+ Antworten
Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Unterbrecherkontakt !!


  1. #1
    Tankentroster Avatar von Mint-Schwalbe
    Registriert seit
    23.04.2006
    Ort
    Köln
    Beiträge
    147

    Standard Unterbrecherkontakt !!

    Kann man die Öffnungsweite des U-Kontakts einstellen ohne das Polrad abzuziehen ??

    Gruß und Dank

  2. #2
    Tankentroster Avatar von Stagehand
    Registriert seit
    30.10.2005
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    196

    Standard

    Wenn Du Deine Kontackte richtig einstellen willst wirst Du nicht umhin kommen das Polrad ab zu machen.

  3. #3
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Soweit ich weiß, muß das Polrad beim einstellen des U-Kontaktabstandes drauf bleiben, da der Nocken, der den U-Kontakt öffnet, an dem Polrad sitzt. Das Einstellen geschieht durch eines der Löcher im Polrad - eine fummelige Aufgabe...
    Gruß aus Braunschweig

  4. #4
    Tankentroster Avatar von Mint-Schwalbe
    Registriert seit
    23.04.2006
    Ort
    Köln
    Beiträge
    147

    Standard !

    Dank Net-Harry..........

    ich probiere es mal nach Deiner Art...die Antworten gehen ja Meinungstechnisch schwer entgegengesetz !!

    Hat diese Winkelmethode Sinn ???

    Also noch Frage an Dich.

    U-Kontakt geschlossen bei 1,5 mm vor OT ?
    Und offen mit 0,4 mm beim OT ?
    Ist das so richtig ?

  5. #5
    Tankentroster Avatar von Stagehand
    Registriert seit
    30.10.2005
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    196

  6. #6
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von net-harry
    Registriert seit
    11.04.2005
    Ort
    Braunschweig
    Beiträge
    7.208

    Standard

    Hi,
    Bei der o.g. Beschreibung wird das Polrad deshalb demontiert, um die Primärspule vom Anschluß des U-Kontaktes zu lösen (nur dann kann man mit dem Durchgangsprüfer das Öffnen des Kontaktes messen). Zum Einstellen des Kontaktes wird das Polrad wieder montiert.
    Es steht dort auch, das die 0,4mm bei OT eingestellt werden sollen - in vielen Threads hier wurde aber betont, das die max. Öffnung nicht im OT statt findet - entscheidend ist, das die maximale Öffnung (egal wo) des U-Kontaktes 0,4mm betragen soll.

    Gruß aus Braunschweig

    PS:
    Die Winkelmethode kannst Du auch machen, wenn Du die 1,5mm vor OT nicht mit entsprechendem Fühler durch die Kerzenöffnung messen kannst oder willst. Dazu muß vom OT aus das Polrad exakt 18,5 Grad in Gegenuhrzeigersinn gedreht werden. Dazu am Besten auf einem Blatt Papier diesen Winkel aufzeichnen und so rund ausschneiden, dass Du ihn (bei OT) auf das Polrad kleben kannst - einen Strich nach oben, einen nach links, etwa 11 Uhr. Dann an der Position des letztgenannten Striches eine Markierung am Gehäuse machen und das Polrad zurückdrehen, bis der erstre Strich des Papiers an der Markierung steht - das sind dann 18,5 Grad - und jetzt muß der U-Kontakt gerade öffnen.

  7. #7
    Kettenblattschleifer Avatar von adrian82
    Registriert seit
    17.05.2004
    Ort
    Oslo, Norwegen
    Beiträge
    615

    Standard

    Moin,

    Zitat Zitat von net-harry
    Hi,
    Bei der o.g. Beschreibung wird das Polrad deshalb demontiert, um die Primärspule vom Anschluß des U-Kontaktes zu lösen (nur dann kann man mit dem Durchgangsprüfer das Öffnen des Kontaktes messen). Zum Einstellen des Kontaktes wird das Polrad wieder montiert.
    Noe, is doch viel zu umstaendlich. Mit nem halbwegs guten Multimeter kannst du zwsichen geschlossenem und geoeffneten Kontakt einen Unterschied von 1 Ohm feststellen (entspricht in etwa dem Widerstand der Primaerspule). Ich hab damit bei meiner S51 und bei meinem Star den ZZP so absolut exakt einstellen koennen, zusaetzlich ueberpruef ich die Kolbenstellung mit ner Messuhr. Dafuer hab ich auch nen super Zuendfunken.

    entscheidend ist, das die maximale Öffnung (egal wo) des U-Kontaktes 0,4mm betragen soll.
    Richtich, damit kontrolliert man im nachhinein, ob die Zuendeinstellung stimmt. Der Unterbrecher ist so einzustellen, dass er im genau ZZP oeffnet, das klappt bei mir immer ganz gut. Ich treff den immer so genau, so dass wenn ich das Polrad nur einen mue zurueckdrehe, der Kontakt geschlossen ist. Macht mit Messuhr und Multimeter richtig spass .
    Gruß aus Braunschweig
    Gruesse zurueck aus Berlin,

    Adrian

  8. #8
    Urgestein Avatar von Dummschwätzer
    Registriert seit
    22.04.2003
    Beiträge
    10.464

    Standard

    Zum Unterbrecherabstand einstellen muß das Polrad bei der alten Schwalbe nicht unbedingt ab. Das geht durch die Löcher des Polrades. Zum Zündung einstellen muß es aber schon runter, es sei denn, man hat statt der Zylinderkopf-Befestigungsschrauben mit Schlitz einfach Sechskantschrauben zur Befestigung der Grundplatte eingebaut. Die kann man dann auch trotz montiertem Polrad mittels Maulschlüssel anziehen oder lösen.

    Zum Zündung einstellen: (grobe Erläuterung)
    1)Unterbrecher so einstellen, daß der bei seiner weitesten Öffnung genau 0,4mm offen ist.
    2) Dann den Kolben auf 1,5 mm (bzw.1,8 bei M501-Motoren) vor OT einstellen. (z.B. mit Meßuhr oder Meßschieber)
    3) Jetzt die gelockerte Grundplatte so verdrehen, daß der Unterbrecher gerade so beginnt sich abzuheben. (aufpassen, daß sich das Polrad (und der Kolben) dabei nicht mit bewegt!)
    4) Grundplatte festziehen.
    5) ZZP nachprüfen mittels Stanniolpapier oder Kontrollampe (mit Batterie).
    6) nötigenfalls Abrißmaß korrigieren und alles noch mal neu einstellen.

    Alles verstanden?

    Fragt ruhig, ihr sollt ja was lernen.
    Ich kenn mich aus!

  9. #9
    Flugschüler Avatar von Markus-KR51/1
    Registriert seit
    20.03.2007
    Ort
    Minden
    Beiträge
    298

    Standard

    hey

    ne frage für dumme!

    ich schreibt immer von unterbecherabstandt einstelln...soweit schön und gut
    wie und womit stellt ihr den den ein??

    bitte helft mit auch wenn ich dumm bin

    mfg markus
    mfg
    markus

  10. #10
    Super-Moderator Museumsdirektor Avatar von totoking
    Registriert seit
    05.04.2007
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    5.944

    Standard

    schau dir mal den unterbrecher auf der grundplatte an: es ist ein kleines plastikteil, welches man ahnlich einer wäscheklammer einige millimeter öffnen kann. betrachtet man sich dessen befestigung genauer, stellt man fest, dass es eine schlitzschraube gibt, die man lösen kann. außerdem gibts noch zwei kleine "nasen" am unterbrecher, sodass man ihn bei gelöster schraube mithilfe eines geeigntet großen schraubendreher verstellen kann.
    Angehängte Grafiken

  11. #11
    Kettenblattschleifer Avatar von torsten
    Registriert seit
    13.05.2003
    Ort
    Chemnitz
    Beiträge
    535

    Standard

    Also ich lass dsa Polrad sowohl zum Zündung einstellen als auch zum Unterbrecher eintsellen drauf. Ich löse die Mutter auf dem Utnerbrecher (das geht auch mit Fingerspitzengefühl durch das Polradfenster) und mach das Kabel da ab. Dann mach ich da ne Messleitung dran und die ans Multimeter. Das stelle ich dann auf Durchgangsprüfung, es piept also dann, wenn der Unterbrecher zu ist (anderes Kabel ist natürlich an Masse). Dies funktioniert, weil man ja das Polrad nicht ewig weit drehen muß, deswegen kann man auch das Kabel durch das Polradfenster legen.

  12. #12
    Simsonfreund
    Registriert seit
    01.06.2007
    Ort
    Schweiz
    Beiträge
    1.912

    Standard

    Zitat Zitat von totoking
    ...welches man ... einige millimeter öffnen kann.
    Oder besser gesagt weniger als einen halben Milimeter. Sonst stimmt die Einstellung nicht

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Unterbrecherkontakt
    Von Moz im Forum Technik und Simson
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 22.10.2006, 13:44
  2. Am Unterbrecherkontakt...
    Von Schwalby im Forum Technik und Simson
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.07.2005, 23:56
  3. Unterbrecherkontakt
    Von messju im Forum Technik und Simson
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.06.2004, 14:24

Berechtigungen

  • Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
  • Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
  • Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.