+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 16 von 33

Thema: Unterbrecher verstellt sich immer wieder


  1. #1
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    44

    Standard Unterbrecher verstellt sich immer wieder

    Hallo Jungs und Mädels,
    habe das Forum schon durchsucht und auch versucht mit einzelnen Kontakt aufzunehmen, aber das scheint nicht zielführend zu sein.
    Deshalb mein Problem: Der Unterbrecher verstellt sich immer wieder von selbst. Wenn ich ihn dann Korrekt einstelle läuft sie wie in meinen feuchtesten Träumen. Der Unterbrecher ist neu(von MZ), allerdings trat das Problem erstmals mit dem alten Unterbrecher auf, den hab ich darauf ausgewechselt. Hab dann beim bereits dritten Einstellversuch versucht mit Kupferpaste den Pinsel zu schmieren, als das auch nix half hab ich es mal mit Motoröl versucht, hat wieder nichts geholfen, das selbe Problem trat wieder auf. Die Schraube setzt nicht auf dem Motorgehäuse auf, müsste den Unterbrecher also optimal fixieren. Es lässt sich auch kein Spiel an der Kurbelwelle feststellen.
    Langsam drehe ich durch.
    Ich hoffe ihr könnt mir den entscheidenden Tipp geben.

  2. #2
    Kettenblattschleifer Avatar von falk205
    Registriert seit
    19.11.2010
    Ort
    berlin Hellersdorf
    Beiträge
    712

    Standard

    Hi,

    Ein abgescherter Halbmond und nicht fest genug befestigtes Polrad verstellen gern mal den
    Zündzeitpunkt.

    solong...

  3. #3
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Ich denke eher, es sind deine Schmierversuche und -Materialien, die den Unterbrecher verschmutzt haben und ihn zu diesem Verhalten bewegen.
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  4. #4
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    44

    Standard

    Ich hab nach meinen Schmierversuchen selbstverständlich vor dem erneuten Auftragen alles gründlich gereinigt.
    Das mit dem Befestigen des Polrads ist auch so ne Sache, ist ziemlich frickelig mit dem Halteband, aber ich glaube nicht das es nicht fest genug ist bzw. war.
    Ich schau mir mal den Halbmond genauer an, vielleicht liegts daran.
    Danke Jungs

  5. #5
    Super-Moderator Chefkonstrukteur
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    Nähe Chemnitz
    Beiträge
    2.874

    Standard

    Bist Du Dir sicher zu wissen welche Funktion der "Halbmond" hat?

    qdae

  6. #6
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    44

    Standard

    Ja und du?

  7. #7
    Simsonschrauber Avatar von ElGonzales
    Registriert seit
    09.04.2012
    Ort
    Handorf
    Beiträge
    1.462

    Standard

    Im Zweifelsfall könnte man die Position des verstellbaren Teils des Unterbrechers auch mal exakt markieren/anreissen. Tritt hier von selbst eine Verschiebung ein (halte ich momentan für eher unwahrsch.) weiß man wenigstens wo anzusetzen ist.

    Es scheint ja noch nicht ganz klar zu sein, ob sich nun speziell der Unterbrecher oder allgemein der Zündzeitpunkt verstellt.
    Gruß, André (OMG jetzt auch mit Zschopower!!!1!)

  8. #8
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    44

    Standard

    Ok.
    Also die Grundplatte bleibt in der korrekten Position, ich hab immer wieder den Unterbrecher verstellen müssen damit sie wieder lief.
    Ich hab schonmal gehört, dass sich das Plastikteil des Unterbrechers so schnell abnutzt, dass deshalb der Zünzeitpunkt immer wieder nachgestellt werden muss. Allerdings kann ich mir das nicht vorstellen, dann müssten Späne oder kleine Brösel auffindbar sein, ich werde beim nächsten Testlauf trotzdem mal genau nachmessen.

  9. #9
    Museumsdirektor Avatar von Kai71
    Registriert seit
    28.03.2014
    Ort
    Bardowick
    Beiträge
    6.816

    Standard

    Wenn das Schmierfilz seinen Job richtig macht,
    hält so´n Unterbrecher schon ein bisschen länger.
    Ich bin nicht perfekt, aber ich arbeite dran.. ;)

  10. #10
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    44

    Standard

    Hab mal die Kurbelwelle fotografiert um mir von euch das Urteil über den Zustand des Halbmonedes einzuholen. Ist er in Ordnung oder schon verschlissen?
    Danke schonmal im voraus.
    IMG_20150531_145642.jpg
    IMG_20150531_145650.jpg

  11. #11
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    Hallo Gustav,

    das ist ok so.
    Vor der Polradmontage musst Du die Konusse der KW und im Polrad hochnotpeinlich entfetten.

    Peter

  12. #12
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    44

    Standard

    Danke für den Hinweis, ich denk dran.

    Noch eine zusätzliche Frage bei der ich eure Hilfe brauche:
    Wie wird der Unterbrecher korrekt befestigt?
    Schraubenkopf liegt auf Unterlegscheibe, Unterlegscheibe liegt auf Unterbrecher, Unterbrecher liegt auf Grundplatte, so ist es bei mir aktuell.

  13. #13
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Wie alt sind denn die Wellendichtringe? Ist schon eine ganze Weile her, daß ich zum letzten mal grüne gesehen habe....
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

  14. #14
    Zündkerzenwechsler
    Registriert seit
    27.01.2015
    Ort
    Augsburg
    Beiträge
    44

    Standard

    Das weiß ich leider nicht. Ich hab die Schwalbe seit ca. Januar.

    Noch eine zusätzliche Frage bei der ich eure Hilfe brauche:
    Wie wird der Unterbrecher korrekt befestigt?
    Schraubenkopf liegt auf Unterlegscheibe, Unterlegscheibe liegt auf Unterbrecher, Unterbrecher liegt auf Grundplatte, so ist es bei mir aktuell.

  15. #15
    Super-Moderator Urgestein Avatar von Zschopower
    Registriert seit
    04.06.2006
    Ort
    Ilsede-Oberg
    Beiträge
    16.251

    Standard

    So ist das auch richtig. Achte darauf, das der Unterbrecher auf der Unterseite seiner Grundplatte ein "Knubbelchen" hat, dass in ein Loch in der grossen Grundplatte fasst und dort den Drehpunkt bildet.

    Natürlich muss das Gewinde für die M 3 X 10 Schraube noch i.O. sein.

    Peter

  16. #16
    Museumsdirektor Avatar von H.J.
    Registriert seit
    22.06.2007
    Ort
    Pirmasens / Rheinland-Pfalz
    Beiträge
    5.936

    Standard

    Wie mußt du denn deine Grundplatte verstellen? Immer in die gleiche Richtung (rechts oder links herum)?
    Ändert sich der Unterbrecherabstand, also die 0,4 mm, auch?
    ...drum fange nicht elektrisch an, was man mechanisch lösen kann...

+ Antworten
Seite 1 von 3 1 2 3 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Unterbrecher verstellt sich...ratlos
    Von Markeem im Forum Technik und Simson
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 13.08.2014, 18:03
  2. Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 09.07.2014, 15:28
  3. Unterbrecher verstellt sich regelmäßig
    Von JJFlash im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.05.2014, 18:40
  4. Standgas hat sich verstellt
    Von Matsche im Forum Technik und Simson
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.09.2008, 11:45

Stichworte

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.