+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 35

Thema: Unfälle


  1. #17
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    @Blechjack:
    Also ich fahr im Sommer auch immer mit Handschuhen, hab mir dafür letztes Jahr extra Sommerhandschuhe gekauft, die haben zwischen den Fingern kleine Löcher drin, sehr praktisch!

    Ansonsten hab ich erst vor nem guten Monat einen Auffahrunfall gehabt, Einer ausm Nest ist mir hinten drauf gefahren bei einem unglücklichen Fahrmanöver meinerseits. Waren nicht fix unterwegs, vlei noch 20 km/h, aber er ist mitm Knie bei mir hängen geblieben und hat es sich gebrochen. Ergebnis: 4 Wochen Krankenhaus, ingesamt ca 4 Monate Krücken und in einem Jahr darf er nochmal zum Metallschrott ausm Knie entfernen ran....

    Naja und dann war da noch die Sache mit Ronny vor 2 Jahren. Frontalchrash, ungebremst, mit nem Auto, er ~60 km/h, sie auch. Ich glaube ja er hat gelächelt, als sein Kopf auf ihrer Windschutzscheibe zerschellte, er war nicht lange Mopedfahrer, aber es hat ihm unglaublich viel Spass gemacht. R.I.P
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  2. #18
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Zitat Zitat von Blechjack Beitrag anzeigen
    Trägst du immer welche?
    Ja, auch wenn das "Wasser" in den Handschuhen steht und sie so langsam anfangen nach Fuß zu riechen Für genug Geld bekommt man aber auch richtig geile, gut belüftete und sichere Handschuhe. Demnächst mal..

    Bin schon oft genug mitm BMX hingefallen bei sehr langsamen Geschwindigkeiten. Unser Platz war immer spitzenmäßig gefegt und dennoch hatte ich ständig irgendwelche "Körner" etc. in den durchaus heftigen aufgeschürften Handflächen reingedrückt. Betonoberfläche übrigens (glatt). Das hat schon immer 1-2 wochen richtig geschmerzt und bestimmt nen Monat wiederlich ausgesehen.
    Jetzt mit 60 über den Apshalt..geht bestimmt locker bis auf die Knochen und weiter.

  3. #19
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    655

    Standard

    @ Froschmaster: Ich hatte schon immer mal vor, nach deiner Signatur zu fragen, aber fand es dann doch taktlos. Beileid.

    @ micha_ge: Okay, überredet. Nein, überzeugt. Ab jetzt nur noch Handschuhe. Krass, vorhin habe ich Fotos von einer Simsonausfahrt in Halle o.ä. angeguckt, da war jeder zweite mit kurzen Hosen und T-Shirt. Und dann womöglich noch mit einer ge*piep*ten Simme unterm Hintern.

  4. #20
    Chefkonstrukteur Avatar von southpole
    Registriert seit
    02.09.2006
    Ort
    BW (Bodensee)
    Beiträge
    2.865

    Standard

    Handschuhe stehen bei mir auch ganz oben noch vor Motorradjacke und sowas. Wie gesagt, hol dir da welche für den Sommer, ich schwitz da kein bisschen drin.
    Haarige Situationen hatten wohl schon die meisten..

    Bei mir mal im Winter, damals noch Plasteroller, leiche Kurve plötzlich Glatteis, ich war nicht schnell aber ratzfatz hatte es den Lenker einmal nach links, dann rechts voll an den Lenkanschlag geschlagen und ich bin weitergefahren.
    Schwierig zu beschreiben, aber ohne Lenkanschlag wär ich sowas von abgestiegen...
    Daher schaut, dass der auch bei euch funktioniert, aber ob der Simson Anschlag das auch aushalten würde? Man liest ja immer wieder von abgefallenen "Plättchen"

    Ansonsten was gibts noch zu dem thema

    Eine Freundin fährt am liebsten in Hot Pants, flattrigem T-shirt und winzig kleinen Stoffschühchen, mehr als Helm hält sie für überflüssig..
    Schaute mich total erschüttert an als ich von Motorradjacke und Moped sprach..
    Wobei es bei mir so eine Jacke auch erst seit kurzem gibt, aber zumindest langärmlige Sachen.
    Ich hab ihr schon paar mal gesagt, wie sie so ernsthaft rumfahren kann, selbst längere Strecken auf der Bundesstraße..
    Und sie ist kein "Tier" oder sowas, wo so n Sturz vielleicht besser wegsteckt
    Da muss halt auch erst was passieren, schick aussehen ist halt weit wichtiger
    und da liegt schon der Knackpunkt

  5. #21
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    Ich bin z.Z bei der Frage, ob ich mir leiber nen Jethelm mit Visier kauzfe oder nen Integralhelm...

    Solche Handschuhe kauf ich mir bestimmt und auch eine ordentliche Jacke, aber bei dem Helm bin ich noch unschlüssig!

    Was haltet ihr davon?
    habt ihr einen Jethelm oder Integralhelm...ich glaub nämlich nicht, dass hier iwer mit einer Halbschale rumfährt

    Gruß
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  6. #22
    Glühbirnenwechsler
    Registriert seit
    10.03.2011
    Beiträge
    81

    Standard

    Integralhelm!

    Gibt mir mehr das Gefühl von Sicherheit! Was sicherer ist kann ich dir aber leider nicht sagen

  7. #23
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    Auf jeden Fall ist ein Integral oder Crosshelm viel sicherer, da das Kinn und dadurch auch die Nase geschützt sind. Ich hatte damals mit 14 Jahren mit dem BMX-Fahrrad einen Unfall, einen steilen Berg runter mit ca. 30-35 wurde ich einfach aus Lebensfreude übermütig und hab Kunststückchen versucht, jedenfalls löste sich das Vorderrad, ich machte in der Luft einen 2-fachen Salto, und landete voll mit Kinn und Nase auf dem Asphalt, da flogen auch schon die oberen Schneidezähne, habe da jetzt eine Brücke.
    Habe dann voll im Schock am nächsten Haus geklingelt, wurde dann nach Hause gefahren, hatte aber durch den Schock kaum Schmerzen. Ich stand dann im Badezimmer und habe mir den Mund ausgespült, und in den Spiegel geguckt was mir fehlt. Mein Vater hatte in dem Moment auch noch Erinnerungsfotos gemacht, (will bestimmt keiner sehen, kann aber inzwischen selbst darüber schmunzeln) ja und dann gings ab zum Zahnarzt, ohje die Behandlungen da waren das schlimmste an der ganzen Sache! Hab erst ein Provisorium bekommen, und musste mir dann wochenlang die Pausenbrote in keine Würfelchen schneiden.
    Ich muss bekloppt sein, jetzt auf der Simme trotzdem noch mit Jethelm zu fahren, kann das selbst nicht erklären, nur so, hätte ich keine Kunststückchen probiert, wäre dieser Unfall nie passiert.

  8. #24
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    17.07.2009
    Ort
    Delitzsch
    Beiträge
    3.574
    Blog-Einträge
    3

    Standard

    Beitrag in den Helmthread verschoben.
    R.I.P. Ronny, nur die Besten sterben jung!

  9. #25
    Simsonschrauber Avatar von K.P.
    Registriert seit
    20.04.2011
    Ort
    Uelzen
    Beiträge
    1.290

    Standard

    ich habe nen neuen Thread mit Umfrage eröffnet:

    Was für eine Helmart?

    dann müssen wir nicht diesen Thread dafür nutzen, welcher eig. um ein anderes Thema geht!
    Wer Reifen auf die Straße brät, braucht ein 2 Takt Heizgerät...

  10. #26
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Gebe ich auch mal meinen Senf dazu:

    1. Mai 2005 dachte so eine Fahranfängerin (hatte eine Woche den Lappen): Also das Fahrrad was da vom Hang her runterrast ist bestimmt langsamer als mein "um-die-Kurve-heben" der Familienkutsche...

    Kurzum: Ich im Schuss von oben über eine T-Kreuzung (Vorfahrtsstraße) und sie wollte davon abbiegen. Erst hat sie gehalten, da hab ich also keinen Grund gesehen in die Eisen meines 12-Gang-Rades (frisch neu aufgebaut) zu steigen und kurz bevor ich die Kreuzung erreichte hoppelte sie in meine Fahrbahn.

    Ich wachte davon wieder auf, dass mich einige Leute aus der Windschutzscheibe des Autos rausziehen wollten. Ich lag in Fötushaltung quer in der Scheibe, der Fahrradhelm war am Hinterkopf deftigst gesplittert, 1 Rippe war gebrochen, Multiple Prellungen von heftigst nach schwach und der halbe Oberkörper hatte die üblichen Schnittchenwunden von den Glasbröseln...

    4,5 Monate Urlaub auf Krankenschein...

    Der Helm war mein Glück, Zeugen zufolge schlug ich in den Beifahrerkotflügel ein, machte einegekonnte Rolle über die Motorhaube und knallte voll in die Frontscheibe. Dabei knallte ich wohl auch mit dem Kopf an der Fahrer-A-Säule auf. Ohne den Helm hätte ich MATSCH statt Kopf...

    Was den Unfall selbst angeht: FILMRISS ab Einschlag bis rausziehen aus der Scheibe.

    War aber noch nicht alles:

    Juni 2006 haben mich meine Mädels im Büro mal für eine Woche in den Urlaub geschickt, weil ich einfach zu nervig war (überarbeitet). Tja - als fröhlicher Junggeselle hat man nicht immer einen gefüllten Kühlschrank/Knabberschrank. Mittags hatte ich mir die damals neueste Staffel ER (emergency room) besorgt, hatte nix zu Hause, schwang mich in meine Wildlederjacke (Style a la Mac-Gyver) und auf meine alte grüne B2-4 in Richtung Tanke...

    Auf dem Rückweg über eine 4-Spurige Hauptstraße sprang so eine beknatterte Ampel auf Rot. Ich hielt also. Rechts die Rechtsabbiegerspur, ich auf der Geradeausspur. Bei einem Blick in den Rückspiegel sah ich nur 2 Scheinwerfer ungebremst auf mich zukommen...

    Es passierte dann beides Gleichzeitig: Just im Moment wo der Depp anfing ungebremst in mein Heck zu brezeln stieß ich mich aller Kraft von den beiden Fußrasten ab (ich wollte wohl noch unbewußt Gas geben). Dem Tankwart an dieser Kreuzung nach habe ich da einen echten Evel Knievel hingelegt: Einschlag, Absprung nach oben, Beschleunigung von mir nach vorne durch den Einschlag, Rolle Rückwärts mit 2 Überslägen in der Luft und unsanftes Knutschen des harten Asphalts meinerseits...

    Ich weiß eigentlich nur noch dass mir als ich die Welt in recht unüblicher Form an meiner Helmscheibe vorüberziehen sah durch den Kopf schoss: "Och nööö-nicht SCHON WIEDER..."

    Und genau nach Beendigung dieses Satzes schlug ich auf.

    Resultat: Nach noch ein wenig weiterschliddern auf dem Asphalt lag ich auf dem Rücken, Füße in Fahrtrichtung, Kopf Richtung Deppenkarre. Mir war Kotzübel als ich den linken Vorderreifen dieses Deppen grad mal in Griffweite von meiner Birne (im Helm) sah. Nächste Reaktion: Ich wollte dem Simson-Mörder einfach nur die Bügelfalten aufbügeln... War aber ein Satz mit X da als ich mich aufrichten wollte meine linke Schulter nur noch aus SCHMERZ bestand. Rucki-Zucki war wohl Notarzt und Polizei da. Deppchef war ein Opi, der wohl meinte, dass ich mit meinem MOFA (wo ist meine Kalaschnikov???) auf der rechten Spur zu fahren habe - Ich glaub ich hab ihn wohl verbal Attakiert (dem einen Rennleiter nach mit dem ich Tage später noch mal gesprochen hab) - aber nach dem Dummspruch hatte ich einen Filmriss bis der Notarzt mich auf die Trage wuchten wollten. Erst ab da hab ich wieder Erinnerung, da die Spargel-Tarzan-Imitate "leichte" Probleme mit meinen 110 Kilo hatten. Ich hab denen von mir aus einigermaßen nachgeholfen...

    Das gab dann 7 Monate Urlaub in Gelb, da sich erst nach über 3 Monaten herausstellte, dass ich wohl mit meiner linken Schulter zuerst aufschlug, und da dann meine Bizeps-Sehne in der Schulter abgerissen ist. Erkannt hat das mein Physio-Therapeut weil egal was ich auch gemacht hab bei der Krankengymnastik die Schmerzen im linken Arm nicht weg gingen. Vergessen zu erwähnen: 3 angeknackste Rippen, Prellungen von oben bis unten, Abschürfungen an beiden Beinen/Hüfte/Handgelenk/Hand/Ellbogen links (da war die Lederjacke auch durch)...

    Es folgte nach Monaten noch eine OP in der mir ein Spezialist per Endoskopischer OP die Sehne wieder geflickt hat und weitere Krankengym für den Rest der Zeit.

    Helm (Intergral) war völliger Schrott, WILDlederjacke war an einigen Stellen GLATT geschrubbt und an einigen Ecken (Ellbogen) leider durch. Jeans hatte neben einigen Stellen am Bein "nette" Abschleifungen.

    Seit dem suche ich eine günstige Lederhose in meiner (Über-)Größe, da Jeans im Falle eines unbeabsichtigten Absteigens von der Maschine DEFINITIV nicht die richtige Mopedbekleidung darstellen. Ebenfalls trage ich nun grundsätzlich eine GESCHEITE Rindslederjacke mit PROTEKTOREN darin bei JEDER Fahrt !!! Und was den Helm anging: Hätte ich einen Jethelm getragen und wäre Kopf voraus auf den Asphalt geknallt wäre mein Kinn ein Fall für den Kieferchirurgen und Zahnarzt... Ich hab ihn durch einen gescheiten Klapphelm von Louis ersetzt.

    Wenn ich eines gelernt hab: SPART BLOSS NICHT AN DEN KLAMOTTEN UND AM HELM !!! Meine MacGyver-Jacke war zum Glück aus LEDER, eine Stoff/Jeansjacke wäre wohl locker völliger Müll gewesen und ich hätte bei einer Protektorenjacke und passender Lederhose wohl weniger Rippenbrüche, Abschürfungen und andere Wehwehchen gehabt. Und den Aufprall hätten die Schulterprotektoren wohl auch abgefedert. Handschuhe hätten mir die Abschürfungen an den Handflächen und Handgelenken erspart.

    Tja, und ich rate zu einer GUTEN Rechtsschutzversicherung die bis in die letzte Instanz den Unfallgegner zerlegen kann

    Klar, kostet alles einige grüne Scheine, aber ist allemal unterm Strich billiger als Krankengeld und laaaaanger Rekonvaleszenz, auch wenn das Schmerzensgeld und der Schadensersatz nicht von schlechten Eltern waren. Auch einen GUTEN Gutachter kann ich empfehlen. Meiner hatte damals meine Simson aufgrund meiner alten Fotos und dem WRACK hinterher einen zerstörten Oldtimer in BESTZUSTAND diagnostiziert. Der Rahmen war KRUMM und die Überreste des Rücklichtes befanden sich vom Einschlag her ungefähr da wo sich der hintere Teil des Herzkastens der S51 befindet.

    Ich hab zum Glück den Rahmen behalten. Nun wo es wieder Nachbau-Rahmen gibt kann ich anfangen meine B2-4 von Grund auf neu aufzubauen und dennoch die 60 km/h zu genießen. Ich lass mir halt vom TÜV bestätigen, dass hier ein Austauschrahmen im Fahrzeug steckt.

    Greetings
    Olaf1969

    (Heilfroh, dass mein Schutzengel Überstunden geschoben hat)
    =/\= ...see us out there... =/\=

  11. #27
    Kettenblattschleifer Avatar von *Schwalbe*
    Registriert seit
    19.08.2010
    Ort
    Hannover Land
    Beiträge
    579

    Standard

    Hallo,
    da hast du ja echt nochmal Glück gehabt, hätte es dich an der Wirbelsäule getroffen, wäre jetzt eine Duo fällig.
    Das sollte möglichst jedem Simsonfahrer und Vogelflieger erstparrt bleiben, aus diesem Grund habe ich mir im meine Motorradjacke (HeinGericken) einen zus. Protecktor für den Rück "einbauen" lassen.
    So einen Protecktor kann ich jedem empfehlen.

    Als ich mich übrigens damals mit meiner Schwalbe in der Kurve hingelegt habe, war das Glück auch auf meiner Seite, es waren immerhin 35-40km/h, ist zwar nicht die Welt, aber wenn dann noch eine 80kg Maschine an dir vorbei schlidert, ist man doch schon froh dass man nicht drunter lag...

    Ich habe damals wie durch ein Wunder mir nichts getan, obwohl ich volle Breitseite aufgeschlagen bin.Das Einzigste was war, war eine kleine Abschürfung an meiner Jeans...
    Ich wünsche so etwas niemanden, weil so etwas schnell auch anders enden kann.
    Siehe oben!!!

    Und ich kann nur empfehlen, Integralhelm,Handschuhe, und eine gute Jacke.

    Lg Steffen

  12. #28
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    Hallo Olaf!
    Man da ist dir ja was passiert, hoffe du bist wieder 100% ok!
    Darf ich fragen wie ist das mit dem Opa ausgegangen, hast du ihn nochmal gesehen?
    Musste er hoffentlich seinen Schein abgeben? Was hat er für eine Strafe bekommen?
    Hätte er die rote Ampel gesehen, hätte er angehalten. Eine riesengroße Frechreit sein Spruch mit rechts fahren, noch schlimmer wegen der Abbegespur rechts! Solchen Leuten gehört der Schein abgenommen!

  13. #29
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Die OP-Narbe macht bei starken Wetterumschwüngen ab und an Aua (eingebautes Wetterbarometer) - ansonsten hatte mein Schutzengel wirklich HEFTIGSTE Überstunden geleistet - hatte verfluchtes Glück dass an mir alles heil geblieben ist...

    Opi (kurz vor Rente) hatte wohl schon genügend Punkte gesammelt, zusammen mit meinem Unfall und der Missachteten Roten Ampel mit Personenschaden durfte er zur MPU wegen Fahreignung. Ob er die gepackt hat war mir bei meiner zerstörten Maschine herzlichst egal...

    Da er im Zivilprozess erheblich Unkooperativ war gehe ich davon aus, dass er nun Fussgänger ist. Mein Rechtsanwalt hatte ihn ziemlich zerlegt

    Jedem 6Volt-Simsonfahrer rate ich dazu: MACHT EUCH SICHTBAR !!! Tragt Rettungsweste oder ein Reflexband wenn das Wetter oder die Lichtverhältnisse mies sind. Manche Autofahrer sind einfach blind ohne Ende...
    =/\= ...see us out there... =/\=

  14. #30
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    Hi!
    Hatte heute Nachmittag auch schon den 1. Einsatz meiner neuen „Killerhupe” vor mir fuhr ein Auto, wurde immer langsamer, blieb fast stehen, da dachte ich ok er hält gleich an, wollte dann schon zum Überholen / links vorbeifahren ansetzen, da bog das Auto *plötzlich* links ab, OHNE zu blinken! Hab riesen Glück gehabt, dass ich in dem Moment nicht schon neben ihm war! Manche Dosenfahrer sind echt Unberechenbar!
    Hätte er links geblinkt, wäre alles klar gewesen, und ich hätte garnicht ans Überholen gedacht. Im Rückspiegel sah ich dann noch wie er nach 2/3 des Abbiegevorgangs stehen blieb! Da war er wohl gerade aufgewacht, und hat den großen LKW gesucht, der da gehupt hat!

    Vorsicht wenn vor euch ein Auto ganz langsam wird, fast stehenbleibt!
    Manche drehen dann ganz plötzlich am Lenkrad und biegen im 90° Winkel ab, ohne zu blinken und gucken!

  15. #31
    Chefkonstrukteur Avatar von Albi
    Registriert seit
    09.05.2010
    Ort
    Halle (Saale)
    Beiträge
    4.015

    Standard

    Hatte gestern auch meinen ersten Motorradunfall.
    Genauer müsste man sagen, dass der Unfall nicht auf einem Motorrad,sondern auf ner Schwalbe passiert ist, und das eig. nicht ich den Unfall hatte,sondern der, der hintendraufsaß.

    Ich wollte ihm einfach mal mein neues Fahrzeug zeigen und wir wollten noch 200m weiter von seinem Haus auf einen Parkplatz fahren, damit er auch mal ran kann. Naja, irgendwie hielt er es nicht für nötig sich an mir festzuhalten, oder wollte es nicht, weils ihm unangenehm war, keine Ahnung, auf jeden Fall hat er sich dann am Gepäckträger festgehalten.

    Wir sind dann gemütlich losgetuckert und es ging ein wenig Bergauf. Irgendwann hat der 2. Gang nicht mehr gereicht und habe in den 1. geschaltet.Beim Wiedereinkuppeln gab es halt einen kleinen Ruck und ich sah nur noch wie die Beine von meinem Kumpel wegflogen.
    Ich hab dann gleich angehalten und das war irgendwie im ersten Moment alles ganz furchtbar. Er zappelte da auf der Straße rum und röchelte und bekam ein ganz rotes Gesicht, aber irgendwann gings dann wieder. Ich hab mir echt Vorwürfe gemacht, dabei waren wir höchstens 10 km/h schnell.

    Zum Glück hatte er einen Helm auf. Dennoch is er auf den Rücken gefallen und hat halt für einen kurzen Moment keine Luft bekommen. Außer paar Schrammen war aber im Endeffekt nichts passiert. Und ich bin heilfroh darüber!
    mfg
    Albi

  16. #32
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    @Albi: Gut dass nichts schlimmeres passiert ist! Gut auch dass meine neue Textilmotorradjacke auch einen Rückenprotektor hat! Ja ich kenne das auch von mir selber, mit lieber am Gepäckträger festkrallen, als am Fahrer. War dann immer eine sehr wackelige unsichere Angelegenheit.

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.