+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 69

Thema: Tank reinigen mit Oxalsäure


  1. #33
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    also ich hab meinen tank beim ersten mal mit 500 gr oxalsäure aus der apotheke behandelt. als ich das zeug abgeholt habe ( musste bestellt werden) kam das gekühlt. warum???????? hat mich knapp 10 euro gekostet. vermute mal das das laborqualität war.
    mit warmen wasser gemischt und den tank vollgemacht. nach 24 stunden top ergebnis.

    ich trottel den tank jetzt über winter natürlich nur halbvoll und wieder rostig.
    bei ibäh ein kilo bestellt und nochmal das ganze. ergebnis null nur nen dicken hals.

    jetzt hab ich mir nen neuen gekauft für 40 euro mit versand und arschlecken. der alte wird bei ibäh vertickt, porto kost mich nix. wenn ich das rechne und die kosten für nochmal oxalsäure oder irgend einen anderen scheiss, dann hab ich mit dem neuen noch gespart.

  2. #34
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Zitat Zitat von möffi
    die "normale"
    die reicht, heisst auch technische oxalsäure.
    die reine ist für den anwendungszweck nur zu teuer.

  3. #35
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    @y5bc: na da bin ich ja beruhigt das ich nicht der einzige bin, bei dem das nciht gekappert hat.

    ich werd mal den vater von ner freundin anhauen, der ist apotheker. dann kostet das auch nicht so viel...
    ..shift happens

  4. #36
    s86
    s86 ist offline
    Schwarzfahrer Avatar von s86
    Registriert seit
    03.04.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    16

    Standard Wie Tank verschließen? Wohin mit dem Abfall?

    Hallo Miteinander,
    habe mir auch Oxalsäure bestellt um meinen Tank zu entrosten.
    Jetzt wollte ich nur einmal fragen wie ihr das genau gemacht habt.
    Habt ihr den Benzinhahn am Tank gelassen oder wie habt ihr den tank verschlossen? Was kann ich nehmen um die Säure nachher zu entsorgen? Ich meine aus welchem Marerial sollte der Kanister sein? Habe nämlich keinen Metall Kanister um das ganze zur Deponie zur bringen. Will das Zeug auf jdenfall Ordnungsgemäß loswerden.

    Vielen Dank
    S86

  5. #37
    Museumsdirektor Avatar von moeffi
    Registriert seit
    03.04.2006
    Ort
    4630 Bochum
    Beiträge
    5.566

    Standard

    den bängzänghahn hab ich abgeschraubt, das reserveröhrchen und den filter entfernt. dann habe ich ein stück kunststoff-folie zugeschnitten, das genau in die befestigungsmutter passt. die mutter hab ich auf den hahn gedrecht, das folienstück da rein gelegt, und das konstrukt dann wieder an den tank geschraubt. die einfüllöffnung habe ich mit einem dicken gummifropfen verschlossen, den ich aus der schnapsdestillierkiste meines opas entwedet habe ;-)
    als kanister für die säure hab ich einen leeren kanister für destilliertes wasser benutzt - ohne probleme.
    ..shift happens

  6. #38
    s86
    s86 ist offline
    Schwarzfahrer Avatar von s86
    Registriert seit
    03.04.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    16

    Standard

    @möffi: vielen dank für diesen konstruktiven hinweis werd es denke ich genauso machen.
    hatte mir nur sorgen gemacht das sich das zeug durch plastik durchfrisst das wäre natürlich nicht so dolle.
    jetzt muss ich nur noch warten das das zeugs ankommt und ich endlich loslegen kann. dann wäre das mopped soweit einsatzbereit.

  7. #39
    Tankentroster Avatar von votum
    Registriert seit
    19.05.2003
    Beiträge
    240

    Standard

    Zitat Zitat von y5bc
    jetzt hab ich mir nen neuen gekauft für 40 euro mit versand und arschlecken.
    Hi y5bc, hab auch gerade meine Bestelliung für nen neuen Tank an Virus geschickt. Für ne Rostkur einfach keine Zeit mehr vor Suhl. Aber interessiert hätt`s mich schon wie`s mit Oxalsäure so geklappt hätte.

    votum

  8. #40
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Ich habe einen Tank mit Oxalsäure sauber bekommen. Der Rost war sehr stark und blätterte schon. Alte Schrauben und Wasser lösten den Dreck grob, dann kam Oxalsäure rein und nach 2 Tagen war kein Rost mehr zu sehen. Metallisch blank war er danach nicht, es ging leicht ins weißliche.

    Gruß
    Al

  9. #41
    Urgestein Avatar von Deutz40
    Registriert seit
    14.04.2006
    Ort
    hamburg
    Beiträge
    12.910

    Standard

    Ja genauso war es bei mir auch .
    mfg
    Immer schön den Auspuff freihalten

  10. #42
    s86
    s86 ist offline
    Schwarzfahrer Avatar von s86
    Registriert seit
    03.04.2008
    Ort
    Essen
    Beiträge
    16

    Standard

    Also ich werde auf jeden Fall von meinen Erfahrungen berichten! Hoffe die Säure kommt jetzt auch endlich mal, habe schon letzte Woche bestellt und bezahlt X(
    Vlt kann ich ja mal ein paar Fotos vor und nach der Kur machen.

    Grüße
    S86

  11. #43
    Flugschüler Avatar von Robertoli
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    366

    Standard

    Ja, tu mal Fotos!

  12. #44
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    17

    Standard

    Hallo,

    bin neu hier im Forum. Wollte kurz was zum Thema Oxalsäure ergänzen:
    Auch sie ist (wie Zitronensäure) ein Naturprodukt und z.B. im Rhabarber
    enthalten. Bei entsprechender Verdünnung sollte man sie über den Abfluss
    entsorgen können.

    Gruß
    schabe

  13. #45
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Ah, fein! Also ab in den Fluß damit.

    Gruß
    Al

  14. #46
    Glühbirnenwechsler Avatar von Sirrel
    Registriert seit
    16.04.2006
    Beiträge
    61

    Standard

    So, ich wede den versuch Oxalsäure auch mal wagen! allein das besorgen war schon ein Abenteuer:

    Apotheke 1: Oxalsäure?Was iss das denn? Ich guck mal im Buch....find ich nich, haben wir nich......ähh ja....

    Apotheke 2+3: Können wir bestellen 250g=37,50€.......ääähhhh nö!

    Aptotheke 4: Können wir bestellen, iss morgen da. 1KG =15,-....prima, bis morgen ;-)

    Also lohnt es sich auf jeden fall mehere Apotheken abzuklappern, falls man Probleme bei der beschaffung hat!

    Morgen früh gehts also los!
    [url=http://spannhoff.com/schwalbe/wordpress/]Flugversuche - Das Tagebuch der KR 51/1[/url]

  15. #47
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    17

    Standard

    Habe noch mal nachgeschaut:
    "Nach Verdünnung auf 1:200 ist die Entsorgung über die Kanalisation erlaubt."
    So steht's auf der Verpackung eines (aus Oxalsäure bestehenden) Tankentrosters,
    der auch bei mir gerade auf den Einsatz wartet. Laut Anleitung soll der 30 Minuten
    bei 65°C einwirken.

  16. #48
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Das Wasser soll warm sein, damit der Stoff besser reagiert.
    Im Tank lassen kann man die Suppe auch länger, das schadet nicht.

    Gruß
    Al

+ Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 1 2 3 4 5 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tank im Ofen reinigen
    Von MrWilson im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.05.2007, 20:01
  2. Tank reinigen/Teile einbauen
    Von coolflori im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 27.09.2006, 19:59

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.