+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Tank konservieren


  1. #1

    Registriert seit
    30.03.2004
    Beiträge
    2

    Standard

    Tach Leute,

    Hab folgendes Problem. Hab mein Moped vor dem Winter in die Garage gestellt, und wollte es nun wieder flott machen.
    Allerdings ist der Tank jetzt von innen ziemlich verrostet.

    Jemand ne Idee, wie man sowas am besten sauber bekommt, bzw. wie ich das verrosten beim nächsten mal verhindere?
    Gibts ne Möglichkeit, den Tank von innen zu konservieren, ohne das der Sprit die Konservierung angreift???

    Danke schonmal für Eure Hilfe
    Bubaum

  2. #2
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    Zum Reinigen:

    Spiritus rein, paar Muttern oder Strahlmittel -> Tankdeckel drauf -> Schütteln (und zwar anständig!) -> ausspülen (NICHT MIT WASSER!) -> wenns nicht reicht wiederholen -> gut.

    Zum Konservieren:

    Gibt es, ist aber nicht billig. Die billigen Methoden lösen sich mit der Zeit ab und versüffen den vergaser.

    Zum Verhindern:

    Einfach beim einmotten den Tnak RANDvoll mit Benzin oder Dieselöl machen. und nen kleinen Schuss Spiritus gegen das Kondenswasser zugeben. -> Passt!

    MfG

  3. #3

    Registriert seit
    30.03.2004
    Beiträge
    2

    Standard

    Das Problem ist nur, wenn das Moped mit nen randvollem Tank mal länger als nur den Winter steht, setzt sich das Öl aus dem Sprit ab, und verschlickt mir den unteren Teil des Tankes...

  4. #4
    Restaurateur
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    2.125

    Standard

    2-takt öl ist selbstmischend und entmischt sich seeeehhhrrr selten, und wenn dann schüttelst du den Bock 2-3 mal und dann iss das wieder gemisch.

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    01.05.2003
    Beiträge
    135

    Standard

    Hi Bubaum!

    Ich habe mittlerweile schon drei Tanks entrostet, jedesmal sehr erfolgreich. Ist aber eine Schweinearbeit.

    Dazu habe ich bestimmt ein halbes Kilo Scherben reingefüllt, ein bißchen scharfen Spüli und einen Schuß Wasser und dann eine dreiviertel Stunde lang das Ding geschüttelt und geschwenkt. Danach weißt Du was Du getan hast

    Anschließend gut ausspülen und mit einer ordentlichen Portion Rostumwandler von Fertan (nichts anderes!!!) ausschwenken und mindestens 24h stehen lassen. Dann mit Spiritus auswaschen und trocknen lassen.

    Um erneutem Rosten vorzubeugen, solltest Du den Tank versiegeln. Es gibt speziellen Tank-Versiegelungs-Lack. Schweineteuer, ich glaube so um die 25 Euro für eine kleine Dose. Aber Du brauchst davon nicht viel.

    Ich habe mir damals mit Morpheus (gibt es den noch?) aus'm Nest eine Dose geteilt und damit 3 Tanks großzügig versiegelt. Frag doch mal im Forum, ob sich jemand mit Dir eine Dose teilt.

    Das ganze muss dann noch 3-4 Tage trocknen. Hält super und ist sehr zu empfehlen.

    Gruß, Gomo

  6. #6
    Adi
    Adi ist offline
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    09.07.2003
    Ort
    Hildesheim
    Beiträge
    64

    Standard

    Jawoll, hab ich auch gemacht. Ich hab das Zeug von
    www.korrosionsschutz-depot.de genommen. Vorher den Tank mit Scherben, Splitt oder ähnlichem bearbeitet.
    Bis jetzt einwandfrei.

    Gruß,
    Adi.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Rahmen konservieren
    Von Finne im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 18.12.2009, 14:38
  2. Auspuff konservieren?
    Von Stardriver im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 22.12.2003, 17:22

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.