+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 33

Thema: Tankentrostung


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    13.05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    25

    Standard Tankentrostung

    Liebe Forumler,

    seit einigen Monaten habe ich eine Schwalbe und nunmehr taste ich mich an die erste Tankentrostung heran, da das Moped beim starten immer zickte und offensichtlich eine stattliche Rostschicht im Tank ist. Nun ist der Tank ausgebaut und morgen will ich ihn mit Oxalsäure angehen. Der Tank hat auch außen einige Roststellen.
    Meine Frage: wie sinnvoll ist es, die Roststellen außen wegzumachen? Wie schnell rostet so ein Tank von außen durch (Moped draußen unter Atmungsaktiver Plane)? Müsste ich die Rostschicht außen mechanisch entfernen (schleifen) oder soll ich ihn gleich ins Oxalsäurebad (etwa in einem Eimer) einlegen und anschließen von außen mit einer Rostschutzgrundierung behandeln?

    Für Tipps wäre ich dankbar,

    beste Grüße,
    Candy

  2. #2
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Herzlich willkommen im Nest.

    Aussen: Schleifen.

    Wenn das mit der Oxalsäure nicht klappt (hat es bei mir nicht getan) dann versuch' mal Zitronensäure. Hast Du schon ne Idee, wie Du den groben Rost wegkriegst?

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    13.05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    25

    Standard

    ehrlich gesagt hatte ich gehofft, dass die Säure für mich arbeiten würde. Muss ich also vorher doch noch zu schraube oder sowas greifen und dann ewig schütteln?

  4. #4
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Also erst mal musst du den öligen Schmodder da raus kriegen, sonst macht die Säure gar nix weil die durch den Ölfilm vom Rost abgehalten wird. Da braucht man was gut lösendes. Kaltreiniger vielleicht. Und dann würde ich den groben Rost schon vorher entfernen. Vor kurzem hatte Aldi so was ähnliches wie Spax-Schrauben im Angebot. Vielleicht gibt's da noch welche. Ansonsten ist das mit Schrauben nämlich ne teure Angelegenheit. Naja, relativ, aber ich fand schon.

  5. #5
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Bei mir war der erste Versuch mit Oxalsäure zufriedenstellend.
    Groben Rost mit Split (den für´n Winter)! Vor dem Säure einfüllem mehrmals gründlich entfetten, der Rost wirkt wie ein Schwamm, speichert das gute 2T-Öl besonders gut!
    Vor dem evtl. lackieren (würde es in jedem Fall raten) innen nochmals entfetten! Danach mit Wasser ausspühlen, danach mit Ethanol oder Drogerie-Spiritus! Das lässt das Wasser restlos verflüchtigen.
    Por15 ist bei mir im Tank, seit nun mehr als 4 Jahren, hält Bombe, sieht gut aus, war preiswert!
    War ein Set mit Entfetter und Gedöhns für knappe 30€....
    Benutz mal die Such-Funktion und trommel Wörter wie Tank konservieren usw. ein, du findest einiges hilfreiches!

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    13.05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    25

    Standard

    Danke soweit. Dann hätte ich noch zwei Fragen.
    1. Geht das äußere Abschleifen realistischer Weise nur mit einer Flex (hab ich nicht) oder schaffe ich das mit Schmirgelpapier? Der Rost scheint nur an einer Stelle etwas tiefer zu gehen.

    2. Wie viele Schrauben oder Kies sollte man nehmen? Eine Hand voll? zwei?

  7. #7
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Also Flex würde ich nicht nehmen. Höchstens mit nem Bürstenaufsatz. Schmiergelpapier reicht dicke.

    Zwei Hände voll würde ich ich als zu wenig erachten. Mindestens nen viertel Tank voll.

    Wie willst Du denn später lackieren?

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    13.05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    25

    Standard

    ich dache, dass ich einfach irgendeinen Sprühlack kaufe und damit den Tank von aussen versiegele; gibts da irgendetwas zu beachten?

    Am liebsten wäre mir natürlich wenn ich jetzt einfach einen Lack kaufen könnte, den ich dann auch für zwei kleine Schadstellen am Blech der Schwalbe benutzen könnte. Sie ist billard grün - das dürfte ja wohl aber schwierig zu finden sein.

  9. #9
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Das mit dem Sprühlack kaufen ist so ne Sache. Der Sprühlack muss sich mit dem Lack, der eventuell noch auf dem Tank ist, vertragen. Sonst blättert das auf. Oder den Tank komplett blank machen.

    Die Farbe Billardgrün ist schon noch zu kriegen. Zum Beispiel bei AKF. Aber teuer und nur in der Sprühpistole zu verarbeiten.

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Entfetten geht sehr gut mit einfacherm Rohrreiniger.
    Warmes Wasser und Rohreiniger einfüllen (Vorsicht! Schutzbrille)
    ca. 30min verweilen lassen und ausgiessen.
    Dann mit Citronensäure (zum Entkalken z.B. 375g bei Schlecker ~3,50euro) und warmes Wasser und etwas Sand ~2h schütteln oder Mischer fahren.

    Top Ergebniss auch bei stark verrostetem Tank.

    Rohrreiniger lösst allerdings auch aussen die Farbe, Besser wäre also dann neu lackieren, oder nicht so matschen.

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von 1gnt23
    Registriert seit
    20.11.2008
    Ort
    berlin
    Beiträge
    533

    Standard

    aussen gleich pulverbeschichten lassen ... nix dose bringt nichts.

    es gab mal eine anleitung hier im forum .... und das man sich auch ein entrostungsset holen und anwenden soll.

    einfach mal die suchfunktion nutzen, so wie normalerweise google nutzt.

  12. #12
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Von außen wie von innen würde ich dir raten, nur 2K-Lack (Zwei-Komponenten-Lack) zu verwenden! Diese Lacke sind Bezinfest, alles andere wäre vergebene Liebesmüh´, wenn schon, dann richtig!

  13. #13
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo
    2K-Lack (Zwei-Komponenten-Lack) zu verwenden!
    sollte ja selbstverständlich sein oder? .

    Oder innen versiegeln.

  14. #14
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von tagchen

    Oder innen versiegeln.
    Ein ODER sollte es da nicht geben! Freilich sollte der Tank auch von innen versiegelt werden! Was hat das mit der äußeren Lackierung zu tun? Oder will man alle paar Jahre den Tank erneut entrosten? Irgendwann ist keine Substanz mehr über!
    Mit dem Por 15 kann man auch kleinere Löcher super abdichten! An die betreffende Stelle ein Stück derben Stoff auflegen (von innen :wink: ) und gut ist! Der Stoff sollte mit Por15 gut durchgetränkt sein. Geht aber mit Sicherheit mit jedem anderen Tank-Lack!

  15. #15
    Chefkonstrukteur Avatar von tagchen
    Registriert seit
    24.08.2008
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.738

    Standard

    naja innen muss man nicht unbedingt versiegelt.
    War original versiegelt? Denke nicht.
    siehe entweder schon trocken mit Antfeuchter im Winter Lagern oder eben Voll.
    Wobei heutzutage die Frage der Rolle von Bioethanol einfliessen sollte.

  16. #16
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    13.05.2009
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    25

    Standard

    Danke für Eure Tipps.
    Noch eine kurze Frage zur Reihenfolge. Erst Schraubengerüttel gegen den groben Rost oder erst Rohrreiniger gegen das Fett? oder egal?

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tankentrostung mit Zitronensäure
    Von lachi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 45
    Letzter Beitrag: 12.01.2011, 15:41
  2. Tankentrostung
    Von Tobi112 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 21:52
  3. Tankentrostung mit Hammerite?
    Von Tobi112 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 19.07.2010, 13:28

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.