+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 24 von 24

Thema: Tank entrostet, Benzin braun


  1. #17
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von midi
    Man muß dazu sagen das meine Rostschicht im Tank extrem dick war.
    Trotz mechanischer Grundbehandlung kein gutes Ergebnis.
    Aber mit die Zitronensäure war mein Rostproblem beseitigt.
    Ob mit mechanischer vorbehandlung oder nicht.
    Nach ca 2std war alles blitze blank!!!!

    Grüße midi
    Dann solltest du eine ebenso extrem dicke Versiegelung aufbringen!
    Das sind halbe Sachen, die keinem Tank auf langer Sicht nutzen!
    Wenn schon denn schon, ohne Versiegelung in Form von Lack, ist jede Mühe umsonst!
    Aber einen aufichweißwasmachen und sich um die Wirksamkeit der Säuren streiten! Oxalsäure ist zum entrosten ebenso geeignet, ich spreche aus (guter) Erfahrung!!!! Was viele vergessen:
    Der alte Sprit hinterlässt in der meist recht dicken Rostschicht ne menge an 2T-Öl, wenn das nicht weg ist, kann man Säure in rauesten Mengen schwenken, der Rost wird nicht weichen!
    Was sagt einem das?
    Entfetter vor der Säure einfüllen.
    Am besten kauft man ein Komplett-Set
    Kann das Zeug empfehlen!
    Also ran... Nicht schwätzen sondern schaffen!!!!

  2. #18
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    die por15 farbe selbst ist super, der entroster hat mich nicht überzeugt. kloreiniger von aldi hat wesentlich besser funktioniert ;-)
    ..shift happens

  3. #19
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    Habe ja nur meine Erfahrung geschildert ,das Oxsalsäure bei dicken Schichten der Letzte Dreck ist, um es mal etwas deutlicher zu sagen!!!
    Es geht hier übrigens um Entrosten nicht um Versiegeln, um das nochmal zu erwehnen.
    Übrigens kostet Zirtonensäure deutlich weniger/man bekommt es in jedem Drogeriemarkt und neutralisieren läßt sich die Zitronensäure auch viel viel besser!!!.
    3:1 würd ich mal sagen, wenn man schon mit dem Argument kommt "ich weiß etwas "
    Einige Nestler habe die Oxalsäure so wie ich ausprobiert und waren von dem ergebnis nicht zu frieden.
    Diese jenigen haben es dann auch mit Zitronensäurevgemacht.
    Egebnis gut!!!

    Bevor jetzt alle Schreien und mich Steinigen wollen, ja bei Flugrost geht Oxalsäure auch,aber nur mit mechanischer Vorreinigung!!!

    P.S.Alle Persönlichen Angriffe auf dieses Schreiben sind zweck los.
    Es wird nicht geantwortet!!!

    Grüße midi

  4. #20
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von midi
    Es geht hier übrigens um Entrosten nicht um Versiegeln, um das nochmal zu erwehnen.
    Da wir hier keine halben Sachen machen, und den Leuten bestmöglichst weiterhelfen, wird beim Thema "Entrosten von Tanks" auch das anschließend (meiner Meinung nach zwingend notwendige) Versiegeln angekratzt...
    Worum es mir letztendlich ging ist der Punkt, das die schwamm-artige Rostschicht garantiert nicht restlos verschwinden kann, wenn nicht entfettet wird.
    Klar, auch das Öl bekommt man nicht sooooo leicht aus der Rostschicht, aber ohne wird es mal garnix...

  5. #21
    Tankentroster Avatar von ShaunRyder
    Registriert seit
    27.02.2008
    Ort
    Kösching - Bayern
    Beiträge
    224

    Standard

    Hallo,

    also ich hab's auch schon bei 2 Mopeds mit Zitronensäure gemacht.
    Ich hab die Zitronensäure vom "Schlecker" verwendet:
    Da gibts das reine ZitronnensäurePulver oder das Zeugs im gelben platikpäckchen, das etwas grobkörniger ist - geht auch ganz gut.

    Mit heißem Wasser aufgefüllt & 1 Woche im Tank gelassen - blitzblank.

    Danach muß man natürlich mit Spiritus ausspülen und volltanken, sonst hast gleich wieder Rost drin.

    Gruß
    RR

  6. #22
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    versiegeln sollte man, wo man sich die arbeit schon gemacht hat....
    ..shift happens

  7. #23
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von ShaunRyder

    Danach muß man natürlich mit Spiritus ausspülen und volltanken, sonst hast gleich wieder Rost drin.

    Gruß
    RR
    Wo man ja auch immer einen vollen Tank hat...
    Also ich mach das ja auch so, ich erledige meine Wege, fahre anschließend zur Tanke, fülle den Tank bis OT und schiebe das Möp dann heim, damit nix rostet....

    Leute versiegelt euche Tanks....!!!!!!
    Kostet im Gegensatz zu nem neuen China-Tank nur nen Bruchteil, und man hat was von der Arbeit...

  8. #24
    Kettenblattschleifer Avatar von midi
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    676

    Standard

    Da hat Gonzzo wirklich recht!!!
    Man kann zwar eine ganze weile ohne Versiegelung herum fahren,aber irgendwie bekommt man immer etwas Flugrost.

    P.S. Respect übrigens dafür das Du nicht beleidigent wirst!!
    So sollte es eigentlich immer sein.Informationsaustausch und nicht, wat wer bist du denn?

    Mfg midi

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. Wie krieg ich am Besten den Tank entrostet?
    Von isga im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2005, 19:09
  2. S 51 C braun??
    Von ma_ru im Forum Smalltalk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.01.2005, 00:38

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.