+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 28

Thema: Topcoatlack trocknet nicht


  1. #1
    Flugschüler Avatar von Fabimoped
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    378

    Standard Topcoatlack trocknet nicht

    Hallo,

    nachdem ich viel Arbeit in die neue Lackierung meiner Kr51/2L gesteckt habe, warte ich nun schon ca. 2 Wochen darauf, dass der Lack endlich trocknet. Es handelt sich um einen Topcoatlack von Lesonal aus der Dose, der in der Verarbeitung schon eine Katastrophe war. Er wollte einfach nicht decken.
    Wenn ich mit dem Fingernagel in den Lack drücke, hab ich einen schönen Abdruck drin. So will ich die Teile eigentlich nicht einbauen...
    Ach ja, über diesem Lack befindet sich noch eine 2Komponenten Klarlackschicht, die frühestens nach 24h auf das vorher lackierte Teil aufgebracht wurde. Diese Schicht ist schon trocken. Habe ich eine Chance, dass das Ganze jemals trocknet???

    Viele Grüße, Fabian

  2. #2
    Tankentroster
    Registriert seit
    06.03.2007
    Beiträge
    180

    Standard

    Hast Du in dem unteren Lack (also dem, der nicht trocknet) den Härter hinzugemischt? Wenn nicht wird das Zeug zwar auch trocken / hart - aber es dauert unendlich lange. Abhängig von Temperatur, Luftfeuchte und stärke in der Du aufgetragen hast...da er nicht gedeckt hat, haste sicher viel / dick drauf. Da Du auch schon den Klarlack draufhast, wird sich der Trocknungsprozess noch viel länger herauszögern....wobei ich nicht sicher bin ob das so überhaupt noch klappt.

    Man kann es etwas beschleunigen in dem man quasi ne "Einbrennlackierung" draus macht. Aber ob der Lack und die Teile da jetzt noch mitspielen ist fraglich.

    Am besten mal die nächste Lackiererei fragen...da sitzen Profis die event weiterwissen.

    Grüße
    Micha

  3. #3
    Flugschüler Avatar von Fabimoped
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    378

    Standard

    Temperatur war um die 20°C. Das war so in der Dose und ein Härter musste nicht hinzugegeben werden. Auf dem 2k-Lack stand, dass ich ihn nach 30min auftragen könnte und ich habe doch sogar 24h gewartet.
    OJEOJE... Da bleibt mir nur noch warten.

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    06.03.2007
    Beiträge
    180

    Standard

    Zitat Zitat von Fabimoped
    Temperatur war um die 20°C. Das war so in der Dose und ein Härter musste nicht hinzugegeben werden. Auf dem 2k-Lack stand, dass ich ihn nach 30min auftragen könnte und ich habe doch sogar 24h gewartet.
    OJEOJE... Da bleibt mir nur noch warten.
    Um die 20 Grad ist eigentlich ok....wenn`s auch dann so grob dabei geblieben ist.
    Woher hast Du die Info, daß KEIN Härter hinzugegeben werden muß? Dosenlack (egal ob für Pinsel oder Sprühpistole) wird eigentlich ohne Härter abgefüllt....müßte also noch mit Verdünnung und Härter angerührt werden.

    Micha

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    194

    Standard

    hmm wenn der lack eh schlecht gedeckt hat war er zu dünn das heisst zu viel lösungsmittel(verdünung) oder hast ihn net ordentlich aufgerühert dazu könnte es noch sein das dein klarlack sich nicht mit dem lack verträgt was heut zutage oft passiert da alle hersteller nen anderes lösungsmittel nutzen aber normal sollte nen bissel härter rein dann ist das auch in 24 std trocken auch der lack untergrund sollte gut vorbereitet sein am besten man kauft alles von einem hersteller bzw fährt zum nähst besten kfz lackierer und lässt sich da alles mixen die sachen passen zusammen und klappen auch zu 100%

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Fabimoped
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    378

    Standard

    Eine Sprühdose muss ich doch nicht öffnen um Härter hinzuzugeben.
    Ein Teil hatte ich ohne Klarlack 2 Wochen trocknen lassen. Auch dieser Lack wurde nicht trocken.
    Der Verkäufer sicherte mir zu, dass nach Herstellerangaben gemixt wurde.
    Ich weiß echt nicht was schiefgelaufen ist. Ich werde mal bei Lesonal anrufen.
    Bin gespannt was die dazu sagen.
    Danke für Eure Hilfe!

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    194

    Standard

    tjo denn sind die dosen evtl zu alt wie gesagt fahr zum kfz lackierer die mixen dir auch alles in dosen zum sprühen aber bei 14 tagen und immer noch weich wie gummi kann was net stimmen

  8. #8
    Flugschüler Avatar von Fabimoped
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    378

    Standard

    Die Dosen waren frisch gefüllt und angerührt worden. Habe bei Lesonal und meinem Händler angefragt. Die verständigen sich jetzt mal gegenseitig. Mal sehen, was bei rauskommt.

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    06.03.2007
    Beiträge
    180

    Standard

    Daß es sich um Sprühdosen handelt hab ich entweder übersehen oder Du hast es am Anfang nicht gesagt. Dann ist die Härter-Theorie natürlich fürn A...
    Es stimmt, da muß natürlich nix mehr hinzugefügt werden - geht ja auch gar net. Die Dinger sind grundsätzlich fix und fertig. Da das Alter auch ausscheidet und Du ein anderes Teil ohne Klarlack auch noch hast (somit scheidet die "unverträglichkeitstheorie" der beiden lackschichte aus) bleibt nur noch ein Fehler beim Herstellungsprozess.
    Ist in den Dosen noch was drin? Wenn ja, gib sie Deinem Händler und besteh darauf, daß er es selbst probiert.
    Ich hatte vor Jahren einen ähnlichen Fall. Da ging es jedoch um zwei völlig andere Farbtöne obwohl ich die gleiche Nummer betsellt hatte - da hat sich auch erst spät rausgestellt, daß der eigentliche Hersteller (in Deinem Fall wohl Lesonal) ein Produkt für die Herstellung verändert hatte und somit völlig andere Tabellen erstellt werden mussten. Event ist bei Dir sowas auch passiert.

    Schon äusserst kurios!

    Micha

  10. #10
    Flugschüler Avatar von Fabimoped
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    378

    Standard

    Der Händler hats nun bei sich ausprobiert(mit einem Rest aus meiner Dose) und bei Ihm ist angeblich der Lack super ausgehärtet. Er schickt mir nun das Teil zu, dass ich mich selber davon überzeugen kann. Das Geld für zig Dosen Topcoat und sau teuren 2-k-Spraymax-Lack seh ich wohl nicht wieder. Es macht keinen Spaß sich nach so viel Arbeit mit einem solchen Ergebnis abzufinden. Das wirkt sich bei mir auch auf den Spaßfaktor beim Fahren mit der Kiste aus. Noch dazu hab ich ja jetzt erst einen Rahmenriss entdeckt und darf alles zum Schweißen wieder auseinandernehmen...
    Angehängte Grafiken

  11. #11
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    194

    Standard

    schaut nen bissel danach aus als ob der lack sich mit dem untergrund net verträgt

  12. #12
    Flugschüler Avatar von Fabimoped
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    378

    Standard

    Der Untergrund war teils Grundierung und teils alter Lack-Alles gut angeschliffen besonders an den Übergängen angeglichen. Der Lack zeigt aber an allen möglichen Stellen dieses Problem. Er ist weich und deswegen hat die Sitzbank ihn so verschieben können. Wäre die Sitzbank nicht aufgelegen, würdest Du nichts sehen.

  13. #13
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Zitat Zitat von kurtchen
    Woher hast Du die Info, daß KEIN Härter hinzugegeben werden muß? Dosenlack (egal ob für Pinsel oder Sprühpistole) wird eigentlich ohne Härter abgefüllt....müßte also noch mit Verdünnung und Härter angerührt werden.

    Micha
    Alles klar, wie bekommst du den Härter in die SPRÜHDOSE?
    Loch bohren, Druck ablassen, Härter einfüllen, Dose wieder Oral mit Treibmittel (Luft etc. ) befüllen, Loch mit Tesa verkleben, fertig...

    Klar gibts 2K-Lacke, die aus einer Dose versprüht werden, der Härter ist in der Dose in einer 2. Kammer untergebracht...

    @ Fabimopet...

    So wie das aussieht, hast du nicht in dünnen Schichten gesprüht, schon wenn du sagst, das der Lack nicht decken wollte, hast sicherlich zu schnell und zu viel von dem Kram aufgebracht, wenn der nach 2 Wochen seine Endfestigkeit nicht erreicht, kannst du die Hoffnung aufgeben...
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  14. #14
    Tankentroster
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    194

    Standard

    könnte wetten der händler hat des teil nochmal gefüllert und dann deine dose benutzt

  15. #15
    Schwarzfahrer Avatar von Muetzendad
    Registriert seit
    21.04.2007
    Ort
    Seelze in der Sonne!
    Beiträge
    13

    Standard

    Zitat Zitat von Fabimoped
    Der Untergrund war teils Grundierung und teils alter Lack-Alles gut angeschliffen besonders an den Übergängen angeglichen. Der Lack zeigt aber an allen möglichen Stellen dieses Problem. Er ist weich und deswegen hat die Sitzbank ihn so verschieben können. Wäre die Sitzbank nicht aufgelegen, würdest Du nichts sehen.
    Moinsen,
    sieht tatsächlich aus, als wenn der Untergrund auf Kunstharzbasis gelackert wurde ( auch Grundierung, das gute Zeug für die Möbel und so ) und dann eine Acrylfarbe - etwas zu dick aufgetragen wurde. -Kunstharz und Acryl vertrag sich nun mal net.
    Der Lesonalonkel wird wohl den Untergrund, wie schon geschrieben - fachmännisch- vorbereitet haben. So kann das net passieren.

    Bleibt Dir wohl nix anderes über, als den ganzen Ramsch wegzukratzen und leider vernünftig aufgebaut noch mal das ganze.

    Greez DAD

  16. #16
    Flugschüler Avatar von Fabimoped
    Registriert seit
    21.02.2007
    Ort
    Bamberg
    Beiträge
    378

    Standard

    Also, die Testblechscheibe ist da. Aber der Lack ist auch darauf nicht durchgetrocknet! Das bestätigte mir auch ein gelernter Lackierer. Auf dem Teil ist zwar der Lack etwas dünner(deckt auch nicht 100%), aber mit dem Fingernagel kann man ihn runterkratzen(etwas zusammenschieben) oder sehr leicht Kratzer verursachen. Den Händler hab ich jetzt gebeten, mir das Geld zu erstatten( zumindest für den grünen Lack)

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 62
    Letzter Beitrag: 07.10.2010, 13:42
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 07.06.2010, 00:32
  3. Motor springt warm nicht mehr an: normal oder nicht?
    Von Eduard im Forum Technik und Simson
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.10.2007, 18:35

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.