+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 22

Thema: Unfall


  1. #1
    Tankentroster Avatar von pritt88
    Registriert seit
    14.03.2005
    Ort
    Arnsberg
    Beiträge
    148

    Standard Unfall

    Guten abend alle miteinander,

    Nun ist mein Pech sogut wie perfect.
    Vorletzte Woche immerwieder Probleme mit der Duo und mitlerweile läuft sie gar nicht mehr...

    Dann Heute mit meiner Schwalbe nen Unfall gehabt. Ich wollte rechts abbiegen und musste Vorfahrt gewähren. Plötzlich knallt mir hinten ne "M-Klasse" rein. Dann hats mich auf den Boden gerissen. Meine Schwalbe lag unter dem Auto, bzw meine Felge. Nun ist meine Schwinge verbogen, das Hinterrad kaputt, Kettenkasten gebrochen, Auspuffendstück verbogen, Hinterlampe kaputt, Kicker kaputt, Schaltwippe Kaputt, und alles ist am wackeln, und eiern!! Alles ist verzogen, wenn ich fahren will, läuft alles total schief! Der komplette Panzer ist verzogen und der Lack ist abgesprungen,

    Die war gerade neu restauriert und lackiert! Jetzt sind 1000€ kaputt!
    Wie läuft das denn jetzt ab? Hab bei der Versicherung angerufen, die wollen nen gutachter vorbei schicken.
    Nur wie läuft das ab mit dem Gutachter? wodran mißt der den Wert der Schwalbe? Weil die war ja gerade frisch restauriert und lackiert?

    MfG
    Basti

  2. #2
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Erstmal Schwein gehabt, dass dir nichts passiert ist. Das ist das wichtigste, alles andere ist nur Geld.

    Das mit dem Gutachter is ganz easy. Der kommt vorbei, schaut sich das an und unterhält sich mit dir. Und wenn du ihm sagst, was da in letzter Zeit an Summen reingesteckt wurde, fließt das auch ins Gutachten ein. Ich hatte Anno 2000 auch nen Unfall. Damals hab ich neben dem Schmerzensgeld (dir tut doch sicher auch was weh?) auch 800DM für die nicht restaurierte Schwalbe bekommen.

    Beim Wiederaufbau ist das alles nicht so wild, solang nur der Rahmen in Ordnung geblieben ist. Ich musste mir damals nen neuen holen.

    MfG
    Ralf

    P.S.: Ach so, wenn du nicht Schuld bist (was ja offensichtlich der Fall ist): Nimm dir nen Anwalt! Der kennt sich aus, hat ggf. auch Kontakte zu Gutachtern und regelt das alles für dich. Die Kosten dafür hat der Verursacher zu tragen.

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Mein beileid!

    Sommer 05.
    Ich im Kreisel, Opel Corsa fährt in den Kreisel, übersiht mich, nimmt
    mir die vorfahrt.
    Ich flieg übersauto, schwalbe liegt im kreisel (neu aufgebaut 800euro).
    Das war 30m vor meiner arbeitsstelle.
    Polizei mit 2steifenwagen, eine Unfallforschung.

    Da es aufm arbeitsweg passiert ist, stellt mein Arbeitgeber Gutachter und anwalt. Ich hab mich um nix kümmern müssen.
    Ich hatte kratzer am arm (3tage krankgeschrieben).
    Schwalbe hat rahmenschaden und natürlich beulen und kratzer.

    Schadensersatz 500euro (oder reparatur bei werkstatt)
    Schmerzensgeld 300euro

    Die Gutachter haben Listen mit vergleichswert von Zustand/ Alter /Typ ect.
    SIe wenden sich auch an werkstätten.
    Anwalt stellt ne anzeige, wenn du es noch nicht bei der Polizei gemacht hast.
    Gibt der Autofahrer es zu, ist allesschnell erledigt. Ich musste bis auf die
    aussage bei Polizei am unfallort nix mehr machen.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  4. #4
    Flugschüler Avatar von schwalbenmona
    Registriert seit
    24.06.2005
    Ort
    Schenefeld, bei Hamburg
    Beiträge
    472

    Standard

    So ein schitt!
    Nun ich hoffe der Gutachter is auch vernünftig drauf und rechnet dir alles an!
    Auch noch ein Tip von mir: mach dir ne Liste, was Du neu brauchst, mit Preisen vom Händler( da am besten den teuersten raussuchen und sagen, das du immer deine Teile von dem hohlst) und das dem Gutachter in die Hand drücken! Und geh zum Unfallarzt!!!!
    ( Ganz wichtig!!!!!)
    Ich drück dir mal beide Daumen!!!!!

    Gruß schwalbenmona
    Auch bei mir klappt so einiges!!!

  5. #5
    Tankentroster
    Registriert seit
    05.01.2006
    Beiträge
    108

    Standard

    Moped kaputt mist,
    aber Knochen heil gut,
    Schmerzen, dann Schmerzensgeld ! ( guter Rat oben in der Antwort)
    Wenn das Mop so Kaputt ist (wirtschaftlicher Totalschaden)?
    Verursacher war ja wohl der Mecedesfahrer
    hatte ähnliches Erlebnis vor Jahren mit Vespa Pk50 ist nur Einer angefahren
    das hat gereicht mich ordentlich übers Vehikel zu schleudern,

  6. #6
    Flugschüler Avatar von merci_pur
    Registriert seit
    02.04.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    351

    Standard

    Mein Beileid und Glückwunsch das Dir selber nicht viel passiert ist. Denke aber daran, körperliche und seelische Unfallschäden sind nicht immer sofort zu bemerken. Ich würde Dir empfehlen auf jeden Fall Dich ein paar Tage Krank schreiben zu lassen. Wenn es der Unfallverursacher bös mit Dir meint und Dir die Schuld fürn zusammenstoß gibt, wird sich das Verfahren seeeeehr in die länge ziehen. Hab einen Bekannten der einen Unfall mit PKW gegen Bus hatte. Der hatte eine Woche einen steifen Hals und Rückenschmerzen. Wollte dem Unfallverursacher keine Probleme machen und auf Schmerzensgeld verzichtet. Und was macht der Unfallverursacher? Streitet seine Schuld ab und jetzt zieht sich das Verfahren fast schon ein Jahr lang , und Geld hat er bis heute keines gesehen. Zumindest hat er mit einem teuren Gutachter bzw Gutachten beweisen können das er keine Schuld am Zusammenstoß hatte(vor Gericht gewonnen).

  7. #7
    Tankentroster Avatar von pritt88
    Registriert seit
    14.03.2005
    Ort
    Arnsberg
    Beiträge
    148

    Standard

    Also eigendlich tut mir nix weh. Jetzt ist es auch denke zuspät um zum arzt zu gehen. Kann mich aber nciht krankschreiben lassen, weil ich nächste Woche Zwischenprüfung habe.

    Also, war eben bei meiner (und dem Unfallverursacher) Versicherung. Haben die selbe. Also er hat ja gestern schon an der Unfallstelle mir schriftlich bestätigt das er voll Schuld hat.
    Die Versicherung meinte ich sollte alle rechnungen zusammen suchen und Fotos machen. Suche jetzt alle Rechnungen raus, das sind zirka 1100 €. Habe der Versicherung den Totalschaden bestätigt. Mein Versicherungsvertreter will es erst mal ohne Gutachter versuchen, und wenn nicht, dann kommt einer der sich mit solchen "Raritäten" bestens auskennt. Dann habe ich noch angeblich mein Helm und meine Jacke kaputt. Und da ich kein Leihfahrzeug bekomme, bekomme ich Ersatzgeld.
    Hoffe mal das es alle kosten deckt. Aber ich bekomme das schon hin.

    MfG
    Basti

  8. #8
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    das hört sich an als würdest du dir bald nochn Möp hinstellen könntest und
    aufbauen.
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Harlekin
    Registriert seit
    01.01.2005
    Beiträge
    4.859

    Standard

    odcer gleich ne komplett neue kaufen =)

  10. #10
    Tankentroster Avatar von pritt88
    Registriert seit
    14.03.2005
    Ort
    Arnsberg
    Beiträge
    148

    Standard

    Naja, abwarten.
    Denke ja mal nicht das ich alles an Geld wieder bekomme. Mal schauen was die Versicherung dazu sagt

  11. #11
    Flugschüler Avatar von meingott
    Registriert seit
    04.02.2006
    Ort
    Pfaffenweiler bei Freiburg
    Beiträge
    363

    Standard

    Jo, das ist immer das Problem, wenn man richtig viel Zeit/Arbeit in sein Gefährt gesteckt hat - die wird einem nunmal nicht bezahlt.


    Allgemein wollte ich nochmal loswerden:
    Ich find's gelinde gesagt ziemlich armselig, dass viele hier direkt ne gefakte Schmerzensgeldforderung reinsetzen und nach nem Anwalt schreien.

    Schmerzensgeld ist zewar schön und gut, bedeutet für den Unfallverursacher aber auch, dass er nun noch den Tatbestand der Körperverletzung begangen hat. Und de rist dir sicher nicht extra reingefahren.

    Auch nen Anwalt würde ich mir erst dann nehmen, wenn die gegnerische Versicherung nicht kooperiert oder sich der Unfallverursacher querstellt.
    Sowas treibt doch nur die Kosten für die Versicherung in die Höhe - und DAS schlägt sich in höheren Beitragszahlungen für alle wieder..

  12. #12
    Administrator Urgestein Avatar von Prof
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    auf dem Lande
    Beiträge
    18.376

    Standard

    Zitat Zitat von meingott
    Allgemein wollte ich nochmal loswerden:
    Ich find's gelinde gesagt ziemlich armselig, dass viele hier direkt ne gefakte Schmerzensgeldforderung reinsetzen und nach nem Anwalt schreien.
    Ich bezieh das jetzt auch mal auf meinen Beitrag und möcht mal was graderücken.

    Es war keinesfalls die Rede von ner gefakten Schmerzensgeldforderung. Wenn ich aber verletzt wurde und mir dieses Schmerzensgeld zusteht, seh ich nicht ein, warum ich da aus purer Menschenfreude drauf verzichten soll. In der Beziehung ist man sich doch selbst am nächsten. Wenn mir ein Schaden entstanden ist, möchte ich den auch ersetzt haben. Und da das bei Verletzungen nunmal nicht geht, eben in Form einer finanziellen Entschädigung. (Zu deinem Einwand, dass dann der Tatbestand der Körperverletzung hinzukommt: Natürlich, steht doch ausser Frage. Wenn mich jemand verletzt, ist das logischerweise auch ne Körperverletzung. Ob nun vorsätzlich oder in diesem Falle fahrlässig ist da ja egal.)
    Und bevor ich mich von der gegnerischen Versicherung über den Tisch ziehen lass, vertrau ich die Sache lieber einem Anwalt an. Dieser ist dem unerfahrenen Unfallopfer auf jeden Fall ans Herz zu legen, da man sich oft nicht mit den Regularien auskennt und dieser Anwalt einem auch viel Arbeit und Zeit erspart. Ich kann da nur aus meiner eigenen Erfahrung sprechen und würde es jederzeit wieder so machen. Ich ich habe mich mit ihm zusammengesetzt, er hat meine Ansprüche ermittelt, den Gutachter besorgt und alle Formalitäten mit der gegnerischen Versicherung übernommen.

    MfG
    Ralf

  13. #13
    Flugschüler Avatar von meingott
    Registriert seit
    04.02.2006
    Ort
    Pfaffenweiler bei Freiburg
    Beiträge
    363

    Standard

    Wenn mir ein Schaden entstanden ist, möchte ich den auch ersetzt haben.
    Natürlich, wenn du verletzt wurdest, spricht absolut nichts dagegen.
    Anwalt halte ich für unsinnig, wenn er nur dafür genutzt wird, die Formalitäten zu erledigen.
    Das sind doch keine großen Sachen.

    Ich hab mal drei Jahre im KFZ-Schadensservice gearbeitet (Studijob), eigentlich läuft es doch immer so ab:

    Ich wurde geschädigt.

    1. Sich selber bei der gegnerischen Versicherung melden und den Unfall dort durchgeben. Falls der Unfallverursacher das selbst noch nicht gemacht haben sollte, nimmt die Versicherung den Schaden jetzt auf.
    Du bekommst ne Schadensnummer, gibst deine Daten durch, die Fahrzeugdaten und am besten schon ne Schätzung über die Schadenshöhe.
    Von ist nämlich abhängig, ob ein Gutachter gebraucht wird, oder nicht.

    2. Falls ein Gutachter benötigt wird, darfst DU ihn aussuchen, du musst nicht den der Versicherung nehmen.

    3. Wird der Schaden von dem Unfallverursacher bestätigt (die Versicherung meldet sich bei ihm), kannst du reparieren lassen, oder dir die Schadenssumme auszahlen lassen. Wenn du dir den Betrag auszahlen lassen willst: Du bekommst nicht die Mehrwertsteuer, die auf dem Kostenvoranschlag, etc. berechnet wurde, weil die ja nicht angefallen ist.
    (Wenn du später Ersatzteile kaufst, kannst du die MWST dafür natürlich berechnen)

    4. Du kannst von der Versicherung eine Unkostenpauschale für telefonate und so verlangen.

    5. Zumindest bei KFZ steht dir ein Leihfahrzeug für die im GA angegebene Reparaturdauer zu (Wenn das KFZ nicht fahrbereit ist). Willst du keins, bekommst du Nutzungsausfallentschädigung.

    6. Du hast die Versicherung des Unfallverursachers nicht?
    Ruf beim Zentralruf an: 0180-25026. Da den Namen des Verursachers + Kennzeichen nennen und die stellen dich zur Versicherung durch.

    Das wärs.

  14. #14
    Tankentroster Avatar von pritt88
    Registriert seit
    14.03.2005
    Ort
    Arnsberg
    Beiträge
    148

    Standard

    Nein, ich wollte mir auch keinen Anwalt nehmen! Wofür auch. Der Unfallverursacher hat ja schriftlich zugegeben das er Schuld ist. Und mir ist ja nix passiert, deswegen bin ich auch nciht zum Arzt. Finde es ja selber übertrieben. Hauptsache ich bekomme meine Kosten da wieder einigermaßen wieder!!!

    MfG
    Basti

  15. #15
    Flugschüler Avatar von merci_pur
    Registriert seit
    02.04.2005
    Ort
    Stuttgart
    Beiträge
    351

    Standard

    Der schrieb bringt Dir vor Gericht wenig. Ich weiß jetzt nicht ob man da was geändert hat, aber früher sind solche Schreiben vor Gericht nicht anerkannt worden. Hast Du Zeugen die bestätigen können das Du dem "Unfallgegner" (so will ich das mal formulieren) keine Gewalt angedroht hast?

    Und mein Gott, der arme Unfallverursacher. Ist einem stehenden Möp hinten drauf gefahren und jetzt gibts auch noch ärger. Armes Deutschland. Muss man sich auch noch rechtfertigen wenn man alles versucht um an sein Recht und Geld zu kommen.

    Und mein Gott, vielleicht ist der M-Fahrer in Zukunft vorsichter wenn er richtig viel ärger hatte. Man darf nicht vergessen, es war großes Glück das pritt88 da unverletzt geblieben ist.

  16. #16
    Flugschüler Avatar von OliverPB
    Registriert seit
    29.12.2004
    Ort
    Delbrück
    Beiträge
    387

    Standard

    Hallo,
    aus eigener Schmerzvollererfahrung kann ich nur sagen, immer Anwalt. Sonst hast du 90% die Pappnase auf, das ist halt in unserm Rechtsstaat so.
    mfg
    Oliver aus PB

    www.simson-duo.com

+ Antworten
Seite 1 von 2 1 2 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unfall
    Von Mephisto im Forum Smalltalk
    Antworten: 30
    Letzter Beitrag: 19.04.2007, 21:41
  2. Unfall
    Von misterkite im Forum Smalltalk
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 11.08.2003, 02:57

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.