+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Teillastnadel S 51 Vergaser


  1. #1
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard Teillastnadel S 51 Vergaser

    Ich überprüfe gerade, wieso mein Herzblatt zu viel Sprit schluckt. Vergaser ist 16 N 1-11, und die Teillastnadel saß nicht ganz oben, eine Kerbe weiter unten. Das Vergaserdatenblatt sagt aber: 4. Kerbe von oben. Das heißt wiederum, sie gehört sogar ganz nach oben, also in die unterste Kerbe ? Habe sie trotzdem erstmal eine weiter nach unten gesetzt. Läuft spürbar magerer, aber Leistung stimmt nach wie vor, nach dem ersten Eindruck. Kann das so richtig sein? Und wie krieg ich raus, ob es die richtige ist? Es steht nichts drauf, keine Nummer oder so.

    Grüße aus Dresden

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Mach dir Kerze gründlichst sauber und kontrollier das Kerzenbild.
    Wenn das weiterhin ohne Beanstanung bleibt, fahr weiter so.
    Verbauch... die üblichen verdächtigen... Chockbowdenzug hat ausreichend Spiel bzw. schließt richtig.
    Hd stimmt.
    ZZP stimmt.

    Ohne Kennzeichung der Nadel stände ich auch aufm Schlauch.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Wenn du eine S51 fährst, dann stimmt der Vergaser, sonst nicht.
    Die Kerben der Nadel beziehen sich auf das untere der beiden Plättchen und beschreiben den Abstand zur Nadelspitze, also der Teil, der in die Düse des Vergasers "sticht"
    Die Grundeinstellung hast du eingestellt??
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  4. #4
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Das Kerzenbild war bislang zu dunkel, das hab´ ich vergessen, so ein dunkles rost-rotbraun. Alles andere stimmt vom Lufteinlassloch bis zum Endtopf. Nur am Vergaser kann es irgendwo noch liegen. Es ist jedenfalls der richtige, da original. Chokegummi, Schwimmerstand, alles o.k. Doch meine Frage war: Wo gehört die Nadel normalerweise hin ? Wie genau ist "4. Kerbe von oben" (so steht´s im Datenblatt) zu verstehen? Nur, damit ich das nicht missverstehe. Also tatsächlich die unterste Kerbe ? Oder andersrum ?

    Gruß

  5. #5
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Die unterste Kerbe ist die 4te mögliche Kerbe von oben. :wink:
    Das untere Plättchen des Nadelahlter muss in dieser Kerbe sitzten.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Also doch fetteste Gemischeinstellung. Na, da saß die Nadel ja noch nicht einmal, sie war, wie gesagt, eins weiter unten, und nun hab´ ich sie noch mal eins weiter nach unten gesetzt, ohne Leistungsverlust zu bemerken. Hmm... Und wieso hat die Nadel keine Nummer ? Darf das sein ? Es scheint mir alles original zu sein. Das Ding hatte einen Vorbesitzer, der war eigentlich kein Schrauber, und ich hab´ auch nie was geändert, wozu auch ?

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von seggi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    705

    Standard

    Auf der Nadel steht auch nichts drauf, sie definiert sich nach Lage und Anzahl der Ringe drumherum, nicht die Kerben. Desweiteren auch durch den Durchmesser der Spitze (z.B. 09er Nadel= Spitze ist 0.9mm dick)
    Die einfachste Faustregel beim Einhängen der TLN in den Nadelhalter beim 1-11er Gaser ist, die unterste Kerbe bleibt frei. Da braucht man keine Kerben zählen.^^
    S51welt.de

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Die Nadelnummer setzt sich nur aus Eckdaten zusammen ? Aha. Und das mit dem Einhängen: Die Nadel darf bei Bedarf auch in die oberste Kerbe? Würde dann ja dem Datenblatt, warum auch immer, widersprechen, aber käme mir doch sehr entgegen ? Richtig so?

  9. #9
    Kettenblattschleifer Avatar von seggi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    705

    Standard

    Jeder nach Bedarf, wenns gut läuft, warum nicht. Datenblatt beschreibt ja damit in meinen Augen eine Grundeinstellung.
    S51welt.de

  10. #10
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    O.K. Danke. Na, dann schau ich mal, wie sich das so entwickelt ...
    Was soll's auch sonst noch sein ... außer der blöden Standgasgemischschraube. Das Ding hass ich sowieso.

    Gruß aus Dresden

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard Erfolg !

    Ja, besonderen Dank an Seggi. Es ist die Teillastnadel, die mich ärgert. Verbrauch jetzt deutlich besser ! Mal sehen, ob ich sie vielleicht ganz nach unten setze, muss es noch mal genauer beobachten.

    Danke !!!!

    PS.: Soll mich keiner fragen, warum es vor dem VAPE-Umbau mit der alten schwächelnden U-Zündung sparsamer lief, keine Ahnung. Ich wäre ohne weiteres nicht drauf gekommen, an der TLN was ändern zu müssen.

  12. #12
    Kettenblattschleifer Avatar von seggi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    705

    Standard

    Hey, danke. Aber ich sage immer, jede Simson hat eine eigene Seele.
    S51welt.de

  13. #13
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    die teillastnadel hat nur einfluss auf das halbgas fahren...wenn sie einfluss auf den vollast bereich hat ist die hd falsch..auch ganz runterhängen ist falsch..wenn man sie ganz runter hängen kann ist eine hd eine nummer kleienr zu verwenden....

    jeder motorreagiert anders auf die teillastnadel stellung...

    Ti
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

  14. #14
    Kettenblattschleifer Avatar von seggi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    Schwerin
    Beiträge
    705

    Standard

    Wenn die TLN ganz unten hängt und die Simmie erst dann ordentliche Leistung bringt, gibt es 100%ig ein Nebenluftproblem.
    S51welt.de

  15. #15
    Simsonfreund Avatar von T.I._King
    Registriert seit
    04.04.2006
    Ort
    Bei Bad Kreuznach
    Beiträge
    1.758

    Standard

    woher manche ihre hellseher kräfte haben....

    vielleicht ist einfach nur ne falsche düse eingebaut,der schwimmerstand falsch...nadel verbogen....falsche nadel.....


    Ti
    [url]http://www.youtube.com/watch?v=yyaRiE1nBsY[/url]

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. welche teillastnadel für 16N1-5 vergaser?
    Von kaskopelle im Forum Simson Händler und Werkstätten
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.03.2007, 18:22
  2. Vergaser, Teillastnadel, Chokegummi
    Von Storch im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 19.01.2004, 15:13

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.