+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Tipps zum Nonnenhocker KR50


  1. #1
    Glühbirnenwechsler Avatar von russi
    Registriert seit
    18.07.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    94

    Standard Tipps zum Nonnenhocker KR50

    Moin,
    nachdem ich mein Möpp(kr51/2n) unter, ich sag mal, etwas Aufwand nach 20 Jahren, wieder geweckt habe (Komplettrestauration, hat 6 Wochen gedauert und ist nun fast eine L, fehlt nur ein Gang...), ist die Dame des Hauses auf den Geschmack gekommen und hat sich einen fahrbereiten Nonnenhocker gekauft, der noch nicht bezahlt ist und am we abgeholt werden soll. Das Möpp ist Bj. 1963, hat vorne die Lampe kaputt,der Motor ist letztes Jahr komplett gemacht worden und soll nun nach dem Winterschlaf nicht so laufen wie es sollte, läuft aber...
    Ich denke mal das der Preis echt ok ist, der Vogel soll 250€ kosten und steht hier um die Ecke, nun meine Frage da ich mich noch nie mit so einem Möpp beschäftigt habe:
    Auf was muß ich grundlegend achten bezüglich der Originalität (Lack ist nicht der originale, wird sich aber nach dem Sandstrahlen schnell ändern) und vor allem teurer Reparaturen, wo ist der Vogel anfällig? Sollte ich mir die Baustelle wirklich am Sonntag auf den Hof stellen dann gibt es Gier aussagefähige Photos mit den anliegenden und ausgeführten arbeiten, selbstverständlich auch die passenden Fragen von einem Neuling auf diesem ( Kr50) Gebiet
    Gruß, Thomas
    Kolbenrückholfeder, Vergaserinnenbeleuchtung und blaue Lichtkegel

  2. #2
    Restaurateur Avatar von poss
    Registriert seit
    21.02.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    2.379

    Standard

    Grundsätzlich gibt es nichts besonderes zu beachten. Die weißen Tupfer brechen gerne ab - da aus Plastik. Die Ständer reißen gerne ein, da Stahlständer. Ansonsten wie jedes andere gebrauchte Moped. Wobei der KR50 eher SR2 Technik ist, als KR51..

  3. #3
    Glühbirnenwechsler Avatar von russi
    Registriert seit
    18.07.2011
    Ort
    Münsterland
    Beiträge
    94

    Standard

    Danke für die schnelle Antwort, sollte ich denn motortechnisch etwas beachten? Da sie ja nun laut Aussage des Verkäufers nicht so läuft wie sie soll, kann man da optisch irgendetwas beachten? Ich möchte halt nicht "die Katze im Sack" kaufen wenn ich hier mit ein paar Tips von euch gerettet werden kann, wobei ich denke das der Preis echt ok ist, woran erkenne ich einen neu überholten Motor ohne schrauben zu müssen?
    Kolbenrückholfeder, Vergaserinnenbeleuchtung und blaue Lichtkegel

  4. #4
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Wenn dann erkennst du das an der Rechnung.
    Ob er vernüftig von fachkundiger Hand instand gesetzt wurde erkennst du daran, das der Hobel läuft.
    Die Aussage:
    Der Motor ist neu gemacht, fährt aber nicht richtig
    sollte dir doch zu denken geben, falls der Typ selber Hand angelegt hat.

    Einzig und allein erkennst du vielleicht, das der Motor mal offen war, aber was heißt das schon.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Zündschloß KR50? Gmisch KR50 und ES150
    Von T19U im Forum Technik und Simson
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 10.04.2007, 16:53
  2. Ra(d)-los & 2 Tipps
    Von Boomer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 19.09.2003, 00:39

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.