+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 22 von 22

Thema: Umbau SR50CE auf Vape


  1. #17
    Moderator Museumsdirektor Avatar von Baumschubser
    Registriert seit
    18.04.2003
    Beiträge
    6.551

    Standard

    @schwelli

    Ich würde an deiner Stelle einen EWR nachrüsten und dann auf HS1 umbauen. Das Licht ist wirklich gut und nicht weit weg von H4. Grundsätzlich solltes es auch mit dem VAPE Polrad möglich sein, den Freilaufträger zu befestigen. Da müssen dann halt präzise die 4 Löcher gebohrt werden und in zwei muss Gewinde rein. Habe ich bei meinem originalen Polrad auch nachträgklich machen lassen, allerdings ist es dort einfacher, weil da schon Vertiefungen an den Stellen sind. Und du musst mal schauen, wie die Nieten auf dem Vape Polrad sind. Original sind die ja schön rund und passen dann exakt in den Freilaufträger rein. Ich habe aber bei der VAPE schon Bilder gesehen, wo die Nietenköpfe zylinderförmig sind. Das könnte Probleme geben. Für mich war all das ein Argument gegen die VAPE und für eine Originalzündung.

  2. #18
    Glühbirnenwechsler Avatar von Schwelli
    Registriert seit
    08.08.2007
    Ort
    Mühlhausen/Thüringen
    Beiträge
    84

    Standard

    Habe am WE mal wieder ein Auto und ein Anhänger voller Simsonschätze günstig erstanden, beim sortieren gestern hab ich sogar ein EWR gefunden! Also hat sich das mit der Vape erstmal erledigt.

  3. #19
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Hallo Forum,

    habe durch Zufall eine Sr50/1 mit Anlasser auf PVL-Basis erhalten und spiele mit dem Gedanken die Sache in meine S51 mit Vape einzubauen. Da das Thema leider etwas abgedriftet ist, möchte ich die Frage nochmal aufgreifen:

    Kann man den Anlasser mit einer Vape betreiben und falls ja, welche Veränderungen müssen vorgenommen werden? Kann man das PVL-Polrad in Verbindung mit einer Vape- Grundplatte betreiben?

    Vielen Dank & Grüße hony

  4. #20
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Zitat Zitat von honyama Beitrag anzeigen

    Kann man den Anlasser mit einer Vape betreiben und falls ja, welche Veränderungen müssen vorgenommen werden? Kann man das PVL-Polrad in Verbindung mit einer Vape- Grundplatte betreiben?
    Hi,

    du musst auf jedenfall auch den gesamten Motorblock tauschen, weil an dem neuen Nachwendeanlasser Halterungen an den Motorblock gegossen sind.

    Für die Vape gab oder gibt es noch, das Anlasserrad für die neue Version. Das wurde mit 3 Schrauben auf das Vape Polrad geschraubt. Damit dürfte der Nachwendeanlasser an die Vape zu adaptieren sein.

    ggf muss der Auspuff zur Endurovariante gebaut werden, weil der Anlassermotor sonst nicht passt.

    MfG

    Tobias

  5. #21
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    Hi,

    du musst auf jedenfall auch den gesamten Motorblock tauschen, weil an dem neuen Nachwendeanlasser Halterungen an den Motorblock gegossen sind.

    Für die Vape gab oder gibt es noch, das Anlasserrad für die neue Version. Das wurde mit 3 Schrauben auf das Vape Polrad geschraubt. Damit dürfte der Nachwendeanlasser an die Vape zu adaptieren sein.

    ggf muss der Auspuff zur Endurovariante gebaut werden, weil der Anlassermotor sonst nicht passt.

    MfG

    Tobias
    Hallo Tobias,

    nicht ganz! Habs mir heute angeschaut und der Anlassertyp auf PVL Basis benötigt lediglich den Zündungsdeckel als Halterung. Die 2 Gewinde im linken Motorgehäuse benötigt meine Ausführung nicht. Damit jedoch der Motor passt, muss am Gehäuse der vordere Steg (rechtes Motorgehäuse nahe Befestigung Zündungsdeckel vorne) um ca 2 mm abgeschliffen werden, wenn man kein Nachwende-Anlassergehäuse bereits verbaut hat. Ansonsten passt der Anlasser nicht am Motorgehäuse vorbei- sind jedoch nur die 2-3 mm, welche keine tragende Funktion haben.

    Dann zum Polrad: Die neueren (vergossenen) Vape-Polräder haben bereits 3 Gewinde und den Positionierungsbund in der Mitte. Beim PVL-Polrad sind diese leider versetzt. Werde nun das Zahnsegment aufspannen und 3 Löcher bohren, damit ich die Schrauben für die Vape durchbekomme. Ansonsten habe ich festgestellt, dass das Vape Polrad 2 mm weiter heraussteht, doch vom Anlasserfreilauf her müsste das gerade noch gehen. Nötigenfalls lasse ich die Anlagefläche beim Polrad minimal abdrehen- dort ist genügend Wandstärke vorhanden. Ich werde berichten- achso bei meinem Versuchsaufbau scheint auch der Abstand zum S51 Krümmer unten herum gerade haarscharf zu passen.

    Grüße

  6. #22
    Flugschüler
    Registriert seit
    27.04.2008
    Ort
    88212
    Beiträge
    489

    Standard

    Hallo,

    anbei die Fotos vom Umbau. Am Motorgehäuse habe ich vorne 3 mm weggefeilt, dass der Anlassermotor ans Gehäuse passt. Das Zahnsegment der PVL-Zündung passt 1:1 auf die Vape. Mit speziellen Hartmetallbohrern wurden die Befestigungslöcher der Vape auf das Zahnsegment übertragen und durchgebohrt. System einbauen,alles gut fetten, Relais und Kabel entsprechend verbinden und Knöpfchen drücken. Grinsen kommt automatisch.

    Funktioniert enwandfrei.

    Grüße
    Angehängte Grafiken

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. KR 51/2 Vape Zündung Umbau
    Von xfatman84x im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 04.07.2010, 12:35
  2. Erfahrung mit VAPE-Umbau
    Von barnd im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.10.2009, 16:34
  3. Umbau auf Vape
    Von Timme im Forum Technik und Simson
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 12.11.2007, 03:57

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.