+ Antworten
Ergebnis 1 bis 13 von 13

Thema: Unterbrecher funkt, trotz neuen Kondensators


  1. #1
    Son
    Son ist offline

    Registriert seit
    29.08.2010
    Beiträge
    3

    Standard Unterbrecher funkt, trotz neuen Kondensators

    Guten Tag die Damen und Herren,
    ich bin in diesem Forum gänzlich neu und habe direkt mal eine Frage, die hier hoffentlich nicht schon tausend Mal gestellt/beantwortet worden ist- zumindest habe ich sie hier noch nicht gefunden....Also:
    Ich habe gestern in der Zündanlage meiner KR51/2 E (Baujahr 83) den Kondensator gewechselt, da mein Unterbrecher wie verrückt gefunkt hat. Der Kondensator war (natürlich) neu, der Einbau war unproblematisch, er ließ sich mit mäßig starken Daumendruck in die Grundplatte schieben; soweit -sogut; allein, nach Montage des Polrades funkte der Unterbrecher immer noch! Zwar nicht mehr so stark - aber dennoch deutlich. Gibt es neben der Möglichkeit, daß ich (ob neu, oder nicht) einen defekten Kondensator eingebaut habe, noch eine andere Erklärung?
    'Wäre dankbar für jeden Tipp!
    LG Kjell

  2. #2
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    26.05.2010
    Ort
    Bad Lauterberg im Harz
    Beiträge
    39

    Standard

    wechsle am besten den unterbrecher und schau nach ob es dann immernoch so ist

    mfg buggy

  3. #3
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hall Kjell,

    die andere Möglichkeit wäre, dass der Kondensator keinen ordentlichen Kontakt hat. Entweder auf der Masseseite oder am Kabel.

    Peter

  4. #4
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    Zu 100% verschwindet der Funke auch mit funktionierendem Kondi nicht. Aber es sollte wesentlich weniger sein. Nur ab und zu statt dauernd. Und kleiner.

  5. #5
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Nicht selten geht der gerade eben neu eingebaute Kondensator gleich wieder kaputt, wenn man die Schraube (o. Mutter) für das Kabel zur fest anbrummt. Dann dreht sich der eingegossene Wickelkondensator in seinem Gehäuse mit und ist so gleich wieder am Arsch. Also neuen Kondi kaufen, einsetzen und dann die Schraube o. Mutter nur mit Gefühl anziehen.
    Raus aus der EU ! - Her mit der D-Mark ! - Sofort !

  6. #6
    Flugschüler Avatar von Christian K
    Registriert seit
    16.05.2010
    Ort
    Ostseeküste
    Beiträge
    288

    Standard

    überprüf auch mal den Abstand der Zündkerzenelektroden. wenn der nicht stimmt funkt es auch stärker. der muss auch 0,4 mm haben.
    4186 km mit der Schwalbe durch Skandinavien: wayup.jimdo.com

  7. #7
    Chefkonstrukteur Avatar von Matthias1
    Registriert seit
    23.03.2007
    Ort
    im Landkreis Meißen
    Beiträge
    2.649

    Standard

    Zitat Zitat von Buggy Beitrag anzeigen
    wechsle am besten den unterbrecher und schau nach ob es dann immernoch so ist
    Nö. Was soll der Unterbrecher dafür können?
    Die Dummen haben das Pulver nicht erfunden. Aber sie schießen damit.

  8. #8
    Son
    Son ist offline

    Registriert seit
    29.08.2010
    Beiträge
    3

    Standard

    Vielen Dank für die Kommentare!
    Den Unterbrecher habe ich mir angeschaut. Sieht gut aus, keine Höcker etc., habe ihn also wieder eingebaut (zumal auch gerade kein anderer zur Hand ist). Die Mutter des Kondensators behaupte ich gefühlvoll angezogen zu haben, die Kontakte sind kabelseitig okay. Massekontakt bekommt der Kondensator doch durch seinen Kontakt mit der Innenwandung der Grundplatte, oder? Ich glaube, daß ich ihn bei der Montage ein bis zwei Millimeter zu weit nach vorne durchgeschoben habe, so daß er motorseitig nicht ganz bündig mit der Grundplatte abschließt - aber sollte das ein Problem sein?
    Elektrodenabstand Zündkerze überprüfe ich morgen und berichte dann.
    Gruß und schönen Abend!

  9. #9
    Restaurateur Avatar von y5bc-der alte Sack
    Registriert seit
    27.08.2007
    Ort
    Rodenberg
    Beiträge
    2.326

    Standard

    meines wissens nach gibt es mehrere qualitäten von den dingern. die billigsten gehen schon vom scharf anschauen kaputt.
    manche kennen mich, manche können mich

  10. #10
    TO
    TO ist offline
    Restaurateur Avatar von TO
    Registriert seit
    13.01.2009
    Ort
    Rodgau/Bad Kreuznach
    Beiträge
    2.218

    Standard

    meines wissens nach gibt es mehrere qualitäten von den dingern. die billigsten gehen schon vom scharf anschauen kaputt.
    Das sind die mit der weißen, undurchsichtigen Vergussmasse.

  11. #11
    Chefkonstrukteur Avatar von Bär
    Registriert seit
    03.06.2009
    Ort
    Nürnberg
    Beiträge
    2.682
    Blog-Einträge
    12

    Standard

    Manchmal frage ich mich, was ich falsch mache... ich habe einfach keine Zündungsprobleme... Kurz nach dem Kauf meiner Schwalbe habe ich das "Wärmeproblem" beseitigt und seitdem läuft das Moped wunderbar. Der Kondensator hat 9 000km runter, genau wie der Unterbrecher, den ich nur einmal nachstellen musste.... Was mache ich falsch?
    Klaus-Kevin, lass das!

  12. #12
    Urgestein Avatar von Schwarzer_Peter
    Registriert seit
    04.11.2008
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    9.859

    Standard

    Du hast in der Ersatzteil-Qualitäts-Lotterie eben mal keine Niete gezogen.

  13. #13
    Son
    Son ist offline

    Registriert seit
    29.08.2010
    Beiträge
    3

    Standard

    Ich bin heute erst zu weiteren Maßnahmen gekommen. Es lag vermutlich an der Zündkerze. Nachdem sie gewechselt ward: kein Funken am Unterbrecher mehr!
    Leider nimmt der Vogel jetzt kein Gas mehr an. Vielleicht habe ich beim Kondensator wechseln (...) die Zündung verstellt. Mal schauen.
    Danke jedenfalls für Eure Ideen/Vorschläge.
    Gruß

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. unterbrecher funkt
    Von Schwalbentommi im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 28.07.2007, 15:16
  2. Motor säuft ohne anzuspringen trotz neuen Vergaser ab
    Von bmw419 im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.06.2007, 22:36
  3. Auspuff bläst am Zylinder trotz neuen Kupferdichtungen ab
    Von ThorstenS im Forum Technik und Simson
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 16.05.2007, 08:41

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.