+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 18

Thema: Tote auf Loveparade


  1. #1
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Ausrufezeichen Tote auf Loveparade

    Auf der Loveparade gab es bei einer Massenpanik ca. 10 Tote.
    Ohne die genauen Umstände zu kennen, bei einer Absicherung einer solchen Veranstaltung soll und darf nicht gespart werden. Auch wenn es 1000 mal gut geht. Solche Menschenansammlungen stellen immer ein gewisses Risiko dar.

    Nachtrag 18:58 Uhr : mittlerweile ist von 15 Toten und bis zu 100 Verletzten die Rede
    Geändert von olympiablau (24.07.2010 um 18:59 Uhr)
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  2. #2
    Simsonschrauber Avatar von SimsonSebi
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    1.071

    Standard

    Eine Massenpanik ist halt schlecht berechenbar. Bei 1,4 Mio. Menschen kann sowas schnell passieren, wohl wahr.

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Nein das darf es nicht. Bei einer so grossen und erwarteten Menschenmasse muss diese entsprechend gelenkt und geleitet werden. Hoffentlich funktioniert der Notfallplan und der Abmarsch der noch verbliebenen Menge läuft reibungslos.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  4. #4
    Simsonschrauber Avatar von SimsonSebi
    Registriert seit
    19.02.2007
    Ort
    Recklinghausen
    Beiträge
    1.071

    Standard

    Wenn man die Autobahn zu diesem Zwecke nutzen könnte wäre das vorteilhaft. Bloß alle zum Bahnhof führen würde auch nichts bringen.

  5. #5
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Ich war da!
    Sind gegen halb 3 glaube ich auf dem Gelände angekommen und haben noch 4 Wagen mitbekommen die übringens nur einmal im Kreis gefahren sind. Daraufhin haben wir das Gelände wieder verlassen, weil es uns zu doof war bis zur Kundgebung zu warten und das Flüssige zuende ging.
    Wir sind relativ zügig zurück zum Hauptbahnhof gelangt. Ich empfand das Ganze als sehr geordnet und gut organisiert. An wirklich jeder Ecke stand Polizei. Ein Abkürzungsversuch unsererseits durch ein Loch im Zaun wurde direkt unterbunden.
    Am Hbf angekommen gingen dann schon die "Gerüchte" mit den Toten durch die Menge und nichts ging mehr rein oder raus aus Duisburg. Also muss es direkt nach unserem Rückzug losgegangen sein. Bin total schockiert und kann mir nicht vorstellen wie das Zustande kam. Ich empfand das überhaupt nicht als zu eng oder sonst was. Alle Menschen waren entspannt und gut drauf. Natürlich stand man vor den Eingangskontrollen in einer riesigen Menge Menschen, aber damit muss man bei solchen Veranstaltungen eigentlich rechnen. Ort des Geschehens war allerdings der Tunnel in dem eigentlich Platz war..

    Scheisse war dann nur, das wie gesagt, niemand mehr aus der Stadt rausgelassen(per Zug) wurde erstmal. Sind zu Fuß 3-4 Kilometer aus der Stadt rausgelaufen, wie viele andere auch und haben uns dann abholen lassen per Auto.

    Mobilfunknetz war übrigens auch total am Boden..

    Noch Bilder (alle von unserem Rückweg)

    Haupteingang


    vorgegebener Weg zum Bahnhof



    leute denen es nicht schnell genug ging

    Geändert von micha_ge (25.07.2010 um 11:08 Uhr)

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Reiseschwalbe
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    Friesland
    Beiträge
    278

    Standard

    Hallo, Leute!
    Also, ich finde dieses Unglück eine totale Katastrophe!
    Mittlerweile sind es ja auch schon 19 Tote und 342 Verletzte!
    Meiner Meinung nach hätte es viel mehr Eingänge geben müssen, an denen sich die Menschen verteilen hätten können! Nur dieser eine Tunnel für 1,4Millionen Menschen ist meiner Ansicht nach Mörderisch!
    Bei so einem Andrang bleibt es nicht aus, daß ein Unglück passiert!

    Liebe Grüße Moni
    SIMSON..............................was sonst??

  7. #7
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Nun sind's leider 20 Tote.
    Das scheint ja tatsächlich eine völlige Fehlplanung der Verantwortlichen in Duisburg gewesen zu sein, wenn das Gelände nur für 250000 Leute zugelassen ist und dann 1,4 Mio Raver dort rumzappeln. Das müssen ja die absoluten Luschen gewesen sein, die das Sicherheitskonzept da ausgearbeitet haben. Das war bestimmt das Praktikanten-Team. Vielleicht war deren Planung so, dass die Loveparade bei Regen in der Turnhalle stattfindet.
    Ich meine, da müssen doch bei den Verantwortlichen wirklich Köppe rollen, ich will die kullern sehen.

    Wobei, hinterher ist man immer schlauer kann dumm daherschwätzen.

    Nun soll das laut den Veranstaltern (waren das eigentlich noch Dr. Motte & Konsorten?) aufgrund dieser tragischen Ereignisse in Duisburg wohl die letzte Loveparade gewesen sein.

    Na ja, ich werd' mal sehen und einen Planungsstab zusammenrufen, ob die Loveparade nächstes Jahr vielleicht bei uns im Garten stattfinden kann (bei Regen in der Laube).
    Raus aus der EU ! - Her mit der D-Mark ! - Sofort !

  8. #8
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Oh da muss ich dich glaube ich leider enttäuschen, die Loveparade soll doch anscheinend überhaupt nicht mehr stattfinden.

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Lass 2 Jahre Gras über die Sache wachsen, gib dem Kind einen anderen Namen und das wars dann.
    Erstaunlich nur, dass vorher alle gewarnt haben und hinterher niemand verantwortlich sein will.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  10. #10
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von olympiablau Beitrag anzeigen
    Erstaunlich nur, dass vorher alle gewarnt haben und hinterher niemand verantwortlich sein will.
    Auf der anderen Seite findest du bei so gut wie jedem Unglück (oder Geschehen überhaupt) hinterher immer irgendwen, der alles schon vorher ganz genau wusste (oder zu wissen glaubte).

    Dass hier im konkreten Fall ne ziemlich offensichtliche Fehlplanung vorlag, steht jedoch außer Frage.

    MfG
    Ralf
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  11. #11
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Dann wird das halt beim nächsten mal "spontan" auf der Straße entschieden.
    Wenn nämlich (natürlich rein zufällig ) an einem warmen Sommer-Sonnabend 2011 eine Million gutgelaunte Raver z.B. in München auftauchen und alle urplötzlich auf einmal am englischen Garten zugegen sind, um dort zeitgleich zu lauter Techno-Musik in die Isar zu pinkeln, dann könnte man schon irgendwie meinen, dass dann vielleicht eine "Loveparade" stattgefunden haben könnte.
    Raus aus der EU ! - Her mit der D-Mark ! - Sofort !

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    @ Prof
    Ja, vollkommen richtig. Was ich damit sagen wollte, hat keiner der "warnenden" ausreichend Kompetenzen oder Arsch in der Hose so etwas zu verhindern?

    @Dummschwätzer: sichere diesen Post auf jeden Fall. Damit hast Du vor Gericht einen Beweis für die Urherberrechtsklage und einzufordernden Werbeeinahmen deinerseits ;-)
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Der Motte ist lange raus aus dem Geschäft.
    Die Parade sei ihm zur Werbeveranstaltung verkommen.

    Am Abend des Unglücks hab ich spontan gedacht,
    dass es bei so einer Massenpanik wie in der Tierwelt zugeht.
    Da sind dann nur noch die Instinkte.

  14. #14
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    21


    Zitat Zitat von Alfred Beitrag anzeigen
    Am Abend des Unglücks hab ich spontan gedacht,
    dass es bei so einer Massenpanik wie in der Tierwelt zugeht.
    Da sind dann nur noch die Instinkte.
    Ja, der Blick auf die aktuellsten Billder lässt auch einen etwaigen Gruppenzwang vermuten. Wenn es tatsächlich stimmt was den Bildern zugesagt wird, dann drängten alle zur Treppen obwohl nur 15-20m weiter sehr viel weniger Menschen angesammelt waren. Dort hatte man sehr viel mehr Platz.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

  15. #15
    Kettenblattschleifer Avatar von Lillith
    Registriert seit
    09.08.2004
    Ort
    64293 Darmstadt
    Beiträge
    735

    Standard

    Zitat Zitat von olympiablau Beitrag anzeigen
    21
    ... dann drängten alle zur Treppen obwohl nur 15-20m weiter sehr viel weniger Menschen angesammelt waren ...
    ???

    Dieses Argument hört und liest man immer wieder. Haben Menschen echt so wenig Einfühlungsvermögen?
    Bequem von oben sehen "Hey, da drüber ist doch Platz, wo ist das Problem?" ist eins ... etwas anderes ist es mittendrin zu stecken und – sofern man nicht 2,10 m groß ist – nicht mehr als Gesichter um sich herum zu sehen, die zudem auch noch besorgt und leicht panisch schauen.

    Ich erinnere an das Kapruner Bergbahn-Unglück, als sich das Hydraulik-Öl einer Gletscherbahn im Berg entzündete, der Wagen zum Stehen kam und nur Wenige überlebt haben – nämlich die, die entgegen dem ersten Instinkt (Raus, ans Licht, nach oben, an die Luft) nach UNTEN rannten.
    Wenn man drüber nachdenkt, erscheint es recht logisch ... so von außen betrachtet: der Rauch steigt nach oben und 37 Menschen sind erstickt/verbrannt.
    Du hast einen Sekundenbruchteil Zeit zu "entscheiden".
    DU wärst SICHER auch Richtung Treppe!
    Alles wird noch besser.

  16. #16
    Chefkonstrukteur Avatar von olympiablau
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    3.545

    Standard

    Ok ich möchte das Ganze etwas konkretisieren, um nicht missverstanden zu werden. Es geht mir gar nicht um die Menschen, die gar keine Wahl hatten oder eingeklemmt waren, sondern vielmehr um diejenigen, die sich in Richtung Menschenmasse bewegt haben müssen. Der Platz war übervoll, die Rampe nicht und trotzdem gehen viele noch in Richtung Tunnel.
    Diejenigen die tragischerweise zu Opfern wurden konnten, wie Du richtig bemerkst, nicht wissen welches die richtige Richtung o.ä. war/ist. Das hätte von außen gelenkt und geleitet werden müssen.
    Ich möchte mich allerdings auch nicht in die Reiher derer einreihen, welche es vorher gewusst haben. Allerdings ist so etwas doch Basiswissen bei FW,Pol und HiOrgs. Bei mehr als 3 Personen bedarf es einen der führt und bei solchen Massen muss es eben auch und unbedingt gelenkt und geleitet werden. Im Ansatz wurde dies ja auch mit den errichteten Schleusen getan. Nur eben nicht konsequent genug.
    Liegt des Bauern Uhr im Mist, weiß er nicht, wie spät es ist.

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. SR 50, tote Elektrik
    Von Manji im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.07.2006, 21:28
  2. Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 19.07.2006, 08:36

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.