+ Antworten
Ergebnis 1 bis 14 von 14

Thema: Tank versiegeln


  1. #1
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard Tank versiegeln

    Mal wieder geht es um schon oft durchgekaute Themen...

    Will grad meinen Tank versiegeln, mir ist nur nicht ganz klar, was ich dazu benutze, denn es gibt ja soviel Zeuch´s im www....

    Was haltet ihr davon?

    Ist halt ein 1 Komponenten Lack...

    Wer hat mir welchem Produkt welche Erfahrungen?
    Bei den meißten Sachen wird einem vermittelt, man müsse für gute Belüftung sorgen, bestenfalls von nem Kompressor, nur den hab ich nicht rumfliegen...

    Jemand damit gute erfahrung gemacht?

    Zur Info, Tank ist plank (entrostet)...
    Jetzt auch mit H Kennzeichen

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Das ein Blender, beim besten Wille KANN Harlekin diesen Beitrag NICHT geschrieben haben.
    Ausgeschloss......
    Unmöglich.....
    Never......


    (Virus hat nen Set im Angebot, als Großamnehmer von Eratzteilen solltest du da vielleicht mal Fragen)
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #3
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi Harle,
    Erfahrungen zum Thema gibbet hier zur Genüge...
    Gruß aus Braunschweig

  4. #4
    Avatar von Cracker
    Registriert seit
    01.08.2007
    Ort
    Rostock
    Beiträge
    2

    Standard

    Hi Harlekin,

    ich habe meinen Tank mit den POR15-10LiterTankSet versiegelt, welches ich bei Korrosionsschutzdepot gekauft habe. Anleitung hat der gut Mann auch ins Netz gestellt.

    http://www.korrosionsschutz-depot.de...por15tanks.pdf

    Und für die Innenversiegelung brauchst du keinen Kompressor, die Farbe reinschütten, ausschwenken, und den Rest ablaufen lassen.

    Bin sehr zufrieden mit der POR15-Versiegelung. Die Entscheidung welche Tankversiegelung ist abhänig vom Tank, wenn die Öberflache im Tank nur noch Metall ist, dann POR15(hält nur auf Metall), wenn noch was übrig ist von der alten SimsonTankversiegelung, dann das FertanZeugs(soll auch auf der alten Farbe halten).

    MfG Cracker

  5. #5
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    in einer oldtimer zeitschrift stand das das versigeln nicht gut sei, da die neuen sprit zusätze die versiegelung angreifen und auflösen....

    TI KING
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  6. #6
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von Airhead
    Das ein Blender, beim besten Wille KANN Harlekin diesen Beitrag NICHT geschrieben haben.
    War ich, hab bei Harle hausiert und gesurft, beim Aufruf vom Nest loogt er (Harle) sich ja automatisch ein, war mir entfallen, und hatte hinterher keine Böcke es zu ändern...

    Aber:

    dsa knna ihc achu wsa dre Harle knna...

    @Cracker

    Dank dir...

  7. #7
    Glühbirnenwechsler Avatar von incitatus
    Registriert seit
    07.07.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    64

    Standard Versuch macht kluch...

    Also ich habe bei meinem Schwälbchen die Tankversiegelung KreemRot genommen und muss sagen, das sie sehr gut zu handhaben ist und umweltfreundlich obendrein, weil es nämlich vom Umweltamt zugelassen ist. Man kann es, wenn man es verdünnt in die Kanalisation geben. Das ist praktisch, dieses Set besteht aus Tankreiniger, Tankentroster und dem eigentlichen Schutzlack, den man nach der Vorbehandlung einfach drinnen solang schwenkt, bis man überall war und den Rest dann rauslaufen lässt. Kann zwar keine Langzeitwirkung vorweisen, aber die Fima Ammon, die es herstellt hat schon seit 1985 Oldtimertanks damit versiegelt und die sind noch sehr gut, trotz wenig Bewegung, (was ja schlechter ist als immer damit fahren). Bye Andreas

  8. #8
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    das problem is,ein schwalbe tank wird im fahrbetrieb stark verzogen, also bewegt sich....

    da kann die versiegelung abplatzen...

    kann...!!

    ich finde einen sauberen tank bei längerer standzeit vollzumachen is auch ein guter rostschutz!

    ich mache meienn tank bald sauber und dann is das wieder gut..!


    Ti
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  9. #9
    Glühbirnenwechsler Avatar von incitatus
    Registriert seit
    07.07.2007
    Ort
    Heilbronn
    Beiträge
    64

    Standard

    Na, ich berichte über evtl. Schäden, aber wenn der sich verzieht, dann hätt ich lieber Kreem weiss nehmen sollen, der ist wohl nicht so aushärtend.

    Bye Andreas

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von T.I._King
    das problem is,ein schwalbe tank wird im fahrbetrieb stark verzogen, also bewegt sich....
    Ti
    Wie soll der sich verziehen?
    Vorn 2 Schrauben, hinten "lose" in Gummi gelagert, was soll da verziehen?
    Würde die orschinale doch auch abblättern, oder rissig werden...
    Nee nee, Vibration, ja klar, aber verziehen, kann ich mir echt nicht vorstellen...

  11. #11
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo
    Zitat Zitat von T.I._King
    das problem is,ein schwalbe tank wird im fahrbetrieb stark verzogen, also bewegt sich....
    Ti
    Wie soll der sich verziehen?
    Vorn 2 Schrauben, hinten "lose" in Gummi gelagert, was soll da verziehen?
    Würde die orschinale doch auch abblättern, oder rissig werden...
    Nee nee, Vibration, ja klar, aber verziehen, kann ich mir echt nicht vorstellen...
    glaub mir....

    mir sind schon(trotz originaler befestigung) 2 rahmemn gerissen..eier oben an der lasche...
    eienr unten am fuss....
    jetzt habe ich einen alten pneumant reifen zerschnitten, für bessere dämpfung..das funtzt super...!
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  12. #12
    Flugschüler Avatar von Robertoli
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    366

    Standard

    Bei meinem Tank ist glaube ich noch eine alte Versiegelung drin, er ist innen grau. Der Tank ist rostfrei. Oben hat jemand geschrieben, dass Por-15 nicht auf altem Lack haftet. Wollte dieses Set jedoch gern verwenden. Muss die alte Versiegelung unbedingt entfernt werden?

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Warum um Himmels Willen willst du deinen Tank innen machen, wenn es doch dort gar nichts zu machen gibt, er mit irgend etwas beschichtet ist und zudem auch (dadurch) rostfrei ist?????????????
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  14. #14
    Flugschüler Avatar von Robertoli
    Registriert seit
    16.05.2007
    Beiträge
    366

    Standard

    der muss über winter leer sein und auf der seite wo der benzinhahn nicht sitzt (S51) scheint unten keine versiegelung mehr zu sein. sieht irgendwie braun aus, scheint aber kein rost zu sein, da keine krümel oder ähnliche verunreinigungen im kraftstoff herumschwimmen.
    naja, vielleicht lass ich ihn auch einfach wie er ist und schau was und ob über winter was passiert...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. innenlackierter Tank versiegeln
    Von schnellerHeller im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 15.04.2008, 12:44

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.