+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 17 bis 32 von 35

Thema: Unfall / Sturz


  1. #17
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Na da sei froh, dass alle Beißerchen noch fest in der Knabberleiste stecken und auch die Halswirbel alle noch heil sind.
    Raus aus der EU ! - Her mit der D-Mark ! - Sofort !

  2. #18
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    29.04.2007
    Ort
    Cottbus
    Beiträge
    30

    Standard

    Also ich selber habe mich noch nicht gelegt, dafür bin ich zu vorsichtig ich hasse zerschrammte Pfoten.
    Aber zu kucken Durfte ich schon mal.
    Es war an einem Regnerischen Tag eine Strecke mit Doppelfahrbahn wo auf der Überholspur die Straßenbahnschienen in der Strasse Verlaufen und ein mit Einkaufstüten Vollbepackter Schwalbenfahrer der dachte er hängt die lahmen Autos mal mit 60 ab.
    Ich fahre schön hinter ihm her und vor mir setzt er an ein anderes Auto zu überholen.
    Da dachte ich mir ganz schön mutig bei dem Wetter und denn noch auf die Straßenbahnschienen, Ich dachte na das beobachtest mal genauer.
    Er schön Zwischen den beiden Schienen auf der Überholspur und beim wieder einscheren nach rechts, hat er die eine Schiene nicht ganz Geschafft und schon ist seine Schwalbe vor im 50m voraus gerutscht und er auf dem Po und rücken hinterher und immer im kreiß gedreht.
    An gehalten wegen Hilf er war schon wieder auf die Beine und hat sein gutes stück auf gehoben und zeigte an er braucht keine Hilfe.
    Und Fazit: Man war der Gepäckträger und der Gummi Stabil die Einkaufstüte war immer noch an ort und stelle. :) :-)
    Hallo Schrauber Freunde aus Cottbus

  3. #19
    Zahnradstoßer Avatar von Schwalbe73
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    Kalbach bei Fulda
    Beiträge
    998

    Standard

    Dann war der Gummi aber nicht von dem Shop mit den 3 Buchstaben. Meiner hat sich nach einer Woche ohne Belastung in seine Bestandteile zerlegt.

    Mein erster Mopedsturz war mit 13 und einer S50. Bin über eine enge Fußgängerbrücke mit feuchten Holzboden und doofen Stabgeländer gefahren als mir beim bremsen das Vorderrad wegrutschte. Den Rest könnt ihr euch denken... Aua Meister

    Gruß Sven
    Simson heißt das kleine Wunder...fährt bergauf wie andere runter ;-)

  4. #20
    Zahnradstoßer Avatar von Olaf1969
    Registriert seit
    05.06.2005
    Ort
    bei Frankfurt (Main)
    Beiträge
    768
    Blog-Einträge
    22

    Standard

    Ich biete 8 Meter Looping plus Einschlag auf hartem Asphalt-Boden an. Ausgelöst an einer roten Ampel durch so einen OPA-Blindfisch welcher es lustig fand ungebremst in das Heck meiner alten B2-4 reinrasen zu müssen...

    Ereignisprotokoll:

    - Einschlag
    - Beschleunigung Olaf/S51 aus dem Stand auf ca. 50-60 km/h
    - durch einen raschen Blick auf die Rückspiegel drückte ich mich wohl nach oben ab (Hü-Hüpf) und bekam dann noch von der Sitzbank von unten Aufschub nach oben/vorne
    - Olaf hob also ab und drehte eine Rolle in der Luft nach vorne
    - Gedanke bei der Luftakrobatik: "NICHT SCHON WIEDER..." (1 Jahr davor nahm mir eine Fahranfängerin die Vorfahrt meines Rennrades - nach dessen Einschlag im rechten Kotflügel wurde ich damals in der Windschutzscheibe liegend wach... aber das ist eine andere Geschichte)
    - Maschine flog danach nach rechts
    - Olaf schlug 8 Meter vom Knutschpunkt auf dem Asphalt auf und schlidderte noch ein Stück auf dem Asphalt entlang
    - PKW kam ca 50 cm vor meiner Birne zum stehen
    - Der Gedanke: "Das ist jetzt aber nicht alles passiert - ich träum wohl schlecht" machte sich breit - ebenso der Wunsch dem Opi den Hals umdrehen zu wollen oder zumindest öfter mal die rechte Faust in sein Gesicht zu schlagen bis er den Geist aufgibt... Der rasende Schmerz der von oben nach unten (und retour) durch meinen Körper fegte ließ mich aber erstmal der Erdschwerkraft nachgeben bis Rettungswagen und Polizei eintrafen...

    Folgeschäden:

    - Überreste des Rücklichtes befanden sich in etwa an der Hinterseite des Herzkastens
    - Hinterradschwinge war derart verbogen dass ich es nicht beschreiben kann
    - abgerissene Stossdämpfer hinten
    - Obergurt Tuning-mäßig verbogen
    - Gepäckträger links/rechts waren nur noch ein einziges Knäuel
    - Hinterrad war MATSCH
    - Helm hatte einen saftigen Riss
    - Lederjacke (Nicht-Moped-Version) war stellenweise radikal durchgescheuert (hat aber Großflächiges Haut-abgescherbel verhindert)
    - diverse Prellungen/Schleudertrauma/abgerissene Bizepssehne (musste deswegen operiert werden)/Rippenprellungen/1 angeknackste Rippe
    - 1/2 Jahr OP/Reha/etc...

    Die Endabrechnung:

    Nach ewigem Hickhack mit der gegnerischen Versicherung hat mein Anwalt (und ein guter Gutachter) eine recht angenehme Portion Zahlungsmittel für mich durchgesetzt...

    Resümee:

    Seit dem JEDE Tour nur noch mit Protektorenjacke, Reflektorweste/Warnweste, sonstiger Schutzkleidung und vor allem: GRIFFIGE NEUE REIFEN zum Gasgeben wenn mir einer zu nahe kommen sollte...

    Dass irgend so ein 4-Rad-HONK mich nochmal umhobelt kann ich zwar nicht ausschließen, aber wenn dies passiert will ich jedenfalls so gut wie möglich dagegen gewappnet sein !!!

    Was Straßenbahn-Schienen und Kopfsteinpflaster angeht: Habe nun K42er Profil statt dem K36/1 drauf. Das 42er beisst sich richtig am Bodenbelag fest !!! Seit dem macht mir nasses Kopfsteinpflaster nicht mehr soviel aus. Bei den Schienen muss man dennoch Vorsicht walten lassen !!!
    Geändert von Olaf1969 (05.11.2010 um 01:43 Uhr)
    =/\= ...see us out there... =/\=

  5. #21
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    AUTSCHN! Na wenigstens ist alles glimpflich ausgegangen.
    Der Opa muss nun sein Führerschein abgeben? Wohl kaum oder. In Deutschland darf man ja quasi noch zu seiner eigenen Beerdigung fahren, ohne jemals getestet worden zu sein. Aber wehe, man fährt mit 1,8 im Turm Fahrrad. Dann darf man lustige bunte Knöpfchen drücken bis zum Umfallen. Kranke Welt!

  6. #22
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Zum Thema Oppas im Straßenverkehr:

    Gestern fahre ich bei mir die Bundesstraße stadteinwärts, vorbei an der ARAL-Tanke. In der Ausfahrt steht ein LKW, der links abbiegen will. Ich bin schon vor dem LKW, da kommt plötzlich eine Motorhaube dahinter zu Vorschein, und der Opa fährt ohne nach links zu schauen raus. zum Glück kam kein Gegenverkehr, da ich auf die andere Spur ausweichen musste. Das war echt haarscharf, es waren noch gefühlte 5cm zur Motorhaube des Corsas....

    Manche Leute sollte man echt aus dem Verkehr ziehen. Ich bin für eine jährliche Tauglichkeitsuntersuchung für Autofahren beim Hausarzt ab 70.

  7. #23
    Kettenblattschleifer Avatar von Schaltzentrale
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    573

    Standard

    Zitat Zitat von Castaneda Beitrag anzeigen
    Aber wehe, man fährt mit 1,8 im Turm Fahrrad. Dann darf man lustige bunte Knöpfchen drücken bis zum Umfallen. Kranke Welt!
    Woher weißt Du denn das??? Du bist doch nicht etwa ...???

  8. #24
    Simsonschrauber Avatar von Castaneda
    Registriert seit
    17.11.2008
    Ort
    Potsdam
    Beiträge
    1.484

    Standard

    Naja ich hab da so meine Erfahrungen gesammelt.
    Wollte vielmehr darauf hinaus, dass bei einer MPU grundsätzlich mit so nem komischen altmodischen Gerät die Konzentrations- und Reaktionsfähigkeit getestet wird. Sowas sollte man ab 70 einführen, wie Heros schon sagte.

  9. #25
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    zum glück hats mich bisher noch nicht zerlegt. und ich hoffe das wird auch so bleiben!
    nur einmal, als ich in einen kreisel gefahren bin, wollte irgendeine hausfrau die wohl gerade vom einkaufen kam, auch in den kreisel und ist schon angefahren, während ich erst auf dem weg war, an ihr vorbeizufahren.
    na ja, da die hupe leider nicht sehr laut ist, habe ich mich gezwungen gesehen laut zu schreien und die frau mit meinem blick zu fixieren. sie hat mich dann registriert und hat dann auch wieder gebremst. nur wäre es schon schön, wenn man die hupe nicht durch schreien ersetzen müsste...

  10. #26
    Glühbirnenwechsler Avatar von pathfinder
    Registriert seit
    15.01.2009
    Ort
    Aurich, Ostfriesland
    Beiträge
    88

    Beitrag

    Oh, da hab ich auch ne Geschichte:
    Auf dem Weg zur Arbeit, ordentlich Rückenwind, scharfe linkskurve, regnerisch:
    Der plötzliche Seitenwind hat mich dann von der Kreisstraße gedrückt. Auf dem schmalen Grünstreifen zwischen Str. und Radweg konnte ich nicht bremsen, weil zu nass und zu schnell vom Wind weiter gedrückt Richtung Radweg. Den hatte ich dann auch schell überquert und habe dann schlussendlich meine Fahrt im Straßengraben beendet. Der war leider so tief, dass ich das Schwälbsche da nicht allein rausheben konnte. Da kam ein Bulli mit Pritsche vom Wegebau des Weges, luden die Schwalbe auf und mich ein und fuhren mich nach Hause (5km) Die Engel sind orange, nicht gelb. Fazit: verbogener Schwingenträger, Lenker, Knieblech, Blinker kaputt... Am Abend erfuhr ich im Radio, dass mein Seitenwind 90 km/h hatte...
    Kannste haben

    LG Reemt

  11. #27
    Kettenblattschleifer Avatar von Schaltzentrale
    Registriert seit
    25.06.2007
    Ort
    Bernau
    Beiträge
    573

    Standard

    Zitat Zitat von Schwalbenchris Beitrag anzeigen
    ...nur wäre es schon schön, wenn man die hupe nicht durch schreien ersetzen müsste...

    Macht etwas Arbeit, aber es geht auch anders!!!


    Schaltzentrale

  12. #28
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    danke! werde mir den thread mal aneignen.

    grüße,
    Schwalbenchris

  13. #29
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    Ich habe mich vor Jahren gleich 2x an der selben Stelle unsanft auf die Straße gebettet. Ich bin Freitags immer mit dem KR50 nach Dresden geritten, dort gab es eine Straße, überasphaltiertes Kopfsteinpflaster und ab und zu guckten noch ein paar Schienenstücke von einer stillgelegten Straßenbahnlinie raus.
    Ich also rein ins Gleis und hingeplautzt, nichts weiter kaputt, Schutzblech wieder geradegebogen und auf ging es. Am darauffolgenden Freitag denke ich so bei mir als ich mich der Unglücksstelle nähere "hier mußt du aufpassen" und schaffe es auch daran vorbeizufahren.
    Leider war das nächste Stück Straßenbahnschiene auf der anderen Seite mir entgangen, plautz lag ich wieder da, aber wieder nur leichter Blechschaden.
    Wenn dort einer jeden Freitag zur selben Zeit langgegangen ist der wird sich auch gedacht haben "Was ist das für ein Trottel der fliegt jedesmal hier hin"

    mfg Gert

  14. #30
    Kettenblattschleifer Avatar von Heros
    Registriert seit
    17.06.2010
    Ort
    Freiberg
    Beiträge
    543

    Standard

    Westlich von DD, in Richtung Wilsdruff glaube ich? Wenn ja, dann weiß ich was du meinst...

  15. #31
    Kettenblattschleifer Avatar von *Schwalbe*
    Registriert seit
    19.08.2010
    Ort
    Hannover Land
    Beiträge
    579

    Standard

    Hallo,
    ich habe mich schon 2 mal mit meiner Schwalbe hingelegt( Hochstarter, weil der Gasbowdenzug zu viel Gas nahm,und ich noch zu viel Gas beim Anfahren genommen habe.) Dann ist mir die Schwalbe noch einmal über den Asphalt gerutscht,als ich sie im 1. Gang kommen lassen wollte.
    Naja danach sah sie sehr fertig aus,aber zum Glück war sie schon vorher restaurationsfähig, bzw. nicht im besten Zustand.
    Jetzt wird sie gerade restauriert und repariert.
    Erneuert wurde schon Standlicht,bald Zündspule,Schraben erneuert z.T., ausgebeult z.T., Blinker,Reifen (erstmal schöne Heidenau),Elektronik kontrolliert,erneuert und gesäubert,Vergaser gereinigt,Standgas eingestellt, Benzinhahn kontrolliert und das Ventil eingestellt für die Benzinzuführ, Schwimmer eingestellt, Gasgriff erneuert, und die Bowdenzüge werden bald erneuert,genauso wie der Krümmer.

    Lg Steffen

  16. #32
    Chefkonstrukteur Avatar von experimentator
    Registriert seit
    18.04.2003
    Ort
    01662 Meißen
    Beiträge
    4.206

    Standard

    @Heros
    Nein direkt in Dresden in Kleinzschachwitz, das war aber noch in DDR-Zeiten.
    Wir hatten in Meißen auch ein paar so üble Stellen in denen noch Schienenstücke der Güterstraßenbahn rumlagen, die waren aber bekannt und wurden gekonnt umschifft.

    mfg Gert

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. negativer Sturz bei Duo 4/2
    Von ostler im Forum Technik und Simson
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 27.09.2009, 19:44
  2. Sturz beim DUO,Radstellung nach Unfall
    Von lakto im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 05.06.2006, 21:42

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.