+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 41

Thema: Unterbrecher


  1. #1
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard Unterbrecher

    Hallo Simsonauten,

    nachdem ich mächtige Probleme mit Zündanlage, Kurbelwelle und Kolbenringe hatte, hab ich nun endlich alle Fehlerquellen beseitigt und war fleißig am einfahren-bis ich vorgestern mitten in der Walachei liegen blieb.
    Zu Hause stelle ich jetzt fest, dass sich der Unterbrecher nur noch minimal und kaum messbar öffnet. Es ist aber alles noch fest verschraubt gewesen!
    Woran kann das liegen? Knappe 100 km schnurrte sie wie ein Kätzchen.
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  2. #2
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Die Unterbrecher unterliegen Verschleiss, speziell wenn beim Einbau nicht an der richtigen Stelle gefettet wird. Es gibt auch Teile mit sehr magerer Qualität, die halten allgemein nicht mehr als 100 km.
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  3. #3
    Restaurateur Avatar von Schwalbenchris
    Registriert seit
    14.03.2010
    Ort
    Wo der Pfeffer wächst
    Beiträge
    2.133

    Standard

    Hat sich die Befestigungsschraube der Unterbrecherplatte gelöst?

    Grüße,
    Schwalbenchris

  4. #4
    Simsonfreund
    Registriert seit
    25.04.2005
    Beiträge
    1.988

    Standard

    Made in China hat eine Halbwertszeit von 50km, oder wenn der Unterbrecher staubtrocken läuft macht er nicht lange.
    Wohl dem der Unterbrecher der Firma Piltz aus Flöha gehortet:-) hat

  5. #5
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Die Schraube war fest, der Filz ist auch geölt. Der Unterbrecher selber ist von MZA. Die Zündung ist jetzt neu eingestellt und hält seit 100 km, mal gucken wie`s weiter geht.
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  6. #6
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Ist der Unterbrecher verschlissen?
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  7. #7
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Auf'm ersten Blick nicht, aber ich hab auch keinen zweiten zur Hand um einen möglichen Verschleiß vergleichen zu können.

    Mich verunsichert aber von vornherein, dass ich den Unterbrecher nicht über die ganze Langlochöffnung maximal verstellen kann da links die Spule im Weg ist. Also vielleicht doch Nachbaumist?
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  8. #8
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    oder falsch zusammengebaut...
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  9. #9
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Mir ist sowas auch schon passiert... Der Unterbrecher hatte am Nocken einen kleinen Grat, der war nach 40km abgenutzt und der Unterbrecher hat fast nicht mehr geöffnet, einmal nachgestellt und schon hat es wieder gepasst, danach hat der Unterbrecher über 10 000km gehalten.
    Klaus-Kevin, lass das!

  10. #10
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Hab mir für nen zweiten Motor nen neuen Unterbecher gekauft und da ist mir gerade dieser Grat ins Auge gestochen. Nun ist er vorsorglich entfernt.
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  11. #11
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    So, da das Problem nach wie vor besteht habe ich den Unterbrecher mal genau unter die Lupe genommen:



    Beim MZA-Nachbauunterbrecher (links) ist die Halterung für die Kontaktfläche von außen genietet (Kreis), beim alten Unterbrecher (rechts) gibt es keine Halterung und die Kontaktfläche ist direkt an das Unterbrechergestell geklebt.
    Am neuen Untertbrecher sind demnach 4, am alten Unterbrecher jedoch nur 3 Plättchen im Kontaktberteich. Dies hat zur Folge, dass die Nase des neuen Unterbrechers nicht mehr so weit nach oben steht und vom Polrad kaum noch berührt wird, wodurch der Unterbrecher nicht auf 0,4 mm Maximalöffnung einstellbar ist sondern immer nur kleiner.

    Und nun die große Frage, was kann ich machen, wo bekomme ich alte Unterbrecher her?
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  12. #12
    Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    09.05.2009
    Beiträge
    3.337

    Standard

    Hm.. ich habe auch den neuen Unterbrecher immer auf 0.4mm eingestellt bekommen. Ist evtl bei deinem Unterbrecher die nase bereits verschlissen? Hast du den Pinsel mit Unterbrecheröl versehen?
    Schwalbe mit Alarmanlage? --> http://bit.ly/VKh4rI (geht wieder!)

  13. #13
    Zahnradstoßer Avatar von O-1199
    Registriert seit
    21.02.2009
    Ort
    Kurmark
    Beiträge
    818

    Standard

    Ich mache morgen mal zwei Fotos von ner Grundplatte mit dem alten und mit dem neuen Unterbrecher. Da sieht man anhand des Langloches sehr gut, dass der neue Unterbrecher nicht maximal verstellbar ist, weil links die Rücklichtspule im Weg ist. Beim alten Unterbrecher hingegen geht es (schmalerer Kontaktflächenbereich).
    Der Pinsel ist geölt.
    Nen schönen Gruß aus der Kurmark wünscht Marcel

  14. #14
    Kettenblattschleifer Avatar von falk205
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    berlin Hellersdorf
    Beiträge
    712

    Standard

    Hi,

    Mitunter kann man die Grundplatte so verschieben das der Unterbrecher weiter öffnet.
    Ich öle nicht mehr, nur noch BOSCH Fett unter die Nase.


    solong...

  15. #15
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Wenn man "verschieben" kann, heißt das, dass die Grundplatte nicht mehr sauber in ihren drei Zentriernasen sitzt. Dann wird's wirklich krank, eine saubere Einstellung hinzubekommen, zumal die Verschiebbarkeit dann auch noch einen Einfluss hat auf die erzeugten Zünd- und Lichtspannungen.

  16. #16
    Kettenblattschleifer Avatar von falk205
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    berlin Hellersdorf
    Beiträge
    712

    Standard

    Hi,

    Der Einfluß auf die Erzeugung von Spannung ist zu vernachlässigen.
    Die Grundplatte liegt auch wieder an der richtigeren Stelle wenn der Unterbrecher
    wieder richtig öffnet.

    Natürlich kann auch der Nocken verschlissen sein.


    (Hab schonmal zwei E-Zündanlagen zu liegen für Leute die die Schnauze voll haben
    von der U-Zündung.)



    solong...

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterbrecher?
    Von Johannes_meyer im Forum Technik und Simson
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 26.04.2006, 15:53
  2. Unterbrecher
    Von matthias007 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.09.2005, 12:04

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.