+ Antworten
Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Tankleck!


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    113

    Standard Tankleck!

    Nun gut ich hab ja einige Problemchen bei der Schwalbe.

    Eins davon ist ein undichter Tank.
    Er ist ca. 2 cm lang und relativ dünn und ist ungefähr auf der Hälfte der Strecke zwischen Tanköffnung und hinterem Halteblech.
    Jetzt hab ich schon oft gelesen Zukleben, Zupappen oder und das gefällt mir am besten, Schweißen!
    Allerdings hab ich nur n MAG Schweißgerät hier und bezweifle, dass es 100%ig dicht wird.
    Daher meine Frage:

    Kann ich dann wie beim Karosserie-Schweißen, danach einfach mit Karosseriezinn noch die kleinen Löcher verschließen?
    Hat das schon mal wer so gemacht?
    Hab erst Golf 1 Radläufe an Derby geschweißt und da wurde alles schön glatt... Spritdicht weiß ich nicht

    Danach hätte ich des Rostes wegen, so und so von Innen neu versiegelt.

    Danke schon mal!

    Gruß Michi

  2. #2
    Flugschüler
    Registriert seit
    04.03.2011
    Ort
    Vilsbibiurg
    Beiträge
    275

    Standard

    Tank schweißen an sich is gar kein Problem.
    Sprit raus
    mehrfach Spülen
    Deckel unten lassen
    dann kannste Schweißen würd aber mit ner WIG drübergehn oder Autogen da is dann sicher dicht
    nachm Schweißen Dichtprobe machen
    Tankdeckel zuhalten unter Wasser halten über Benzinschlauch aufblasen
    Evtl vorhandene Spannungsrisse zuschweissen
    danach wieder Dichtprobe

    lg Daniel
    Tuning liegt im Auge des Betrachters ich nenns Rennsport

  3. #3
    Flugschüler
    Registriert seit
    15.08.2008
    Ort
    München -Süd
    Beiträge
    484

    Standard

    Ich habe damals einen Tank mit Kaltmetall dicht bekommen
    Meine S51 hat einen Vierventilzylinderkopf vom Trabant 500

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    113

    Standard

    Naja gut schweißen is ja kein Ding.

    Meine Frage geht ja eher in die Richtung ob ich Karosseriezinn verwenden soll/kann oder ob das überhaupt nicht funktioniert!

    Gruß Michi

  5. #5
    Flugschüler
    Registriert seit
    04.03.2011
    Ort
    Vilsbibiurg
    Beiträge
    275

    Standard

    wenn de dicht schweist warum dann zinn
    wenns ned dicht is kannst versuchen des mit zinn dicht zu bekommen geht normal auch
    Tuning liegt im Auge des Betrachters ich nenns Rennsport

  6. #6
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.248

    Standard

    Zulöten geht auch, erst recht, wenn Du sowieso versiegeln willst.

    Peter

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    113

    Standard

    Ja hatte vor dann zu versiegeln. Also kann ich einfach per Karosseriezinn verzinnen und dann versiegeln?
    Will jetzt auch net unbedingt in 2 Wochen noch mal versiegeln müssen. Wäre dumm...

    Gruß Michi

  8. #8
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Von der Sache her kannst du dir das alles sparen. Zumindest mit POR15 kannst du den Riss auch nach dem Entfetten mit einem alten Stück Jeans abdecken. Der Stoff saugt sich mit dem Siegellack voll und bildet eine ausreichend feste Brücke. Mit einem kleinen Loch habe ich es auch so gehandhabt.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    113

    Standard

    Naja des is ja kein Loch sondern eher ein Riss. Von daher werde ich es wohl verzinnen und dann von innen versiegeln. Vielleicht setze ich davor noch 2-3 Schweißpunkte, damit das Zinn nicht aufreißen kann.
    Das mit der Jeans klingt zwar interessant aber ich werde es lieber mal nicht ausprobieren =P nichts gegen dich Gonzzo ;-)

    Grüße Michi

  10. #10
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von dermitschi Beitrag anzeigen
    Das mit der Jeans klingt zwar interessant aber ich werde es lieber mal nicht ausprobieren =P nichts gegen dich Gonzzo ;-)

    Grüße Michi
    Ließ einfach mal hier:
    POR 15 Tankversiegelung: Verarbeitungshinweise und Anleitung
    Alternativ, wie beschrieben, kann man auch zugeschnittene Galsfasermatte nutzen, Jeans halte ich aber sogar für die bessere Wahl.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    26.05.2011
    Ort
    Würzburg
    Beiträge
    113

    Standard

    Naja gut. Habe jetzt ne Versiegelung bei Dumcke bestellt. Wird wohl nicht die POR 15 sein. Von daher mach ich es einfach auf die klassische Art und Weise: Schweißen, Verzinnen und Verspachteln ( denke das wird aber nicht nötig sein... ist ja eh die Stelle oben unter dem Rahmen)

    Ich werde auf jeden Fall berichten!

    Grüße Michi

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.