+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 35

Thema: Unfälle


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    17.06.2011
    Beiträge
    34

    Standard Unfälle

    Welche Erfahrungen habt ihr als Mopedfahrer mit Unfällen? Ist jemandem von euch ein Unfall mit einem Moped bekannt, bei dem es zu einem Personenschaden gekommen ist? Bitte beachten: Diese Frage richtet sich nicht an Motorradfahrer.

  2. #2
    Schwarzfahrer
    Registriert seit
    27.04.2011
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    20

    Standard

    Wenn es dich mit 60 hinlegt oder dich ein Autofahrer übersieht, is es doch reichlich egal ob du von ner 600CBR fliegst oder von der Schwalbe oder?

  3. #3
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Und wenn du hier mal ein wenig im Nest stöberst, wirst du genügend Threads finden, wo genau solche Unfälle geschildert werden. Die Personenschäden reichen hierbei von "null" bis "final".
    Disclaimer: Beiträge können Ironie und unsichtbare Smileys enthalten.

  4. #4
    Kettenblattschleifer Avatar von Schaltzentrale
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    573

    Standard

    Zitat Zitat von Prof Beitrag anzeigen
    Die Personenschäden reichen hierbei von "null" bis "final".

    ...ein richtig mitfühlendes Sensibelchen der Prof...

  5. #5
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Ein kleiner Auffahrunfall, weil der Vordermann spontan abbiegen wollte und dazu eine nette Vollbremsung hinlegte ohne den Blinker zu betätigen. Keine Chance mit 2 Rädern weniger und den super Bremsen. Nichts passiert(mir), aber nur weil ich gerade nicht irgendwo zur Seite geguckt habe. Ansonsten wäre ich volles Pfund drauf geballert.

    Einmal im Kreisverkehr weggerutscht, obwohl Straße trocken, langsam unterwegs und wenig Schräglage. Lederjacke zuhause am Haken gelassen, weil die Strecke ja nur 2 km war und es brüllend heiß war. Blaues Knie und ne nette Pizza am Arm die 2 Wochen scheisse weh getan hat.

    Der Klassiker bei allen Zweiradfahrern sind allerdings entgegenkommende Linksabbieger, die die Vorfahrt missachten und Autos die aus Ausfahrten kommen. Daher fahre ich meißtens ganz links an unübersichtlichen Stellen. Hat mir schon einige male den Arsch gerettet. Am besten sind eigentlich die Leute, die einen sehen und zunächst stehen bleiben, dann realisieren "ist ja nur ein roller" und im letzten Moment losfahren. Dann wundern die sich auch noch wenn ich durch den Helm schreie und wild gestikuliere Genau die sind es dann meißtens auch, welche in der Stadt mit 40 vor einem herschleichen. Sofort den Schein entziehen sag ich da nur.

  6. #6
    Chefkonstrukteur Avatar von Wessischrauber
    Registriert seit
    13.11.2009
    Ort
    Villmar/Lahn
    Beiträge
    3.974

    Standard

    Das heftigste, was mir in meiner Rollerkarriere passiert ist, war eine Vollbremsung mit blockierenden Reifen und tänzelndem A**ch auf der Vespa auf Grund eines, mir auf meiner Fahrspur, nach unübersichtlicher Kurve, entgegenkommenden Pferdegespanns ( davor 2 massive belgische Kaltblüter ). Ich hab' die "Wespe" ( Gottseidank ) ca. 1/2 Meter vor unsanfter Begegnung mit einem der Zossen, ohne Sturz, zum Stehen bekommen. Von der Ausflugsgesellschaft, welche sich auf dem Planwagen schon leicht die Lichter ausgeschossen hatte, gab's spontanen Szenenapplaus. Ich musste jedenfalls erst einmal eine 5 minütige Gedenkpause einlegen bis sich das Adrenalin wieder gesetzt hatte.

    Einen ernsthaften Unfall mit körperlicher Verletzung hatte ich ( aufHolzklopp ) bislang noch nicht. Da ich aber auf dem Land lebe, und das Zweirad nur als Spassmobil nutze, sind die Risiken auch ungleich niedriger, als bei täglicher Nutzung im Stadtverkehr.

    Grüße
    Gerhard
    bevor isch misch uffreesch, isses mir liwwer egal !

  7. #7
    Tankentroster Avatar von TwinPower
    Registriert seit
    08.04.2011
    Beiträge
    175

    Standard

    Vor 2 Jahren hat mir ein Autofahrer mal die Vorfahrt genommen. War damals noch mit ner Hercules M4 unterwegs. Auf alle Fälle bin ich dann von seiner Motorhaube/Windschutzscheibe wieder runtergeklettert.

  8. #8
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    509

    Standard

    Ein leichter Auffahrunfahr einem BMW hinten drauf. Gleicher Grund wie bei micha_ge; nur war dass der Vordermann des BMWs der spontan abgebogen ist. BMW volle Kanne in die Eisen, ich auch... und mit blockierten Rädern und zum Glück nur noch Schrittgeschwindigkeit dem BMW rein.
    Außer einem verbogenen Kotflügel am Star und paar Kratzern im BMW ist nix passiert.

    Seitdem halte ich noch mehr Sicherheitsabstand wenn ich in der Stadt unterwegs bin


    Ansonsten: immer geeignete Kleidung tragen (ich fahre selbst bei 35grad draußen mit meiner dicken Protektor-versehenen Lederjacke) und für _alle_ Verkehrsteilnehmer um einen herrum (besonders auch noch 1-2 Autos vor einem) mitdenken!
    Ich habe auch schon die abenteuerlichsten Aktionen von Fußgängern, Radfahrern und Autofahrern in der Stadt mir gegenüber erlebt.

  9. #9
    Kettenblattschleifer Avatar von Bley
    Registriert seit
    11.09.2010
    Ort
    Elsterwerda
    Beiträge
    631

    Standard

    Also fast Unfälle hatte glaube ich auch schon jeder Mopedfahrer. Ich bin z.B. mal fast in einen alten Traktor gefahren der mir die Vorfahrt nehmen wollte, aber ich bin noch 20cm vor dem werten Hobbybauern stehen geblieben. Aber ich hatte auch schon viele unromantische Aktionen mit Autofahrern die einen einfach nicht für voll nehmen oder unachtsam überholen mit vielleicht 40cm Abstand zum Rückspiegel. Bei so einer Aktion konnte ich auch schon mal auf den Grünstreifen ausweichen, da ein LKW Fahrer anscheinend vergessen hatte das er noch einen Hänger an seinem 8 Tonner hat.

    Jonas
    Simson aus Spaß am tanken!

  10. #10
    Kettenblattschleifer Avatar von adxalf
    Registriert seit
    21.05.2007
    Ort
    Im Sauerland
    Beiträge
    680

    Standard

    Ich sage immer: Die Bremsen sind das wichtigste! Bald habe ich dann noch meine Killerhupe!
    Habe mir jetzt auch eine Textiljacke mit Protektoren gekauft, man schwitzt zwar sehr damit, aber immer noch besser als Fleischbremse, und wenn ich weiter weg fahre ziehe ich auch noch eine Lederhose an.
    Plasterollerfahrer brauchen aber wohl keine Schutzkleidung, bei denen ist der Asphalt wohl weicher.
    Hab letztens erst wieder ein junges Mädel mit ihrem Roller vorm Supermarkt gesehen, voll süß mit ihrem kurzen Keidchen, sie schaute so zu mir rüber zu meiner Protektorenjacke.. da dachte ich dann auch, hoffentlich musst du ihr nachher nicht den Rettungswagen rufen.
    Es ist auch egal, ob man sich bei 60 mit einem Moped oder ner Supersportler 600er hinlegt, der Asphalt ist gleich hart. Unbedingt auch immer schön mittig auf der Fahrspur fahren, letztens fuhr ich von der Tankstelle, wollte zum Supermarkt, da fuhr ich ausnahmsweise mal nicht in der Mitte, war auch gerade erst losgefahren und gerade am Beschleunigen, da kam ein Auto von hinten und setzte sich neben mich! Bin dann vom Gas gegangen, aber sie schlich da einfach mit 35-40 weiter! Hätte ihr mit der ausgestreckten Hand eigentlich aufs Dach hauen sollen, naja bald hab ich ja meine Killerhupe!
    Hab dann noch stärker gebremst um hinter sie zu kommen, denn weiter vorne kam auch schon die Fahrbahnverengung, in der kurzen Zeit hätte ich sie nicht mehr überholen können. Ist dann doch nochmal alles Gut gegangen, aber ich hätte einfach soweit links fahren müssen, dass sie sich nicht hätte neben mich setzen können.

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von Jackalized
    Registriert seit
    08.08.2010
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    509

    Standard

    adxalf: ja! Ganz ganz wichtig. Mittig oder gar linksversetzt fahren. Sobald man eher rechts fährt, lädt man Leute dazu ein einem gegenüber scheiß Aktionen zu machen.
    In der Stadt fahre ich per se immer mittig und meist einwenig links in der Spur. Hauptsache Leuten denen 60 in der Stadt zu langsam sind (ist schließlich ein Mokick was da fährt ;P ) keinen Platz machen und sie dazu drängen wenn sie doch überholen wollen, in den Gegenverkehr zu müssen.
    Auf der Landstraße mache ich da schon eher Platz... aber auch erst sobald ein Auto ankommt und nicht mehr weit von mir entfernt ist. Aus gutem Willen damit die Person fix vorbei kann. Vorher soll sie mich aber gefälligst bemerken, für voll nehmen und von Anfang an den Überholvorgang normal einkalkulieren.

  12. #12
    Chefkonstrukteur Avatar von Besier
    Registriert seit
    04.01.2011
    Ort
    Leimen
    Beiträge
    3.061

    Standard

    Ich fahr auch eher mittig, und habe kein Problem, dann mal an einer Haltebucht rechts ran zu fahren, um den Autofahrer hinter mir eine Chance zu geben

    Alle hier möchte ich mal vor Fahrern mit Wohnanhänger warnen: Dieletzt hat mich ein Holländer vor einer Kreuzung überholt, der Wagen ist schon sauknapp an mir Vorbeigerollt, und wäre ich nicht ausgewichen hätte mich der Wohnanhänger grad mitgenommen. Noch besser war der direkt dahinter fahrende Campingurlauber, der genau dieselbe Scheißaktion durchgezogen hat. Seitdem fahre ich immer mit einer Druckluftfanfare, die die man auch auf Fußballspiele etc. sieht

    Auch gut war am Dienstag ein Linksabbieger, der mir einfch vors Moped gefahren ist, bin voll in die Eisen, Hinterrad hat blockiert, hät ich von der DKW nie erwartet, dass bei den Bremschen mal das Hinterrad blockiert, hat sogar sehr Laut gequietscht..

    Aber auch mal ein Lob. Es gibt immer wieder Autofahrer, die hinter mir herfahren, und sich nicht an mir vorbeiquetschen und denken "der wird schon zu Seite fahren", die werden dann auch von mir damit belohnt, dass ich an geeigneter Stelle - wie oben Beschrieben - anhalte nund die Kolonne vorbeilass. Auch souveräne LKW Fahrer sind auf Deutschen Straßen unterwegs, hatte mit denen noch keine Probleme.

    MfG
    Besier
    Hercules - Stark auf zwei Rädern

  13. #13
    Kettenblattschleifer Avatar von *Schwalbe*
    Registriert seit
    19.08.2010
    Ort
    Hannover Land
    Beiträge
    579

    Standard

    Also ich habe mich mal geschmeidig mit ca. 40km/h inner Kurve hingeschmissen, dumm dass da Steinchen lagen in einer guten Mischung mit Wasser, joar, dann habe ich 3 mal Männchen gemacht (davon einmal ins Auto vom Nachbarn) und sonst nichts

  14. #14
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    655

    Standard

    Einmal habe ich mich ganz mit mir selbst an einer roten Ampel hingepackt. Die Straße war feucht.

    Ich trage auch immer Motorradjacke mit Protektoren und Nierengurt. Nur bei den Handschuhen werde ich über 28 Grad schwach ...

  15. #15
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    23.12.2008
    Ort
    Bochum
    Beiträge
    697

    Standard

    Wobei die Hände nach dem Kopf ja schon fast das Wichtigste sind. Wochenlang die Hände nicht nutzen können, weil die transplantierte Haut anwachsen muss..nein danke. Vorallem fällt man da ja naturgemäß immer zuerst drauf durch Reflex, es sei denn man ist Stuntmen.

  16. #16
    Kettenblattschleifer
    Registriert seit
    11.01.2011
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    655

    Standard

    Recht hast du ja, micha_ge. Aber es fährt sich so schön ohne Handschuhe ... Trägst du immer welche?

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.