+ Antworten
Ergebnis 1 bis 15 von 15

Thema: Unkorrektes Verkaufsverhalten


  1. #1

    Registriert seit
    28.09.2016
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    3

    Standard Unkorrektes Verkaufsverhalten

    Nun wird es vorerst doch nichts mit einer Schwalbe für den Filius. Wir hatten uns die hier im Flohmarkt angebotene Schwalbe von Highwaystar angesehen und auch Probe gefahren.
    Nachdem wir uns über die Modalitäten und den Preis einig geworden waren, sollte das Schwälbchen heute am späten Nachmittag abgeholt werden. Mein Sohn hatte extra früher Feierabend gemacht damit es klappt. Weniger als eine Stunde vorher meldete sich der Verkäufer telefonisch und teilte mit, dass er die Schwalbe nun doch lieber an jemand anderen verkaufen würde, da er dort vermutlich mehr Geld bekommen würde.
    Ich finde dieses Verhalten unterste Schublade, besonders da wir eine feste Absprache hatten. Unter Moped-/Motorradfahrern sollte meiner Meinung nach gelten dass man sich an getroffene Absprachen hält.


    Sorry dass ich dass hier schreibe aber ich bin sauer.....

  2. #2
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.566

    Standard

    Moin Lurchi


    Ich bin da voll und ganz mit Dir...
    Wenn man sich über den Preis einig ist und einen Termin zur Abholung macht, ist das verbindlich. Ihr habt euer Gespräch doch sicher mit Handschlag beendet - das ist ein mündlicher Vertrag.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  3. #3
    Chefkonstrukteur Avatar von Harzer
    Registriert seit
    11.05.2011
    Ort
    Im Harz
    Beiträge
    2.546

    Standard

    Nur nicht aufregen, es gibt immer Arxxxlöcher.


    Gruß
    Frank

  4. #4

    Registriert seit
    07.09.2016
    Beiträge
    3

    Standard

    Definitiv unterstes Verhalten.
    Hoffe Du findest schnell was Vergleichbares. Denke an die Ausfahrten nächstes Jahr. Da werde ich mal bei Dir nicht locker lassen.

  5. #5
    Chefkonstrukteur Avatar von Simsonmatze
    Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    2.933

    Standard

    Hi.

    Ich steh da voll und ganz hinter dir, dieses Verhalten ist unter aller Sau.

    Du hast jetzt die Möglichkeit dich tierisch aufzuregen und "ein übelstes Fass auf zu machen", mit Anwalt und sonstwas zu drohen und am Ende vielleicht doch leer auzugehen, weil es für den abschluss des mündlichen Vertrages keine Zeugen gibt und der Verkäufer im Zweifelsfall alles leugnen und verdrehen wird.

    Oder aber du merkst dir den Namen dieser Person und setzt sie auf deinen persönlichen Index, kaufst einfach nie wieder bei ihr etwas und suchst dir jemand ehrlicheren.


    Au gutem Grund tauche ich zu Besichtigungen immer direkt mit einer Möglichkeit zum Abtransport auf.



    MfG

    Matze
    Geändert von Simsonmatze (07.10.2016 um 16:18 Uhr)
    Stets dienstbereit, zu Ihrem Wohl, ist immer der Minol-Pirol!

  6. #6
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.229

    Standard

    Zitat Zitat von Highwaystar Beitrag anzeigen
    Ich habe die Schwalbe samt Anhänger verkauft. Nochmal ein sorry an Lurchi, aber es war das Ziel das gesamte Paket zu verkaufen.

    Viele Grüße, Uli

    nun fallt mal nicht alle über einen her und schaut euch beide seiten an.
    manche kennen mich, manche können mich

  7. #7
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.566

    Standard

    Moin Sylvio

    Doch, und zwar mit Recht. (§433 BGB)
    Ich kann doch als Verkäufer nicht mit einem Interessenten
    handelseinig werden und mache einen Kaufpreis
    und Abholtermin aus und entscheide mich kurz vorher anders.
    Das ist und bleibt eine absolute Scheißaktion.

    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  8. #8
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.229

    Standard

    schön ist immer, wenn sich leute eine verfestigte Meinung bilden, die gar nicht dabei waren und sich eigentlich kein urteil erlauben können. frei nach dem Motto


    "alle sagen .....es geht nicht............ bis einer kam der das nicht wusste"
    manche kennen mich, manche können mich

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.566

    Standard

    @ Sylvio
    Das von Dir angeführte Motto gilt eher für unbekanntes Terrain
    wie z.B. : "Man kann nicht über den Atlantik fliegen".
    Nur weil es noch niemand versucht hat, heißt das nicht, das es nicht geht...

    Hier geht es aber eben nicht um Meinungen
    sondern um geltendes Recht=geschriebenes Gesetz.

    Käufer und Verkäufer gehen bei Vertragsabschluss Verpflichtungen ein:
    Der Verkäufer gibt die Sache heraus - der Käufer zahlt den Kaufpreis.

    Wird, wie im vorliegenden Beispiel, der Verkäufer vertragsbrüchig, kann der Käufer alle Aufwendungen (die den Kauf und die Abholung der Sache betreffen) nach Vertragsabschluss geltend machen. (BGB §280 ff.)
    [Verdienstausfall + Urlaubstag, Mietanhänger usw.]

    Gleiche Rechtslage mit vertauschten Rollen:
    Wenn Du bei einer iBäh Auktion ein Gebot abgibst und dann nicht kaufst,
    wirst Du aufgrund des vorgenannten Paragraphen Schadenersatzpflichtig.

    Und um nochmal auf den schönen Satz :" ..die gar nicht dabei waren
    und sich eigentlich kein Urteil erlauben können.." zurückzukommen;
    ich brauche nicht beim Einbau einer 60ccm Garnitur dabei sein,
    um zu wissen, das es nicht legal ist.


    LG Kai d:)
    Geändert von Kai71 (06.10.2016 um 09:13 Uhr)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  10. #10
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.229

    Standard

    alles gut alles schön....prinzipiell bin ich da voll bei dir...aber....
    was mir hier dabei abgeht....lurchi sagt in seinem ersten beitrag " ich wurde von kalle moppenprinz über den nuckel gezogen"
    alle heben ihre fahnen und lassen sie in eine Richtung wehen. kalle moppenprinz wird gar nicht erst gehört.
    mir geht es hier nichtmal darum das es lurchis erster beitrag war, sondern vielmehr darum, das er eine Behauptung aufstellt ( ob richtig oder falsch ???? keine Ahnung war ja nicht dabei ) und ohne das sich der Gegenpart dazu geäußert hat, ein Vorverurteilung stattfindet.


    deine Ausführungen mögen alle richtig sein, ich kenn mich da nicht aus wie du. aber wenn es sich dann doch ganz anders zugetragen hat, was dann. so schnell kannst du nicht zurück rudern.


    was ich im Endeffekt sagen will.....man sollte sich immer beide seiten anhören.


    wenn es denn letztendlich wirklich so gewesen ist, dann ist das alles richtig was du schreibst. aber kannst du mit Sicherheit sagen das es so war oder nimmst du die o. g. aussage ohne jedwede prüfungsmöglichkeiten als fix hin
    manche kennen mich, manche können mich

  11. #11

    Registriert seit
    28.09.2016
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    3

    Standard

    Natürlich ist hier nur meine Darstellung zu lesen. Aber es steht doch dem im Eröffnungsfred genannten Verkäufer frei sich zu äußern.
    Mittlerweile ist die Sache für mich/uns erledigt. Ich fand die Art und Weise wie oben geschildert halt absolut nicht ok.
    Ich persönlich würde wenn ich handelseinig geworden bin, gar keinen Termin für potentiell andere Käufer mehr machen.
    Filius und ich sind aber nach wie vor vom Schwalbevirus infiziert und weiterhin auf der Suche.
    Am Wochenende schauen wir uns eine von 1966 mit Handschaltung an. Na mal sehen, vielleicht klappt es ja diesmal. Sollten wir handelseinig werden wird die Schwalbe bezahlt und gleich mitgenommen.



    Man weiß ja nie.....

  12. #12
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.229

    Standard

    oha , bei ner `66er wäre ich vorsichtig. diese unterscheidet sich doch sehr von den "neueren" Modellen. da müssen die Komponenten genau zueinander passen. ansonsten wird es richtig teuer. zumal die spezifischen teile nicht mehr an jedem baum hängen und "neuere" teile nicht passen
    manche kennen mich, manche können mich

  13. #13

    Registriert seit
    28.09.2016
    Ort
    Wuppertal
    Beiträge
    3

    Standard

    Guten Morgen,
    worauf sollte ich bei einer 66er Schwalbe achten? Welche Komponenten müssen genau zueinander passen?
    Bin für alle Tipps dankbar da ich absoluter Schwalbe- Neuling bin.

  14. #14
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    5.566

    Standard

    Moin Lurchi

    Die Suchfunktion spuckt dazu einiges aus: http://www.schwalbennest.de/simson/s...archid=2170524
    Hier sind auch noch ein paar Infos: https://de.wikipedia.org/wiki/Simson_Schwalbe

    Als wichtigste Punkte sind die Ansaugung mit T-Muffe
    und der Zylinder mit Dreickflansch zu nennen.
    Der Rahmen ist im Bereich des Motorträgers auch anders.


    LG Kai d:)
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  15. #15
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.229

    Standard

    gerade als Neuling solltest du auf eine '66/67 lieber verzichten.
    such dir eine ab ca. bj 70
    die "urschwalbe" ist m.M.n. wirklich nur was für fortgeschrittene bzw Enthusiasten. die ersatzteilbeschaffung für die gaaaaanz alten dauert viele viele Donnerstage und kostet richtig Geld.
    da musst du fast jeden teilemarkt mitnehmen und wissen, was du dann in der Hand hast
    manche kennen mich, manche können mich

+ Antworten

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.