+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 21

Thema: übles knacken in Kupplung nach Neuaufbau


  1. #1
    Schwarzfahrer Avatar von GrASSh0pper
    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    18

    Frage übles knacken in Kupplung nach Neuaufbau

    Hallo liebe Simsonfreunde,
    nach dem Regenerieren (Motorspalten, Lager+Simmerringe erneuern, neue Dichtungen, etc...) meines Schwalbemotors (M53/1 einer KR51/1K) habe ich nach dem Zusammenbauen der Kupplung und des Kupplungshebels folgendes Problem:
    Beim Kuppeln ist nach ca. 1/4 des Kupplungswegs eine fieses, hässliches, lautes Klacken / Krachen / Klicken zu hören. Nachdem dieser Punkt überwunden ist trennt die Kupplung wunderwar und gleichmäßig.
    Beim Entlasten der Kupplung dann genau das gleiche wieder.
    Wie müssen denn die Kupplungsdruckstangen am Ende ausehen? Hat vlt. jemand ein Bild von besagter?
    Verschleissspuren sind an meinen schon zu erkennen... Ebenso ist am Hebel unten ein Einlaufpunkt zu erkennen. Muss der ganz flach sein?
    Was mich daran wundert ist, dass vor der Motorregeneration die Kupplung keine Probleme gemacht hatte.
    Vielleicht hatte jemand schon ähnliche Probleme?!

    mfg GrASSh0pper

  2. #2
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Eingelaufene / ein wenig verschlissene Teile sind nicht so schlimm, wenn sie sich aufeinnder eingelaufen haben. Wenn du sie allerdings zerlegst und dann wieder zusammensetzt, laufen die Verschliessstellen nicht mehr ineinander, und das kann zu vielen schlechten Effekten führen.

    Die eigentliche Frage: Du überholst den Motor und siehst dass Teile verschlissen sind - warum tauscht du sie nicht?????

    Die Eden der Druckstangen und das Ende des Hebels sind ganz flach.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  3. #3
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Darf ich mich wundern, warum du einen Motor regenerierst und offensichtlich verschlissene Verschleißteile verbaust? Auch der Hebel sollte bei erkennbarem Verschleiß ausgetauscht werden.
    Sind diese Geräusche bei laufendem Motor? Die Maße der Kupplungsdruckstangen kannst du bei einem Händler erfragen, damit kann ich gerade nicht dienen.
    Eingelaufene / ein wenig verschlissene Teile sind nicht so schlimm, wenn sie sich aufeinnder eingelaufen haben.
    Wenn man einen Motor regeneriert und man Verschleißteile als verschlissen erkennt, gehören die weggeworfen! Solche Teile wieder zu verbauen ist nicht sinnvoll!
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  4. #4
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Zitat Zitat von Gonzzo Beitrag anzeigen
    Wenn man einen Motor regeneriert und man Verschleißteile als verschlissen erkennt, gehören die weggeworfen! Solche Teile wieder zu verbauen ist nicht sinnvoll!
    Lies mal meinen ganzen Beitrag Gonzzo - das sind meine Worte. Verschlissene Teile sind nicht schlimm wenn sie aufeinander eingelaufen sind - wenn man allerdings alles auseinander hat werden sie selbstverständlich gewechselt!
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  5. #5
    Schwarzfahrer Avatar von GrASSh0pper
    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    18

    Standard

    zuerst mal vielen dank für die schnellen antworten!
    Natürlich tausche ich verschlissene Teile bei der Motorgeneration aus! Das ist mir natürlich schon klar! Ich habe dann gestern abend auch nicht mehr weitergemacht, als das Problem aufgetreten ist.
    Die eigentliche Frage, und deswegen hätte ich das mit dem Verschleiss der Druckstangen vielleicht garnicht dazuschreiben sollen, ist doch, ob jemandem dieses Problem bekannt ist und ob es definitiv an den Druckstangen und dem Hebel liegt?
    Ich will eben nur sichergehen und tausche nicht auf Verdacht Teile aus! Es kann ja auch sein, dass ich beim Motorzusammenbau schon einen Bock gebaut habe und es bei jemandem schonmal aufgetreten ist.
    Deswegen wärs gut ne Referenz zu haben was verschlissen ist und was nicht und obs daran liegen kann!
    Warum ist eigentlich in der Mitte ne Zylinderrolle verbaut und nicht ne kleine Kugellagerkugel wie in moderneren Motoren? Ich könnte mir vorstellen mit ner Kugel da weniger Verschleiss zu haben, kann ma das Nachrüsten?

  6. #6
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    18.11.2011
    Beiträge
    12

    Standard

    Meinst du das Nadellager in der Pleulstange? Was soll denn besser mit nem Kugellager sein? Nadeln haben doch eine große Auflagefläche und Verteilen die Kraft besser, und Geschmiert wird über den Kraftstoff.

    Nimms nicht alles persönlich bin erst ganz neu aber der Ton in dem Forum ist nicht immer der beste, aber die Leute versuchen ihr bestes und wollen nur Helfen.

  7. #7
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Nein, er meint die Zylinderrolle die zwischen den beiden Kupplungsdruckstangen liegt. Nachrüsten wirst du da nicht viel können - im Gegensatz zu einer Kugel ist die Zylinderrolle länger als ihr Durchmesser. Eine Kugel mit dem gleichen Durchmesser wäre zu klein, und eine Kugel mit der Länge der Zylinderrolle als Durchmesser würde nicht reinpassen.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  8. #8
    Simsonschrauber Avatar von Jörn
    Registriert seit
    10.04.2011
    Ort
    Lingen(Ems)
    Beiträge
    1.148

    Standard

    Kugeln werden meines Wissens nach Verwendet, um die Gefahr einer Verschweißung zu vermindern. Da war auch mal was, das man die kurze Druckstange durch 2 Kugeln eines Motorlagers tauschen konnte, aber wie weiß ich nicht mehr.
    Fährt mittlerweile Habicht, Bj. 1974. Vorher Kr51/1, S50, SR50.

  9. #9
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Eine Kugel mit dem gleichen Durchmesser wäre zu klein, und eine Kugel mit der Länge der Zylinderrolle als Durchmesser würde nicht reinpassen.
    Man könnte mehrere kugeln verweden.
    ABER:
    Kugeln anstelle der Druckstangen zu verwenden wäre unsinnig, da sie zueinander eine viel zu geringe Auflagefläche haben! Sie würden sich gegenseitig in der Welle zur Wandung drücken, was auch wieder Verschleiß bedeutet.

    Um aber beurteilen zu können, wie das Geknarze nun entsteht, müsste man das schon sehen/fühlen.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  10. #10
    Schwarzfahrer Avatar von GrASSh0pper
    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    18

    Standard

    ich kann nur sagen, dass z.B. in nem Minarelli AM6 (verbaut unter anderem in den ganzen Aprilia RS) in der Mitte ne Kugel sitzt! Und da sind bedingt durch die größere Motorleistung noch viel straffere Kupplungsfedern verbaut...
    Habe inzwischen nen Beitrag gefunden, indem mein Problem beschrieben wird und da lag es an den verschlissenen Komponenten der Kupplungsbetätigung.
    Wenn niemand was weiss muss ich hald des Zeug bestellen...

  11. #11
    Urgestein
    Registriert seit
    02.02.2007
    Ort
    südl. Niedersachsen
    Beiträge
    11.404

    Standard

    Mit einer Kugel verhält es sich sicherlich anders, als würde man die gesamte Welle mit Kugeln zu bestücken.
    Mal bist du Hund, mal bist du Baum...

  12. #12
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Um auf dein eigentliches Problem zurückzukommen: Ich denke dass es durchaus an dem verschlissenen Hebel liegen kann. Durch die eingelaufene Stelle ist die Kupplung sehr ruckartig. Und wenn du den Hebel bestellst, kannst ja gleich die Druckstangen und die Rolle mitbestellen
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  13. #13
    Schwarzfahrer Avatar von GrASSh0pper
    Registriert seit
    12.06.2011
    Beiträge
    18

    Standard

    bin nun auch zu dem schluss gekommen und werde die ersatzteile bestellen!!!
    Langtuning ersetzt übrigens bei verstärkten kupplungspaketen die Zylinderrolle durch 2 6000er kugellagerkugeln.

    Zitat:
    "Langtuning ersetzt den mittleren kleinen Kupplungsstift durch zwei Kugeln vom Lager 16004 oder 6000, denn diese nehmen sehr viel Reibung weg, was ein Verschweißen der Kupplungsstifte verhindert. Das sollte auch jeder Kunde machen, der ein verstärktes Kupplungspaket einzeln bei Langtuning bestellt!"

    Werde ich evtl auch probieren.
    Wenn die Ersatzteile eingebaut sind werd ich mich nochmal melden! Vielen Dank nochmal für die Antworten.
    grüße GrASSh0pper

  14. #14
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Das ist bei der normalen Kupplung absolut nicht nötig.
    Du brauchst eigentlich nur den hebel wechseln oder warten,bis sich die Druckstelle im hebel angepasst hat.
    passieren wird da überhaupt nichts,nur das Knacken ist erstmal nervig ;-)
    Hinterhofbastler :-D

  15. #15
    Restaurateur Avatar von Restaurator
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    Köln
    Beiträge
    2.120

    Standard

    Das Problem mit den Geräuschen beim Betätigen der Kupplung liegt wahrscheinlich eher an den verschlissenen Lamellen von deinem Kupplungskorb. Beim Kuppeln schlagen die Kanten der Reibbeläge hier Vertiefungen rein.

    Bei einer erneuten Montage der verschlissenen Teile bleiben dann die Reibbeläge in den Vertiefungen hängen. Man kann das selbst leicht prüfen, indem man schaut, ob bei der Kupplungsbetätigung das Kupplungspaket sich ohne zu verkanten gleichmäßig abhebt oder senkt. Beim Verhaken- oder Verkanten entstehen jedenfalls genau die von dir beschriebenen Geräusche.

    Wenn dem so ist, sollte der Kupplungskorb, Primärritzel und die Reibbeläge erneuert werden.

    Gruß Peter
    Perfekte Arbeit macht dauerhaft Spaß. Murks schafft dauerhaft Verdruss!

  16. #16
    Zahnradstoßer Avatar von tacharo
    Registriert seit
    25.05.2006
    Ort
    29320 Hermannsburg
    Beiträge
    766

    Standard

    Ich hab bei diversen Motoren schon ab und an mal getestet,wenn die Knacken.
    Und es war immer mit einem neuen oder besseren Kupplungshebel weg
    Hinterhofbastler :-D

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Kupplung rutscht nach Motorüberhlung + neuer Kupplung Kr51/1
    Von SuperReal im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 24.05.2011, 17:37
  2. Knacken beim Kupplung ziehen
    Von alexander im Forum Technik und Simson
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 15.06.2009, 22:22
  3. Schwalbe Tank leckt nach Neuaufbau. Abdichten?
    Von Schwelli im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 14.12.2008, 22:16

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.