+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 50

Thema: unerklärliches problem ( mit video)


  1. #17
    Simsonfreund
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Dresden
    Beiträge
    1.646

    Standard

    Ich bleibe bei Schwimmerstand/Nadelventilproblem aufgrund der Startschwierigkeiten, die auf ein abgesoffenen Motor deuten. Wenn die Schwimmerwanne überläuft, dann kann der Sprit langsam mit in den Brennraum laufen.
    Versuch einfach mal, den Vergaser leer zu fahren (also vorm ausmachen Benzinhahn zu, nen Paar runden im Hof drehen bis die Schwalbe ausgeht) und dann ein, zwei Tage wieder ganz normal zu starten. Ich denke, dann startet sie ohne Probleme.

  2. #18
    Tankentroster Avatar von alive4rock
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    202

    Standard

    hab mir sowas auch schon gedacht. daraufhin hab ich den vergaser ausgebaut, leergemacht, wieder eingebaut und dann abwechselnd immer ein ganz bisschen sprit reinlaufen lassen, dann versucht zu starten, dann wieder sprit reinlaufen lassen, dann wieder starten und immer so weiter, aber irgendwie hatte ich keinen erfolg...:(
    ausserdem wäre sprit im motor auch keine begründung, warum mein vergaser keinen "weißen nebel" mehr unterm kolbenschieber hat, wenn ich diesen rausziehe. Und der vergaser hat doch auch so ein kleines belüftungslöchlein, aus dem der sprit rauslaufen würde, bevor er in den verbrennungsraum fließt. Ich hab noch nen 11er vergaser, der gehört zwar nicht in die schwalbe rein, aber ich könnte ihn ja mal probehalber verbauen, nur um auszuschließen, dass es wirklich am vergaser liegt.

  3. #19
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    153

    Standard

    Wie ist denn die Außentemperatur, wenn die Schwalbe gut und wie wenn sie schlecht läuft?
    Meine Schwalli ist etwas empfindlich aufs Wetter, wenn es warm ist, kommt sie am Anfang auch nicht in die Gänge, aber wenn ich sie magerer einstelle, brauch ich 15grad nen Startvergaser und will nicht wissen, was bei bei -5grad machen muß...

  4. #20
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Zitat Zitat von schwalbenküken Beitrag anzeigen
    wenn ich sie magerer einstelle, brauch ich 15grad nen Startvergaser und will nicht wissen, was bei bei -5grad machen muß...
    Deine Simme läuft zu fett. Die Benutzung des Starterhebels ist auch beim warmen Wetter keine Schande, sondern sollte -richtig eingestellt - normal sein.

    Peter

  5. #21
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    153

    Standard

    selbst wennsie das tut - es gibt bei meiner Schwalbe aus unerklärlichen Gründen nur zwei Einstellungen, bei denen der Motor nicht so stark vibriert, daß man die Einstellschraube nicht mehr trifft. Bei der mageren Version krieg ich die gute nicht mehr an ohne 10x kicken (trotz verwendung des startvergaser) und bei der anderen, die ich jetzt habe, ist besagtes phänomen. Damit fährt sie sonst aber sehr gut!

  6. #22
    Tankentroster Avatar von alive4rock
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    202

    Standard

    meine schwalli springt eigentlich wetterunabhängig an, bzw eben nicht. werd mal den 11er vergaser reinbauen, is ja auch eigentlich für den gleichen motor gedacht. vielleicht hilfts ja.

  7. #23
    Tankentroster Avatar von alive4rock
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    202

    Standard

    so, hab soeben den 11er vergaser eingebaut und hab mein glück versucht. diesmal musste ich wieder etwa 400 meter anschieben, was mit kleinen verschaufpausen wieder etwa 20 minuten gedauert hat. danach lief sie wieder problemlos. hatte es anfangs auch mit bremsreiniger im zylinderversucht, als starthilfe. hab ich dann gekickt, hat der motor etwa 3 umdrehungen geschafft, danach ging er wieder aus. also liegts scheinbar nicht am vergaser. Dass der Motor abgesoffen ist und deswegen immer ein halbes jahrundert anschieben verlangt, ehe er in die gänge kommt, klingt zwar plausieber, aber wie soll der sprit in den motor gelangen? das gibt einfach keinen sinn... ich glaube, mir ist einfach nicht mehr zu helfen. oder hat noch jemand ne idee?

  8. #24
    Tankentroster Avatar von siminator
    Registriert seit
    09.08.2010
    Ort
    Bayern; Oberfranken
    Beiträge
    162

    Standard

    vielleicht ist auch eine zu dicke russchicht auf dem kolben sodass sie nicht richtig gemisch bekommt.

  9. #25
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    153

    Standard

    wie sieht denn deine Zündkerze aus, wenn du eine Weile gefahren bist? Daran siehst du ja auch, ob der vergaser richtig eingestellt ist (meine ist übrigens schön rehbraun, also kann die kleine gar nciht soooo fett laufen, oder?).
    Weißt du denn von dem anderen vergaser, daß er hunderprozent funktioniert?

  10. #26
    Tankentroster
    Registriert seit
    13.09.2009
    Ort
    Tübingen
    Beiträge
    153

    Standard

    Was mir noch eingefallen ist, bei meinem Mitbewohner läuft die Schwalbe auch viel zu fett, er findet das gut (...), der hat teillastnadel völlig falsch eingehängt. Ist die bei dir richtig?

  11. #27
    Tankentroster Avatar von alive4rock
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    202

    Standard

    teillastnadel hängt in der 3. kerbe und die garnitur hat auch noch keine 500km drauf. deswegen fahr ich momentan sowieso ein bisschen fetter als normal. hab grad mal nachgeschaut, wie viel sprit nachläuft und hab als ergebnis etwa 150 ml/minute mit geschlossenem tankdeckel, wobei mein tankdeckellöchlein frei ist. das ist ein wenig zu wenig,, also werd ich mir das morgen mal vorknöpfen, aber kann das auch ein grund sein warum er erst nach 500 m schieben anspringt? weil ich kann auch ohne probleme lange vollgas fahren ohne aussetzter o.Ä. zu haben. Morgen kommt n neuer schlauch dran dann sehen wir mal weiter.

  12. #28
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.252

    Standard

    Das schlechte Anspringen hat wohl nix mit der geringen Durchflussmenge zu tun.
    Wenn denn die schwimmerkammer bei den Startversuchen richtig gefüllt ist.

    Peter

  13. #29
    Tankentroster Avatar von alive4rock
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    202

    Standard

    das hab ich mir nämlich auch gedacht.

  14. #30
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Mal ein paar grundsätzliche Überlegungen, um eine planvolle Suche zu ermöglichen, sinnlose Dinge gar nicht anzufangen und Frust zu vermeiden:
    1. Grundüberlegung: Am Vergaser verstellt sich nichts von allein und geht auch nichts kaputt! Ausnahmen sind vielleicht ein undicht gewordener Schwimmer, der nun als Taucher agiert (Vergaser läuft bei offenem Benzinhahn über) oder gelockerte Düsen bzw. Schwimmerventil. Ansonsten kann es nur Verschmutzungen geben, und die lassen sich ausschließen bzw. beseitigen. Ergo: Ein Vergaser, der vorher gelaufen ist, tut das auch weiter!
    2. Ganz richtig: Ein mangelnder Spritfluss verursacht niemals ein Startproblem! Wenn die Vergaserwanne voll ist, kann man in jedem Fall problemlos starten, und mehrere hundert Meter fahren. Dann beginnt erst der Schluckauf. 150 ml/min aus dem Benzinschlauch sind definitiv unproblematisch. Selbst mit weniger läuft alles noch glatt.
    Das Tankdeckelloch, wenn dicht, ist auch kein Startproblem. Lässt sich einfach testen: Tankdeckel kurz lösen, dann starten. Springt die Schwalbe nicht an, liegt es daran jedenfalls nicht. Zur Sicherheit einfach mit einer Nadel reinpieksen, und fertig.
    3. Aller Erfahrung gemäß macht die originale Zündung (wenn alt) heute die weitaus meisten Probleme. Bei der Elektronik zwar sehr viel weniger, aber es kommt vor. Hier würde ich mich mit der Zündung beschäftigen. Vielleicht ist es nur ein heimtückischer Wackelkontakt? Es deutet viel darauf hin. Ich würde mir (scheint hier ein Härtefall zu sein) einen Zündspannungsprüfer zulegen, und scheuen, wieviel mm Funkenstrecke die Zündung sauber schafft, oder ob es Unregelmäßigkeiten gibt. So ein teil gibbet gerade als Restposten bei Louis.
    Viel Erfolg noch!
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  15. #31
    Tankentroster Avatar von alive4rock
    Registriert seit
    09.05.2009
    Ort
    Darmstadt
    Beiträge
    202

    Standard

    vielen vielen dank für die konstruktiven und stukturierten vorschläge. werd mir so einen prüfer mal besorgen und die komplette zündanlage nochmal durchchecken. wär doch gelacht, wenn ich das nicht auch noch hinbekommen würde.

  16. #32
    Zahnradstoßer Avatar von oldispezi
    Registriert seit
    27.04.2003
    Ort
    Frankfurt / M.
    Beiträge
    936

    Standard

    Hatte mich auch mal mit meiner S 51 elektronik rumgeärgert. Sie wollte nicht über 60 kommen oft nur 55, dann ist sie unter 5° C nicht angesprungen sonst immer ohne Problehme.

    Dann ging garnix mehr der geber wahr kaputt, das Teil getauscht und siehe da sie läuft jetzt echte 70!!!!

    So eine electronik zündung kann einem den letzten nerv rauben wenn da in einem bauteil ein wakler ist der nur auf vibrationen reagiert
    Man sagt der Citroen XM schwebt über die Straße,die Schwalbe fliegt ;-)

+ Antworten
Seite 2 von 4 ErsteErste 1 2 3 4 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. unerklärliches Wärmebroblem...
    Von Simmi-Heizer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 17.04.2010, 21:59
  2. Schwalbe zeigt unerklärliches Phänomen :-)
    Von resu223 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 17.06.2007, 22:19
  3. Unerklärliches Problem mit dem Blinker
    Von Borschtel im Forum Technik und Simson
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 29.09.2005, 22:57

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.