+ Antworten
Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: Transistorzündung = Elektronikzündung?


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.10.2006
    Ort
    Münster
    Beiträge
    214

    Standard Transistorzündung = Elektronikzündung?

    Wie der Titel schon sagt!

    MfG Teamalk

  2. #2
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Ja. Bei der Transistorzündung wird die Primärseite der Zündspule nicht über den U-Kontakt geschaltet, sondern über einen (verschleißfreien) Transistor. Die Ansteuerung des Transistors erfolgt dabei über einen Geber auf der Grundplatte, im einfachsten Fall über den U-Kontakt.
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.10.2006
    Ort
    Münster
    Beiträge
    214

    Standard

    ist das also die Zündung, die auch in der KR51/2L verbaut ist?

  4. #4
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Jepp...
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  5. #5
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Jein.

    Die Transistorzündng beschreibt wie net-harry erwähnt hat "das Ersetzen des Unterbrechers durch einen Transistor"

    Dadurch wird nicht nur das Verschleißteil " Unterbrecher " überflüssig sondern die Zündspg steigt schneller an als bei der U- Zündung.

    -----------

    Die Simson Zpndanlage ist eine moderne Kondensator Zündund.

    Neudeutsch CDI ( Condensator Discharge Ignition )

    Die arbeitet noch besser durch das Aufladen eines Kondensators auf ein paar 100 Volt.

    Dieser entlädt sich dann schlagartig über die Zündspule und erzeugt einen so hohen Stromimpuls dass ein kräftiger starker Zündfunke entsteht.

    ---------------

    Für die Induktion des Zündspg in den Sekundärstromkreis ist nur die die zeitliche Änderung des Magnetfeldes verantwortlich erzeugt durch den Primärstromkreis.

    Bei SImsons wird gezündet durch ein Anschalten des Primärstromes und damit durch das aufbauende Magnetfeld wird die Zündspg im Sekundärkreis induziert . Somit ist für die Stärke des Zündfunkens einmal verantwortlich die maximale Stromstärke im Primärkreis und dazu die zeitliche Komponente vom Einleiten der Zpndung bis zum Erreichen der Max Stromstärke.

    Da ist die CDI eben am besten davor da einfach ein paar hunfert V auf die Zündspule gegeben werden und dass elektronisch geschaltet.

    Dadurch entsteht sehr schnell ein maximaler Strom.

    Das dieser nur kurz andauert ist egal. Man will ka keine Dauerzündung

    Dann kommt die normale Simson U.Zündung durch eine starke Primärspule + U-Kontakt

    Und am schwächsten ist die alte Innenliegende Zpndung da dort die Primärspule gleichzeitig die Induktionspule für die Zpndung sein muß und dann auch noch nicht sehr kräftig ist

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    23.10.2006
    Ort
    Münster
    Beiträge
    214

    Standard

    hey schönen Dank für die Details! Ich hatte mich nur gewunder, da ich bei ner SChwalbe noch nie was von einer Transistorzündung gehört habe und ein Freund mir sagte, dass sowas eigentlich inner MZ verbaut ist. haben denn Transistorzündungen auch ein Steuerteil under dem Aluabdeckblech am Beinschild?

    MfG Teamalk

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Zitat Zitat von Shadowrun
    Bei SImsons wird gezündet durch ein Anschalten des Primärstromes
    Zusammenhängend richtig, oder bissel "schlecht" beschrieben. "Gezündet" wird indem der Primär Stromkreis abgeschaltet wird. Denn dann bricht der Stormkreis zusammen.

    @Team
    Ja unter der Abdeckung sitzt ein Steuergerät.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  8. #8
    Urgestein Avatar von Shadowrun
    Registriert seit
    29.05.2004
    Beiträge
    10.426

    Standard

    Zitat Zitat von Airhead
    Zitat Zitat von Shadowrun
    Bei SImsons wird gezündet durch ein Anschalten des Primärstromes
    Zusammenhängend richtig, oder bissel "schlecht" beschrieben. "Gezündet" wird indem der Primär Stromkreis abgeschaltet wird. Denn dann bricht der Stormkreis zusammen.
    Sagen wir es so. Gezündet wird durch die aufbauende Spg bzw dadurch gesultierende aufbauende Magnetfeld.

    Im Gegensatz dazu wird bau Autos die Z-Spule vom Strom durchflossen und bei der Zündung wird der Strom abgeschaltet und das sich abbauende Magnetfeld zündet

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 11.05.2010, 20:17
  2. Velleman Transistorzündung
    Von ford-p im Forum Technik und Simson
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 18.07.2009, 13:13
  3. elektronikzündung
    Von tinctura im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 23.11.2006, 20:25

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.