+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 54

Thema: Transistorunterbrecher Schaltplan Robbikae ??


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Marl
    Beiträge
    113

    Standard Transistorunterbrecher Schaltplan Robbikae ??

    Moin,
    Ich bin auf der suche nach dem Schaltplan für den "Transistorunterbrecher" nach Robikae. Leider ist der Autor nicht mehr bei uns und sein HP ist abgeschaltet.
    Hat jemand den Plan noch rumliegen ?

    Oder kennt jemand vieleicht die Polarität der Ladespule für die SLPZ ?

    Ich meine das der Positive Pol der Primärspannung auf Masse liegt ?

    Gruß Holger

  2. #2
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Alle Spulen in der Simonlima erzuegen Wechselspg !!!

  3. #3
    Flugschüler Avatar von daddi
    Registriert seit
    14.08.2004
    Ort
    Norden
    Beiträge
    295

    Standard Re: Transistorunterbrecher Schaltplan Robbikae ??

    Zitat Zitat von schwalbenholger
    Moin,
    Ich bin auf der suche nach dem Schaltplan für den "Transistorunterbrecher" nach Robikae. Leider ist der Autor nicht mehr bei uns und sein HP ist abgeschaltet.
    Hat jemand den Plan noch rumliegen ?

    Oder kennt jemand vieleicht die Polarität der Ladespule für die SLPZ ?

    Ich meine das der Positive Pol der Primärspannung auf Masse liegt ?

    Gruß Holger
    Ich habe den Plan noch auf meinem Rechner gefunden. Geb mir deine Emai Adresse und ich schicke es dir zu.

  4. #4
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Marl
    Beiträge
    113

    Standard

    Hi,
    jupp richtig alle Spulen erzeugen Wechselspannung.
    Bei der Primärspule wird aber aber nur eine hälfte dieser Wechselspannung (während der anderen Periode ist der Unterbrecher geschlossen und damit wird sie kurzgeschlossen) genutzt.
    Daher ist hier die Spannung doch als DC Spannung anzusehen die einen Sinusförmigen verlauf aufweist.

    Daher ergibt sich meine Frage:

    Ist die Spannung während der Unterbrecher geschlossen ist, so gerichtet das der positive Pol der Primärspule auf Masse liegt ?

    Gruß Holger

  5. #5
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Das würde ich so erstmal nicht unterschreiben.
    Bedenke bitte, das während einer Umdrehung des Polrades (U-Kontakt einmal auf und zu) den Spulen aufgrund der 6 Magnete drei Perioden Wechselspannung/strom entlockt werden...
    Schnapp' Dir ein Oszilloskop und schau Dir die Spannung an.... :wink:
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  6. #6
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Genau deshalb mußte uns sagen was su willst.

    Klar wird nur ein Impuls den Zündfunken erzeugen und zwar der wo der Unterbrecher öffnet.

    Dann entstehen aber auch noch andere Ströme was die originale Konfiguration überhaupt nict stört. Gibts halt nen bißchen Wechselspg in der Zündspule ....

    Auf was willste den umbauen ???

  7. #7
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Marl
    Beiträge
    113

    Standard

    Hi,
    jupp werde ich wohl mal mit dem Oszi dran dürfen und selber "ermitteln"

    Mein Gedanke bei der Sache war/ist das Robbikae mal eine Schaltung entwickelt hat die den Unterbrecherkontakt mit einem Transistor unterstützt.

    Es gibt auch einen Thread hier im Forum dazu.
    Aber leider ist sein HP down und er nicht mehr bei uns.

    Das ganze hatte mal so an die 5€ gekostet und verhindert das nervige Kondensator wechseln und der U-Kontakt wird geschont.

    Eigentlich besteht die Schaltung aus 2 Zener Dioden á 200V einer 1N5408 einem Transistor aus der Zeilenendstufe und einem Widerstand so meine grobe Meinung ich will das Rad aber nicht neu erfinden und diese Schaltung ist wohl auch schon mehrfach in Gebrauch.

    Gruß
    holger

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Kurz gesagt ne Unterbrechergesteuerte Transistorzündung !!!

    Dafür würde ich die Primärspule gleichrichten und noch nenKondensator dazuschalten. dann würde auch die Funkenstärke erhöht durch die größere Spg am Kondensator . Wenn schon denn schon..

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Marl
    Beiträge
    113

    Standard

    mmmhn das ist auch ne coole Idee.

    Das wäre je fast schon ne HKZ. und simpel gebaut

    Grübel ich auch mal drüber nach....danke für den Tip

    Gruß Holger

  10. #10
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Für ne CDI siehts da noch anders aus. Das ist die normale Simmi E-Zündung und die hat schon gleich die passende Hochsoannungsprimärspule bzw da genannt Ladespule.

    Das erkennt man auch. sehr dünner Draht und viele Windungen um gleich auf ein paar Hundert Volt zu kommen.

    Aber die Primärspule sollte auch auf ein paar Volt im Leerlauf kommen um einen kleine Verbesserung zu zeigen.

    Wo auf jedenfall ne Verbesserung wäre in der Steilheit im Spganstieg und damit unempfindlichkeit gegen Kerzenbrücken / Ablagerungen

  11. #11
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    moin,

    ne CDI schaltung hatte robbikae auch im angebot!
    hab grad seine ganzen pläne auf meiner platte gefunden.
    (bei interesse ne PN schicken)

    ich wollt die HKZ eigentlich bei mir mal austesten,
    ist aber irgendwann mal in vergessenheit geraten,....

    mfg
    lebwoski
    Angehängte Grafiken

  12. #12
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Marl
    Beiträge
    113

    Standard

    Moin,
    super herzlichen dank die Pläne sind angekommmen.

    Da lag ich ja gar nicht falsch mit meiner vermutung

    werde die Schaltung mal in der Winterpause einbauen und dann testen.

    Gruß Holger

  13. #13
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Na ja für ne CDI würde ich direkt die Ladespule selber kaufen bzw wickeln und gar nicht erst transformieren

  14. #14
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,

    Kleiner Nachtrag zur oben dargestellten Schaltung:
    Auf robbikae's ehemaliger HP "Thyristorzündung HKZ", die mir vorliegt, war eine Stückliste für diese Schaltung abgedruckt, bei der die Bauteilenummer falsch waren, d.h. die Zuordnung von Größe/Wert des Bauteiles passt nicht zu der Nummer auf dem Plan.

    Für den versierten Elektroniker zwar kein Problem, die Bauteile richtig zuzuordnen...deshalb hier nur kurz der Hinweis, falls diese Stückliste mit übermittelt wurde.

    Gruß aus Braunschweig

    edit - Hier die korrigierte Stückliste:

    D2/D3 Zenerdiode ZD8,2
    T1 Triac 0,25W TIC226D
    T2 Thyristor TIC126N
    D1,D4-D8 Si-Diode 1N4007
    C1 Elektrolytkondensator 470uF/63V
    C2 MKP-Kondensator 1uF/630V
    C3 MKS-Kondensator 220 nF/100V
    R1 Widerstand 4,7 kOhm 0,25W
    R2 Widerstand 180 Ohm 2W
    Tr1 Transformator 6V/230V (ca. 1,5VA)

  15. #15
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.03.2006
    Ort
    Marl
    Beiträge
    113

    Standard

    Hallo,

    danke für die Info´s.

    Ich werde aber keine HKZ bauen.

    Ich wollte es mal mit dem Transistorunterbrecher versuchen.
    Vorteile:

    - Günstiger und einfacher Aufbau (knapp 5€)
    - die meisten Fehlerursachen weden eliminiert (Kondensator / U-Kontakt)
    - durch nen weiteren umschalter kann die Zündung unterwegs wieder auf "normal" geschaltet werden. Bei einem defekt meiner meinung nach wichtig.
    - keine Belastung der LichtSpule durch die Zündung (HKZ siehe oben)


    Nachteile:

    - Nicht so optimaler Zündfunke wie bei der HKZ / CDI

    Liege ich hier richtig ?

    Gruß Holger
    Angehängte Grafiken

  16. #16
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Zwei Sachen fallen mir dazu spontan ein:

    1. Deine Schaltung wird so nicht funktionieren, da Kollektor und Basis von Q1 (über den U-Kontakt) auf Masse liegen...

    2. Bei den kontaktgesteuerten Zündanlagen (stand auch irgendwo auf robbikae' s HP) wird der U-Kontakt nicht bis wenig belastet (kein Strom). Dadurch besteht die Gefahr, dass sich Ablagerungen (Oxydation, Ölfilm, Schmutz,...) auf den Kontakten bilden, die dann wiederum für eine Fehlfunktion sorgen...

    Außerdem: Robbikae's Schaltung ist auch nicht wesentlich komplexer und teurer als 5€ und von ihm persönlich getestet ...warum also das Rad zum x-ten Mal erfinden ?

    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

+ Antworten
Seite 1 von 4 1 2 3 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Die Pläne des robbikae
    Von duohh3 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 95
    Letzter Beitrag: 30.10.2013, 22:54
  2. Laderegler von Robbikae
    Von Kurt im Forum Technik und Simson
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 12.01.2013, 21:33
  3. Neues auf der robbikae homepage
    Von robbikae im Forum Smalltalk
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.12.2004, 08:25

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.