+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 33 bis 48 von 50

Thema: Umweltschutz


  1. #33
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Da das Mopi aber sicher nicht mit Lampda 1 fährt sondern fetter kann der KAT nur das NOx enfernen (dazu braucht man CO) aber er kann keine HC -Emisoionen Senken wenn keine weitere Luft dem Abgas beigemischt wird.
    Das konvertieren der HC liefert unmengen an Energie, wodurch der KAT so heiß wird, wenn man nun aber zu viel Luftt (sprich sauerstoff) hinzu mischt, werde keine NOx mehr reduziert.
    Da müsste man dann also den Vergaser so einstellen das er bei einer bestimmten Drehzahl genauu mit einem Gemisch von Lampda 1 versorgt wird, und dann nur dort fahren (das das Käse ist sieht glaube ich jeder selber) oder einen Lampdaregler, der immer Luft in das Gemisch mischt und gleichzeitig über eine Lampdasonde den Restsauerstoffgehalt des Abgases miss( diese Lösung gibt es für die Ente da kostet der Spaß 1000 Tacken inkl. Einbau)

    Ich bleibe bei der Technik so wie sie das Werk verlassen hat....

    Viele Grüße

    Bremsbacke

    EDIT:
    Zum beseren Verständnis:
    ein KAT kann nur richtig funktionieren wenn 1kg Benzin in 14,8kg Luft verbrennen, das nennt man dann Lampda 1, am meisten Leistung hats bei Lampda 0,9 und am umweltfreundlichsten (ohnr KAT) verbrennts bei Lampda 1,1
    NOx sind Stickoxide (Stickstoffmonoxid/Stickstoffdioxid/Distickstoffmonoxid) und sind
    und sind z.T. für den suren Regen verantwortlich.
    HC sind unverbrannte Kohlenwasserstoffe aus dem Benzin, dem Öl und neu gebildete
    CO ist Kohlenstoffmonoxid.
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  2. #34
    Tankentroster Avatar von heiko_p
    Registriert seit
    06.06.2012
    Beiträge
    165

    Standard

    @ Rocketbilly

    Sicher hat man bei einem 4-takter mit geregelter Kraftstoffeinspritzung, adaptiver Kennfeldzündung mit Klopfsensor und geregeltem 3-Wege-Katalysator mit 2 Lambdasonden und Denox-Katalysator mit die saubersten Abgase.

    Aber nun mal die Sache sachlich angegangen:

    99% der Rohemissionen vor dem Katalysator sind Stickstoff (71%), CO² (14,2%), Wasser (13%), Sauerstoff und Edelgase (0,8%) das übrige Prozent sind schädliche Abgase (Stickoxide, CO, HC)

    Der neuralgische Punkt bei den kleinen Zweitaktern ist die statische Zündung. Willst du die Verbrennung verbessern, mußt Du da anfangen, soll heißen den Zündzeitpunkt aktiv anpassen. Das geht wenn nur mit einer adaptiven Kennfeldzündung mit Klopfsensor.

    Sicher ist ein Zweitakter ökologisch nicht der Saubermann, aber es sind nur 3 bewegte Teile. Je weniger Teile in einem Motor bewegt werden müssen, umso geringer ist die innere Reibung und der daraus resultierende Leistungsverlust/Mehrverbrauch.

  3. #35
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    01.06.2014
    Ort
    Nürnberg geboren in Schleusingen (Südthüringen)
    Beiträge
    10

    Standard

    Hi,

    so nachdem ich nen ewig langen Text geschrieben hatte und mir mein Browser dafür nen Finger gezeigt hat, die Kurzform.

    Ein dickes Danke an die tolle Beteiligung und die vielen verschieden (teils auch gleichen xD) Ansätze!

    Modernerer Vergaser (16N3 oder so) *geändert*
    Mehr Luft (sprich magereres (sieht das Wort nur für mich bescheuert aus?) Gemisch)

    Meine Ursprüngliche Frage ist nur leider immer noch nicht geklärt.
    Vielleicht kann mir jmd per PN weiterhelfen da ich nur ungern hier deine Diskussion auslösen will die jmd verärgert *geändert*

    Ich will definitiv keinen 4T aus meiner Simme machen (weil es nun mal ein 2T ist!).
    Ein ungeregelter KAT wäre möglich, aber a) wohin und b) wie bekomm ich eine rel. konstant hohe Abgastemperatur hin ohne eine Motorsäge zu erhalten?
    Geregelter KAT und auch Klopfsensor wird zu Komplex und auch teuer -.- Sry Jungs!

    Weiß eigentlich jmd wie genau die Blase von modernen 2T Motorrädern und auch schon damals bei Triumph funktionieren und ob die in diesem Zusammenhang eine Rolle spielt?

    So jetzt müsst ichs haben
    (und das hier ist die Kurzfassung o.O)

    MfG

    Rocketbilly


    Anmerkung ist angekommen Danke für die Warnung!
    Ich bin nur verantwortlich was ich sage, nicht was andere denken!

  4. #36
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von Rocketbilly Beitrag anzeigen
    Ich kauf mir nen besseren Vergaser (Frage welchen? Membranzylis brauchen andere).
    Ein besserer Resokörper für den Auspuff auch gut (unabhängig).
    Mehr Luft (sprich magereres (sieht das Wort nur für mich bescheuert aus?) Gemisch)

    Meine Ursprüngliche Frage ist nur leider immer noch nicht geklärt.
    Würde eine andere Gemischzuführung (Membran) bzw. ein geänderter Stanzyli die Verbrennung verbessern? Wenn ja, was und wie?
    Nur mal ganz dezent der Hinweis, dass wir uns hier in einem Bereich bewegen, wo das Eis in Bezug auf die Boardregeln mächtig dünn wird und ich den Finger schonmal überm roten Knopf kreisen lasse...
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  5. #37
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    wegen deinem ungeregltem KAT (der immerhin die NOx-Konzetration senken würde und ein wenig die HC-Emisionen mindern würde):
    Da nimmst du einen alten Krümmer und sägst ihn kurz hinter dem Flasch für den Zylinder ab,
    besorgst dir dann beim nächsten 2CV-Teile Händler die rotumkreisten Dinger, das sind die KAT für die Ente die sind recht robust:
    (da tuns auch die die schon ne weile gelaufen sind )
    KAT.jpg
    Schweist dann einen KAT an den Flansch und kürzt dann den Krümmer rest, bis er wieder einwandfrei in den Auspuff past, und schweist ihn dann wieder an.

    Ob dann noch das Resonazsystem funktioniert ist aber fraglich.
    bei meinem Schlepper funzt so ein KAT seit ca. 100 Betriebsstunden trotz einem Ölverbrauch von rund 30ml pro Stunde.

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  6. #38
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi,

    ich frage mich gerade wie der Threadersteller feststellen kann, ob seine Umbaumaßnahmen das Abgasverhalten verbessert haben. Interessant wäre es mal vorher und nachher zu messen, mit 1:33 und 1:50 Ölgemisch, N3 gegen N1- Vergaser, etc...

    Das wäre mal viel interessanter bevor man da irgendwas umfrockelt.

    MfG

    Tobias

    P.S. Selbst Bremsbackes Bastelkatalysator Bedarf einer Begutachtung, wie bei Jeder Abgasänderung.

  7. #39
    Simsonfreund
    Registriert seit
    13.01.2014
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    1.629

    Standard

    Zitat Zitat von Rossi Beitrag anzeigen
    ich frage mich gerade wie der Threadersteller feststellen kann, ob seine Umbaumaßnahmen das Abgasverhalten verbessert haben. (...)
    Selbst Bremsbackes Bastelkatalysator Bedarf einer Begutachtung, wie bei Jeder Abgasänderung.
    Evtl. hiermit?
    Also der TÜV hat bei dem KAT an meinem Schlepper nix gesagt... da fiel er aber auch nicht auf weil es so aussieht als gehört der da hin.
    zum Winter hin mach ich ihn auch wieder raus, da der Leistug schluckt, die man beim Schneeschieben besser gebrauchen kann

    Viele Grüße

    Bremsbacke
    Wir fahren ganz klar: Deutz-Fahr!

  8. #40
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Rossi
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    Oberharz
    Beiträge
    10.968

    Standard

    Hi

    die frage ist allerdings wer sowas in seiner heimischen Garage stehen hat und damit mal eben x Vergleichsmessungen machen kann...

    MfG

    Tobias

  9. #41
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    mir erschließt sich absolut nicht welchen sinn diese ganze Diskussion hier hat.
    den Umweltschutz mit Sicherheit nicht.
    wenn ich mir nur überlege welche mengen schlechter luft hier erzeugt wird durch die ganzen um- an- bzw. wegbauten. dazu die fahrten zum tüv, zur Zulassung etc pp. das trennen, schweissen und und und........
    dazu noch der gestank von dem vielen dünnpfiff der hier geschrieben steht........
    da fahr ich doch lieber mit ner qualmwolke durch die gegend und freu mich.


    wenn hier einer wissen will wie er tunen soll, soll er beim anderen Forum fragen
    manche kennen mich, manche können mich

  10. #42
    Glühbirnenwechsler Avatar von Katjaaaa
    Registriert seit
    29.04.2014
    Ort
    Wangen b. Olten
    Beiträge
    91

    Standard

    die schweizer Ausführung des SR50 hatte einen Kat im Krümmer.

    Aprilia SX125 (Vergaser)mit Kat hat Euro3. es geht, wenn man will.

    aprilia sr 50 ditech , direkteinspritzer, ohne Kat schon Euro 2



    Grüsse Heiko

  11. #43
    Tankentroster Avatar von heiko_p
    Registriert seit
    06.06.2012
    Beiträge
    165

    Standard

    Kleine abgastechnische Zusatzinfo zur Stickoxidmenge im Abgas von Zweitaktern:

    Bei Zweitaktern ist die Menge der im Abgas enthaltenen Stickoxide geringer als bei Viertaktern (jeweils gemessen ab Krümmer (also Katalysator mal aussenvorgelassen). Dies liegt in der technischen Bauart des Gaswechsels. Während beim Viertakter das Abgas in einem separaten Takt ausgestoßen wird, erfolgt beim Zweitakter dies indem das Frischgasgemisch das Abgasgemisch nach in Richtung Auspuff drückt. Hierbei bleiben technisch bedingt immer Abgasbestandteile zurück. Somit beinhaltet das Frischgasgemisch auch noch etwas Abgas. Dadurch verringert sich die Bildung an Stickoxiden - bei Viertaktern wird das im allgemeinen durch den Einsatz eines AGR-Ventiles (AbGas-Rückführungs-Ventil).

    Der ökologische Gedanke darf meiner Meinung nach niemals ohne den ökonomischen gesehen werden.

  12. #44
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Ich fahr das Öl für die Bootsmotoren (habe kein 2takter Bootsmotor mehr aber noch viel Öl den Simsons macht das wohl nix aus)evtl. Tue ich damit ja Umweltschutz betreiben.

  13. #45
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von luluxs Beitrag anzeigen
    Ich fahr das Öl für die Bootsmotoren (habe kein 2takter Bootsmotor mehr aber noch viel Öl den Simsons macht das wohl nix aus)evtl. Tue ich damit ja Umweltschutz betreiben.
    Zweitaktöl ist Zweitaktöl. Ob du damit nun den Motor eines Bootes, einer Simson, eines Rasenmähers oder einer Hochleistungssalatschleuder betreibst, düfte dem Öl gepflegt an den Additiven vorbeigehen.
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  14. #46
    Chefkonstrukteur Avatar von luluxs
    Registriert seit
    04.09.2011
    Ort
    Eppstein
    Beiträge
    2.891

    Standard

    Stimmt nicht für Boote gibt es extra Öl um das Wasser zu schonen. Zumindest wurde mir das hochpreisig so verkauft der Fahrlehrer damals hatte dies auch erwähnt.
    Geändert von Prof (03.06.2014 um 16:14 Uhr) Grund: Doppelpost

  15. #47
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Mir ist nach wie vor unklar, welche Abgaswerte der TE eigentlich reduzieren will.

    Am meisten erzeugt ein Zweitakter Kohlenwasserstoffe (HC), das sollte klar sein. Mit genügend Sauerstoff im Abgas könnte das HC in einem Kat nachverbrannt werden, wobei harmloses CO2 und Wasserdampf entsteht - vorausgesetzt, der Vergaser stellt ein ausreichend mageres Gemisch zumindest im Teillastbereich bereit. Durch die Spülverluste wird der Wert ohne KAT nur maginal zu beeinflussen sein, eine Nachverbrennung im KAT zur Verbesserung ist also unumgänglich.
    Kohlenwasserstoffe gelten als Gesundheitsschädlich.

    Stickoxide (NOx) erzeugt ein Zweitakter von Haus aus fast gar keine. Der Kat würde den Wert bei zuviel Sauerstoff (zu magerer Verbrennung) sogar noch erhöhen.
    Auch Stickoxide sind Gesundheitsschädlich.

    Auch Kohlenmonoxid (CO) wird vom Motor ständig erzeugt, da die Verbrennung nie vollständig läuft. Je fetter der Vergaser abgestimmt ist, desto höher ist dieser Anteil. Auch hier wirkt sich eine magere Teillasteinstellung besonders positiv aus, wie schon bei den Kohlenwasserstoffen. Eine deutliche Verbesserung dieses Wertes kann bei richtiger Abstimmung sogar ohne KAT erreicht werden.
    Kohlenmonoxid wird erst ab vergleichsweise relativ hohen Konzentrationen gefährlich, da ein Grenzwert überschritten werden muss damit es toxisch wirkt (z.B. Gefahr beim laufenlassen des Motors in Garagen).

    Dann gibt es noch den typischen Ölgeruch beim Zweitakter. Allein der Duft ist aber kein Anzeichen für die Qualität des Abgases.

    Mein Fazit:
    Will der TE die Abgaswerte wirklich verbessern, sollte er in ein geeignetes Abgasanalysegerät investieren und verschiedene Vergaser-, Zündungs- und Teilllastnadeleinstellungen ausprobieren.

    Geht es um den Ölgeruch, dann hilft die Verringerung des Ölanteils z. B. auf 1:100. Auch bei dieser Maßnahme sollte ein Langzeittest mit regelmäßiger Inspektion der Kubelwellenlager und der Garnitur das Optimum offenbaren (Ölsorte, und bestes Mischungsverhältnis).
    Suche Bilder für HP. Fotos bitte an simson.24.eu@t-online.de

  16. #48
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.855

    Standard

    Zitat Zitat von luluxs Beitrag anzeigen
    Stimmt nicht für Boote gibt es extra Öl um das Wasser zu schonen. Zumindest wurde mir das hochpreisig so verkauft der Fahrlehrer damals hatte dies auch erwähnt.
    Richtig, es gibt für den Betrieb auf dem Wasser und im Wald spezielle, biologisch vollständig abbaubare Zweitakt-Öle, z.B.
    Total neptuna 2T Bio - Jet , synth. Biologisch abbaubares Zweitakt

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Atomkraft für den Umweltschutz
    Von Deutz40 im Forum Smalltalk
    Antworten: 609
    Letzter Beitrag: 25.01.2017, 23:46
  2. Zweitaktöl und Umweltschutz
    Von IFLY2low4U im Forum Smalltalk
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 09:47

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.