+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Teillastnadel - was denn nun? Kerbe 2 oder 3?


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    45

    Standard Teillastnadel - was denn nun? Kerbe 2 oder 3?

    Hi,

    habe meinen Gaser zerlegt und wieder zusammengebaut.
    Offen bleibt, in welche Kerbe die Teillastnadel gehört.
    profisimmi.de sagt 3, hier im Forum lese ich immer wieder mal 2.
    Hmm und nu?
    Der Vergaser ist ein 16N1-12

    Miwe
    Fahrzeug: Schwalbe KR51/2E
    Wohnort: Gera

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Ganz genau genommen gibts keine "richtige Stellung"

    Es gibt die Werkseinstellung aber je nach Kerzenfarbe im Teillastbetrieb darf man die Höhe variieren

  3. #3
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    45

    Standard

    Alles klar. Hoffentlich passts so. Die Feder und der Bowdenzug sind beim Einau echt der Graus.

    Miwe
    Fahrzeug: Schwalbe KR51/2E
    Wohnort: Gera

  4. #4
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Einfach den Baudenzug durch den Deckel.

    Dann Feder drauf und zusammendrücken.

    Dann ins Loch vom Kolbenschieber einhacken und langsam die feder loslassen dass diese gerade nach unten kommt.

  5. #5
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    18.08.2007
    Beiträge
    45

    Standard

    He he,

    ja, genau das ist das Problem... das die Feder unten grade aufliegt. Naja, da muss man durch. Mal sehen, ob ich das mit dem Gaser hinbekomme. Werde das Teil morgen mal einstellen. Was ist, wenn dann die Kerze immer noch sehr dunkel (fast schwarz) ist. Kann man dann mit der Nadel noch was machen? Wenn ja, was genau?
    Oder was gibts dann noch für Alternativen?

    Miwe
    Fahrzeug: Schwalbe KR51/2E
    Wohnort: Gera

  6. #6
    Tankentroster Avatar von mopped42
    Registriert seit
    15.02.2007
    Ort
    Wiesloch
    Beiträge
    117

    Standard

    Hallo miweausgera,
    die dritte Kerbe von oben soll laut Werkseinstellung im unteren Plättchen des Nadelhalters hängen. Diese Stellung kannst du schon durchaus verändern, wenn du den Eindruck hast, daß der Motor schlecht Gas annimmt. Fühlt sich das eher nach Verschlucken an, lieber eine Kerbe tiefer (2te), damit er weniger Sprit kriegt. Hört sich der Motor beim Gasgeben eher asthmatisch an, dann eher eine Kerbe höher (4te) hängen. Allerdings kann man damit nur die Gasannahme (den Teillastbereich) beeinflussen. Wenn aber die Zündkerze sehr dunkel ist, würde ich erst einmal Unterbrecher und Zündeinstellung prüfen. Dann kann der Motor wahrscheinlich den angebotenen Sprit nicht vollständig verarbeiten, weswegen er "rußt" und das Kerzenbild entsprechend dunkel aussieht.
    Also, wenn du die Möglichkeit hast, stelle den Zündzeitpunkt und den Unterbrecher (falls du eine U-Zündung hast) ein und beobachte dann einmal das Kerzenbild.
    Ein sauberer Luftfilter tut ein Übriges (mit Waschbenzin oder Bremsenreiniger auswaschen und leicht mit Motoröl benetzen). Es sollte auch nicht so ein Nachbauluftfilter mit Schaumstoff sein, die haben scheinbar zu wenig Luftdurchsatz. Der Motor zieht dann zu viel Benzin ( würde ich ja nicht schreiben, wenn ich nicht gerade erst selbst die Erfahrung gesammelt hätte), damit hast du auch ein dunkleres Kerzenbild.
    Und falls das alles nicht hilft, solltest du einmal eine etwas kleinere Hauptdüse ausprobieren. Ist allerdings eher unwahrscheinlich, daß es daran liegt (falls die originale 67'er verbaut ist). Meine Erst-Schwalbe läuft mit einer 70'er Düse auch einwandfrei.
    Viele Grüße
    Thomas

  7. #7
    Flugschüler Avatar von Fabimoped
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    378

    Standard

    Hallo,

    meine Kr51/2 L Schwalbe mit gereinigtem Vergaser hat das Problem, dass sie beim Gasgeben(bei Halbgas) leistungsmäßig erstmal für 2-3 Sekunden einbricht.
    Wäre es hier sinnvoll die Teillastnadel in eine andere Kerbe zu hängen und wenn ja in welche?
    Oder wo könnte das Problem liegen? Könnte es auch an der Zündung liegen? Kerze ist neu.

    Gruß Fabian

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Nein Fabi, dreh die Gemischschraube in kleinen Schritten etwas rein, dann sollte es besser werden.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  9. #9
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Fabi, hast du auch die richtige Teillastmadel? Es gibt da verschiedene Ausführungen.

  10. #10
    Flugschüler Avatar von Fabimoped
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    378

    Standard

    Danke für die Hilfe erstmal!

    Der Vergaser ließ sich zwar besser, aber nicht korrekt einstellen und das Problem bestand weiterhin. Als ich den Vergaser nochmal aufgemacht hab, lag die Hauptdüse in der Schwimmerkammer rum.
    Kanns mir nicht erklären und hab sie diesmal richtig festgeschraubt.
    Mich wunderts nur, dass die Schwalbe ohne Hauptdüse noch so gut lief.

    Gruß Fabian

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Zum xten mal: Teillastnadel Kerbe
    Von MrSpock im Forum Technik und Simson
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 05.05.2009, 05:28
  2. Bin verwirrt! Welche Kerbe bei Teillastnadel???
    Von Fugitive im Forum Technik und Simson
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 14.03.2009, 13:50

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.