+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 19 von 19

Thema: Umbau Ladeanlage auf 4 Diodengleichrichter evtl. mit Spannungsregler


  1. #17
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Zitat Zitat von Helmes Beitrag anzeigen
    Wenn das Wetter besser wird und ich zum Fahren komme, werde ich mal sehen wie das mit dem Laden der Batterie (mit spezial stromsparender Tachobeleuchtung und Rücklicht) klappt.
    Das kannst du getrost vergessen, denn "stromsparende" Beleuchtung führt an der ungeregelten (!) Anlage nur dazu, dass die Spannungen utopisch hoch werden. Mit einer (verbotenen!) LED-Lampe im Rücklicht sind dann bis zu 30 Volt zu messen, das teure LED-Konstrukt wird's mit einem kleinen Rauchwölkchen danken.

    Es gibt natürlich komplette und erlaubte LED-Rücklichter mit Prüfzeichen, die man dann am Batteriekreis betreiben muss. Ich habe aber noch keins gefunden, das an der Schwalbe auch nur halbwegs gut aussieht.

  2. #18
    Flugschüler Avatar von Helmes
    Registriert seit
    27.11.2011
    Ort
    Raum Stuttgart
    Beiträge
    353

    Standard

    Nehmen wir an, wir bauen ein LED-Rücklicht/Bremslicht mit CE-Kennzeichen an.

    Die LED-Lampen holen sich meines Wissens von dem Wechselstrom nur eine Halbwelle (Diode), das heist die funktionieren mit der ungepufferten Spannung über 20 V prächtig.

    Allerdings haben Rücklicht und Bremslicht eine gemeinsame Masse. Daher muss ein extra Bremsschalter eingebaut werden, der die Phase und nicht die Masse vom Bremslicht schaltet.

    Mit meiner bösen 5,-- €, 12 V LED-Birne im Rücklicht (nicht Bremslicht) bin ich jetzt schon einige KM gefahren, auch mit Vollgas. Da brutzelt nix durch. Auch die Tachobeleutung LED hält sich wacker. Was ich in der kurzen Zeit halt nicht beurteilen kann, ob die Batterie durch den geringeren Stromverbrauch nachhaltig geladen wird. Bis jetzt ist alles bestens.

    Grüßle

    Helmes

  3. #19
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Sie "holen" sich nicht eine Halbwelle, sondern sie leuchten auf einer Halbwelle und auf der anderen gehen sie kaputt (Durchbruchsspannung liegt um die 5 Volt).

    Murks bleibt Murks, auch bei noch so viel beimirfunktioniertsaber-Geseiher. Das wird dir bei Bedarf die Versicherung erklären, wenn dir das Bremslicht nachts doch mal durchbrennt und dich der nachfolgende SUV ansatzlos abräumt.

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. S50 Ladeanlage LED Umbau
    Von thomas_horn im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.04.2009, 14:20
  2. Muss ich die Ladeanlage auch tauschen bei Umbau auf E Zündg.
    Von Schwalbenschwammy im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 11.03.2008, 15:30

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.