+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Trittbrett lösen?


  1. #1
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.05.2005
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    192

    Standard

    Hallo Gemeinde,

    ich weiß, eine gaaanz blöde Frage:

    Aber wie kriege ich das rechte Trittbrett bei ner KR51/1 ab? Das Bremspedal passt doch gar nicht durch das Loch?

    Oder seh ich den Wald vor lauter Bäumen nicht? Das kann doch nicht komplizierter sein, als ne Zündung einzustellen, oder?

    Gruß, euer völlig verwirrter Jupp

  2. #2
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    19.06.2005
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    77

    Standard

    Moin Jupp.


    Na sischa bekommste dat Brett lose. Alle Schrauben erstmal ab.
    Trittbrett ist jetzt so gut wie in deiner Hand. Musst es beim Anheben nur noch bissl schräg über den Bremshebel stülpen (genau: Außenseite vom Trittbrett anheben richtung Motortunnel).

    Einfach ausprobieren. Wirst schon sehen.

    Gruß aus Gießen,
    Sven

  3. #3
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.05.2005
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    192

    Standard

    Ähm... Ja.... Natürlich. OK, hab ich echt den Wald vor lauter Bäumen nicht gesehen!
    Und wie kriege ich Schrauben los, die 10 Jahre lang Zeit hatten festzurosten, wo dann selbst WD-40 nicht mehr hilft? Ich spreche besonders von Stellen, wo man mit der Flex nicht drankommt (drankommen will)? Irgendwelche zündenden Ideen?

    Gruß, Jupp

  4. #4
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Moin,

    2 gute (lange) schraubenschlüssel und gewalt.
    entweder die schraube bewegt sich, oder sie reißt ab.

    -beides wär doch akzeptabel oder?

    mfg
    Lebowski

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Nimm einen Riesenschraubenzieher und einen Ringschlüssel. Dann holste dir Opa ran, und der muß oben halten oder unten drehen. Je nach dem.

  6. #6
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.05.2005
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    192

    Standard

    Ach ja, ich vergaß: Mit viel Gewalt von oben gegenhalten geht nicht, weil der Vorbesitzer-Nupp die Schraubköpfe plangedreht hat.

    Keine Chance für Schraubendreher. Mit abreißen hab ich auch versucht, da reißt dann erst das Trittbrett, die Schraube steckt noch.

    Jetzt noch jemand ne Idee?

    Gruß, Jupp

  7. #7
    Restaurateur Avatar von Lebowski
    Registriert seit
    08.02.2004
    Ort
    Kreis Stormarn
    Beiträge
    2.396

    Standard

    Moin,

    denn kannst du vieleicht von oben nen kleines loch direkt in die schraube bohren und sie so schwächen!?

    oder aber anstatt der groben flex nimmst du nen drehmel mit trennscheibe!

    viel erfolg,
    lebowski

  8. #8
    Simsonfreund Avatar von Ramirez
    Registriert seit
    29.07.2004
    Ort
    LK Cloppenburg
    Beiträge
    1.866

    Standard

    Ausbohren, und zwar von oben... Alles andere ist vergebliche Frickelei...

  9. #9
    Tankentroster
    Registriert seit
    20.05.2005
    Ort
    Krefeld
    Beiträge
    192

    Standard

    Danke euch allen!

    Ja, gedremelt haben wir auch, mit dem Ergebnis, dass uns das Trennscheibchen um die Ohren geflogen ist! Das hätte ins Auge gehen können!

    Also bleibt nur das gute alte ausbohren! Und dann kommen da Schrauben mit Sechskantkopf rein! Damit man auch ordentlich gegenhalten kann! Ein bisschen verbessern wird ja erlaubt sein? Oder muss ich das dann eintragen lassen?

    Gruß, Jupp

  10. #10
    Tankentroster Avatar von mpaulm
    Registriert seit
    11.10.2004
    Ort
    karlsruhe
    Beiträge
    109

    Standard

    AI CARAMBA!
    rostloeser!
    und der gute trick eines erfahrenen schlosserm
    gib der schraube (gilt fuer alle schrauben die sich scheisse loesen) mal mit dem entsprechenden schluessel aufsatz (bei nem imbus, waers ein imbus, bei nem kreuzschlitz halt der kreuzschlitz usw)
    nen satten schlag mit dem hammer...das hilft oft, und die schraube loest sich sehr gut, oder zumind. bekommt man sie dann auf, ohne sie abzureisen oder den kopf rund zu machen.
    bei deinem trittbrett allerdings achte darauf, dass du es mit backsteinen oder so untermauerst, sonst bekommt dein trittbrett die gesamte energie des hammerschlags ab (trittbrett krumm) und nicht die schraube.
    viel glueck!

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. trittbrett kr 51
    Von sXe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.04.2006, 14:06
  2. trittbrett
    Von schwallikalli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.12.2003, 20:47

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.