+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: überholter Motor, mineralisches und teilsynth. Öl ?


  1. #1
    tcj
    tcj ist offline
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    25.04.2013
    Beiträge
    90

    Standard überholter Motor, mineralisches und teilsynth. Öl ?

    Hi,

    in ein paar Tagen sollte ich meinen überholten Motor mit neuem Kolben, Zylinder, Dichtungen etc. zurück bekommen.
    Nun habe ich noch ca. 1,3l mineralisches und 5l teilsynthetisches 2T-Öl im Vorrat.
    Das teilsynthetische habe ich mir gerade erst gekauft, weil ich hoffe damit meine Mitmenschen auf und an der Straße weniger zu belasten und weniger Ablagerungen in Motor und Auspuff zu haben.

    Aber was mache ich nun mit dem mineralischen?

    Zuerst verbrauchen?
    Abwechselnd nutzen?
    Beimischen?
    Entsorgen?

    Letzteres wäre aber schon Verschwendung, hat ja auch Geld gekostet und dann auch noch zu viel (ca. 10€/l) , weil ich es noch nicht besser wusste.

    Danke
    Geändert von tcj (01.10.2013 um 12:37 Uhr)
    KR51/1K, BJ 1976, Bing 1104, VAPE, H4

  2. #2
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Manche behaupten, zum Einfahren wäre ein schlechteres Öl die bessere Wahl ... weil sich die Teile dann schneller aufeinander einreiben sollen.

    Meine Meinung dazu: Die ganze Lebensdauer des Motors über will man wenig Abrieb - also Verschleiß - haben, warum also ausgerechnet am nagelneuen Motor absichtlich?

    Mit gutem Öl dauert's vielleicht ein bisschen länger, bis sich die Kolbenringe eingeschraddelt haben. Dafür sind sie dann aber nicht gleich rundum zugekokt wie bei der minderen Klasse-B-Plörre, die weder rauch- noch ablagerungsarm ist.

    Also: Nimm dein schönes Klasse-D für einen gut geschmierten, sauberen Motor ... und wenn du sonst keine Anwendung für das andere hast, misch es bei.

  3. #3
    tcj
    tcj ist offline
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    25.04.2013
    Beiträge
    90

    Standard

    Danke - ich habe sonst keinen Zweitakter.

    Ökonomisch kommt es auf den Zehner mehr oder weniger für das einfache Öl eigentlich auch nicht mehr an, bei dem was die Schwalbe bislang verschlungen hat

    Aber was ist nun ökologischer?
    Im Motor verbrennen oder im Altöl entsorgen?
    Nein, aus ökologischen Gründen gar nicht erst Schwalbe zu fahren, steht nicht zur Wahl

    Bis ich die Lösung habe mache es mir wohl einfach und werde zum Einfahren den ersten Liter nur das halbsynthetische verfahren.

    Danach sehen wir weiter.
    KR51/1K, BJ 1976, Bing 1104, VAPE, H4

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Teilsynth. öl für 1er Schwalbe ?
    Von Oberfranke im Forum Technik und Simson
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 03.05.2011, 22:14
  2. überholter Motor - größere Hauptdüse???
    Von schnappi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 06.07.2007, 14:29
  3. Wie viel bringt ein überholter Motor?
    Von mig im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.05.2006, 18:45

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.