+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 17 bis 32 von 32

Thema: Umrüsten auf 12 Volt


  1. #17
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    502

    Standard

    Ok, ich hab nachgeforscht seit meinem letzten posting hier. Der Umbausatz ist ja 12V, da schauts natürlich anders aus als 6V in SLMZ und SLPZ. 12V 35W Lichtleistung sollte locker hinzubekommen sein. Ist es ja schon wenn man eine 6V 25W Spule + 12V Spannungsregler kombiniert (Stichwort 12V Missbrauch von 6V Spulen).
    -Miko

  2. #18
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    694

    Standard

    Hi,

    Den (Spannungsbegrenzer) hätte Schubert aber mit verlinken können...find das nach wie vor allet komisch, und für "komisch" als Versuch sind 51,- plus Versand (minus Preisnachlass von mir aus) doch ganz schön teuer aber wie gesagt: eigentlich hat man (mit Kr51/1 und 6V/15W) ja kein Risiko, dank Rücksendeoption, außer der ganzen Arbeit!

    Grüße, Frank!

  3. #19
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.550

    Standard

    12V 35W hat Simson original nur mit dem viel stärkeren Polrad 8307.10 gemacht. Die auch damit betriebene 6V U-Zündung 8307.10 ist damit auch die einzige, die man wirklich korrekt auf 12V 35W Scheinwerferlicht umrüsten kann.
    Den Scheinwerfer an sich samt Halterahmen habe ich mir jetzt mal bestellt, weil mein originaler Scheinwerfer sehr trüb geworden ist, und dank VAPE auch keine Versorgungsfrage offen sein wird.

  4. #20
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Gera
    Beiträge
    805

    Standard

    Ich würde es trotzdem richtig machen, wenn die Kohle da ist. Im Grund ist das nur ein rumgemurkse. Also nichts halbes und nichts ganzes. Das Günstigste währe umsetzen der 6V-EMZA von der KR51/2, etwas für Bastler die 12V-Anlage von einem SR50C von 1987 und als RUNDUMSORGLOSpaket VAPE. So geht alles gleich schön hell. Diesen Winter muß ich meine S51 auf 12V umbauen, schon allein wegen Hänger und wegen der Teilehaltung. Ideal währe die Tagfahrschaltung, welcher der EWR unterstützt. Mal sehen wie es mir gelingt, die 6V-Optik zu wahren, ist das doch eines der Letzten mit 6V von 1989.

  5. #21
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.550

    Standard

    ... und hier ist er auch schon, der Scheinwerfer.

    Das ist ein (womöglich PKW-) H4-Scheinwerfer aus DDR-Produktion, dem man die Zentrierlaschen abgerissen hat, damit er in den Halterahmen der Schwalbe passen soll. Tut er aber nicht, denn die Reste der Zentrierlaschen heben ihn aus - und zentrieren (und richtig rotieren) kann man ihn so natürlich auch nicht mehr.

    Mit der Anschlussbrücke für die Kabel wird er dann auch wieder zu tief, so dass er hinten am Gleichrichter der VAPE ansteht.

    Fazit: Geht ohne Ausprobieren wieder zurück.
    Angehängte Grafiken

  6. #22
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.550

    Standard

    Da ist der Klarglas-Scheinwerfer, wie er seit geraumer Zeit schon überall angeboten wird, noch der bessere. Der hat wenigstens gleich überhaupt keine Zentrierlaschen, und ist immerhin amtlich nach ECE R50 als Motorradscheinwerfer geprüft.

    Nun ja, irgendwas werde ich demnächst tun müssen, denn an meinem alten Originalscheinwerfer schält sich die Reflektorschicht ab.

    Ich werde mit den Philips H4 "EcoVision" arbeiten - die sollen nur etwa 45 Watt ziehen. Das sollte mit der VAPE noch machbar sein. Bericht mit Messungen folgt, wenn ich mal dazu komme.

  7. #23
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Gera
    Beiträge
    805

    Standard

    Vom 1er Golf geklaut?

  8. #24
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    694

    Standard

    Hi,

    wird nicht bei den Klarglasscheinwerfer seit längerem über die schlechte Ausleuchtung berichtet?

    Wo hattest du ihn denn den H4 nun gekauft, bei Schubert od. Dumcke?....ich meine wenn er den ging dann würde ich das bisserl Rest der Laschen auch noch Plandremeln damit er ordentlich im Rahmen sitzt oder ist's damit nicht getan?

    Grüße und schonen SO! Frank!

  9. #25
    Zahnradstoßer
    Registriert seit
    30.07.2011
    Ort
    Gera
    Beiträge
    805

    Standard

    Ist bei der Schwalbe nicht so einfach, es sind 3 Laschen drann, damit es gleich passt. Mann kann sich nur einen orginalen holen. Was anderes passt nicht.

  10. #26
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    26

    Standard

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Da ist der Klarglas-Scheinwerfer, wie er seit geraumer Zeit schon überall angeboten wird, noch der bessere. Der hat wenigstens gleich überhaupt keine Zentrierlaschen, und ist immerhin amtlich nach ECE R50 als Motorradscheinwerfer geprüft.

    Nun ja, irgendwas werde ich demnächst tun müssen, denn an meinem alten Originalscheinwerfer schält sich die Reflektorschicht ab.
    Habe den hier in meiner KR51/2 verbaut:
    universal Scheinwerfereinsatz H4 Standard | Scheinwerfereins

    Der hat 3 Arretiernasen, die in die Aussparungen der original Scheinwerferhalterung passen.
    Die beiden Haltelaschen, die man für den Originalscheinwerfer zum Festschrauben benutzt, haben bei mir ebenfalls gepasst (zwar etwas knapp aber ging). War also kein Umbau der original Scheinwerferhalterung nötig.

    Zitat Zitat von Schwarzer_Peter Beitrag anzeigen
    Ich werde mit den Philips H4 "EcoVision" arbeiten - die sollen nur etwa 45 Watt ziehen. Das sollte mit der VAPE noch machbar sein. Bericht mit Messungen folgt, wenn ich mal dazu komme.
    Wie viel die Philips H4 "EcoVision" zieht habe ich noch nicht gemessen. Funktioniert aber mit der VAPE tiptop. Habe H4-Scheinwerfer und Bremslicht im AC-Kreis. Rennt soweit super: Schon etwas über der Standgasdrehzahl hat man volle Scheinwerferleistung.

    Rücklicht und Tachobeleuchtung hängt bei mir auf dem DC-Kreis, damit ich auch im Standgas ein helles Rücklicht habe. Ist aber wohl Geschmacksache ... könnte man theoretisch auch noch mit auf den AC-Kreis hängen.

  11. #27
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.550

    Standard

    Der fotografierte Scheinwerfer ist der von Schubert auch im 6V-Umrüstsatz angebotene. Nacharbeiten halte ich für nicht zielführend, so lange ich nicht sicher bin, ob das von der Zulassung her überhaupt ein Motorradscheinwerfer ist.

    Den von berre verlinkten Universal-H4 mit Streuscheibe habe ich noch nicht gesehen, den Universal-Klarglas vor längerem bei Dumcke gekauft, aber bisher nicht verbaut.

    Die Arretiernasen (oder wie ich sie nannte Zentrierlaschen) sind notwendig, damit der Scheinwerfer plan und aufrecht im Rahmen sitzt. Mit deren Hilfe stimmt die Leuchtwirkung dann - und bei H4 ist das wichtig. Mit der originalen 15-Watt-Funzel blendet man niemanden, auch wenn sie auf halb zehn in den Gegenverkehr scheint.
    Ohne diese Laschen muss man sehr sorgfältig montieren, und dann hoffen, dass sich der Scheinwerfer nicht durch Vibrationen doch mal verdreht.

  12. #28
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    694

    Standard

    Hi,

    sagt ma Leute, das was Schubert verkaufz das ist doch ein 1A Mißbrauchter Trabantscheinwerfer?!

    ODER?!


    Hier Frage @ Ralle:
    "Ist bei der Schwalbe nicht so einfach, es sind 3 Laschen drann, damit es gleich passt. Mann kann sich nur einen orginalen holen. Was anderes passt nicht."

    Wo sind drei Laschen dran? bei den Umrüstdingern? Denn bei den originalen der KR/- ist ja garnix dran, die werden ja nur von den zwei im Blechrahmen mit je einer Schraube verankerten Blechstreifen in Position gehalten...der Blechrahmen selber wiedrrum ist links und recht im Scheinwerfergehäuse auf den zwei Blechnasen aufgesteckt, oben mit der Feder und unten mit der Stellschraube schwenkbar verankert....wobei ich gern mal wüßte wie ich die Stellschraube am permanenten verlieren hindern kann.

    @Berre: "Der hat 3 Arretiernasen, die in die Aussparungen der original Scheinwerferhalterung passen."

    Der Nachbauscheinwerfer hat auf der Unterseite drei Erhebungen (nennst due Arretiernasen) die in Vertiefungen der schwenkbaren Blechrahmens im Scheinwerfergehäuse passen? Ist mir garnicht aufgefallen dass der Blechrahmen vertiefungen hat!?


    Hier mal ein Pappenscheinwerfer:

    Trabant 601 und 1.1 Scheinwerfergeh

    "Ohne diese Laschen muss man sehr sorgfältig montieren, und dann hoffen, dass sich der Scheinwerfer nicht durch Vibrationen doch mal verdreht."

    Ja...das war aber bei der originalen Funzel auch nicht anders, nur hat's da wie du schon schreibst niemanden gestört...andererseits würde man es bei höherer Lichtleistung auch selbst recht schnell merken...notfalls könnte man so ein verdrehen auch durch ein Streifchen Gummi unter dem Scheinwerferrand wirksam verhindern...wenn mann denn den ganzen Laschenkram abreist wie bei Schubert offensichtlich gemacht und wohl auch nötig? damit's in den Schwalbe Leuchten-Blechrahmen passst?

    Brauch da echt ne Menge Aufklärung, würde die ganzen Varianten gern mal vor mir sehen!


    Grüße erstmal...Frank!

  13. #29
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.550

    Standard

    Die originalen Scheinwerfer haben auch Nasen, drei Stück, so wie das sein muss.
    Scheinwerfereinsatz Schwalbe 6 V 35/35 W | Scheinwerfereins

    Der Blechrahmen hat die entsprechenden Aussparungen.
    Simson Haltering Scheinwerfer Sperber Habicht Star Schwalbe | eBay

    Die Nasen sind nur recht klein, und eine davon wird gerne von der Spannfeder für die Lampenfassung sabotiert, wenn man diese nicht wirklich korrekt montiert.

    Ein Trabant-Scheinwerfer ist das Ding von Schubert nicht, die haben 17.5 cm Durchmesser. Hier haben wir 12.5.

    Die Stellschraube - sofern richtig und richtig montiert - ist an sich unverlierbar.
    http://www.dumcke.de/simson/schraube...haltering-kr51
    Der Halterahmen steckt zwischen Gummiring und Extrakragen, der Gummiring verhindert die Selbstlösung.

  14. #30
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.454

    Standard

    Zitat Zitat von frank-20011 Beitrag anzeigen
    Ist mir garnicht aufgefallen dass der Blechrahmen vertiefungen hat!?
    Na dann guck mal hier:
    Simson Haltering Scheinwerfer Sperber Habicht Star Schwalbe | eBay


    Und am originalen Scheinwerfer sind auch Laschen.
    Simson Schwalbe Kr51 Scheinwerfer Lampe Star Habicht DDR Einsatz Original | eBay
    (Ich habe mit den Angeboten nichts zu tun -
    sondern ganz willkürlich den erstbesten verlinkt)


    LG Kai d:)


    Edit: War der Schwarze Peter etwas schneller...
    (aber schon lustig, das er den selben Haltering verlinkt hat... :) )
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  15. #31
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    25.03.2015
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    694

    Standard

    Hihi,

    naja...danke der Aufklärung, wenn ich die Bilder der Blechrahmen so sehe dann wird meiner auch diese Aussparungen haben aber an meinem Reflektor...da müssen die Gegenstücke abgegammelt sein...der dreht sich im Rahmen wie n Zeiger in einer Uhr...Und so ein Gummidingens war auf meienr letzten Stellschraube auch nicht drauf...dachte schon die irgendwie von HINTEN (HAHA) zu verlinken denn die war wirklich fix auf dem Asphalt kaum hatte ich eine neue drin!

    Grüße erstma!

    Das mit dem Trabbischeinwerfer stimmt natürlich, aber vom Aussehen, von dem Abgebrochenem Zeug auf der Rückseite hätte er 100%ig gepasst...von was einem Fahrzeug ist der denn dann?

    Grße, Frank!

  16. #32
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.550

    Standard

    So, der Streuscheiben-H4 "universal" ist da. Kurze Anprobe hat ergeben: Die Nasen am Scheinwerfer passen in der Tat in die Aussparungen im Haltering. Einbau erfolgt, wenn ich mal bei Tageslicht etwas Muße habe, die notwendigen Steckadapter dranzustricken. [Direkt Flachkabel an die Lampe geht nicht, weil die Steckfahnen an den H4 breiter sind als die der originalen B20d Lampenfassung.]

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2

Ähnliche Themen

  1. SR50 B1-4 auf 12 Volt umrüsten
    Von kriegers im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 16.01.2011, 16:48
  2. Umbau bei Schwalbe KR51/2E von 6 Volt auf 12 Volt
    Von Hauptstadt-Schwalbe im Forum Technik und Simson
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 19.06.2007, 12:43
  3. S51 auf 12 Volt umrüsten!
    Von marcoscarbata im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 25.11.2004, 22:08

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.