+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Tank ist leck...


  1. #1
    Flugschüler Avatar von vogelfänger
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    419

    Standard Tank ist leck...

    mein Tank vom star ist leck.:( nehmlich zwischen dem blech der schraubenaufnahme und der tankhaut. ich sehe noch nichtmal wo das loch ist. kriegt man den wieder dicht, oder ist der fürn schrott?

  2. #2
    Zahnradstoßer Avatar von kadus32
    Registriert seit
    16.07.2006
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    750

    Standard

    Naja, Chance haste auf jeden Fall.
    Musste wohl ma den Tank abbauen, und wohl oder übel anschleifen. Wenn de dann n Loch entdeckst, kannste das, wenn de jemanden an der Hand hast löten lassen. Weil schweißen ist nicht!

    mfg der Jens

    Edit: Wobei ich ni weiß, ob es ne Spachtelmasse o.ä. fur sone Sachen gibt, die dir dann weiterhelfen kann.
    --Nur die besten Sterben jung--

  3. #3
    Flugschüler Avatar von vogelfänger
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    419

    Standard

    das loch müßte aber an einer stelle sein wo man nicht hin kommt. zwischen zwei blechen.

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.244

    Standard

    Dann mach den Bereich frei von allem Schmodder und auch den Lack dort ab, bis auf's nackichte Blech. Dann kann man das zulöten und hinterher eine ordentliche Tanksanierung von innen und eine neue Lackierung von aussen vornehmen.

    Peter

  5. #5
    Tankentroster Avatar von Buschmann29
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    134

    Standard

    Hey,
    ich habs bei meinen beiden Schwalben einfach zugeklebt und zwar mit einem UHU -2 Komponentenkleber der sehr, sehr teuer war, aber immer noch billiger als ein komplett neuer Tank. Der Kleber sollte Benzinfest sein. Zuvor hatte ich die schwierige Stelle, an die man kaum rankommt mit Bremsenreiniger aus der Dose mit hohem Druck freigepustet und so von jeglichem Dreck und Ölrückständen befreit. Habe das bei beiden Tanks gemacht und sie waren bisher (ca 2-3 Wochen) immer noch dicht.
    Versuchs mal....natürlich nur, wenn du den Tank vorher entleert hast. Auch bei Lötarbeiten musst du auf vollkommene Benzinfeiheit im Tank achten, da es ansonsten zur Verpuffung (kleiner Explosion) kommen kann, wenn du mit nem heißen Lötkolben da rumhantierst. Ich empfehle fürs erste die Klebvariante. Mal sehen wie lange sie hält. Sieht aber sehr solide aus.
    Viel Glück.
    MfG Buschmann

  6. #6
    Flugschüler Avatar von vogelfänger
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    419

    Standard

    mit dem lehren tank habe ich kein problem. der sprit ist in der winter pause ausgelaufen und hat sich in der garage verteilt. restbestand wahren noch ca. ein halber liter.:(

  7. #7
    Tankentroster Avatar von Buschmann29
    Registriert seit
    30.01.2007
    Ort
    Kassel
    Beiträge
    134

    Standard

    Ui...
    ja, ein schöner Fleck in der Garage. Davon kann ich ein Liedchen singen. Habe nun den kompletten Boden mit Pappe ausgelegt. und darunter für 3 Euro ne Kunststoffplane (2x3 Meter). Wirkt echt Wunder.
    MfG Buschmann

  8. #8
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Liebster Vogelfänger, ich weiß, wo du meinst, das dein Tank undicht ist und ich kann dir aus eigener Erfahrung versichern, das dort an dieser Stelle aufgrund der "anatomischen Gegebenheiten" eine Reparatur sehr aufwändig und nur was für einen echten Profi wäre. Das lohnt sich also für dich nicht bzw. wäre eher unbezahlbar, da du das ja wohl nicht selber machen könntest.
    Und selbst wenn, dann kann dir keiner dauerhafte Dichtheit garantieren, da dort viele Vibrationen an der Blechlasche wirken und der volle Tank dort mit seiner Massenträgheit von ca. 7 kg ständig "dran rummacht".

    Deshalb mein Rat (leider): => Hau wech, mach neu!

    Ich kenn mich aus !
    Geändert von Dummschwätzer (08.04.2010 um 16:47 Uhr)

  9. #9
    Schwarzfahrer Avatar von KR51/2 1980
    Registriert seit
    03.04.2010
    Ort
    Seesen
    Beiträge
    17

    Standard

    Also mein Tank KR51/2 ist an der unterseite dieser Lasche zur Befestigung unter dem Sitz kaputt :(
    Ist auch hier eine Reperatur von Nöten und wenn ja wie mach ich das?

  10. #10
    Flugschüler Avatar von vogelfänger
    Registriert seit
    24.08.2009
    Ort
    Fürth
    Beiträge
    419

    Standard

    da habe ich kein problem mit, hab ja schon einen anderen tank drauf. das mit dem wekwerfen dachte ich mir schon. aber besser noch mal nachgehakt. mein weg das zu reparieren wäre die lasche ab zu trennen, das loch verschweisen oder löten und, dann lasche wieder dran.

  11. #11
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Ja, beim Startank mit einem scharfen schlanken Meißel seitlich die vier Schweißpunkte der undichten Blechlasche durchtrennen und dann die ganzen Löcher wieder zuschweißen (autogen oder WIG), die Schweißnähte ab- und verschleifen und dann die gerichtete Blechlasche wieder an vier Stellen wieder punktverschweißen.
    Hartlöten des Lecks ginge dort nicht, da du auf das Messinglot hinterher nicht das Stahlblech wieder punktverschweißen kannst.
    Andere Möglichkeit wäre noch, einmal komplett um die gesamte Blechlasche drumrumschweißen, einfach alles zumachen. Wird aber durch die Vibrationenen nicht lange halten und der Tank wird unmittelbar daneben nach kurzer Zeit wieder reißen.

    @ KR51/2 1980:
    Ja das muß geschweißt werden.
    Tank ausbauen, leer machen und gründlich auslüften lassen oder an der Tanke mit Preßluft ausblasen, bis alles trocken ist. Dann autogen oder WIG-Schweißen. Das sollte für einen guten Schweißer kein Problem sein.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Leck im Tank?
    Von MaxF im Forum Technik und Simson
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 09.02.2006, 21:06
  2. Kleines Leck im Tank
    Von sebse im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.09.2005, 23:42
  3. "Öl-Leck" ?!
    Von Master_Bown im Forum Archiv
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 23.04.2003, 21:32

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.