+ Antworten
Ergebnis 1 bis 6 von 6

Thema: Überspannung Frontscheinwerfer


  1. #1
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.10.2014
    Beiträge
    22

    Standard Überspannung Frontscheinwerfer

    Tag zusammen,
    Bei meiner Simson Schwalbe Kr 51/1S mit Elektronischer Zündung brennen mir immer die Birnen am Frontscheinwerfer durch.
    Ich habe Heute mal gemessen und raus bekommen, das im Fernlichmodus bei Vollgas ca. 29 Volt heraus kommen, da stimmt ja irgendetwas nicht ...
    Hat jemand eine Idee was ich machen kann ?
    Danke im voraus.
    Lg Jonas Birker

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.674

    Standard

    Was für eine elektronische Zündung ist denn drin? Und hast du mit angeschlossener Lampe gemessen oder ohne? Verwendest du die richtigen Leuchtmittel, 6V 35W?

    Und wenn dann die richtige Lichtspule und das richtige Leuchtmittel drin ist: Spendier der Sache trotzdem einen 6V AC Spannungsbegrenzer. Die 20 Kröten für das Ding hast du schnell wieder an Lampen gespart, von der Fahrsicherheit mal ganz abgesehen.

  3. #3
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    26.10.2014
    Beiträge
    22

    Standard

    Ich habe eine 12V Elektrozündung drin. Welche Birnen soll ich rein machen ?

  4. #4
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    15.492

    Standard

    Zitat Zitat von Jonasbik Beitrag anzeigen
    Welche Birnen soll ich rein machen ?
    Nimm Williams Christ mit 40 Vol%

    Spaß beiseite.

    Hast Du eine Simson Elektronikzündung mit rotem Polrad? Dann schau auf das Nümmerchen auf der Grundplatte. Damit gehst Du hier in die Tabelle und mit dem dort gefundenen Modell nimmst Du den dazu passenden Schaltplan vom net-harry (nimm keinen anderen). Und daraus entnimmst Du das passende Glühobst.
    Mag aufwändig klingen, aber es kommt halt darauf an, dass alles genau zusammenpasst. Es könnte beim Frontscheinwerfer eine 35w Bilux-Lampe oder eine 35w Halogenlampe reingehören. Bei letzterer wäre aber unbedingt noch ein EWR notwendig.

    Peter
    Selbsthilfe: 1. DAS BUCH 2. Best of the Nest 3. das Wiki 4. lesen

  5. #5
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    509

    Standard

    12V Elektronikzündung in der Vogelserie ist da nicht so trivial nach vorhandenen Schaltplänen zu verkabeln, da muss man sich einige eigene Gedanken dazu machen.

    Die vordere Lichtspule ist entweder eine 42W Lichtspule für Bilux oder eine 42W Lichtspule für Halogen. Die erste ist etwas zahmer, die zweite macht einen Ticken mehr Power.

    Hast du Biluxfrontlicht, musst du ohne extra Spannungsbegrenzer die Verbraucher an der Spule so verkabeln dass sie zusammen 42W ergeben, ansonsten brennst du dir gnadenlos Leuchtmittel weg. Das heißt du lässt dann Frontlicht (35W), Rücklicht (5W) und Tachobeleuchtung (2W) über die 42W Spule laufen: 35 + 5 + 2 = 42.
    Wenn dann allerdings eine dieser 3 Leuchten durchbrennt sind die beiden anderen auch gleich kurz danach fällig weil sie zu viel Power abbekommen

    Fährst du Halogenfrontlicht, brauchst du zwingend einen Spannungsbegrenzer. Halogenleuchten mögen es geregelt und hassen zu viel Spannung (Bilux ist da nicht so zimperlich, deshalb funktionieren Biluxleuchten ganz gut an nicht geregelten Spannungen). So'n Spannungsbegrenzer kappt dann bei rund 14V ab und lässt nicht mehr an die Verbraucher durch, dann ists relativ egal ob du 15W, 25W, 35W Leuchtmittel im Frontlicht verbaut hast.
    Das könnte entweder ein EWR sein... Simson hatte die Angewohnheit in die Elektronischen Bauteile zwei seperate Komponenten in eine Box zu verbauen. Ein EWR ist einerseits ein Wechselspannungsregler und andererseits ein Gleichrichter für die 21W Spule.
    Die andere Möglichkeit ist, dass du dir einen Spannungsregler aus dem Motorroller/Motorrad Bereich holst und diesen parallel an den Ausgang der 42W Spule hängst. Guck dich mal hier in dieser eBay Kategorie um, die Preise für gebrauchte fangen bei 3€ an.
    Es ist relativ egal welchen du nimmst, 90% von denen machen das Gleiche und haben die gleiche Pinbelegung.
    Zum Thema Pinbelegung der Regler kannst mal hier schauen: Sense + Regler kommen parallel an's Lichtspulenkabel von der Grundplatte, GND kommt seperat an den Rahmenmassepunkt, den Akkuausgang musste nicht anschließen, kannst du aber auch in die Batterie jagen lassen für einwenig extra Ladung :)

    So schauts bei mir im SR4-2 mit 12V SLEZ aus


    2 Regler, einer regelt die potentialfreie 21W Spule und der andere die 42W Halogenspule.
    Die 42W Halogenspule befeuert bei mir einzig und allein das 35W/35W Halogen Frontlicht, der Spannungsregler (der kleine silberne an der Seite) begrenzt die Spannung und jagt den Überschuss gleichgerichtet an die Batterie für extra Ladung.
    Der große schwarze Regler ist ein Regler für potentialfreie Lichtmaschinen, der gleichrichtet und regelt das was aus der 21W Spule kommt und jagt alles auf den Batteriekreislauf. Alle anderen Verbraucher bei mir (Bremslicht, Rücklicht, Blinker, Hupe, Standlicht, Tachobeleuchtung, Leerlaufleuchte) werden durch die Batterie gepuffert mit Gleichstrom versorgt... d.h. mein Bremslicht und mein Rücklicht funktionieren auch ohne dass der Motor läuft, ohne Gedenksekunde und immer in voller Helligkeit :)
    Frontlicht läuft auf der Tagfahrschaltung immer wenn der Motor an ist, Zündlichtschalterstellung 2 schaltet wie früher auch dann Tacho und Rücklicht hinzu. Batterieladung ist selbst im Standgas bei Rücklicht + Tachobeleuchtung an im Überfluss vorhanden. Beim Bremsen und beim Blinken wird aus dem Akku gezogen, aber beides sind ja auch keine Dauerverbraucher, das geht schon.
    Geändert von Jackalized (24.07.2016 um 11:28 Uhr)

  6. #6
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.674

    Standard

    Also ... die 12V Elektronik ist fundamental anders zu verkabeln als die Schwalbe normalerweise. Du musst Rücklicht und Bremslicht voneinander trennen, die Drossel entfällt. Scheinwerfer, Rücklicht und Tachobeleuchtung kommen alle zusammen auf den Scheinwerferkreis. Die Ladespule geht über Brückengleichrichter auf Bremslicht und Spannungsregler/Blinkgeber für den Gleichstromkreis.

    Brückengleichrichter und Spannungsbegrenzer für den Lichtkreis sind im EWR zusammengefasst, Spannungsregler und Blinkgeber für den Gleichstromkreis im ELBA.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Gewitter - Überspannung - Telefonanlagentod
    Von Matthias1 im Forum Smalltalk
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 25.08.2008, 19:09
  2. Überspannung Kr51/1
    Von mig im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 11.03.2007, 13:06

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.