Kraftmix Metall umkleistert. An den Laschen den drumrum den Lack entfernt. Die Stellen nochmal entfettet, und dann dick mit dem 2Komponentenkleber die Stellen mehr oder weniger versiegelt. Bis jetz is das noch dicht, ca nen Monat her.
    viele Grüße Toby-vom Schwalbefieber gepackt,total fasziniert KR51/1S

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Acranius
    Registriert seit
    19.08.2011
    Ort
    England
    Beiträge
    445

    Standard

    Ich habe es gestern mit einer Dichtmasse versucht mit ähnlichen eigenschaften ... ich habe jetzt schönen Schneeweißen Benzinsabber am ganzen Moped -.- ...

    Nene ... auf irgendwelche Kleister und Pampen verlasse ich mich nicht mehr ... benzin frisst sich echt durch eine ganze Menge durch.

  4. #4
    Flugschüler Avatar von Schwalben-Toby
    Registriert seit
    16.02.2014
    Ort
    Berlin Pankow
    Beiträge
    278

    Standard

    bei der Dichtmasse steht irgendwo im Kleingedruckten das es nicht geeignet ist für Kraftstoffbehälter. 2 K - Epoxidharz is da hartnäckiger
    viele Grüße Toby-vom Schwalbefieber gepackt,total fasziniert KR51/1S

  5. #5
    Flugschüler Avatar von Acranius
    Registriert seit
    19.08.2011
    Ort
    England
    Beiträge
    445

    Standard

    Mein Bruder ist KFZler und meint Fensterkleber würde gehen o.O Was hältst du davon ?

  6. #6
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Nichts, so lange dein Tank kein Fenster ist.

    Mit irgendeinem Geschmier am Tank rumspielen bringt nix, grad nicht an so einer belasteten Stelle. Das musst du professionell schweissen oder löten lassen.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  7. #7
    Flugschüler Avatar von Acranius
    Registriert seit
    19.08.2011
    Ort
    England
    Beiträge
    445

    Standard

    Ein Fenster zur Freiheit ... naja ... wie dem auch sei.

    Prof was hällst du denn vom Schweißen? Hast du da ein paar Tipps für die Vorbereitung parat ?

  8. #8
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Ich bin eher für's Löten. Aber auch dazu muss man genau wissen, wo es undicht ist. Wenn es "nur" der Falz ist, sollte weichlöten reichen. An den Laschen wegen der mechanischen Beanspruchung hartlöten. Beim Schweissen muss der Schweisser schon wirklich gute Erfahrung mit dünnen Blechen haben.
    Vorher mit Bremsenreiniger spülen scheint sinnvoll zu sein, noch sinnvoller ist anschliessend laaaaanges Lüften. Lieber eine Woche als nur paar Tage.

    Peter

  9. #9
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    05.02.2012
    Beiträge
    19

    Standard

    hallo,


    hartlöten ist da das geeigneste und dauerhafteste


    wenn tank schon in benutzung war vorm löten entweder mit sand oder mit wasser füllen dann sind alle explosiven gase raus, ansonsten passt dann halt nen Liter mehr sprit rein :)


    ablüften funktioniert nicht 100 %


    wenn mit wasser gleich im anschluss mit Druckluft trockenpusten da kann auch nix rosten


    mfg

  10. #10
    Flugschüler Avatar von Acranius
    Registriert seit
    19.08.2011
    Ort
    England
    Beiträge
    445

    Standard

    Ok. Löten klingt plausibel.

    Ich denke ich werde für die Reinigung nun folgendest durchführen. leider habe ich das Problem, dass ich das Moped jeden Tag zur Arbeit brauche, daher darf es nicht lange dauern...

    - Tank entleeren
    - Tank mit Bremsenreiniger aussprühen
    - Tank ausspülen mehrfach mit Wasser
    - Tank ausspülen mit Silikonreiniger
    - Auspusten

    Ich weiß nicht, was ich von der Sandidee halten will ... der Tank ist eigentlich neu und ich möchte die Innenversiegelung nicht beschädigen...

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von Acranius Beitrag anzeigen
    der Tank ist eigentlich neu und ich möchte die Innenversiegelung nicht beschädigen...
    Hi, wenn der Tank neu ist, warum nicht reklamieren?

    MfG

    Tobias

  12. #12
    Glühbirnenwechsler Avatar von Katjaaaa
    Registriert seit
    29.04.2014
    Ort
    Wangen b. Olten
    Beiträge
    91

    Standard

    mit WIG schweissen ist es am einfachsten. Bleche sollten blank sein.
    Damit es nicht puff macht, sollte der Tank beim schweissen formiert werden. Mit Argon oder Stickstoff. Somit bildet sich auch kein Zunder innen.

    Das gleiche vorgehen beim hartlöten, wichtig hier auch blank und noch viel wichtiger entfettet, was beim 2 Takt Sprit recht schwierig sein kann. Das Lot soll ja zwischen die Bleche und da sammelt sich durch die kapillar Wirkung leider auch das öl.

    Grüsse Heiko

  13. #13
    Flugschüler Avatar von Acranius
    Registriert seit
    19.08.2011
    Ort
    England
    Beiträge
    445

    Standard

    Also ich werde den Tank morgen hartlöten lassen über eine befreundete Werkstatt. Diese meinten, es würde genügen denTank mit Wasser zu füllen um eine Explosion zu vermeiden.
    Wisst ihr, wie ich das Wasser wieder spurenfrei eis dem Tank bekommen kann oder sind 1-2 Tropfen nicht schlimm? ich würde den Tank mal sporadisch mit Silikonreiniger spülen, bin mir abe rnicht sicher ob das reicht...

  14. #14
    Simsonschrauber Avatar von Makersting
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Ostfriesland
    Beiträge
    1.247

    Standard

    Danach mit Spiritus ausspülen. Darin löst sich das Wasser (und auch Sprit). Danach kannste sogar sofort wieder auftanken.
    Bloss kein Silikon! Reste davon verbrennen zu SiO2 (Sand!) im Zylinder.

  15. #15
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Silikonentferner enthält kein Silikon.
    Dadurch kann auch kein SiO2 entstehen

    Ich würd das Ding einfach bei 50 Grad im Backofen 2Stunden trocknen und alle 1/4-1/2 Stunden mit Pressluft den Wasserdampf rauspusten.

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  16. #16
    Glühbirnenwechsler Avatar von Katjaaaa
    Registriert seit
    29.04.2014
    Ort
    Wangen b. Olten
    Beiträge
    91

    Standard

    Mit Wasser füllen ist eigentlich unklug, weil das Wasser die Lötwärme aufnimmt und somit es doch recht schwierig wird die nötige Löttemperatur zu erreichen. Der Tank sollte schon leer sein beim hartlöten.

    So wie Bremsbacke, aber unbedingt nach dem trocknen einölen. sonst gibts Rost.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tank schweißen ?
    Von Spaßschrauber im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 16.06.2009, 22:27
  2. Empfehlung Tank schweißen in Berlin
    Von LeVoeff im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 31.07.2006, 13:35
  3. KR 51/2 Tank abdichten...
    Von schwalbe-gaildorf im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.11.2005, 17:48

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.