+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Ungleichmäßiger Zündfunke bei KR 51/2L ! Was tun?


  1. #1

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    8

    Standard Ungleichmäßiger Zündfunke bei KR 51/2L ! Was tun?

    Meine Schwalbe bringt mich noch zur verzweiflung alle 2 Tankfüllungen geht irgendwas kaputt. X(
    Jetzt ist es folgendes Problem. Sie ist mir einfach beim Fahren aus gegangen. Letztes mal durfte ich 7km Heim schieben dieses mal "nur" 3.
    Danach ging sie auch nicht mehr an. Neue Ladespule ist drin. War beim letzten mal das Problem. Wenn ich sie jetzt versuche an zutreten. Dann kommen die ersten paar Funken genau hinter einander. Beim zweiten mal treten nur noch alle drei Umdrehungen und dann muss ich mehrmals treten um überhaupt noch ein-zwei Funken zu sehen. Zündkerzenstecker habe ich schon abgedreht damit überhaupt was zu sehen ist. Ich glaube der hat auch schon einen ganz schön hohen Widerstand. Wird wohl dann mit gewechselt werden. Was ist jetzt aber mein Hauptproblem mit den Aussetztern. Hat jemand einen Rat?
    Es gibt keine Probleme es gibt nur Herausvorderungen.

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Airhead
    Registriert seit
    13.10.2003
    Ort
    zwischen Apfelbäumen
    Beiträge
    5.049

    Standard

    Miss doch mal ein bisschen , ein def. Bauteil könnte dabei auftauchen.
    http://www.schwalbennest.de/index.ph...wtopic&t=19017
    Wer schneller schraubt steht länger in der Werkstatt.

  3. #3
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Moin,
    Wärmeproblem ? Wenn kalt, dann geht's ?
    Hier mal ein Link zur Zündanlage überprüfen... :wink:
    Gruß aus Braunschweig

  4. #4

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    8

    Standard

    Nein ein wärme Problem ist es definitiv nicht. Sondern kalt wenn sie steht und auch noch nicht gelaufen ist. Dann kommt vom ersten Treten an dieses oben beschriebene Zündbild.
    Ach übrigens deine klasse Erstehilfe Seite kenn ich. Die hat mir sehr geholfen mein erstes Problem zu lösen.
    Aber jetzt zu den Sachen die ich ausschließen kann.:
    Zündkerze ist es nicht.
    Zündkerzenstecker hat hohen Widerstand aber ist nicht das Problem
    Zündkabel i.O.
    Zündschloss i.O.
    Ladespule i.O. und neu
    Geber mit 18 ohm
    Zündspule mit 7 kohm
    Es gibt keine Probleme es gibt nur Herausvorderungen.

  5. #5

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    8

    Standard

    Kann ja jetzt nur noch das Steuergerät sein oder was denkt ihr?
    Es gibt keine Probleme es gibt nur Herausvorderungen.

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Zitat Zitat von 3ver
    Kann ja jetzt nur noch das Steuergerät sein oder was denkt ihr?
    ...mehr bleibt ja nicht mehr übrig...
    Gruß aus Braunschweig

    PS: Hat der Baustein eine Einstellmöglichkeit, an der die Einsatzdrehzahl bestimmt werden kann (kenne diese nicht, habe nur davon gehört...) ? Vielleicht ist da ein Wackler dran (weil mechanisches Bauteil) ?

  7. #7

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    8

    Standard

    Nein hat kein solch ein Rädchen dran. Wollte mir jetzt dieses Teil bestellen ist das ok? Da wäre dann auch die Einstellung daran möglich. Wie wirkt sich das denn eigendlich aus?
    Es gibt keine Probleme es gibt nur Herausvorderungen.

  8. #8
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Das Teil sollte passen.
    Meines Wissens bestimmt der Einsteller den Einsatzpunkt, ab welcher Minimaldrehzahl Zündimpulse generiert werden.
    Gruß aus Braunschweig
    Schaltpläne und mehr unter www.moser-bs.de

  9. #9

    Registriert seit
    15.05.2007
    Beiträge
    8

    Standard

    Habe jetzt gerade noch mal nachgeschaut. Es ist so wenn ich langsam durch trete. Dann kommt der Funke fast gleichmäßig und wenn es soll. Wenn ich schnell trete dann kommen nur wenige Funken. Ist das jetzt ein Zeichen für das Steuergerät oder für den Geber der aber laut Multimeter nicht kaputt ist?
    Es gibt keine Probleme es gibt nur Herausvorderungen.

  10. #10
    Flugschüler Avatar von Fuchswurst
    Registriert seit
    27.10.2006
    Ort
    Berlin-Biesdorf
    Beiträge
    292

    Standard

    moin, hast du einfach mal nach dem massekabel geguckt was von der zündspule kommt?

    bei isses am motor befestigt und durch die vibrationen löst es sich ab und zu mal und sitzt nich 100%ig drauf. dann dreht sie nicht mehr richtig hoch. also einfach mal abnehmen, anschleifen und schön fest draufstecken.....

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.