+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 37

Thema: TÜV-Vorführung: Was beachten?


  1. #17
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.308

    Standard

    Vielleicht ist die Sache auch gar nicht so glasklar illegal und verderbnisbringend, wie immer behauptet wird. Aber berichte mal auf jeden Fall, welche Ansicht dieser Prüfer vertritt und was daraus geworden ist
    Gruß, André ¯\_(ツ)_/¯

  2. #18
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.879

    Standard

    Zitat Zitat von ElGonzales Beitrag anzeigen
    Vielleicht ist die Sache auch gar nicht so glasklar illegal und verderbnisbringend, wie immer behauptet wird. Aber berichte mal auf jeden Fall, welche Ansicht dieser Prüfer vertritt und was daraus geworden ist

    Für mich ist die Sache klar.

    §19.2

    Die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs bleibt, wenn sie nicht ausdrücklich entzogen wird, bis zu seiner endgültigen Außerbetriebsetzung wirksam. Sie erlischt, wenn Änderungen vorgenommen werden, durch die
    1. die in der Betriebserlaubnis genehmigte Fahrzeugart geändert wird,
    2. eine Gefährdung von Verkehrsteilnehmern zu erwarten ist oder
    3. das Abgas- oder Geräuschverhalten verschlechtert wird.
    Und da es kein Papier gibt, dass der Bing nicht das Abgas und Geräuschverhalten verschlechtert oder die Fahrzeugart erhaltn bleibt, ist die BE erstmal erloschen. Da muss dann ein aaS ran und das wieder legalisieren.


    MfG


    Tobias

  3. #19
    Tankentroster Avatar von Comandante
    Registriert seit
    05.04.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    105

    Standard

    War eben bei der DEKRA. Komme leider mit schlechten Neuigkeiten zurück: Im Prinzip ist es so, wie Rossi schreibt. Bing ist kein Originalteil, daher erlischt die BE erstmal. Umgehen ließe sich das nur mit einer Einzelabnahme. Diese wiederum kann nur erfolgen, wenn dem Prüfer das TÜV-Gutachten der Bing-Vergaser vorgelegt wird, dieser Wisch am Ende der Bing-Einbauanleitung hat keine Gültigkeit, die Firma Bing müsste das Originalgutachten schon rausrücken. Dann bliebe aber immer noch das Problem, dass ich eine KR 51/1 habe und das Gutachten für diesen Motor nicht gilt. Hier ließe der Prüfer mit sich reden, wenn aus dem Gutachten hervorgeht, dass der Vergaser bei anderen Motoren nichts an der Leistung, Höchstgeschwindigkeit und Geräuschpegel ändert. Wenn die Firma Bing mir das Originalgutachten in Kopie überlasst, könnte ich mir dann für ca. 100€ eine neue BE ausstellen lassen.
    Im inoffiziellen Teil des Gesprächs sagte der Prüfer dann, dass er das Problem aus eigener Erfahrung kennt und die Wahrscheinlichkeit, dass die Polizei/ein Gutachter überhaupt merkt, dass das nicht der Originalvergaser ist, für sehr gering hält. Aber "streng genommen" hätte ich natürlich Recht. Daher sein Alternativvorschlag, mir doch einfach wieder einen BVF reinzuhauen und mir den ganzen Stress nicht zu geben. Nebenbei hat er noch meine Schwalbe durchgecheckt und war zumindest technisch sehr zufrieden. Das Ganze für 0€ - immerhin ein kleiner Trost.

    Bin jetzt am überlegen, ob ich nicht aus Trotz der Firma Bing schreibe und dieses Gutachten von 1990 anfordere. Laut Prüfer müssten die das eigentlich schon von selbst in Kopie mitliefern.

  4. #20
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.917

    Standard

    Ganz ehrlich, such dir einen anderen Prüfer. Dein Prüfer gehört ganz eindeutig zur Kategorie "Ich trage nur ein bei Dingen für die ich einen Beipackzettel bekomme". Manchmal frage ich mich, wofür diese Leute ein entsprechendes Studium genossen haben. Dass es anders geht zeigen die verschiedensten artfremden Umbauten, die durch fähige und nicht schludrige Prüfer abgenommen wurden. Teilweise nur mit einem Nachweis des entsprechenden Materials.
    Mein Tipp an dich. Such und finde jemanden, der den Bing schonmal bei der KR51/1 eingetragen hat und lass dir eine Kopie der Abnahme geben. Damit gehst du zu einem anderen Prüfer, der entsprechende Abnahmen machen darf, zeigst ihm die Eintragung und alles was du sonst noch zum Bing hast und lässt den Vergaser eintragen bei dir.
    Hier in HH hätte ich sogar einen entsprechenden Prüfer als Tipp, für dich wohl aber zu weit weg. Was da alles geht zeigt meine S70.
    Sirko
    Ich wünschte ich wäre eine Lorbeere, dann hätt ich nichts zu tun als auf mir auszuruhn!!!

  5. #21
    Tankentroster Avatar von Comandante
    Registriert seit
    05.04.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    105

    Standard

    Vielen Dank für den Tipp! Kenne leider niemanden, der sich den Bing für eine KR 51/1 hat eintragen lassen. Gibt es hier im Forum vielleicht jemanden?

  6. #22
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.879

    Standard

    Zitat Zitat von totoking Beitrag anzeigen
    Dein Prüfer gehört ganz eindeutig zur Kategorie "Ich trage nur ein bei Dingen für die ich einen Beipackzettel bekomme". Manchmal frage ich mich, wofür diese Leute ein entsprechendes Studium genossen haben.
    Richtig, was anderes darf die Dekra und Co ja auch nicht. Ohne Teilegutachten oder ABE geht da nix nach §19.3 STVZO.

    Deine Fahrzeuge sind ja alle nach §21 als Einzelabnahme abgenommen, dass darf nur der TÜV im Westen oder die Dekra im Osten als Technische Prüfstelle. Und da nur der aaS, also nicht jeder Prüfer.

    MfG

    Tobias

  7. #23
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.346

    Standard

    Zitat Zitat von Comandante Beitrag anzeigen
    Vielen Dank für den Tipp! Kenne leider niemanden, der sich den Bing für eine KR 51/1 hat eintragen lassen. Gibt es hier im Forum vielleicht jemanden?
    Ganz ehrlich? In der ganzen Zeit, die du für die ganze Rennerei von A nach B verschwendest, baust du dir den genauso stressfrei wie den Bing zu betreibenden aber eben eintragungsfreien BVF dreimal ein.

    Ich kann ja verstehen, dass man manchmal irgendwas schon aus Prinzip bis zum bitteren Ende durchexerzieren will, aber mir wär das echt den Aufwand nicht wert...
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  8. #24
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.147

    Standard

    @Comandante
    Füsse hoch, der kommt niedrig!

    Ich hab die ultimative Lösung wenn Du unbedingt den Bing betreiben willst,
    dann kauf Dir doch ne S51.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  9. #25
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.879

    Standard

    Zitat Zitat von Kai71 Beitrag anzeigen
    @Comandante
    Füsse hoch, der kommt niedrig!

    Ich hab die ultimative Lösung wenn Du unbedingt den Bing betreiben willst,
    dann kauf Dir doch ne S51.

    LG Kai d:)
    Ne eine S51/1 oder ein SR50/1...

    MfG

    Tobias

  10. #26
    Tankentroster Avatar von Comandante
    Registriert seit
    05.04.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    105

    Standard

    Haha danke für den Tipp, ich bleibe aber bei meinem Vogel

    Ansonsten werde ich mir wohl den guten alten BVF wieder einbauen. Aber du hast Recht, Prof, ich gebe nicht gerne auf - erst Recht nicht bei sowas.

  11. #27
    Simsonschrauber Avatar von hallo-stege
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Moped Museum Satrup
    Beiträge
    1.226

    Standard

    Zitat Zitat von Comandante Beitrag anzeigen
    Diese wiederum kann nur erfolgen, wenn dem Prüfer das TÜV-Gutachten der Bing-Vergaser vorgelegt wird, dieser Wisch am Ende der Bing-Einbauanleitung hat keine Gültigkeit, die Firma Bing müsste das Originalgutachten schon rausrücken.
    Aaaalso ... der "Wisch" ist bei der Abgasprüfstelle des TÜV Süd damals entstanden auf Basis bzw. in Anlehnung an die Messungen zu den ECE R40 und R 47 Genehmigungen (E15/DDR) für die Simson S 53-Serie etc. nach Einführung des Bing-Vergasers. Die ECE Genehmigungen sind sowohl für Motoren mit BVF, als auch für Motoren mit BING Vergasern erstellt worden, dort finden sich auch Angaben zur Motorleistung etc. Ebenso müsste es für beide Ausführungen ECE R41 Genehmigungen über das Geräuschverhalten geben. Die Gutachten zu diesen Genehmigungen wurden damals von der Dekra-Ost Vorgängerorganisation erstellt und später von der Dekra weiter gepflegt. Weiteres müsste ich ´raussuchen. Grosse Unterschiede in den Messwerten gibt es meiner Erinnerung nach in den Gutachten nicht, auf jeden Fall erfüllen ja beide Vergasertypen die ECE Regelungen ...

    Gruss von Frank
    "Früher war mehr Lambretta..."

  12. #28
    Tankentroster Avatar von Comandante
    Registriert seit
    05.04.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    105

    Standard

    Hallo Frank,

    danke für deine Antwort. Der Prüfer sagte eben, dass er mit diesem "Wisch" (Zitat) nichts anfangen kann, weil der Hersteller ja alles Mögliche in seine Einbauanleitung abdrucken könnte. Deshalb sei das Originalgutachten in Kopie vorzulegen. Ist das aus deiner Sicht denn ein korrektes Vorgehen oder hätte ein anderer Prüfer sich ggfs. mit der Einbauanleitung von Bing zufrieden gegeben? Was wäre denn jetzt ein sinnvolles weiteres Vorgehen - wenn man nicht den Kopf in den Sand stecken möchte?

  13. #29
    Simsonschrauber Avatar von hallo-stege
    Registriert seit
    29.03.2005
    Ort
    Moped Museum Satrup
    Beiträge
    1.226

    Standard

    Kann man sich drüber streiten. Der "Wisch" ist ja von der Abgasprüfstelle gegengezeichnet ...
    "Früher war mehr Lambretta..."

  14. #30
    Tankentroster Avatar von Comandante
    Registriert seit
    05.04.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    105

    Standard

    Das dachte ich mir auch. Hat er aber nicht gelten lassen...Wie dem auch sei: Woher bekommt man denn so ein Gutachten in Kopie? Muss Bing das rausrücken?

  15. #31
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.879

    Standard

    Zitat Zitat von Comandante Beitrag anzeigen
    Das dachte ich mir auch. Hat er aber nicht gelten lassen...Wie dem auch sei: Woher bekommt man denn so ein Gutachten in Kopie? Muss Bing das rausrücken?
    Du kannst ja bei Bing mal anfragen, aber ich denke der Wisch ist alles. Wo ist das Problem damit bei der technischen Prüfstelle aufzuschlagen, das als Grundlage für eine §21 Abnahme zu nehmen?

    Das wäre meine Vorgehensweise, eine Überwachungsorganisation darf das bloss nicht...

    MfG

    Tobias

  16. #32
    Tankentroster Avatar von Comandante
    Registriert seit
    05.04.2009
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    105

    Standard

    Technische Prüfstelle=DEKRA/TÜV? Wenn ja, war ich doch schon dort. Und dem guten Mann hat das eben leider nicht gereicht :-/

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Was zu beachten bei Rahmentausch?
    Von lahr4 im Forum Recht
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 08.06.2013, 18:47
  2. S50-Elektronikzündung - Was beachten?
    Von bernie im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 06.11.2011, 19:43
  3. Halbautomatik. Was ist zu beachten?
    Von musicscout im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.09.2009, 16:15
  4. Was ist bei einer DUO zu beachten?
    Von Hypnotiseur im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 04.01.2006, 20:01

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.