+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Tank Undicht ?????


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von Tuskenrider
    Registriert seit
    03.03.2007
    Ort
    64823 Groß-Umstadt
    Beiträge
    17

    Standard Tank Undicht ?????

    hallo ihr lieben,

    ich hab mal wieder eine fragen ,
    hab am wochenende meine schwalbe KR51/1 betankt und gut
    voll gemacht fast bis zum deckel,jetzt ist unter der schwalbe eine pfütze die nach sprit stinkt. was mich nur wundert ist das der tank oben trocken ist es läuft also nichts aus dem tankdeckel oder diesem kleine loch im deckel.
    gibts da nen "überlauf" oder ist der tank defekt???
    bitte um kurzen rat, 1000 dankefür eure hilfe .

    liebe grüsse an alle schwalbler
    michael

  2. #2
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Hallo,
    schau mal nach ob vielleicht der Vergaser übergelaufen ist, Benzinhahn war geschlossen ?
    Gruß
    schrauberwelt

  3. #3
    Tankentroster Avatar von MacHeba
    Registriert seit
    24.07.2006
    Ort
    Ruhrpott
    Beiträge
    130

    Standard

    Mahlzeit!

    Die Simson-Roller KR51/1 und KR51/2 haben ein sehr ausgeklügeltes Selbstreinigungs- und Rostschutzsystem, welches durch zahlreiche Möglichkeiten des Flüssigkeitsaustritts ermöglicht wird...

    Sorry für die Ketzerei, hab sie selber grad wieder trocken...

    Wenn der Tank oben trocken ist, wird es nicht der Deckel sein. Ansonsten müßten hier Schmierspuren vom ausgetretenen Gemisch sein. Ist aber auch eine recht beliebte Stelle zum raussabbern, vor allem natürlich bei vollem Tank.

    Kontrollier mal den Kraftstoffhahn und dessen Dichtungen, speziell das Halteblech für das Hahnküken (den Griff). Eine neue Vierlochdichtung wirkt da auch Wunder.
    Weiterhin ist der Spritschlauch je nach verwendeter Qualität auch ein immer wieder guter Kandidat, um undicht zu werden.
    Die Verschraubung zwischen Tank und Hahn und die Dichtung (ein Messingkragen mit einem Siebstrumpf dran) sind weitere Kandidaten.
    Der Vergaser, bzw. dessen Schwimmernadelventil, können auch gerne mal undicht werden und den Motor stets benzinfeucht halten.

    Alles Punkte, die man bei der Wartung regelmäßig mal prüfen sollte.

    Zu guter letzt und im schlimmsten Fall ist der Tank entweder durchgerostet oder durchvibriert. Letzteres vermeidet man, indem man den Tank nur mit den vorgesehenen Gummilagern befestigt, nicht etwa starr verschraubt.
    Sollte der Tank hinüber sein, besorg Dir entweder einen neuen oder gebrauchten, oder such einen Instandsetzungsbetrieb, der den mal schnell lötet, wenns nur ein kleines Loch ist. Tip: Kühlerdienst!

    Glück Auf!
    Mac Heba

  4. #4
    Schwarzfahrer Avatar von Tuskenrider
    Registriert seit
    03.03.2007
    Ort
    64823 Groß-Umstadt
    Beiträge
    17

    Standard

    Zitat Zitat von schrauberwelt
    Hallo,
    schau mal nach ob vielleicht der Vergaser übergelaufen ist, Benzinhahn war geschlossen ?
    Gruß
    schrauberwelt
    hallo,
    danke für deine antwort,
    benzinhahn war zu und der motor ist auch trocken .
    wenn vergaser sifft müsste ja auf dem motor ne pfütze sein,oder?
    grüsse michael

  5. #5
    Schwarzfahrer Avatar von Tuskenrider
    Registriert seit
    03.03.2007
    Ort
    64823 Groß-Umstadt
    Beiträge
    17

    Standard

    Zitat Zitat von MacHeba
    Mahlzeit!

    Die Simson-Roller KR51/1 und KR51/2 haben ein sehr ausgeklügeltes Selbstreinigungs- und Rostschutzsystem, welches durch zahlreiche Möglichkeiten des Flüssigkeitsaustritts ermöglicht wird...

    Sorry für die Ketzerei, hab sie selber grad wieder trocken...

    Wenn der Tank oben trocken ist, wird es nicht der Deckel sein. Ansonsten müßten hier Schmierspuren vom ausgetretenen Gemisch sein. Ist aber auch eine recht beliebte Stelle zum raussabbern, vor allem natürlich bei vollem Tank.

    Kontrollier mal den Kraftstoffhahn und dessen Dichtungen, speziell das Halteblech für das Hahnküken (den Griff). Eine neue Vierlochdichtung wirkt da auch Wunder.
    Weiterhin ist der Spritschlauch je nach verwendeter Qualität auch ein immer wieder guter Kandidat, um undicht zu werden.
    Die Verschraubung zwischen Tank und Hahn und die Dichtung (ein Messingkragen mit einem Siebstrumpf dran) sind weitere Kandidaten.
    Der Vergaser, bzw. dessen Schwimmernadelventil, können auch gerne mal undicht werden und den Motor stets benzinfeucht halten.

    Alles Punkte, die man bei der Wartung regelmäßig mal prüfen sollte.

    Zu guter letzt und im schlimmsten Fall ist der Tank entweder durchgerostet oder durchvibriert. Letzteres vermeidet man, indem man den Tank nur mit den vorgesehenen Gummilagern befestigt, nicht etwa starr verschraubt.
    Sollte der Tank hinüber sein, besorg Dir entweder einen neuen oder gebrauchten, oder such einen Instandsetzungsbetrieb, der den mal schnell lötet, wenns nur ein kleines Loch ist. Tip: Kühlerdienst!

    Glück Auf!
    Mac Heba
    hallo,
    danke für deine antwort,
    benzinhahn war zu und der motor ist auch trocken .
    wenn vergaser sifft müsste ja auf dem motor ne pfütze sein,oder?
    auch unterm benzinhahn sind alle metallteile staubtrocken. wenn mann unterm benzinhahn hochguckt sieht man die 2 gummimuffen auf denen wohl der tank sitzt und die sind nass !!!!!!!!??????

    grüsse michael

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Fuchswurst
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Berlin-Biesdorf
    Beiträge
    292

    Standard

    dann guck mal an die ränder des tanks, bei meinem is da auch sprit ausgetreten, hab ich dann für 5 euro die nähte neu hartlöten lassen.

  7. #7
    Flugschüler Avatar von Lector
    Registriert seit
    07.08.2006
    Ort
    48607 Ochtrup
    Beiträge
    476

    Standard

    Ich hatte nen Leck an einer der unteren Haltewinkel. Hab das mit nem Epoxydharzkleber von Henkel (der Hersteller) großflächig geklebt. Hat 8€ gekostet und es gibt das auch in ner größeren Packung.
    Schwalben sind schon komische Vögel.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Wenn der Tank an den Aufhängungen gerissen bzw. undicht ist, dann ist nur Schweißen oder Hartlöten eine vernünftige dauerhafte Lösung. Alles andere wäre Pfusch und hält auf Dauer nicht dicht.

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Oder gleich einen dichten Tank verbauen. :wink:

    Gruß
    Al

  10. #10
    Flugschüler Avatar von Lector
    Registriert seit
    07.08.2006
    Ort
    48607 Ochtrup
    Beiträge
    476

    Standard

    Warum sollte das Pfusch sein da zu kleben. Kommt jawohl drauf an, wo da die Undichtigkeit ist. Es war kein Riss und nichts zu sehen. Die Undichtigkeit sitzt irgendwo unter dem Winkel also da wo Luft zwischen Tank und Winkel ist. Die Schweißnähte zwischen Tank und Haltewinkel sehen intakt aus und werden das Ganze weiterhin halten.

    Es ist nicht grade so das ich n bissel Kleber auf einen Riss getupft habe. Habe den Lack großflächig um den Winkel abgeschliffen und die halbe Packung Klebstoff für die Aktion verballert. Habe das Harz in die Lücke zwischen Blech und Tank laufen lassen und zusätzlich auf die Schweißnähte des Winkels und 1,5cm drumherum Kleber verteilt.

    Wenn du meinst das geht irgendwann wieder los, könntest du ja recht haben, aber dann kann ich wenigstens behaupten ich hab mir Mühe gegeben. Außerdem glaube ich das eher der andere Winkel undicht wird als der geklebte.

    Ein neuer Tank ist bei mir schon in Planung, von daher ist das auf dauer eh egal.
    Schwalben sind schon komische Vögel.

  11. #11
    Zahnradstoßer Avatar von pater-brown
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    896

    Standard

    Entspann Dich.

    Hier hat jeder seine eigenen Ansichten.
    Deine Aktion war schon ok.
    Wenn der Tank nicht vollkommen im Ar... ist, würde ne Versiegelung auch reichen, ohne ihn erneuern zu müssen. Hätte Ich evl. auch nicht anders gemacht. Manchmal solte man auch mal altes Material versuchen zu retten, bevor man es erneuert, weil es ja, ach noch so viel davon gibt.
    Manche hier scheinen genau das zu vergessen:
    ES GIBT NICHT ALLES ALS NACHBAU.

    Gruß
    DER
    PATER

  12. #12
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Zitat Zitat von pater-brown
    ES GIBT NICHT ALLES ALS NACHBAU.
    Wenn Du hier auf den Tank anspielen willst, genau den gibt es neu zu kaufen.

    Gruß
    Al

  13. #13
    Flugschüler Avatar von Lector
    Registriert seit
    07.08.2006
    Ort
    48607 Ochtrup
    Beiträge
    476

    Standard

    Ja kann auch sein das ich den zusammen mit den Tanks von ein paar Kollegen im nächsten Winter versiegel. Muss ich halt noch schauen, aber bis dahin hält meine Klebestelle sicher durch. Ich vertrau meinem Pfusch
    Schwalben sind schon komische Vögel.

  14. #14
    Glühbirnenwechsler Avatar von Palme
    Registriert seit
    07.10.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    93

    Standard

    Hallo!
    Bei mir war mal ein Riss an der oberen Befästigungslasche des Tanks. Also die Schweißnaht hielt den Tank nicht mehr dicht, sie ist wahrscheinlich durch die Vibrationen aufgegangen. Vielleicht ist das bei dir auch passiert...

  15. #15
    Glühbirnenwechsler Avatar von Palme
    Registriert seit
    07.10.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    93

    Standard

    Hallo!
    Bei mir war mal ein Riss an der oberen Befästigungslasche des Tanks. Also die Schweißnaht hielt den Tank nicht mehr dicht, sie ist wahrscheinlich durch die Vibrationen aufgegangen. Vielleicht ist das bei dir auch passiert...

  16. #16
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von MacHeba
    Mahlzeit!

    Die Simson-Roller KR51/1 und KR51/2 haben ein sehr ausgeklügeltes Selbstreinigungs- und Rostschutzsystem, welches durch zahlreiche Möglichkeiten des Flüssigkeitsaustritts ermöglicht wird...

    Mac Heba
    Achso,
    nach dem Motto, keine Macht dem Rost, es lebe der Flüssigkeitsaustritt...

    Wüsste nicht wo der Simme-Tank ein ausgeklügeltes Rostschutz-System hat, außer das der Tank TGL-mäßig gut grundiert ist...

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tank undicht
    Von Hamburger-Habicht im Forum Technik und Simson
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 16.07.2012, 22:13
  2. tank undicht
    Von waldkautz im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.04.2009, 19:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.