+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 50

Thema: Tank undicht - was nu!?


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von booga
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    87

    Daumen runter Tank undicht - was nu!?

    Vorweg: bevor es Beschwerden hagelt - lese seit Stunden Beiträge über die Suchfunktion - allerdings habe ich meine Frage nicht klären können.

    Komm gerade von einer kleinen Tour (siehe Reiseberichte) und hatte Ärger mit meinem Tank.

    Habe im Zuge meiner Restauration einen neuen Tank verbaut. Dieser ist jetzt nach nicht mal einem Jahr bzw. rund 1000Km undicht an einem der unteren Bleche.

    (könnte mich schon wieder über Nachbauteile auskotzen, aber das verkneif ich mir jetzt mal)


    Nun steh ich vor folgender Entscheidung:

    1) den Nachbautank abzudichten - wie auch immer. Habe ich hier auch schon viel gelesen und nicht DIE Lösung gefunden.
    - Schweißen gefährlich und da fehlt mir bisher die Möglichkeit
    - Weichlöten nicht dauerhaft.
    - Kleben oder Sonstige Dinge ungeeignet ....

    2) den alten Tank entrosten. Dieser hat immerhin 21000km und 35 Jahre dicht gehalten. Allerdings weiss ich nicht, wie stark dieser Verrostet ist und welche Behandlung da am besten ist.
    Auch da hab ich hier viel gelesen, ob nun Zitronensäure, Oxalsäure oder Tankentrostungssets.

    Wozu würdet ihr raten und welche der Optionen ist nun die beste ?


    Gruß, Basti

    PS: wo ist der böse guckende Smiley wenn man ihn braucht
    - Lieber Rost statt Plastik -

  2. #2
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Hallo Basti,

    leider schreibst Du nicht, von welcher Mopete der Tank ist.

    Aber egal, denn eigentlich ist die Vorgehensweise nicht davon abhängig.

    Ich würde die Tanks beide ordentlich sanieren. Wir Braunschweiger haben gute Erfahrungen mit dem Tank-Versiegelungssets von Ammon gemacht und schon dutzende Tanks damit behandelt.

    Die leckende Stelle am Tank sollte vor der Versiegelung zugelötet werden. Das geht mit Weichlot gut.

    Peter

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von booga
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    87

    Standard

    Aber beide kann ich ja nicht einbauen


    Kr51/1

    Und der Tank war ordentlich montiert, mit allen Gummilagern die dazugehören.



    Frage mich halt, ob ich den Nachbautank noch irgendwie vertrauen kann - selbst wenn ich ihn wieder dicht bekomme. Finde die Qualität einfach schlecht.

    Oder ich mit dem doch recht alten (sanierten) Tank besser fahren würde.
    Da aber vielleicht alter und Laufleistung einfach schon zu hoch sind für eine dauerhafte Lösung.

    Gruß, Basti
    - Lieber Rost statt Plastik -

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    ein tank kann man locker schweißen wenn er richtig gereinigt ist.!

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Jop, darf halt kein Restbenzin drinne sein

    Geht das nicht auch mit Kaltmetall ? Kann mich mal einer aufklären..?
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  6. #6
    Glühbirnenwechsler Avatar von booga
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    87

    Standard

    ... da gehts schon wieder los: Schweißen, Löten, Kaltmetall,...

    führen da alle Wege zum Ziel und ich hab quasi nur die Qual der Wahl ?

    eigentlich wollte ich gerne eure Meinung wissen, ob ich lieber den alten oder den neuen Tank fit machen soll.

    achja, reklamieren wäre natürlich auch ein Versuch wert. Aber kann ein Nachbautank auch dauerhaft halten ?
    - Lieber Rost statt Plastik -

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Man sollte die Qualität der Tanks verbessern...
    ..man sollte den Reichen die Steuern erhöhen..
    ..man sollte einer alten Dame im Bus den Platz anbieten..
    ..man sollte alle Kinder auf der Welt lieben und jeden Kinderschänder köpfen...

    Tja, man sollte so vieles
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Zitat Zitat von Besier Beitrag anzeigen
    Man sollte die Qualität der Tanks verbessern...
    ..man sollte den Reichen die Steuern erhöhen..
    ..man sollte einer alten Dame im Bus den Platz anbieten..
    ..man sollte alle Kinder auf der Welt lieben und jeden Kinderschänder köpfen...

    Tja, man sollte so vieles

    ganz nach mein geschmack!




    wenn der alte dicht war und nur rost hatte, versuche dich an den was hier zu lesen ist.und arbeite den richtig auf.

    den neuen defekten auf seite legen bis sich evtl. mal ne gelegenheit ergibt den zu richten!

  9. #9
    Simsonschrauber Avatar von Troy
    Registriert seit
    07.05.2010
    Ort
    Göttingen
    Beiträge
    1.199

    Standard

    Nimm einfach den alten dichten Tank, der hat sich schließlich schon 35 Jahre lang bewährt
    Benutze dazu das weiter oben genannte Versieglungsset und du hast Ruhe für lange Zeit und ein Originalteil Konserviert.

    Wenn der neugemachte alte Tank verbaut ist, würde ich an deiner Stelle versuchen, den neuen zu reklamieren.

    Gruß Robin

  10. #10
    Gesperrt Simsonschrauber
    Registriert seit
    10.08.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    103

    Standard

    Mein Tank(kr51/1)ist 35 Jahre alt ,natürlich ordentlich Rostig gewesen.Schrauben in Tank Rostlöser aus dem Baumarkt(8euro)---(halb voll) und dann schütteln was das Zeug hält.Ende vom Lied Tank ist blitzeblank wie neu .

  11. #11
    Glühbirnenwechsler Avatar von booga
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    87

    Standard

    ok, danke für die Antworten / Meinungen.

    Tendiere auch zum alten. Hatte nicht zum ersten Mal Ärger mit Nachbau-/Ersatzteilen und verbaue diese auch nur noch ungern.

    Nur das alter und die Laufleistung machten mich ein wenig nachdenklich...
    - Lieber Rost statt Plastik -

  12. #12
    Gesperrt Simsonschrauber
    Registriert seit
    10.08.2011
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    103

    Standard

    Tendiere auch zu orginal Teilen, deswegen habe ich eine Sammlung von Ersatzteilen da.

  13. #13
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Zitat Zitat von booga Beitrag anzeigen
    Nur das alter und die Laufleistung machten mich ein wenig nachdenklich...
    Die Laufleistung ist dem Tank egal. Das Alter könnte sich auf den Rostbefall auswirken.
    Aber wenn Du ordentlich sanierst und versiegelst, dann ist er zusätzlich geschützt.

    Peter

  14. #14
    Glühbirnenwechsler Avatar von booga
    Registriert seit
    22.10.2010
    Ort
    Lübeck
    Beiträge
    87

    Standard

    mir ist da gerade was in den Sinn gekommen: Fertan

    das hab ich noch rumstehen und schon viele Teile erfolgreich vom Rost befreit. Vorteil an dem Zeug ist ja, dass es schon eine schützende Schicht bildet, welche ein erneutes rosten zunähst unterbindet (allerdings nicht ewig).

    Gibt es gute Mittelchen (Por 15) zum Versiegeln im Bauhaus zu kaufen?
    Oder hat noch irgendwer einen Rest KREEM® Tankversiegelung rumstehen ?
    (war doch das, was du meintest Zschopower?)
    Ist ja nicht billig und ich hab ja nur den einen Tank zu versiegeln.

    Zitat Zitat von Zschopower Beitrag anzeigen
    Die Laufleistung ist dem Tank egal.
    ...dachte da an Materialermüdnung
    - Lieber Rost statt Plastik -

  15. #15
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Such nach meinem Namen und POR15. Da findest du alles dazu. Ink. anleitung.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  16. #16
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Ein Komplettset Por15 mit Zubehör für einen Tank gibt es für´n Appel unne Ei, zum Beispiel hier:
    Korrosionsschutz-Depot Onlineshop - Tanksanierungs-Set POR15 fr Tanks bis 10 l 02TS0
    Der Preis ist für meine Begriffe mehr als TOP!

    Achtung:
    Größere Gebinde zu kaufen, als man gerade braucht ist gar nicht zu empfehlen!!!!!!!!
    Einmal geöffnet reagiert der Tanklack und härtet aus, egal wie man es anstellt.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tank undicht
    Von pfannkuchen im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.08.2011, 12:42
  2. tank undicht
    Von waldkautz im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.04.2009, 19:39
  3. Tank undicht
    Von h_w_f im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 08.05.2006, 15:41

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.