+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Nach Tuning zahlt Versicherung nicht!


  1. #1
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard Nach Tuning zahlt Versicherung nicht!

    Ist ja nix neues, wissen wir ja alle.
    Aber ich habe es gerade mal eben wieder im heutigen ARD-Videotext gelesen.
    Da hat einer an seinem Auto rumgetuned und das nicht in die Papiere eintragen lassen. Nach einem Unfall hat die Versicherung dann gesagt "njet, niet, njetschewo" und nichts bezahlt. Darauf hin hat der Tuner die Versicherung auf Zahlung verklagt aber vom Gericht auch noch eins auf die Glocke bekommen. Die Versicherung muß nun endgültig nicht zahlen und ist fein raus (wie der Pferdeapfel ... ).
    Und der Tuner guckt nun in den Mond, ist seine ganzen Ersparnisse los und weint ganz bitterlich.

    Wer von euch hat noch zuviel Geld übrig? Vortreten!

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Ich habe zuwenig Geld übrig, zählt das auch?

    Wenn man sein Auto tunt und es eintragen lässt, weiß die Versicherung nicht automatisch davon? Es ist klar, dass sich dann die Vertragsbedingungen geändert haben.

    Die Kombination Videotext und Internet ist interessant. Sowas nutze ich normal immer parallel. Der echte Videotext ist besser und ansehlicher zu lesen. :wink:

    Gruß
    Al

  3. #3
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Wenns eingetragen ist, ist es ja Bestandteil der Betriebserlaubnis und somit voll im grünen Bereich.

    MfG
    Ralf

  4. #4
    Museumsdirektor Avatar von Alfred
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    HH
    Beiträge
    6.123

    Standard

    Der Betriebserlaubnis schon, aber nicht Bestandteil des abgeschlossenen Versicherungsvertrags. Man kann nicht einen Wagen mit 100 PS versichern und ihn dann mit 150 PS fahren, ohne etwas zu ändern.

    Gruß
    Al

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von Simsonsucht
    Registriert seit
    16.10.2003
    Beiträge
    671

    Standard

    Zitat Zitat von Alfred
    Der Betriebserlaubnis schon, aber nicht Bestandteil des abgeschlossenen Versicherungsvertrags. Man kann nicht einen Wagen mit 100 PS versichern und ihn dann mit 150 PS fahren, ohne etwas zu ändern.

    Gruß
    Al

    Bei nicht angebender Leistungssteigerung ist die Versicherung nichtig, wenn´s der Versicherung nicht gemeldet wird.
    Aber Anbauteile, wie, z.B. Alufelgen, Spoiler, Fahrwerk usw. muss der normalen Kasko nicht gemeldet werden, aber muss, wie schon geschrieben ordnungsgemäß abgenommen oder mit ABE sein.

    Meist ab einen Wert von 2000€ sollten Anbauteile und Umbauten, bei der Versicherung gemeldet werden, wenn dies alles auf Diebstall mit versichert werden soll. Logischerweise steigt der Versicherungsbeitrag.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 04.11.2008, 17:58
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.08.2004, 17:35

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.